KunstNet uses Cookies. Details.
  • Wo bitte ist denn...

  • Roderich
    Roderich
    es gibt wirklich eine menge kunstwerke die frei von politik sind und scheinbar politische kommen ganz leicht ohne ihrer aussage zurecht, guernica von picasso zum beispiel ,oder sogar krieg und frieden von dix ist alleine visuell schon lebensfähig.
    Signature
  • grebrepS_itaK
    Lieber Roderich,

    ich gehöre glücklicherweise zu den Menschen, für die gar nichts zwingend ist. Mir ist es völlig gleichgültig, welche Partei regiert. Wenn es mir in Deutschland nicht mehr gefällt, packe ich meinen Kram und ...
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian

    Signatur und Datum nicht vergessen auf den Machwerken,
    Machen Sie mal keine Aussage Herr Aetzschmied.

    🔗
    Signature
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • deimhcsztea
    Beste Frau Sperberg,
    wenn ihr Glück Sie - durch den Untergang der Demokratie auf weiter Flur zum Beispiel - im Stich lassen sollte, könnte es so enden. daß Sie zwar einpacken aber es keinen Ort gibt, wo man Sie auspacken lassen wird.
  • Roderich
    Roderich

    Lieber Roderich,

    ich gehöre glücklicherweise zu den Menschen, für die gar nichts zwingend ist. Mir ist es völlig gleichgültig, welche Partei regiert. Wenn es mir in Deutschland nicht mehr gefällt, packe ich meinen Kram und ...


    nomaden-brandroder-einstellung

    Signature
  • grebrepS_itaK
    Zitat Wilhelm Busch: "Gar sehr verzwickt ist diese Welt, mich wundert´s, dass sie wem gefällt."
    Mein Lebensmotto: Nicht so viel sabbeln, sondern machen oder sein lassen. Ich verabschiede mich jetzt von Ihnen, Herr Aetzschmied, Sie haben heute Abend aetzend dafür gesorgt, dass einigen Mitmenschen nicht langweilig wurde. Ich backe jetzt Mandel-Ahorn-Muffins, das ist irgendwie auch eine Art Kunst, denn manchmal fallen sie zusammen - soll an zu viel Backpulver liegen, behaupten manche, aber ich bin mir da nicht so sicher.
    Ich wünsche Ihnen, dass sie Sonntagabend mit dem Wahlergebnis zufrieden sind und glücklich einschlummern können.

  • deimhcsztea
    Ich wünsche Ihnen, Frau Sperberg,
    ein glückliches Backerlebnis und sollten Ihre Muffins zusammenfallen, wie die Häuser einer bombardierten Stadt, so läßt sich das unglückliche Ergebnis mit einer pastellfarbenen Tischdecke sicher auf die positive Seite retten. Aber ich wünsche Ihnen, daß Ihre Mandel-Ahorn-Pläne voll aufgehen.
  • grebrepS_itaK
    Während ich zum Frühstück zwei meiner gestern gut gelungenen Muffins verschnabuliert habe, schweiften meine Gedanken zum gestrigen Abend zurück und ich überlegte kurz, ob Sie, lieber Herr Aetzschmied, vielleicht ein Schwippschwager, Alter Ego oder sonstiges von Herrn Otto I... sind? Nun ja, egal. Ich wünsche Ihnen auch zukünftig viel gute oder schlechte? Unterhaltung hier auf Kunstnet.
  • deimhcsztea
    ???? Frau Sperberg,
    was meinen Sie bitte damit? Bismarck? Otto I. ein Liudolfinger?
  • absurd-real
    "Nicht so viel sabbeln.." sagt sie die sich elenglang ueber muffins auslaesst..ähhh
  • yekalF

    Während ich zum Frühstück zwei meiner gestern gut gelungenen Muffins verschnabuliert habe, schweiften meine Gedanken zum gestrigen Abend zurück und ich überlegte kurz, ob Sie, lieber Herr Aetzschmied, vielleicht ein Schwippschwager, Alter Ego oder sonstiges von Herrn Otto I... sind? Nun ja, egal. Ich wünsche Ihnen auch zukünftig viel gute oder schlechte? Unterhaltung hier auf Kunstnet.


    Ich habe auch den Eindruck, dass es sich bei Kasi um eine multiple Persönlichkeit handelt, die hier mit ihrem anderen Ich schon unterwegs ist :-).
  • deimhcsztea

    Ich habe auch den Eindruck, dass es sich bei Kasi um eine multiple Persönlichkeit handelt, die hier mit ihrem anderen Ich schon unterwegs ist :-).

    Was Sie immer denken, Mitglied Flakey.
    Sie sind wohl ein Freund , eine Freundin einfacher aber fantastischer Erklärungen von Dingen, die so einer Erklärung gar nicht bedürfen. Sie spielen darauf an, daß ich hier und gerade jetzt vorgebe zu sein, was ich nicht bin - sondern ein schon länger hier seiendes Mitglied?? Das ist ungeheuerlich! Fragen Sie bitte beim Personal nach, die können Ihnen Auskunft geben.
  • Alle Beiträge anzeigen
  • Doktor Unbequem
    und mit dem Personal steht er auch noch im Bunde!!
    :))
    Ich tippe übrigens auf ex HvK
  • Alle Beiträge anzeigen
  • Doktor Unbequem
    back to toppic:

    die neuesten "Offenbarungen" machen es ja auch "ein wenig" problematisch, den Grünen eine Stimme zu geben.
    Auch in den 70ern war bereits bekannt, dass Pädophilie ´ne absolut üble Sache ist...
  • oeli
    oeli
    soweit ich weiß ist adolf, busch und die moslem brüder auch ganz legal und demokratisch an die macht gekommen. damit will ich nicht sagen ,das man nicht wählen soll, aber auf einen sockel stell ich die demokratie auch nicht.
  • deimhcsztea
    Die Demokratie ist der Sockel, das sähe auch zu blöde aus, die noch auf einen zusätzlichen Sockel zu stellen. Wie in einem Museum. Schon wieder die Vornamerei, Sie meinen mit 'adolf' wahrscheinlich diesen kleinen Gefreiten Hitler, ein böser Populist. Und wenn Sie der Meinung sind, daß der legal und demokratisch legitimiert an die Macht kam, die er dazu nutzte tun zu lassen, was seine Truppen taten, dann möchte ich das hiermit rigoros vom Tisch wischen, mein lieber oeli, oder meine liebe oeli.
    Lesen Sie mal darüber!! Anstatt Gerüchten und halbbackenen Fernsehdokumentationen ein halbes Auge, ein halbes Ohr zu schenken. Wenn die Gewinner der anstehenden Wahl im Februar den Reichstag anzünden würden, um sich dann von einem greisen Bundespräsidenten eine Generalvollmacht für jeden blutigen Unsinn geben zu lassen und das Parlament aushebeln, die Gewerkschaften vernichten und alle verfolgen würden, die sie gerade wollen, klingt das für mich nicht sehr nach einem Wählerauftrag.

    Ich wiederhole: lesen Sie!!!
  • otto_incognito
    otto_incognito
    ...ich überlegte kurz, ob Sie, lieber Herr Aetzschmied, vielleicht ein Schwippschwager, Alter Ego oder sonstiges von Herrn Otto I... sind? Nun ja, egal. Ich wünsche Ihnen auch zukünftig viel gute oder schlechte? Unterhaltung hier auf Kunstnet.


    Sehr geehrte Frau Sperberg
    dies zu Ihrer Aufklärung

    Otto

    Otto (Griechenland) (1815–1867), König von Griechenland (1832–1862)
    Otto (Burgund), Herzog von Burgund (960–965)
    Otto von Worms, Herzog von Kärnten (995–1004)
    Otto (Polen), Co-Herzog von Polen (1031/1032–1033)
    Otto von Savoyen, Herzog (1048–1060)
    Otto der Reiche, Herzog von Sachsen (1112–1114)
    Otto der Reiche, Markgraf von Meißen (1125–1190)
    Otto von Hohenstaufen, Pfalzgraf von Burgund (1190–1200)
    Otto das Kind, Herzog von Braunschweig-Lüneburg (1235–1252)
    Otto (Braunschweig-Göttingen) genannt der Milde, Herzog von Braunschweig-Lüneburg und Göttingen (1318–1344)
    Otto der Fröhliche, Herzog von Österreich (1330–1339)
    Otto (Kleve), Graf von Kleve (1305–1310)
    Otto (Lippe-Brake) (1589–1657), Graf von Lippe-Brake
    Otto (Ballenstedt) (1075–1123), Herzog von Sachsen
    Otto (Meißen) (1125–1190), Markgraf von Meißen
    Otto I.[Bearbeiten]
    Otto I. (HRR), der Große, deutscher König (936-973) und römisch-deutscher Kaiser (seit 962)
    Otto I. (Bayern), König von Bayern (1886–1916)
    Otto I. (Athen), Herzog von Athen (1205–1225)
    Otto I. (Bayern), Herzog von Bayern (1180–1183)
    Otto I. (Braunschweig), Herzog von Braunschweig (1235–1252)
    Otto I. (Braunschweig-Lüneburg-Harburg), Fürst von Lüneburg und Inhaber der Herrschaft in Harburg (1495–1549)
    Otto I. (Kärnten), Herzog von Kärnten, ist Otto von Worms (948–1004)
    Otto I. (Mähren), der Schöne, Herzog von Olmütz
    Otto I. (Meranien), Herzog von Meranien (1171/84–1234)
    Otto I. (Pommern), Herzog von Pommern (1295–1344)
    Otto I. (Sachsen) der Erlauchte, Herzog von Sachsen (880–912)
    Otto I. (Schwaben), Herzog von Bayern (976–982)
    Otto I. (Bentheim), Graf (1166–1208)
    Otto I. (Brandenburg), Markgraf von Brandenburg (1170–1184)
    Otto I. (Geldern), Graf von Geldern (1182–1207)
    Otto I. (Waldeck), Graf (1276–1305)
    Otto I. (Hessen), Landgraf von Hessen (1308–1328)
    Otto I. (Nassau), Graf von Nassau (1247–1290)
    Otto I. (Pfalz-Mosbach), Pfalzgraf (1390–1461)
    Otto I. (Rietberg), Graf (1313–1347)
    Otto I. (Schaumburg), Graf (1370–1404)
    Otto I. (Tecklenburg), Graf (1202–1263)
    Otto I. (Weimar), Graf von Weimar-Orlamünde und Markgraf von Meißen (1062–1067)
    Otto I. (Lebenau), Graf von Lebenau (1190–1205)
    Otto II.[Bearbeiten]
    Otto II. (HRR), deutscher König (973–983) und römischer Kaiser (seit 982)
    Otto II. (Schwaben), Herzog (1045–1047)
    Otto II. (Bayern), der Erlauchte, Herzog (1231–1253)
    Otto II. (Braunschweig-Harburg), Herzog (1528–1603)
    Otto II. (Braunschweig-Lüneburg), Herzog (1277–1330)
    Otto II. (Bayern), Herzog von Bayern (1061–1070)
    Otto II. (Pommern), Herzog (1413–1428)
    Otto II. (Mähren), der Schwarze, Herzog (1099–1126)
    Otto II. (Pfalz-Mosbach), Pfalzgraf (1461–1490)
    Otto II. (Habsburg), Graf (–1111)
    Otto II. (Brandenburg), Markgraf (1184–1205)
    Otto II. (Haslau) (* um 1195, † zwischen 13. Dezember 1287 und 5. Februar 1289)
    Otto II. (Bentheim), Graf (1248–1264)
    Otto II. (Geldern), der Lahme, Graf (1229–1271)
    Otto II. (Bentheim-Tecklenburg) († nach 1279), Graf von Bentheim, Burggraf von Utrecht, Graf von Tecklenburg
    Otto II. (Waldeck), Graf von Waldeck (1344–1369)
    Otto II. (Ravensberg) († 1244), Graf von Ravensberg
    Otto II. (Rietberg), Graf (1365–1389)
    Otto II. (Schaumburg), Graf (1426–1464)
    Otto III.[Bearbeiten]
    Otto III. (HRR), deutscher König (980–1002) und römischer Kaiser (seit 996)
    Otto III. (Bayern), König von Ungarn (1305–1308)
    Otto III. (Mähren), Herzog von Mähren-Olmütz (1122–1160)
    Otto III. (Braunschweig-Lüneburg), Herzog (1330–1352)
    Otto III. (Kärnten), Herzog (1295–1310)
    Otto III. (Pommern), Herzog (1451–1464)
    Otto III. (Brandenburg), Markgraf (1220–1267)
    Otto III. (Bentheim), Graf (1344–1364)
    Otto III. (Hoya), Graf (1383–1428)
    Otto III. (Burgund), Pfalzgraf (1234–1248)
    Otto III. (Ravensberg), Graf (1249–1306)
    Otto III. (Rietberg), Graf (1516–1535)
    Otto III. (Schaumburg), Graf (1492–1510)
    Otto III. (Waldeck) (Otto III. von Waldeck zu Landau; * um 1389, † 1458/1459), Graf („ältere Landauer Linie“ des Hauses Waldeck)
    Otto IV.[Bearbeiten]
    Otto IV. (HRR), von Braunschweig, deutscher König (1198–1218) und römischer Kaiser (seit 1209)
    Otto IV. (Bayern), der Abbacher, Herzog (1310–1334)
    Otto IV. (Kärnten), Herzog (1335–1339)
    Otto IV. (Braunschweig-Lüneburg), der Hinkende, Herzog von Braunschweig-Lüneburg (1434–1446)
    Otto IV. (Braunschweig), Herzog und Fürst von Tarent (1383–1398)
    Otto IV. (Brandenburg), Markgraf (1266–1308)
    Otto IV. (Burgund), Pfalzgraf (1279–1303)
    Otto IV. (Ravensberg), Graf (1306–1328)
    Otto IV. (Rietberg), Graf (1535–1552)
    Otto IV. (Schaumburg), Graf (1533–1576)
    Otto IV. (Waldeck) (Otto IV. von Waldeck zu Landau; * 1448 (1440/1441), † 1495), Graf („ältere Landauer Linie“ des Hauses Waldeck)
    Otto V.[Bearbeiten]
    Otto V. (Bayern), Kurfürst (1365–1373)
    Otto (V.) (Brandenburg)
    Otto V. (Braunschweig-Lüneburg), Herzog zu Braunschweig-Lüneburg (1464–1471)
    Otto V. (Schaumburg), Graf (1635–1640)
    Otto V. (Pfalzgraf von Bayern), Pfalzgraf von Bayern († 1156)
    Otto V. (Tecklenburg), Graf (1307–1328)
    Otto VI.[Bearbeiten]
    Otto VI. (Tecklenburg), Graf (1360/67–1388)
    Otto VI., Pfalzgraf von Bayern (1156–1180) ist: Otto I., Herzog von Bayern
    Otto VII.[Bearbeiten]
    Otto VII. (Pfalzgraf von Bayern), Pfalzgraf von Bayern (1180–1189)
    Otto VII. (Tecklenburg), Graf (1426–1450)
    Otto VIII.[Bearbeiten]
    Otto VIII. (Pfalzgraf von Bayern), Pfalzgraf von Bayern (1189?/1193–1209)
    Otto VIII. (Hoya), Graf 1575–1582
    Kirchliche Herrscher[Bearbeiten]

    Otto von Riedenburg († 1089), von 1061 bis 1089 Bischof von Regensburg
    Otto von Bamberg, Otto I., Bischof von Bamberg, Otto der Heilige (1102–1139)
    Otto von Freising, Bischof von Freising und Geschichtsschreiber (nach 1111–1158)
    Otto (Prag) (†1148), Bischof von Prag
    Otto (Eichstätt), Bischof von Eichstätt (1182–1196)
    Otto (Magdeburg), Otto von Hessen, Erzbischof von Magdeburg (1327–1361)
    Otto von Grandson († 1309), 1306 Bischof von Toul und von 1306 bis 1309 Bischof von Basel
    Otto von Ziegenhain, Erzbischof und Kurfürst von Trier (1418–1430)
    Otto I. von Oldenburg, Fürstbischof von Münster (1203–1218)
    Otto I. von Geldern, Fürstbischof von Utrecht (1212–1215)
    Otto I. von Lobdeburg († 1223), Bischof von Würzburg
    Otto I. von Minden (* wahrscheinlich 1225; † 1275), von 1266 bis 1275 Fürstbischof von Minden
    Otto VI. von Andechs (Otto II. von Bamberg; 1177–1196)
    Otto II. von Konstanz († 1174), von 1165 bis 1174 Bischof von Konstanz
    Otto II. von Lippe, Fürstbischof von Münster (1247–1259)
    Otto II. von Utrecht (Otto II. von Lippe; † 1227), Bischof von Utrecht
    Otto II. von Warburg † 1288, Abt von Kloster Werden
    Otto II. von Wettin († 1368; Otto von Leisnig), von 1366 bis 1368 Bischof von Minden
    Otto III. von Rietberg, Fürstbischof von Münster (1301–1306)
    Otto III. von Holland, Fürstbischof von Utrecht (1233–1249)
    Otto III. von Hachberg (1388–1451), von 1410 bis 1434 Bischof von Konstanz
    Otto IV. von Hoya, Fürstbischof von Münster (1392–1424)
    Nichtregenten[Bearbeiten]

    Otto (Merowinger), Hausmeier von Austrasien (?–642)
    Otto von Habsburg, ältester Sohn des letzten österreichischen Kaisers Karl I. (Österreich-Ungarn) (1912–2011)
    Signature
  • oeli
    oeli
    wollst du mir erzählen das die Mehrheit der Deutschen 39 nicht hinter Hitler stand ,HerrAetzeschmid?
  • deimhcsztea
    Hat denn dieser Hitler 1939 die Macht übernommen??

    Ich empfehle Ihnen: lesen Sie.
  • oeli
    oeli
    Hab ich das irgendwo geschrieben. 39 fing Hitler den Krieg an und die meisten standen immer noch hinter Hitler.Hätte es demoratische Wahlen gegeben hätte Hitler diese auch gewonnen. Und noch mal Hitler ist demokratisch an die Macht gekommen,er hat sie nur nicht mehr legal abgeben. Demokratie muss nicht umbedingt moralisch richtig sein. Es gibt nur zur Zeit keine bessere
  • Page 3 of 6 [ 105 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures