KunstNet uses Cookies. Details.
  • Hilfe!

  • Jolia
    Jolia Hilfe!!
    Hallo ihr Lieben,
    Es tut mir Leid, dass ich hier son "Was sagt ihr zu meinen Bildern" "Brauche Rat zur Mappe" thread erstelle aber ich brauche wirklich Hilfe !
    Ich bin neu hier, 19 Jahre und mache gerade Abitur.
    Da ich in meinem Bekanntenkreis keinen kenne der sich für Kunst interessiert geschweige denn Ahnung hat wende ich mich an euch. Ihr scheint mir ja schon eine kompetente ehrliche Truppe zu sein.
    Ich möchte mich jetzt für bildende Kunst bewerben ( an welcher Uni traue ich mir gar nicht zu sagen ..) Habe meine Mappe so gut wie fertig muss nur noch angefangene Arbeiten beenden.
    Hab sie innerhalb von 3 Monaten erstellt (durch schule wenig Zeit) Davor hab ich immer schon gemalt aber nie ernsthaft als ich mich mehr und mehr mit dem Thema Kunst beschäftigt habe, stieg der Wunsch als Künstlerin tätig zu sein von Tag zu Tag immer mehr. Dass ich es also wirklich will ist nicht die Frage .. nur ob meine Arbeiten auf ein Talent hinweisen ? Dass ich nicht angenommen werde ist mir klar, aber kann man sagen dass ich total Hoffnungslos bin ? Ich würde mich selbst wie ein Vulkan momentan beschreiben ich merke dass etwas in mir brodelt und die Bilder meiner Mappe sind nur kleine Funken und ich hoffe die große Lava wird irgendwann auch aus mir rauskommen..
    Also ich würde gerne einfach eure Meinungen zu meinen Bildern hören.. da diese ja meist sehr hart und ehrlich sind freue ich mich dass ich dann noch n Ansporn bekomme ;) .. kann das “Oh du kannst so toll malen natürlich wirst du angenommen“ nicht mehr hören..

    Achso und noch was: was hat das eigentlich mit dem „schieben“ auf sich ?^^
  • efwe
    efwe

    ... Ich würde mich selbst wie ein Vulkan momentan beschreiben ich merke dass etwas in mir brodelt und die Bilder meiner Mappe sind nur kleine Funken und ich hoffe die große Lava wird irgendwann auch aus mir rauskommen..

    das koennte der richtige zustand sein ;) dein statement gefaellt mir- hab mir auch ein paar sachen von dir angesehen-
    und glaube, dass du durchaus chancen haben muesstest- also bei mir auf jeden fall- bei dieser einstellung ...
    -mach ruhig weiter . und alles gute!
    Signature
  • Jolia
    Jolia
    Danke danke das freut mich echt!
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • efwe
    efwe
    bedanke dich bei dir- du hattest die arbeit :)
    und lass nur das beste von dir gelten ...das ist das einzige gesetz das einen weiter bringt- also das ist meine ansicht- ciao
    Signature
  • eppap
    Wenn deine Zeichnungen aus ganz eigener Idee und
    außerkunstunterrichtlichem Antrieb entstanden sind,
    empfehle ich: weiter Zeit damit zu verbingen.
    Am Besten mit allen Mitteln: vom Zimmermannsbleistift
    über das Stück Kohle bis zur kleinen Tuschefeder.
    Das lohnt.
  • eirelagkrap
    Hallo Jolia,
    du solltest sagen, wo du dich bewerben möchtest.
    Für deine Arbeiten brauchst du dich nicht zu schämen.
    Allerdings erscheinen es mir noch recht wenige für eine Mappe zu sein.
    Falls du noch Stapelweise andere Sachen: Skizzen, Photos, Experimente Bilder zu Hause hast, (auch wenn sie dir selbst gar nicht so gut gefallen), würde ich empfehlen, sie auch zu zeigen damit wir etwas zum Auswählen haben.
    Ein paar Arbeiten würde ich gerne rauslassen, bzw. auf ein Blatt zusammenfassen z.B die Portraitfotos von den Chinesen halte ich für nicht so glücklich, da die Gefahr besteht, dass sie vor allem durch ihre Exotik wirken.
    Ein Großteil deiner Mappe besteht aus Portraits.
    Mir fehlen hier noch Portraitzeichnungen nach der Natur.
    Pappes vorschlag mit der Kohle und dem Zimmermannsbleistift möchte ich aufgreifen.
    Manchmal sind mir deine zeichnungen zu pingelig und zu "verziert"
    Mach auch mal schnellere, gröbere Skizzen
    ich denke, du bist auf dem richtigen Weg.
    Allerdings fürchte ich,, dass 3 Monate Vorbereitung noch viel zu wenig sind. Das muß noch weiter gehen.
    Wann mußt du die Mappe abgeben?

    Viele Grüße,
    klaus
  • Jolia
    Jolia

    bedanke dich bei dir- du hattest die arbeit :)
    und lass nur das beste von dir gelten ...das ist das einzige gesetz das einen weiter bringt- also das ist meine ansicht- ciao

    Danke das ist ein guter Rat :)

  • Jolia
    Jolia

    Wenn deine Zeichnungen aus ganz eigener Idee und
    außerkunstunterrichtlichem Antrieb entstanden sind,
    empfehle ich: weiter Zeit damit zu verbingen.
    Am Besten mit allen Mitteln: vom Zimmermannsbleistift
    über das Stück Kohle bis zur kleinen Tuschefeder.
    Das lohnt.

    Ja natürlich ist das alles außerhalb des Kunstunterrichts entstanden. Danke für deinen Rat ich werde auf jeden Fall mehr Zeit damit verbringen und versuchen verschiedenste Techniken zu nutzen. LG Jolia


    Hallo Jolia,
    du solltest sagen, wo du dich bewerben möchtest.
    Für deine Arbeiten brauchst du dich nicht zu schämen.
    Allerdings erscheinen es mir noch recht wenige für eine Mappe zu sein.
    Falls du noch Stapelweise andere Sachen: Skizzen, Photos, Experimente Bilder zu Hause hast, (auch wenn sie dir selbst gar nicht so gut gefallen), würde ich empfehlen, sie auch zu zeigen damit wir etwas zum Auswählen haben.
    Ein paar Arbeiten würde ich gerne rauslassen, bzw. auf ein Blatt zusammenfassen z.B die Portraitfotos von den Chinesen halte ich für nicht so glücklich, da die Gefahr besteht, dass sie vor allem durch ihre Exotik wirken.
    Ein Großteil deiner Mappe besteht aus Portraits.
    Mir fehlen hier noch Portraitzeichnungen nach der Natur.
    Pappes vorschlag mit der Kohle und dem Zimmermannsbleistift möchte ich aufgreifen.
    Manchmal sind mir deine zeichnungen zu pingelig und zu "verziert"
    Mach auch mal schnellere, gröbere Skizzen
    ich denke, du bist auf dem richtigen Weg.
    Allerdings fürchte ich,, dass 3 Monate Vorbereitung noch viel zu wenig sind. Das muß noch weiter gehen.
    Wann mußt du die Mappe abgeben?

    Viele Grüße,
    klaus


    Hallo Klaus vielen Dank für deine Antwort! Die hilft mir echt weiter. Ja ich hab noch einiges, was aber auch echt nicht gut ist aber werde es trotzdem mal hochladen. Ja die Portraitfotos der Chinesen finde ich auch nicht so, aber da ich nicht viel hatte (nur 3 Monate daran gearbeitet) müssen sie als Lückenfüller fungieren befürchte ich. Ja an mehr Naturstudium hatte ich auch schon gedacht und werde mich nochmal daran setzen .. ein wenig hab ich ja schon. Dass ich gröbere Skizzen machen sollte ist ein guter Vorschlag, das sollte ich auf jeden Fall tun nur hatte ich mich daran irgendwie noch nicht rangetraut, weil ich Angst habe dass ich mich so nicht deutlich ausdrücken kann. Und ich würde auch schneller vorankommen.
    Ja wann muss ich die Mappe abgeben haha das ist das Problem. Am 31.März aber ich sitze Tag und Nacht an meiner Mappe also werde ich schon irgendwie auf meine 20 Arbeiten kommen. Ich will mich an der Udk bewerben was ja total utopisch ist aber ich mag einfach die Weise wie sie agieren und muss zugeben dass der Standort Berlin eine nicht allzu kleine Rolle gespielt hat. Außerdem ist es für eigentlich alle Hochschulen zu spät bei den meisten musste man sich schon im Januar bewerben. Also ja meine Chancen stehen sehr sehr schlecht aber danke dass ihr findet ich sei auf dem richtigen Weg das zeigt mir wenn ich nur mehr Zeit investiere (was ich machen werde um mich nächstes Jahr wieder zu bewerben) dass ich eine Chance hätte. Vielen Dank !! LGJolia

  • eirelagkrap
    Hallo,

    ich hab mir das mit der UdK ja schon gedacht.
    Z.B. Frankfurt und Düsseldorf kämen meines Wissens noch.
    Wen du an der udK abgibst musst du damit rechnen, dass deine Mappe dort erstmal 6 Wochen liegt, bevor sie überhaupt angesehen wird.
    Bis du dann Bescheid weißt und deine Mappe wieder in den Händen hältst, dürfte es für die meisten Hochschulen tatsächlich zu spät sein.

    Ich würde es trotzdem tun. Sieh es einfach als Probelauf.
    Rechne einfach schon mal damit, dir ein Jahr zu nehmen, in dem du dich wirklich intensiv auf deine Mappe vorbereitest.
    Es ist sowieso der totale Irrsinn, das während der Vorbereitung auf das Abi zu versuchen.
    Die Vorbereitungszeit wird auch für dich eine tolle Zeit sein, in der du viel
    für dich klären wirst.
    Mappe machen heißt auch Zeit zur Selbstfindung, Selbstverwirklichung.
    Mach keine Arbeiten als Lückenfüller rein.
    Es wird dir überhaupt nichts bringen.

    Ich denke, du bist für eine 19 jährige Abiturientin sehr weit mit deinen Arbeiten.
    Ich denke, es wird trotzdem noch nicht reichen. (Aber gib die Mappe ab)
    Du brauchst jetzt viel Zeit zum intensiv arbeiten und Gleichgesinnte, die dich motivieren, mit dir arbeiten, mit dir über deine Arbeiten streiten.
    Such die dir.
    Es ist auch möglich an der Udk angenommen zu werden,
    und wenn du dich reinkniest, schaffst du das nächstes Jahr.

    Klaus
  • adenatsac Hallo Jolia
    ich kann, was Klaus sagt, nur unterstreichen!
    Vor einigen Jahren kam meine Nichte wegen ihrer Mappe zu mir. Sie wollte sich an der Uni in HH-Mundsburg berwerben
    Sie hatte nur wenige Arbeiten, aber ein Thema, welches sie sich als roten Faden vorgenommen hatte.
    Das Thema "Augen".
    Einen ganzen Tag lang diskutierten, zeichneten wir, machten Brainstorming über diese Thema, zeichneten wieder.
    Abends waren wir beide erschöpft aber glücklich, denn es hat uns sehr viel Spaß gemacht.
    Meine Nichte war zeichnerisch, obwohl zwei Jahre älter, lange nicht so weit wie du es bist, .Und ich zweifelte damals insgeheim daran, dass sie es schafft.
    Sie gab also ihre Mappe ab und flog am nächsten Tag nach New York, wo sie einen Job als Au pair antrat.
    Während ihres einjährigen Aufenthalts im Ausland kam die Zusage der Uni.
    Es ist also wichtig, trotz des nötigen Ernstes, sich eine gewisse Distanz und Leichtigkeit zu bewahren, mit der frau an die Sache heran geht.
    Hätte sie eine Absage erhalten, dann hätte sie es erneut versucht.
    Ach ja: Inzwischen ist sie schon längst fertiig mit dem Studium und schlägt sich mühsam durch, denn als Mediengestalterin verdienst du wenig, weil die Konkurenz riesig ist und nur die allerbesten Leute wirklich gut verdienen.
    Dein Weg wird nicht leicht, aber er wird mit hoher Wahrscheinlichkeit sehr erfüllend und beglückend sein.
    Liebe Grüßer an dich und *Daumandrück*;-))
  • Gris 030
    Gris 030
    woher dieser drang kommt, unbedingt sofort nach der schule kunst zu studieren....
    Signature
  • Jolia
    Jolia
    Vielen Dank für deine Antworten sie helfen mir wirklich weite und ermutigen mich. Ja ich werde mich dieses Jahr intensiv ium meine Mappe kümmern und freue mich auch scon darauf weil mir schon die 3 Monate viel Freude bereitet haben.

    Ich habe jetzt auch ein paar Kohlezeichnungen gemacht wie mir geraten wurde. Wie dieses:

    Ist allerdings garnicht meine Stärke.. trotzdem mit rein ?
    Achso und kommt es eigentlich schlecht an wenn man meistens von Fotos abmalt ?
  • Jolia
    Jolia
    Mh ich würde es Urbedürfnis nennen..
  • efwe
    efwe

    ... Achso und kommt es eigentlich schlecht an wenn man meistens von Fotos abmalt ?

    abgesehen davon- so hilft dir ein skizzenbuch gewaltig-- alles zeichnen ...
    Signature
  • ppokneklaF
    efwe das bringt doch nichts.. ;)
  • Jolia
    Jolia
    Mh ich verstehe nicht ganz ^^
  • ppokneklaF
    nein das mit den skizzenbuch passt schon
  • ho55
    ho55 drücke dir die daumen
    dies ist wohl der erste thread, bei dem ich klaus voll und ganz zustimmen kann, er hat alles richtig analysiert und seine tipps werden dich weiterbringen. aber auch efwe hat einen wichtigen punkt angesprochen, arbeite mehr nach der natur, bei zeichnungen besonders. bei gemälden ist das weniger wichtig, bei zeichnungen kommt aber die perspektivische verzerrung der linse voll zum tragen und sie wirken leicht "falsch". für dein zartes alter bist du schon ganz gut entwickelt, zeichnerisch natürlich. wünsche dir viel glück für morgen und wenns nicht klappt, weitermachen, nochmal versuchen, du bist noch jung.
    Signature
  • seiltaenzer
    seiltaenzer
    Viel Glück - ich drück die Daumen!
  • eirelagkrap




    Achso und kommt es eigentlich schlecht an wenn man meistens von Fotos abmalt ?

    Es ist anders.
    Durch das abzeichnen oder abmalen von Photos behindert man meiner Erfahrung nach schlicht seinen eigenen Lernprozess. Bestimmte Erkenntnisse über Räumlichkeit, Farbe und Bildaufbau kann man nicht über das Photo gewinnen.
    Es kommt schlecht an, wenn einem ein malerisches Farbverständnis, Verständnis für Räumlichkeit im Bild und Abstraktionsvermögen fehlen.

    Klaus

  • Page 1 of 2 [ 30 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures