KunstNet uses Cookies. Details.
  • Kunstnet-Anmeldung

  • onillorF
    Also wenn jemand, für den ich ein Bild gemalt habe sagt, dass es total bescheuert aussieht ist das ja ok.
    Wenn ich jemanden persönlich kenne und ihm gegenüber stehe kann man auch ungehobelt seine Meinung sagen.
    Ich bin der Meinung einem Fremden gegenüber sollte man respektvoll sein - so haben mir das zumindest meine Eltern beigebracht.
    Das hat jetzt gar nichts mit sensibel zu tun - ich selbst nehm auch kein Blatt vor den Mund wenn´s drauf ankommt.
  • sennaK_ecurB
    ja respekt dem fremden gegenüber ja. aber nicht dem bild. wenns mist ist ist´s mist
  • onillorF
    Ja schon, aber man kann ja auch schreiben: Mir gefällt dein Bild nicht, weil......
    Einfach nur: "Das ist Mist" find ich persönlich nicht gut. Ich bin der Meinung dass solche Kommentare unnötig sind weil sie dem Künstler gar nichts bringen.
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • Daxt3r
    Daxt3r
    gut, aber wenn ein bild richtig schlecht aussieht sag ich besser gar nichts dazu, als es stundenlang auseinander zu nehmen. dafür is mir meine zeit echt zu schade. ich schau mir sowieso nur bilder an, die mir "gefallen".
    Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben. - A. EinsteinKunst = "Das, was übrigbleibt, nachdem alles an ihr bis ins letzte analysiert worden ist.“Martin KesselKunst = "Das Bemühen, neben der wirklichen Welt eine menschlichere Welt zu schaffen.“André MauroisKunst = "Eine Lüge, die uns die Wahrheit erkennen läßt.“Pablo Picasso
  • siku
    Ja, dass der "Helfer" dann der Buhmann ist denk ich mir.... dass ist schade.
    Was nützt es dem Künster wenn seine evtl. nicht so tolle Arbeit weichgespült und schöngeredet wird... dass ist doch nicht Sinn und Zweck der Kommentarfunktion.
    Ich finde, wenn man sich hier schon die Zeit nimmt seinen Senf dazuzugeben, sollte das ehrlich, respektvolll formuliert und hilfreich sein.

    hier wird von Bildkritik etwas Unbestimmtes erwartet. Sie soll hilfreich, höflich, weiterführend sein...
    Was soll den kritisiert werden? Ich nehme jetzt als Beispiel die Hortensien.
    Bemerkungen wie schön, gut gelungen usw. sind angemessen, sie entsprechen dem Bild.
    D.h. nicht, das die Malerin hier bereits ihr Ziel erreicht hat. Die gesamte Komposition wirkt hobbymäßig: es fehlt ein inspirierender Bildhintergrund auf dem die Malerin die Komposition weiter aufbaut, außerdem Licht und Schatten, die Bildräumlichkeit wirkt einfältig. Kurzum: der ganze Bildaufbau müsste anders aufgefasst werden, um hier eine andere Kritik als "schön" und gut gelungen anzubringen. Das Bild ist gut gelungen Auf der Ebene, auf der es sich befindet, inspiriert es den Betrachter aber zu keiner weiteren Äußerung, weil mit schön oder gelungen hier einfach alles gesagt ist.

    Wahrscheinlich wird mein Beitrag wieder mal angemistet, mit dem Argument, das hier gern als letzte Verteidigung aufgefahren wird: stell erst mal selbst was ein, ehe du andere kritisierst. -
    Aber es sollte doch höflich eine ehrliche Meinung geäußert werden.

    Manuela was würde passieren, wenn ich meine Bildbeschreibung unter dem Bild platziert hätte, würdest du das wirklich wollen, oder soll ich dein Bild doch lieber nicht schön reden?
    Du hast hier extra ein eigenes Thema eröffnet, also musst du auch differenzierte Antworten hinnehmen (die dir wahrscheinlich nicht so gut in dein Konzept passen), denn sonst würde dieser Thread genauso unwichtig werden, wie die Bemerkungen schön, gut gelungen.

    Mich erinnert die hier geäußerte Kritik an den Bildkommentaren, an "maulende" Galeristen, die zum Künstler sagen: können Sie nicht mal etwas anderes, neues machen - und dann später das Ergebnis kommentieren: so habe ich mir das nicht vorgestellt, die "alten Sachen" waren doch besser. Wenn man von einer Sache so ungefähre Vorstellungen hat, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass man vom Ergebnis enttäuscht wird, das gilt auch für die Bildkritik.

  • onillorF
    Natürlich würde ich solche Kommentare vorziehen. Du kannst das gerne auch posten.
    Zudem halte ich mich jetzt nicht für eine ausgezeichnete Künstlerin, jedoch weiß ich dass meine Bilder (ich rede jetzt von den Auftragsarbeiten) den Leuten gefallen und ihnen ein Lächeln auf´s Gesicht zaubert - das ist es was ich erreichen möchte und das macht mich widerum zufrieden und glücklich.
    Schließlich haben sie bei mir etwas in Auftrag gegeben weil ihnen mein Stil gefällt, der eben einfach ist.
    Gegen Kommentare wie "das ist sehr schön" kann man nichts einwenden - sie sind einfach, aber motivierend. Das ist doch für einen Künstler auch wichtig.
  • cobolt
    cobolt
    "Woran willst du erkennen, ob einer kreativ ist oder nicht?"
    "Wenn jemand selber schreibt dass er nur zum kucken da ist und nichts kreatives macht....."

    Der Hinweis sei erlaubt, dass das Internet hier keine Aufschlüsse darüber gibt, wie Personen wirklich sind und womit sie sich jenseits des Internets beschäftigen. Es ist weltfremd zu glauben, das anhand irgendeiner Bilderchen-Ansammlung (oder dem Fehlen dergleichen) beurteilen zu können.

    Die Beurteilung von Kreativität ist erfahrungsgemäß sehr unterschiedlich, d.h. Leute, die 150 Blumen-, Pferde-, Wiesen-, Urlaubs-Picts posten sind nach dem Maßstab anderer Leute, alles andere als kreativ - für Leute, die z.B. so etwas nicht können, ausgesprochen kreativ.

    Leute, die nichts posten haben evtl. ihre Gründe dafür, die jenseits von kreativen Fähigkeiten liegen, z.B. weil Lobby-Truppen diese Werke ohnehin in minutenschnelle wegschieben, oder weil diese Site nicht den eigenen Stil repräsentiert, was am optischen Schwerpunkt der hier Aktivsten liegt. Oder die Möglichkeit der Präsentation nicht geeignet ist für die eigenen Sachen, z.B. weil Darstellungen zu klein oder entsprechende Möglichkeiten gar nicht gegeben sind. Oder reines Schauen einfach die schnellste aller Aktivitäten ist und die Zeit nicht für Sites dieser Art verwendet wird. Und ... und .... und....

    Auf einer öffentlichen Site für everybody lassen sich solche Dinge allerdings nicht vermeiden und nur durch Admin-Tätigkeiten regulieren, was ohne Zweifel auf die beschworene "Freiheit im Internet" zurückfallen würde. Das hier ist weder ein Schulungs-, noch ein Betreuungszentrum und genau wie im Leben vor der Tür, ist das Leben keine Pralinenschachtel, wo ich mir die gewünschten Sorten einfach rauspicken kann. Das gilt notgedrungen auch für Umgangsformen, Aktionen und Ausdrucksweisen (und ich meine hier nicht, die gelegentlich zelebrierte Verbalhauerei, sondern die ganz normale Art zwischenmenschlicher Kommunikation. Selbst da, ist die Kreativität ziemlich breit, hrhrhhr).

    Niemand sollte so naiv sein zu glauben, dass die Reaktion des unmittelbaren Umfeldes auf seine/ihre Arbeiten hier automatisch auch gilt, nur weil man dabei im heimischen Wohnzimmer sitzt.

    Nur so als Anmerkung.
    Wer sich definiert, schränkt sich ein.
    (Frei nach Oskar Wilde)
  • sennaK_ecurB
    und es fällt immer wieder auf, dass die richtigen perlen selbst von den größten trollen verschont bleiben
  • cobolt
    cobolt
    Das sind die Ruhigsten, Und die wissen auch warum.
    Signature
  • onillorF
    Schöner abschließender Satz Bruce :)
  • absurd-real
    und es fällt immer wieder auf, dass die richtigen perlen selbst von den größten trollen verschont bleiben


    :,,)
    Signature
  • kceierdsednur

    Das sind die Ruhigsten, Und die wissen auch warum.

    lustig. dieser kommentar lässt dezent offen, welche gattung gemeint sein könnte.
  • kceierdsednur ----

  • kceierdsednur
    zitat:
    "Also wenn jemand für den ich ein Bild gemalt habe sagt dass es total bescheuert aussieht ist das ja ok - schließlich bezahlt man dann Geld dafür."

    aaahhhahahahahahahahahahaaaaaaaaaaaaaaa......
    wow!
  • absurd-real
    Wenn z.B. jemand schreibt das ein Bild totaler Mist ist hilft das doch nicht. Kritik ist ja gut - aber man sollte dann auch schreiben was man verbessern könnte an der Technik, Ausdruck usw. Man ist ja denk ich hier um Tipps von denen zu bekommen die sich auskennen.

    Vielleicht kennt derjenige sich ja so gut aus, das er weiß dass es keinen Sinn machen würde bei dem Bild weitere Hilfestellungen zu erteilen. Weiß man´s?!
    Wenn das Bild nun mal wirklich verdammt mies ist, was willst du da noch für Tipps geben?
    Wie will man das bewerkstelligen, wo fängt man an, wo sollen die Tipps enden?
    So was wie "Schön" oder "hast du toll gemacht" ist doch viel heuchlerischer und hilft demjenigen weiß Gott noch weniger als eine ehrliche Meinung, die den Schaffenden auf den Boden der Tatsachen bleiben lässt.
    Wenn du anderer Meinung bist, ist doch gut. Wenn der vermeintliche "negative und sinnlose Kritiker "alleine dasteht, auch gut. Dann kannst du einfach weiter malen wie bisher. Denn, die Meinung zählt doch eh nicht. Da er in deinen Augen ja als sinnlos kategorisiert wird.
    Signature
  • kceierdsednur
    Wenn jemand selber schreibt dass er nur zum kucken da ist und nichts kreatives macht.....

    jemand, der "nur" zum gucken hier ist, hat meine fast grenzenlose hochachtung. (nicht nur wegen des dicken fells)
    :-)
    btw: wenn jemand sogar Selber schreibt, (also nicht kopiert) ist das creativer, (heutzutage fast schon kunst) als irgendwas zum xten male nochmal zu pinseln.
  • Michael Dübler
    Es kommt immer darauf an, ist die Kritik nicht konstruktiv aber negativ- dann ist soetwas nicht so schön.
    Es war mir in der Schule vergönnt einen Lehrer zu haben, welcher mir die Schwachstellen aufgezeigt hat, doch dabei sachlich geblieben ist(was mit Sicherheit nicht einfach war).
    Man sollte auch bedenken das noch kein Meister vom Himmel gefallen ist und das neben Talent oft auch Übung eine Rolle spielt.
    Ich urteile nicht, wenn mir ein Bild nicht gefällt, dann ignoriere ich es oder gebe Tips, wenn ich dazu in der Lage bin.
    Sicher lerne ich auch von welchen, die besser sind, oder lasse mich von ihnen inspirieren.

  • sennaK_ecurB
    das meiste wurde gsagt. ist ein bild von grundauf hässlich, weiß majn nicht wo man anfängt..stimmt. dazu kommt noch dass es doch sehr unfair ist gegen hard workern die viel arbeiten, arme schweine sind und sich dann noch anhören müsste, man könne auch so toll zeichen, weil man ein pferdekopf gut hin bekommt. es ist ne frage des respekts der sache an sich
  • Laciritpe absurd..
    spricht ein absolut reales Wort und Cobolt hat wie immer recht. Wenn hier ehrlich - miese Worte fallen oder das Sternesammeln wider Erwarten ausbleibt, musst Du hier eben stark werden und zu Deiner Kunst (die Du ja speziell für hier ausgesucht hast, weil du sie wohl hofftl zeigenswert findest) stehen.
    Das heißt aber letztlich auch, dass Du streichelnde Lobesreime dann auch nicht überbewerten kannst. Wie bereits gesagt, gib Dein Bestes aus Dir selbst heraus und das nicht mit dem Ziel, hier im Wochenecho zu erschallen.

    Was hilft es Dir, wenn ich zu dem Kommentar `mies´ hinzufüge: "ich mag keine Bordercollies, oder was soll der trollige Hund im rechten Bildrand? Ich wäre da eher in Richtung abstrakt gegangen und oben links hätte ich dringend einen neongelb-karierten Akzent gesetzt?
    Effektiv ist das genau so unerheblich wie: "Das ist der absolute Wahnsinn, anmutende Kulisse virtuos in Form & Farbe umgesetzt. Süßer Hund ;D"
  • Laciritpe Deswegen...
    ist ja auch das Bewertungssystem so schön: *... LG
  • Page 2 of 3 [ 51 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures