KunstNet uses Cookies. Details.
  • SEHESCHULE

  • heinrich SEHESCHULE
    Hiermit eröffne ich hier eine "SEHESCHULE"...
    Nicht nur für die Künstler, die selber Kunstwerke erzeugen,
    sondern auch für jeden, der Bilder gerne mag...
    Von mir aus... nicht nur gemalte, gezeichnete Bilder...
    Auch Fotos, Videosequenzen, oder Screenshots...
    Wir können hier alles besprechen....
    Erste zwei Punkte:
    1. Was sehe ich?(Inhalt, Komposition usw.)
    2. Wie ist es gemacht? (Technikfragen).
    Vielleicht kommen andere Punkte hinzu...
    Wir versuchen zusammen ein bestimmtes Bild
    "neu zu erschaffen"... Vom Anfang bis zum Ende...
    :-}
    Signature
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • eppap Ahoi !!
    Ich sehe: es geht voran.

    ---------------- Ergänzung:
    1.a) Was glaube ich gesehen zu haben.
    1.b) Augen zu, Kopf schütteln.
    2.) Was sehe ich wirklich. Was kann ich wirklich sehen.
  • Vincents_Ohr
    Vincents_Ohr
    Die Wahrheit sieht man eh nur mit dem Herzen.
    Signature
  • heinrich
    Ich sehe: es geht voran.

    ---------------- Ergänzung:
    1.a) Was glaube ich gesehen zu haben.
    1.b) Augen zu, Kopf schütteln.

    2.) Was sehe ich wirklich. Was kann ich wirklich sehen.


    Ja, ja inklusive, so zu sagen...

    Aber "gefällt mir" oder nicht...das ist zweitrangig...

    :-}

    Signature
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian
    Ich sehe was, was Du nicht siehst.

    Nein, allen Ernstes, wie tief soll dies reichen? :)

    Das Beispielbild zum Beispiel.

    Ich sehe im gesamten unteren Bildbereich, im Wechsel hell- und dunkelblaues, mit einem Tick zum Grünen, grobes, recht gleichmäßig knittriges, horizontales Farbrauschen, zur Mitte hin feiner und gleichmäßiger werdend, zu einem einheitlichen Farbton verschmelzend, und an dessen Ende im unteren mittleren Bereich, in der rechten Bildhälfte, von der Mitte ausgehend, zwei mit ihrer Basis horizontal anliegende, blaugraue, annähernd stumpf dreiecklige Flächen, zuerst eine kleine, dann eine größere, gefolgt von einem holprigen Band gleicher Tönung, flacher als das kleine Dreieck, umgeben von viel weiterem Blau in ganzer Bildbreite, leicht gräulich und zärtlichst rötlich angehaucht auf Höhe dieser Flächen bis leicht darüber, gefolgt von rötlich bis zartgrünlich, zunehmend klarerem Blau zum oberen Rand der Abbildung hin.
    Dazu kleine Ansammlungen von nahezu weißen und graublaueren Unstimmigkeiten, rundlichen Klecksern und Tupfern, auf der blauen Fläche im linken oberen Bildbereich, sowie in ganzer Breite des Bildes auf Höhe der Dreiecke sich aus dem Graublau entwickelnd,.
    Die imaginäre Trennlinie zwischen unterem und oberen Bildbereich ist nicht perfekt horizontal, sondern steigt am rechten Ende minmalst nach rechts an.
    Links und rechts auf Höhe der imaginären Trennlinie und darüber hinaus reichend sind noch drei bis vier dunklere grau bis schwarze, winzig kleine Flecken zu erkennen, zwei davon länglicher Form und auf der rechten Seite vor dem Band angebracht.

    Und wenn jemand nach dieser Beschreibung malt, ohne das Bild auf dem die Beschreibung beruht gesehen zu haben, und das Ergebnis stark abweicht von dem Bild, war entweder oder sowohl als auch die Beschreibung nicht gut genug, nicht verständlich genug, nicht ausreichend beschreibend.

    Hey, irgendwo is ne Grenze, o.k.?
    Signature
  • schroedinger
    schroedinger o
    präferiere hörschule!
    :)
    Signature
  • eppap
    Das Beispiel von Xabu hat auch gleich
    das alte Problem mit drin: Blau - Grün.
    Und Buntgrau.
  • heinrich
    🔗

    Freitag sitzt am Strand und kuckt Löcher in die Luft...
    Da kommt Robinson und fragt:

    -Und? Was gibt's heute?
    -Ach, immer das gleiche... Meer-TV...

    :-}

    Viele Künstler können oder wollen nicht verstehen,
    wie bohrend langweilig die Wasserlandschaften sein können...

    Dieses Bild habe ich ausgewählt,
    weil es hängt von meiner Laune ab,
    was ich dort sehen will...

    Ich kann das Land am Horizont ausblenden
    und mir denken, das ich hier ganz alleine bin...

    Oder ich kann das Land wieder einblenden,
    und mir denken, das ist ein Trugbild, eine Sinnestäuschung
    das nie erreicht wird...
    Das es erscheint nur so...

    Der Fotograf hat mir meine Freiheiten gelassen...
    Ich denke auch , er wollte das Bild auch nicht groß bearbeiten ....

    Signature
  • heinrich
    https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/7/70/Albrecht_D%C3%BCrer_099.jpg

    Zum Anlass des Tages...Frohes Ostern und so...

    :-}

    Das Bild "Das Rosenkranzfest" ist schon fast totrestauriert und übermalt worden...
    aber...es leuchtet durch alle Zestörung hindurch...

    Die Maria mit dem Kinde...
    ("das göttliche Weiblichkeit und die Kirche" - Symbol)
    die fromme Seite der Weiblichkeit thront hier machtvoll in der Mitte...

    Die zentrale Figuren sind am Kopfbedekungenverteilen...

    Zwei kleine Putten senken eine prAchtvolle Krone auf Maria Haupt nieder...
    zwei weitere Putten halten einen purpurnen? einen grünen? Vorhang in den Himmel empor...

    Maria zur Seite knien links der Papst Julius II,
    rechts Kaiser Maximilian....

    Das Jesuskind krönt Julius II...
    Maria legt dem Kaiser einen Kranz aus Rosen auf den Kopf...

    Zu ihren Füßen begleitet ein Engel das Fest auf seiner Laute...

    Jetzt kommen kleinere Figuren...
    demütig auf den Knien:

    der Kardinal Grimani,
    der seinen Kranz vom heiligen Dominikus empfängt,

    Mitglieder der Familie Fugger und andere...

    Auch sich selbst hat Dürer dargestellt....
    Wer sucht, der findet...
    :-}

    "Ein Fest für das Auge"
    unzerstört, sollte es gewesen sein...

    Und als Kontrast dazu:

    Marie Akron

    Was sehen wir?
    Signature
  • schroedinger
    schroedinger seltsam...e
    seheschule.
    was lernt man hier?

    ich sehe die


    cloud.
    :)
    Signature
  • heinrich
    Schrödi...
    kuck mal da...

    http://www.geo.de/reisen/community/bild/regular/296624/Wasser-Wolken-Himmel.jpg

    Meinst du die Wolke?
    :-}

    Oder die Verschlüsselungstechnik?
    Signature
  • eppap
    Mir fällt gerade ein:
    eine gar nicht so schlechte Sehvorschule
    wäre diese Möglichkeit mit zu wirken Bilder
    einzuordnen. Hier.
  • heinrich
    Na dann...
    Jetzt zur Technik...
    Ich weis nicht ,
    ob Schrödi es weiß...
    aber bis zum 15. Jahrhundert haben die Künstler
    ihre Bilder mit Frischeierbodenhaltug Tempera gemalt...

    Dann kam das Öl...

    Zu Beginn des 15.Jahrhunderts,
    haben Gebrüder van Eyck die alte Eigelbmaltechnik verbessert.

    http://vlaamseprimitieven.vlaamsekunstcollectie.be/sites/vlaamseprimitieven/files/imagecache/sabammax/fotos/nieuws/aanbidding.jpg


    Sie haben eine Emulsion mit Öl in ganz neuer Weise genutzt...
    Und das Geheimnis mit sich ins Grab genommen...

    Natürlich sieht man diese Emulsionseffekte nicht auf dem Bildschirm...

    Dürer hat diese Technik benutzt
    und sie in seinen Briefen beschrieben...

    Das muss man aber am Original beobachten...
    Ich habe das schon mal gemacht...
    Von 10 cm Abstand...
    Leider ohne Lupe...

    :-}

    Das ist eine Sehschule!
    Wo man jeden Strich sieht...

    Signature
  • heinrich
    Die Aufgabe war...
    Das Bild soll leuchten...
    So ungefähr wie hier...


    Schiffsuntergang

    Dafür hat Dürer seine Farben
    jeden Morgen neu frisch und selbst gerieben...
    Er vermischte sie mit Leinöl,
    das vorher 4-5 Tage
    praller Sonne ausgesetzt war...
    Zum Eindicken...
    :-}
    Signature
  • eppap
    Warum nennt sich Dürer auf kn Hamann ??
  • schroedinger
    schroedinger cOOl
    heinrich.
    auch rembrandt hatte eier ...
    :)

    und cloud meint diese schöne datenwolke.
    Signature
  • Page 1 of 2 [ 37 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures