KunstNet uses Cookies. Details.
  • Alle Kunst ist Intuition?

  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian Alle Kunst ist Intuition?

    Neustart auf Seite 4


    Im folgenden, bis Seite 4, der erste Anlauf und Versuch der Auseinandersetzung mit Thema und Interview:

    Alle Kunst ist Intuition?

    […]Dass Intuition dem Bauch entspringt und weniger dem
    Kopf, ist nicht mehr als eine Redensart, die einen Gegensatz
    andeuten soll. Ich ziehe Joseph Beuys vor, der gesagt
    hat: „Ich denke sowieso mit dem Knie.“[…]


    […]Kunst kommt von Kunst, nicht von Können:[…]

    […]Ich halte die seit der Moderne vertretene Theorie, dass Kunst immer eine Regelverletzung sein muss, immer einen „Neuigkeitswert“ besitzen muss, in der Praxis für übertrieben.[…]

    Axel Heil im Interview mit Jana Nolte, im oben verlinkten Artikel, in HaysWorld 01/2013, S. 22/23
    Signature
  • Roderich
    Roderich
    nicht verkrampfen, fliesen lassen - am ende kommt ja das hirn aus dem bauch.
    ...und der bauch aus dem bauch aus dem bauch.
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian
    Artikel lesen ist Pflicht ;)
    Ist recht kurz.
    Spricht ich ein paar gute Punkte an, die Kunst und Kunststudium aus- und interessant machen, und dieses von den rudimentären Grundlagen, Zeichen- und Malkursen, etc., abhebt.
    Signature
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • Roderich
    Roderich
    abgesehen von dem verweisen auf Beuys, ein interessanter artikel.
    Beuy, Christo - die Boll's und Wood's der kunstszene - mögen sie bald in vergessenheit geraten.
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian
    Wie kommst Du zu dieser Aussage?
    Oder ist es reines Bauchgefühl? ;-)

    Hast Du Dich schon einmal in einem Kunstwerk von Christo bewegt?

    Ich hatte die Gelegenheit, die verpackte Pont Neuf zu überqueren und den verpackten Reichstag zu umrunden.
    Das vermittelt Dir durchaus eine weitergehende Erfahrung von Akustik, Haptik, Räumlichkeit, Proportion, von Wirklichkeit.
    Schwer zu beschreiben, wenn nicht selbst erlebt.

    Und Beuys. Nicht Dein Ernst, oder? :)
    Auch dieser wird nicht in Vergessenheit geraten.

    Vieles von dem was heute selbstverständlich erscheint, geht auf Künstler wie Beuys zurück.

    Mein Bauchgefühl ;-)

    Die Werke und den Einfluss von Beuys und Christo mit denen von Uwe Boll und Ed Wood zu vergleichen ... etwas grotesk, oder? :)

    Aber o.k., Salz in die Suppe.
    Signature
  • Roderich
    Roderich
    mein voller ernst!
    und ich glaube er besteht auf seinen doktor titel. ;)
    Signature
  • eppap
    Die jungen Generationen der Kunst.Eliten
    beginnen ihren langen Marsch durch die
    Intuitionen ??

    Höhöhöhö !!! (dreckig)
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian
    Magst Du das noch weiter ausführen Paul ? :)
    Junge Generationen?
    Kunst.Eliten?
    Marsch?
    Intuition?

    Dreck?

    :)
    Signature
  • eppap
    Geführt ?? Das kann ich mir plastisch
    vorstellen. Ganze Generationen dem
    Dämonen Handheld geopfert und der
    Rest kann durchaus einfach nur chillen
    geführt werden.

    Aber nein, ich mag das nicht weiter
    ausmalen. Um deine Frage zu beant-
    worten.
  • Roderich
    Roderich
    ausmalen kam nach den strich.
    husch ----- wusch.
    outline - inline.
    lineares chaos auf der dachterrasse. :)
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian

    Schade Paul, also auch nur Bauchgefühl.
    Plastische Chirurgie. :)
    Handheld?
    Dämonen?
    Bist Du religiös?

    Handhelds gehören sehr bald der Vergangenheit an.

    Ausführen: erläutern, darlegen.

    Hast du vielleicht doch einen klitzeklitzeklitzekleinen Bezug zum ersten Post versteckt?
    Und ich meine keinen Bettbezug und auch kein Leichentuch.
    Bezug im Sinne von Beziehung, sich auf etwas beziehen, einen Zusammenhang herstellen.
    Mein Gott ist die deutsche Sprache Kacke. :D

    Signature
  • Roderich
    Roderich
    handhelds gehören bald der vergangenheit an? wie kommst du denn darauf?
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian
    Ausmalen auf dem Strich?
    Husch Wusch, In and Out?
    Gummitwist, Hexenspiel?
    Signature
  • _redeorhcs das schweift jetzt ab
    ich tendiere seit einer weile dazu, schoepfung fuer ein
    synonym fuer mangelnde information oder auch schlechtes
    gedaechtnis zu halten. mein (un)glaube hat dabei
    wesentlich mit dem (vielleicht uebermaessigen) gebrauch
    des internets zu tun: ganz egal was ich denke, ein anderer
    hat es schon vor mir gedacht, was ich schreibe, zeichne,
    irgendeiner irgendwo war schon da, war schneller,
    ausgefeilter, konsequenter. und falls doch mal nicht,
    habe ich nur wieder falsch gegoogelt.

    das kuenstlerbild des aus sich selbst schoepfenden
    genius passt mir nicht mehr in die zeit. ich packe es
    in das 20. jahrhundert, eine zeit in der die menschen
    mitunter die dollsten dinge glaubten. zum beispiel dass es
    auf der anderen seite des mondes spannendes zu sehen
    gebe, dass sich verlieben ein unerklaerliches mysterium sei,
    dass zu schnelles fahren im offenen wagen zu einer
    lebenslang anhaltenden gesichtsverzerrung fuehre.

    ich gehe davon aus dass der mensch, wie mein rechner,
    nur das wieder ausspuckt, was vorher irgendwie in ihn
    -bewusst oder unbewusst- hineingekommen ist. dass
    der mensch das, was er an information mit sich traegt,
    nur immer wieder neu ordnet, verwebt, zerschneidet,
    die moeglichkeiten durchkombiniert.

    das genom ist laengst entschluesselt, das komische
    tier verliebt sein fast auch, und die intuition macht es
    vermutlich auch nicht mehr lang. (ja und zugegeben:
    ich illustriere gerade an einem artikel herum, in dem es
    um den nachweis geht, dass man die hirne von
    saeugetieren mit den hirnen anderer saeugetiere
    fernsteuern kann. /grusel)
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian
    Wir schweifen und zwar ab (Muhahaha, überschnitten :)).

    Roderich, du glaubst doch nicht allen Ernstes, dass so ein unbequemes, nur mit zwei Händen zu bedienendes, unhandliches, klobiges Teil das Ende der Entwicklung ist.
    Signature
  • Roderich
    Roderich
    nicht auf dem strich, innerhalb des strichs.
    wo es ein innen gibt - muß es doch auch ein außen geben?
    wird mobil nicht immer populärer?
  • Roderich
    Roderich

    Wir schweifen und zwar ab (Muhahaha, überschnitten :)).

    Roderich, du glaubst doch nicht allen Ernstes, dass so ein unbequemes, nur mit zwei Händen zu bedienendes, unhandliches, klobiges Teil das Ende der Entwicklung ist.


    nein - aber die nachfolger werden wohl noch eine weile handhelds bleiben.
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian
    Ja eben. Weitaus mobiler wird es werden.
  • eppap
    Kommen schon die headhelds ??
    Sind die Handhelden umsonst ge-
    opfert worden ??

    Es steht Alles in meinem ersten post
    in diesem thread, was ich dazu zu
    sagen habe.
    Eräutert:
    Intuition und multi.gadget.Sucht schließen
    sich aus. Und wenn ich so herum gucke,
    in den Quadranten da draußen, dann
    fällt es mir täglich wieder auf, daß sich
    viele viele viele, zu viele Leute den Borg
    angeschlossen haben zu scheinen. Fern-
    bildlich verklausuliert gesprochen. Das ist
    deren Entscheidung, geht mich Nichts an.
    Von Intuition und Kreativität dann noch zu
    sprechen, ist dann allerdings ein Fehler.

  • Roderich
    Roderich
    borg gibts dann bei ikea.
    sei auch du borg - sei einer von uns.
    gamen mit online zwang.
  • Page 1 of 6 [ 116 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures