KunstNet uses Cookies. Details.
  • Anselm Reyle hört auf!

  • xylo
    xylo Anselm Reyle hört auf!
    Ein interessanter Artikel. Er legt die Beweggründe dar, warum er mit nur 44 Jahren aus dem bestehenden Kunstbetrieb ausscheidet. (Aber mit einem Wassergrundstück in Berlin, lässt es sich auch gut leben)

    https://www.welt.de/kultur/kunst-und-architektur/article124561226/Ein-ziemlich-befreiendes-Gefuehl.html

    Signature
  • Alle Beiträge anzeigen
  • b29
    b29
    kenn ich nicht... find es aber trotzdem gut.... daß er aufhört
    Signature
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • paulinekreativ
    wenn ich das richtig verstanden habe ... will Anselm Reyle sein grosses Atelier mit den vielen Angestellten schliessen und eine sogenannte Pause einlegen, er will sich auf sich selbst wieder besinnen.. er hat ja nur noch hergestellt und produziert.... er kommt sicher wieder früher oder später
  • doowderf
    ganz schön hässlich seine schinken
  • xylo
    xylo
    @paulinekreativ

    Da lob ich mir den Schütte. Ich weiss nicht ob Du das Interview von ihm kennst, welches im Beyeler in der Sitzecke gezeigt wurde. Da erklärte er, dass er in seinem Atelier mit 1,5 Hilfskräften auskommt. (Klar, dass die grossen Bronzen nicht von diesem Personal bewältigt werden, die gehen halt in die Giesserei) Aber bei Schütte fand ich spannend, dass er versucht, so viel wie möglich selbst zu machen. Bei Reyle wird es so sein, dass er den Rest vom grossen Kunstfest sparen möchte, statt es an die Angestellten zu verjubeln. Legitim
    Signature
  • paulinekreativ

    @paulinekreativ

    Da lob ich mir den Schütte. Ich weiss nicht ob Du das Interview von ihm kennst, welches im Beyeler in der Sitzecke gezeigt wurde. Da erklärte er, dass er in seinem Atelier mit 1,5 Hilfskräften auskommt. (Klar, dass die grossen Bronzen nicht von diesem Personal bewältigt werden, die gehen halt in die Giesserei) Aber bei Schütte fand ich spannend, dass er versucht, so viel wie möglich selbst zu machen. Bei Reyle wird es so sein, dass er den Rest vom grossen Kunstfest sparen möchte, statt es an die Angestellten zu verjubeln. Legitim


    Bei Reyle liegt das Problem eher in seiner geistigen Arbeit...alles andere machen seine Angestellten und da will er raus, will wahrscheinlich wieder mehr selbst schaffen, ich war im Beyerle und habe diese Ausstellung genossen ..... auch das Video sah ich, es gibt da noch so einige Beispiele die mehr geistige Arbeit leisten als selbst Hand anzulegen, z.B. Paul McCarthy , man sieht ja so oft seine Grossskulpturen auf der Art.... die könnte er gar nicht allein schaffen

    man muss sich überraschen lassen was Reyle wirklich machen will, ich glaube nicht das er in Pension geht
    Pauline

  • b29
    b29
    dachte McCartney ist Musiker
  • sokinollihP
    Also bei zeitweise 800 000 Euro Monatsausgaben für das Atelier. Bei so hohen Kosten wird es sicher schwierig ein so hohes Einnahmenniveau zu halten.
  • paulinekreativ
    dachte McCartney ist Musiker


    @ bb / Paul McCartney ist sicher Musiker .. doch Paul McCarthy ist bildender Künstler

  • eirelagkrap
    Na ja, der Hype ist vorbei, der Markt zusammengebrochen, die Firma wird geschlossen.

    Es würde mich wundern, wenn das Verbrämen dieser Tatsache irgend jemanden davon abhalten würde, zu begreifen, dass die teuer gekauften Werke belanglos und nichts mehr wert sind.

    Klaus
  • Page 1 of 1 [ 12 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures