KunstNet uses Cookies. Details.
  • Der Künstler als modeobjekt?

  • iannaky Der Künstler als modeobjekt?
    Hi leute ich schreibe eine Arbeit zu diesem Thema und würde mich freuen wenn ich von euch ein bisschen input bekommen könnte da ich mir darunter sehr wenig vorstellen kann und bei google kaum etwas dazu finde?
    danke schonmal im voraus :)
  • otto_incognito
    otto_incognito
    Zurst die Frage "der Künstler als Modeobjekt " *, danach die Frage nach der "Vermarktung von Kunst durch Mode" **...
    das sind zwei ganz verschiedene Ansatze...also, wonach wird gefragt?

    * hier tun sich Abgründe auf :)
    **wer um sich schaut, sieht´s überall
    Signature
  • Doktor Unbequem
    Trotz deines leicht gutsherrenmässigen Auftritts gebe ich dir mal einen Ansatz,
    aus dem du dir SELBER etwas erarbeiten kannst, egal wie die Antwort lautet:

    Du schreibst: "Vermarktung von Kunst durch Mode".

    Meinst du vll. eher "Vermarktung von Mode durch Kunst"?

    :))
    Signature
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • iannaky
    leider nein eine meiner aufgaben heißt vermarktung von kunst durch mode :) mode durch kunst erscheint mir auch logischer aber so heißt die aufgabe nicht :)
  • iannaky
    ich schreibe eine arbeit über das konzept- mode und kunst/kunst und mode :) mit verschiedenen unterpunkten :)
  • iannaky
    @otto

    sieht es überall tja leider stehe ich direkt davor- sehe den wald vor lauter bäumen nicht :O wärest du bereit da ein wenig licht in die Sache zu bringen?
  • uaebarimllit Eine Arbeit zu diesem Thema?
    Künstler - dieser Begriff ist leider nicht sehr konkretisierbar in der heutigen Zeit. Genau wie der Begriff Freund bzw. Freundin seit einem Herrn Zuckerberg. All diese Begriffe sind durch die moderne Kommunikation zugespitzt gesagt zerstört worden. Künstler ist heute jeder, es gibt Möglichkeiten dem Pragmatismus zu entkommen. Kunst wenn sie mit Mode in Verbindung gebracht wird steht immer im Gegensatz zur realen Darstellung von Gefühlen oder Inhalten, sie kann abbildend oder auch abstrakt sein. Im Zeitalter hochauflösender Wiedergabegeräte, High End Hifi bildet sich ein Gegenpol in einer Art sugesstiven Abbildung von Impressionen. Es ist angesagt alles was nicht geradlinig ist, abweicht, stumm ist oder schreit, anders eben, und so ist es schon immer.
    Künstler als Modeobjekt gibt es so nicht. Künstler sind Freidenker, heben sich auch als Mensch von der Masse ab. Künstler ist man nicht durch Verkleidung, Künstler reden nicht darüber. Mode ist mainstream neudeutsch, wird platziert zur Förderung von Konsum.

    Man sieht gerade hier wieviele Menschen wirklich gut Malen können, wirklich beeindruckend. Alle können teilhaben. Modern ist hier nicht der Künstler als solcher, nein die Methodik der Verbreitung, die schnelle Abgabe und der Empfang von Bewertungen, die Kommunikation eben ist modern und superschnell. Bilder im Sekundentakt! Wo hätte man die Chance ohne Internet so viele Künstler zu präsentieren? Unmöglich, der Künstler würde reisen müssen. Die meisten müssen aber eben doch arbeiten...
  • siku
    ich schreibe eine arbeit über das konzept- mode und kunst/kunst und mode :) mit verschiedenen unterpunkten :)


    deine Frage ist zu unklar, vielleicht kannst du folgende Fragen beantworten:
    wird das eine Studienleistung, wenn ja wie heißt das Seminar?

    Es gab in der Mode mal Motiv-Übernahmen z.B. von anstrakten/ konkreten Künstlern, z.B. von Piet Modrian, meinst du so etwas in dieser Richtung? Das würde sich dann aus der Frage ableiten: wie kann Kunst Modedesigner beinflussen. Oder meinst du den Kleidungsstil von Künstlern, z.B. Rene Margritte "mit Schirm Charm und Melone", oder die Malklamotten von Lüper tz? Als Modeobjekt käme noch der "Arme Poet" in Frage von Spitzweg, oder Tamara Lempicka, die trug doch immer diese schwarzen Herrenanzüge, oder? usw.

    Also erstmal: konketere Angaben zu dem Hauptthema, vielleicht auch zu deinem Studiengang, oder ist es eine Oberstufenarbeit? Dass du keine weiteren Themenangaben besitzt als die von dir formulierte Frage kann nicht sein, ;-)), sonst würde ja noch ein Uraltzitat eines Seniorpolitikers über Lehrende gelten. :-)


  • uaebarimllit
    @siku Die Frage wird nicht ernsthafter durch unterschwellige Anzweiflung der Fragenden. Diese Reaktion ist so gehaltvoll wie destiliertes Wasser.
  • Page 1 of 1 [ 9 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures