KunstNet uses cookies and displays interest-based ads. details. ablehen
  • RGB in Cmyk ändern

  • VBAL
    VBAL RGB in Cmyk ändern
    Hallo,
    einige von euch können mir sicher helfen.
    Ich hab für Die Kinderseite einer Tageszeitung ein Maskottchen gemacht.
    Dazu habe ich Inkscape benutzt. Jetzt wollen die im Druckhaus die Entwürfe als pdf .
    Wenn ich die als pdf verschicke, gibst aber ein paar Verluste. Was kann ich tun?
    Darüber hinaus brauchen sie die Sachen mit cmyk, sie sind aber rgb.
    Ich hab dummerweise keinen Plan wie ich das ändern kann.
    Wer weiß, wie es geht?
    vielen Dank
    VBAL
  • Gast, 2
    das mit der pdf ist standart. weil die dateien kleiner sind und man die datei schon als kunde nicht verändert haben möchte. eigentlich dürfte das bisschen qualitätsverlust nicht auffallen. schau doch nochmal in deinen pdf einstellungen nach. gabs bei inskape unter speichern unter oder so, die sachen als pdf in cmyk modus speichern ?
  • Gast, 3
    Was für Verluste?
    Zur Umwandlung von rgb in Cmyk benötigst du ein Bildbearbeitungsprogramm, dass den Cmyk Farbraum unterstützt, z.B Photoshop. Dann ist es lediglich ein Klick
    Das Open Source Programm Gimp besitzt meines Wissens leider immer noch keine vollständige Cmyk Unterstützung (eine Farbseperation soll zwar mit Plug ins möglich sein ich kann jedoch nicht empfehlen, sich hier zu versuchen. Ich jedenfalls kapier es nicht so ganz.)
    Vieleicht kannst du einem Photoshop-Besitzer hier deine Datei zur Umwandlung einfach schicken.
    Klaus
  • Gast, 2
    das ist ja ein vektorbasiertes programm was sicherlich von rgb in cmyk umwandeln kann
  • Gast, 3
    Ach so, von Inkskape habe ich natürlich keine Ahnung.
  • Gast, 2
    lad dir mal das runter:
    https://www.chip.de/downloads/PDF24-Creator_43805654.html
    da kannste dein pdf in cmyk umwandeln. das programm hat echt keinen cmyk modus
  • Gast, 4
    das bild basiert dann auf einer svg-datei?
    svg unterstuetzt meines wissens kein cmyk.
  • Gast, 2
    er speichert das in inkscape als pdf und wandelt das ding dann mit pdf24 editor ( oder ähnlichen ) um in cmyk. das geht
  • efwe
    efwe
    was fuer verluste meinst du? ...
    lass es in der druckerei umwandeln. denn fuer den cmyk farbraum brauchst du unbedingt photoshop oder illustrator
    ( mit acrobat -pro geht das auch)
    Signature
  • VBAL
    VBAL
    OK, prima, vielen Dank Leute.
    Also bei meinem Inkscapeprogramm gibst nix in der Art "als pdf in cmyk Modus speichern".
    Die Verluste sind fehlende Farben in einigen Bereichen, so hat die Figur, nach dem Umwandeln in eine pdf-Datei, keine Farbe mehr in den Schuhen.

    fredwood, wenn du mir jetzt noch sagen könntest, wie die Vorgehensweise beim Umwandeln mit pdf24 editor ist, würdest du mir einen Unschätzbaren Dienst erweisen, weil..."die tebbere* schon im Druckhaus". :)

    also vielen Dank!


    *mundartlicher Ausdrück für höchste Ungeduld
  • efwe
    efwe

    ..
    Die Verluste sind fehlende Farben in einigen Bereichen, so hat die Figur, nach dem Umwandeln in eine pdf-Datei, keine Farbe mehr in den Schuhen.

    hast du darinn verlaeufe?
    normalerweise kann jede druckerei rgb in cmyk wandeln- kost halt a bissl was-
    Signature
  • VBAL
    VBAL
    Ah efwe,
    du warst ein wenig schneller.

    Ja in der Druckerei umwandeln lassen, ja sollte man meinen, das die das können.
    Aber weit gefehlt. Die modernste und größte Druckerei weit und breit, und...nix!

    So ist das in diesem schönen Bundesland immer, mach mal etwas anders als gewohnt, schon bist du der Dumme.
  • VBAL
    VBAL
    Warst wieder schneller.

    Nö, keine Verläufe!

  • efwe
    efwe
    koennen nicht? die luegen sind faul oder einfach unwillig -sorry
    Signature
  • VBAL
    VBAL
    vermutlich
  • Thomas Guggemos
    Thomas Guggemos
    Informiere dich aber erst welches cmyk-Farbprofil deine Druckerei benutzt.... nur mal so am Rande erwähnt
    Signature
  • Gast, 2
    cmyk ist der farbraum zum drucken. rgb ist fürn monitor
  • efwe
    efwe
    das richtige forum f solche fragen findest du hier: https://www.mediengestalter.info/
    Signature
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian

    Genau genommen sind RGB und CMYK keine Farbräume, sonder Farbmodelle, bzw. Oberkategorien für verschiedene RGB und CMYK Farbmodelle.
    So gibt es z.B. sRGB, Adobe RGB, ProPhoto RGB.
    CMYK kenne ich mich nicht so aus, aber auch da gibt es mehrere Modelle.
    Eine weitere Variante wären die CIE Farbmodelle, die Basismodelle.
    Gibt noch ein paar andere.

    Farbprofile wiederum sind Übersetzungstabellen für eine bestimmtes Farbmodell und ein bestimmtes Gerät/Medium in Relation zu einem Basisfarbmodell, auf den sich alle Farbmodelle beziehen, und den an diesem Gerät/Medium gemessenen Farbwerten.
    Das ergibt dann den möglichen Farbraum des entsprechenden Gerätes/Mediums.
    Im Idealfall stellt der Farbraum alle Farben des jeweiligen Farbmodells dar.
    Insofern lässt sich dann doch wieder vom Farbraum des Farbmodells sprechen, Muhahaha.

    Die Anzahl der möglichen Farbnuancen innerhalb des Farbraums wird durch die Farbtiefe bestimmt (8 bit, 12 bit, 16 bit ...).

    Farbprofile werden verwendet, um eine Farbe annähernd gleich auf allen Geräten und Ausgabemedien erscheinen zu lassen, soweit es das jeweilige Gerät/Medium eben überhaupt zulässt mit seinen Darstellungsfähigkeiten.
    Selbstredend unter gleichen Lichtbedingungen.
    Anders macht ein Vergleich auch keinen Sinn.

    Wenn Dein PDF ein Farbprofil enthält, und die Druckerei Farbmanagement betreibt, werden die Farben automatisch in deren Profil umgerechnet.
    Das Profil der Druckerei würdest Du benötigen, wenn Du einen Farbproof an Deinem Monitor machen wolltest, um zu testen, ob das simulierte Druckergebnis Deinen Vorstellungen entspricht.

    Ist der Anspruch sehr hoch, kommst Du nicht um Probeabzüge und entsprechende Anpassungen drumherum.

    Wenn Du jedoch selbst gar kein Farbmanagement betreibst, ist das alles unerheblich.
    Abgesehen von der grundsätzlichen Frage RGB oder CMYK .
    Aber das wurde ja schon geklärt.
    Signature
  • Gast, 2
    nene farbraum passt schon. cmyk hat nen kleineren als rgb und den rgb farbraum kann der drucker nicht wiedergeben. so hab ich das verstanden
  • efwe
    efwe
    hm gscheit ;) in praxis nennt man gemein die 2 oberkategorien wie du es nennst-farbraeume-(cmyk + rgb) die eben wiederum in verschiedenen modellen wie von dir beschrieben dargestelt werden-oder hab ich nicht aufgepasst ?
    sorry dass ich jetzt noch nachbohr aber kaisers bart lag mir auf der zunge-
    Signature
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian

    Der Farbraum eines CMYK (4 Farben) Modells ist prinzipiell kleiner als der eines RGB Modells, das ist korrekt.

    Andererseits kann der Farbraum des einen Modells Farben abbilden, die im Farbraum des anderen Modells nicht vorhanden sind und vis versa.

    LFPs z.B. arbeiten jedoch aktuell mit 10 und mehr verschiedenen Farben.
    Diese Geräte können, je nach Papier, sogar wieder einen größeren Umfang an Farben darstellen, als z.B. ein Monitor, der nur Farben aus dem sRGB Farbraum zeigt.

    Das wiederum heißt aber nicht, diese Drucker könnten zwangsläufig ALLE Farben des sRGB Farbraums darstellen. :D
    Signature
  • Gast, 2
    ja da bin ich auch manchmal son bisschen überfragt. falls du mich überhaupt meinst. dann gibs ja eigentlich nur ein cmyk farbmodell und mehrere rgb farbmodelle die unterschiedliche farbräume bestitzen. der cmykfarbraum ( oder das modell ;) ) verschluckt quasi die farben oder besser gesagt die werden an der cmyk darstellbaren grenze verschoben. alles kann er aber nicht darstellen. der drucker
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian

    Soweit wie ich es verstanden habe, beschreibt Modell das rechnerisch Mögliche, Raum das faktisch Darstellbare.
    Im Idealfall ist beides identisch.
    Signature
  • Gast, 2
    das kann sein. naja nimmt man von allen ein paar häppchen kommt das richtige schon zusammen. aber interessant sowas mal nach zu hacken
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian

    Yupp.
    Soweit das relevant für deine Arbeiten ist, bleibt dir nix übrig, als dich mit dem Thema zu beschäftigen.

    Grundproblem Monitor/Druck ist halt der nicht auszuräumende Unterschied zwischen Körperfarben und Lichtfarben.
    Früher kein Problem.
    Da gab es nur das Gedruckte.
    Signature
  • VBAL
    VBAL
    Tja ihr lieben, das ist ja alles total geil, bringt mich jetzt aber auch nicht so wahnsinnig viel weiter.
  • Gast, 8
    Zwei Ideen wie es weiter gehen kann:
    -- Gimp help browser, Kapitel 10
    -- Inkscape --> view --> color-managed view

    Und ein ganz gutes .pdf gibt's, wenn du aus
    scribus heraus exportierst.. also aus Inkscape ex-
    portiertes .png auf 'ne Seite setzen und zack.
    (Einstellungen !! Vorher !!)
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian

    VBAL, fredwood hat Dir doch schon eine gute Möglichkeit genannt.
    Wenn Du mit dem Programm nicht klar kommst, schick mir das PDF und ich schick Dir das gewandelte Teil zurück.
    E-Mail auf meiner Website oder per PN.
    Signature
  • Gast, 2
    Achso ! Vergessen: umwandeln ist einfach: PDF Editor-speichern unter- dann müsstest du gleich zu den formateinstellungen kommen und kannst ein farbmodell wählen. aber wie efwe schon meinte die druckerei MUSS das können und soll zusehen
  • VBAL
    VBAL
    Sorry, wollte nicht undankbar erscheinen.
    Ihr habt mir in der Tat geholfen, und das ist ja mit PDF24 Creator tatsächlich ein Klacks.
    Vielen Dank.

    Aber eine kleine Sache hab ich noch:

    Ich hab das jetzt mit 2 Dateien ausprobiert.
    Sah wunderbar aus, astreine Sache! Die Dinger hab ich dann gleich mal Ins Druckhaus gemailt . Hinterher hab ich mal die Anhänge meiner Mails geöffnet - wieder haben Farben gefehlt, wo sie doch vorher auch in den neuen cmyk PDFs da waren.
    Wo liegt jetzt der Fehler?
  • Gast, 2
    das ist mir ein rätsel. wie kann sich denn ne pdf ändern ? mach denen doch mal ein bisschen druck da. die sollen sich nicht so dämlich anstellen und dir helfen. wenn ich zu meiner druckerei des vertrauens gehe, macht der alles da was ich mal vergessen hab zu machen, damit der druck gut aussieht
  • Gast, 2
    upps. habs falsch gelesen. ja keine ahung da muss was verstellt sein im programm. das kannn vieles sein jetzt
  • Roderich
    Roderich
    vielleicht sind letzten arbeitsschritte an deinem werk (noch) nicht gespeichert?
  • efwe
    efwe
    bist du schon dem link gefolgt den ich gepostet hab? dort koennte dir am ehesten geholfen werden- oder wechsle die druckerei- a depperte kovertierung kann ja nicht ein megaprobl. sein-
    hast du antwort von denen bekommen? nachgefragt? ---
    Signature
  • Gast, 4
    automatische komprimierung der mailanhaenge?
    in dem fall haette die druckerei die dateien fehlerhaft bekommen. ist von mir aber nur ins blaue rein geraten, aufgrund der duerftigen infolage.
  • Gast, 10 Ganz einfach
    Wenn Du ein Foto hast, lädst du es einfach in Photoshop, Corel, oder ein anderes. Gehst im Menue auf Bildeigenschaften, wählst Farbraum und wandelst um. Dann speichern.

    Die Farbraumwahl hat nur mit dem Druck im Bezug auf den Drucker etwas zu tun. Der druckt eh nicht den kompletten Digihaufen.
  • Gast, 2
    er hat kein ps
  • Gast, 10
    Ach so, ich arbeite nur damit. Aber als ich auf Arbeit mal in Windows das neue Paint gesehen habe, ich erschrak und dachte erst es wäre ein anderes Programm, vielleicht kann das sogar dieses Tool schon.
  • Gast, 2
    joar paint hat sich gemausert. allerdings ist inkscape und gimp ne gute kostenlose alternative zu photoshop und illustrator. paint alleine der name ist schon peinlich
  • Page 1 of 3 [ 105 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures


Bisher: 502.905 Kunstwerke,  1.946.697 Kommentare,  270.603.711 Bilder-Aufrufe
Stelle eine Frage oder antworte in dieser Diskussion. KunstNet ist eine Online Galerie und ein Diskussionsforum für Kunstinteressierte und Künstler. Kunstwerke kannst du hier präsentieren, kommentieren und dich mit anderen Künstlern austauschen und über Kunst diskutieren.