KunstNet uses Cookies. Details.
  • Die Datenschänder

  • cobolt
    cobolt
    Für das Kurzzeitgedächtnis hier die Zusammenfassung. NSA-Skandal: Von Merkels Handy, Muscular, NSA, GCHQ, BND, PRISM, Tempora und dem Supergrundrecht – was bisher geschah
    https://www.heise.de/newsticker/meldung/NSA-Skandal-Von-Merkels-Handy-Muscular-NSA-GCHQ-BND-PRISM-Tempora-und-dem-Supergrundrecht-was-bisher-geschah-2039019.html

    Die Schnüffelei von Google, Apple, Facebook und Co nicht mitgerechnet.
    Signature
  • nydalreV
    Für das Kurzzeitgedächtnis hier die Zusammenfassung. NSA-Skandal: Von Merkels Handy, Muscular, NSA, GCHQ, BND, PRISM, Tempora und dem Supergrundrecht – was bisher geschah
    https://www.heise.de/newsticker/meldung/NSA-Skandal-Von-Merkels-Handy-Muscular-NSA-GCHQ-BND-PRISM-Tempora-und-dem-Supergrundrecht-was-bisher-geschah-2039019.html

    Die Schnüffelei von Google, Apple, Facebook und Co nicht mitgerechnet.


    Was leider niemand bedenkt: Es gibt 2 ganz unterschiedliche Motivationen für einen Geheimdienst, jemanden abzuhören. Die erste betrifft das Abhören zur Gefahrenabwehr, z.B. durch Plazieren von Mikrophonen. Das ist nur bei 'Zielpersonen' gestattet, die sich hinreichend verdächtig gemacht haben. Innerhalb Deutschlands dürfen Menschen nur dann abgehört werden, wenn es eine entsprechende richterliche Verfügung im Einzelfall gibt. Die zweite Motivation heißt 'Spionage'. Alle souveränen Staaten, auch zutiefst demokratische, betreiben Spionage. Diese ist nicht per se schlecht, sondern bisweilen geeignet Kriege zu verhindern. Alle Geheimdienste der Welt nutzen für ihre Spionageinteressen Technik auf Höhe der Zeit. Wenn ein relevanter Politiker ein Nachrichtenmedium benutzt, dass theoretisch abgehört werden kann, dann wird es auch abgehört. Nicht nur von Amerikanern, sondern von allen, die Zugang bekommen. Das ist nicht verwerflich, sondern die legitime Berufsausübung der Mitarbeiter eines Nachrichtendienstes. Agenten spionieren, wie Busfahrer Busse fahren. Es ist ihr Beruf. Wenn Merkels Handy abgehört wurde, ist es eine Blamage für Merkel und den deutschen Nachrichtendienst. Es ist ein schlechter Witz, dass diese Frau über ein ungesichertes Handy kommuniziert und sensible Informationen ausländischen Geheimdiensten zuplappert. Sie sollte allein deshalb zurücktreten, wie damals Willy Brandt wegen Günther Guillaume.
  • Roderich
    Roderich



    Was leider niemand bedenkt: Es gibt 2 ganz unterschiedliche Motivationen für einen Geheimdienst, jemanden abzuhören. Die erste betrifft das Abhören zur Gefahrenabwehr, z.B. durch Plazieren von Mikrophonen. Das ist nur bei 'Zielpersonen' gestattet, die sich hinreichend verdächtig gemacht haben. Innerhalb Deutschlands dürfen Menschen nur dann abgehört werden, wenn es eine entsprechende richterliche Verfügung im Einzelfall gibt. Die zweite Motivation heißt 'Spionage'. Alle souveränen Staaten, auch zutiefst demokratische, betreiben Spionage. Diese ist nicht per se schlecht, sondern bisweilen geeignet Kriege zu verhindern. Alle Geheimdienste der Welt nutzen für ihre Spionageinteressen Technik auf Höhe der Zeit. Wenn ein relevanter Politiker ein Nachrichtenmedium benutzt, dass theoretisch abgehört werden kann, dann wird es auch abgehört. Nicht nur von Amerikanern, sondern von allen, die Zugang bekommen. Das ist nicht verwerflich, sondern die legitime Berufsausübung der Mitarbeiter eines Nachrichtendienstes. Agenten spionieren, wie Busfahrer Busse fahren. Es ist ihr Beruf. Wenn Merkels Handy abgehört wurde, ist es eine Blamage für Merkel und den deutschen Nachrichtendienst. Es ist ein schlechter Witz, dass diese Frau über ein ungesichertes Handy kommuniziert und sensible Informationen ausländischen Geheimdiensten zuplappert. Sie sollte allein deshalb zurücktreten, wie damals Willy Brandt wegen Günther Guillaume.


    deine leidenschaftslose analyse über motivation - ursache - wirkung, und deine generelle absolution sind ja herzzerreisend.
    Signature
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • nydalreV
    Das leidenschaftlich Unterkomplexe liegt mir eben nicht so.
  • Roderich
    Roderich
    mir scheint ebenso wenig wie sarkasmus. ;)
    Signature
  • cobolt
    cobolt
    Vor allen Dingen ist diese Haltung inhaltlich veraltet, wenn man ausblendet, worauf das alles heutzutage eigentlich hinausläuft. Nur mal zur Erinnerung:
    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/ueberwachung/ein-ueberwachungsselbstversuch-mein-digitaler-verrat-12637886.html
    Signature
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian
    Das ist nicht verwerflich, sondern die legitime Berufsausübung der Mitarbeiter eines Nachrichtendienstes. Agenten spionieren, wie Busfahrer Busse fahren. Es ist ihr Beruf.

    So betrachtet war auch das Aufdrehen des Gashahns die legitime Berufsausübung des Arztes im Vernichtungslager.
    Die Frage stellt sich, ob ich diese Legitimität anzuerkennen bereit bin.
    Natürlich nicht.

    Abgesehen davon: In welchem Zusammenhang die sich windenden Allgemeinplätze Deiner Ausführungen mit dem angesprochenen NSA Skandal stehen, erschließt sich mir nicht, es sei denn, ich darf sie als Versuch auffassen, auf umständlichem, missverständlichem Weg noch einmal explizit aufzuzeigen, dass die Spionagetätigkeit der NSA, lax formuliert, eben nicht durchgängig legitim war/ist.

    Signature
  • doowderf
    das war mir alles schon vorher klar. mich wunderts, dass es manchen leuten wundert
  • otto_incognito
    otto_incognito
    . Agenten spionieren, wie Busfahrer Busse fahren. Es ist ihr Beruf.


    Dieser Satz beinhaltet nichts, in gewisser Hinsicht ist er sogar falsch.
    Daß beide Tätigkeiten unter den Begriff "Beruf" fallen, ist wohl jedem klar :D
    Und das,"was leider niemand bedenkt", dürfte vielleicht nicht jedem, aber
    doch in breiteren Schichten der Bevölkerung bekannt sein.

    Signature
  • nydalreV
    das war mir alles schon vorher klar. mich wunderts, dass es manchen leuten wundert


    Natürlich ist dies auch Frau Merkel klar, daher auch die dezent moderate Empörung. Eine Performance für deutsche Anstands-wauwaus, die nicht begreifen, wie die Welt wirklich funktioniert. Politiker müssen für das Wählervieh Entsetzen heucheln, obwohl sie doch genau wissen, dass der deutsche Geheimdienst dasselbe macht, bzw. mit den Amerikanern zusammenarbeitet.
    Jeder intelligente Mensch weiß, dass dies der Grund ist, warum Herr Snowdan in dieser Sache nicht von einer deutschen Behörde als Zeuge vernommen werden konnte. Kein Politiker in der Regierung hat ein Interesse daran. Natürlich ist keiner von denen so dumm, zu glauben, das Internet ist nicht gründlich ausgespäht worden.

  • doowderf
    Na klar. Das sind ja auch keine "Freundschaften". Es gibt keine Freundschaften zwischen den Ländern. Es geht nur um polistische Vorteile und so wie mit allem wird Technik halt nicht nur zum Guten genutzt.
  • cobolt
    cobolt
    Ob politisch oder kommerziell - Überwachung ist inzwischen in vielen Dingen ein Milliardengeschäft. Auch bei uns.
    http://www.spiegel.de/netzwelt/web/sascha-lobo-ueber-vorratsdatenspeicherung-und-die-ueberwachungslobby-a-936903.html
    https://www.heise.de/newsticker/meldung/LG-Smart-TVs-spaehen-Nutzer-aus-2051973.html

    Blöd oder unfreiwillig paradox und komisch, wenn sich Politik und Wirtschaft dabei in die Quere kommen :)
    🔗
    Signature
  • Alle Beiträge anzeigen
  • Doktor Unbequem
    Und was wäre, wenn USA, BRD und UK nix mehr abhörten?
  • Alle Beiträge anzeigen
  • nydalreV

    Und was wäre, wenn USA, BRD und UK nix mehr abhörten?


    Nichts. Was soll dann sein? Dasselbe, wenn sie es tun. Vielleicht bekommst du Granufink Werbung zugeschickt.
  • nydalreV




    So betrachtet war auch das Aufdrehen des Gashahns die legitime Berufsausübung des Arztes im Vernichtungslager.



    Den Beruf des staatlich geprüften Vergasers gibt es in Deutschland nicht.
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian

    Ach komm, Verladyn gib's zu, Du willst mich bloß verladyn :D

    Der Spruch vom, das hätten wir ja alles schon gewusst, ist einer der dümmsten Klugscheißereien der letzten Monate, in der Tat.

    snip-------------------------------------

    Offensichtlich sind da nicht ausreichend qualifizierte deutsche Firmen tätig, die sich mit IT-Sicherheit und Kryptographie befassen.

    https://www.heise.de/newsticker/meldung/Die-Bundesregierung-und-der-sicherheitsindustrielle-US-Komplex-2063237.html

    Beim verlinkten Artikel der SZ kommt ne Apache Tomcat Fehlermeldung.
    Derlei nackte Servermeldungen sollten besser nicht nach außen gelangen ... doch gut zu wissen, dass sie Tomcat 6 verwenden ...

    Der verlinkte Artikel ist inzwischen mit folgendem URL zu erreichen:

    http://www.sueddeutsche.de/politik/geheimer-krieg-im-land-der-ahnungslosen-1.1838934

    Signature
  • nydalreV


    Ach komm, Verladyn gib's zu, Du willst mich bloß verladyn :D

    Der Spruch vom, das hätten wir ja alles schon gewusst, ist einer der dümmsten Klugscheißereien der letzten Monate, in der Tat.

    snip------------------------------------



    Ich verstehe leider kein Wort.
  • efwe
    efwe


    Der Spruch vom, das hätten wir ja alles schon gewusst, ist einer der dümmsten Klugscheißereien der letzten Monate, in der Tat.

    snip-------------------------------------
    ...

    und ich hab alle vier ecken abgesucht und erst in der fuenften gefunden , danke rodi
    Signature
  • Xabu Iborian
  • Page 12 of 19 [ 365 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures