KunstNet uses Cookies. Details.
  • Leeres Schloß sucht neue Künstler; kostenlose Räume (mietfrei) bieten wir zum arbeiten an!

  • oeli
    oeli
    Vielleicht sind es Menschenhändler und man wird gefangen gehalten und muss billige Kopien afrikanischer Landschaften für Möbelhäuser malen
  • yekalF
    Du hast ja eine noch schrägere Fantasie als ich :-).
  • cisaB
    Wir ( kleine Künstler Gruppe) arbeiten Aufträge ab für Auftraggeber ( Gestaltung von Plätzen, Auftragsmalerei und auch mal Lokale), wir haben ein Schloß zur Nutzung überlassen bekommen; Wir laden deshalb Künstler ein, die wie immer auch unter Platzproblemen leiden; Kaffe und Schribben gibts kostenlos; Ihr kommt in Frage, - wenn Ihr begabt seid aber kein Glück habt (und Uns überzeugt:) - wenn Ihr einfach ein paar Wochen oder Monate abschalten wollt - oder wenn ihr euer Taschengeld aufbessern wollt, mailt einfach; achja es gibt ein Häkchen: das Schloß ist schön, groß und hat einen schönen Park, liegt in der Nähe von Leipzig, aber sehr abgelegen, Fahrtzeiten mit Zug nach Leipzig, Halle, oder Weimar etwa 1 Stunde
    Hostel 4
    Diesmal mit Künstler
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian
    Wir [...] arbeiten Aufträge ab für Auftraggeber [...] Kaffe und Schribben gibts kostenlos [...]
    [...] plus Kaffe und Schribben [...] ihre Werke umsetzen [...]

    am meisten reizt mich das eine jahr "plus Kaffe und Schribben", "kostenlos".
    das macht warm ums herz.
    und aufträge für auftraggeber abarbeiten.

    Blowing the Job completed to Fail SuCCessfuLLy

    ΞEine Art Blööö Ken Zeit Waise
    Text, Fotografie, Video, Graphitmalerei

    ∃Λ∀ Auf diese Art von Raum Zeit willig Block Ende
    Textlich Bildlich Klanglich Denklich
  • simulacra
    simulacra
    basic:
    "Hostel 4
    Diesmal mit Künstler"

    Hehe!

    Signature
  • hcstimoKflaR
    @oeli Ich finde, jeder legt selbst fest ob er Künstler ist. Für mich kann auch ein Mensch mit anderem Brotberuf ein Künstler sein.
    >> Zudem bin ich kein Künstler << (Das mit dem zitieren muss ich mal üben...)

  • ahuj
    Was zahlt ihr, damit ich bei Euch male?

    Kost, Logis, Taschengeld?

    Krieg ich im Kloster auch...

    Ain't pay my bills...
  • El-Meky
    El-Meky dis is die reine Wahrheit, sowahr mir J helfe.
    Ich war dort !
    Friedrich der 1. empfing mich im seidenen Morgenmantel mit einem güldenen Wappen auf der Brusttasche
    und einem süffisantem Grinsen im Gesicht..
    Er reichte mir einen silbernen Kelch schweren Rotwein, der mich schläfrig machte.
    Ich erwachte in Ketten gelegt in einem Verließ, indem sich ca. einhundert leere Leinwände ,
    alte Pinsel und diverse Farben befanden.

    In einen Stein gemeißelt fand ich folgende Inschrift:

    'Kopiere einhundert Mal ein Motiv
    und du bekommst Kaffee mit Schrippe.
    Weigerst du dich aber und bist naiv,
    wirst du erhängt mit einer Strippe!'


    Nur weil ich zufällig mein Krokodil dabei hatte, konnte ich fliehen.










    Signature
  • egaawressaWeid
    mein Gott, hattest Du's gut! Ich musste dort ein Jahr lang von früh bis spät hektoliterweise Kaffee kochen und Schribben aufbacken
  • sokinollihP
    Wenn ich einer Künstlergemeinschaft in einem Schloss beitreten möchte (was ich niemals machen würde) möchte ich eigene Projekte in Angriff nehmen. Das mit Aufträge abarbeiten, hoffe ich, ist nur nebenbei um die Lebensmittel usw zu finanzieren und nicht, dass das die Hauptbeschäftigung ist. Wenn, dann muss man selbst entscheiden, ob man an einem bestimmten gerade anfallenden Projekt teilnimmt. Sonst nenne ich das Arbeit und möchte Lohn dafür und nicht Taschengeld. Aber wie auch immer. Bin da eher skeptisch.
  • cisaB
    Ja!!
    Jetzt weiss ich...ich war auch dort!
    Deswegen ist Friedrich der 1. Paranoico geworden
  • yekalF
    sieht so aus als hätten wir den Schlossherrn vergrault... selbst die besten uns haben den höheren Sinn und die Kunst der absoluten Hingabe an die Kunst nicht verstanden. ihr redet nur über schribben, wie tief ist doch das Niveau hier. zu tief für Friedrich. :-)
  • friedrich1 Schloss als Wichsvorlage! Jetzt nochmal abspritzen! Eine Parole geht doch noch! Auf, auf ihr Idioten!
    Hinweis in eigener Sache: Wir sind nicht etwa überrascht über die im Internet gravierende, allgemeine herdengleiche Dummheit; Diese hier anzutrefffen ist Die Überraschung, denn wir haben weder eine Ruine auf dem Acker noch sind wir ohne Konzept unterwegs. Wir suchen Künstler, die das große Ganze im Kopf im haben und deren Kunst eben Dies ausdrückt, denen Gemeinschaft und höhere Werte wie Wahrheit, Wirklichkeit und Unbedingheit aus ihren Werken herauszulesen ist ( Musik, Literatur, Malerei, Bildhauererei usw.).
    Hierfür sind bestimmte Kriterien zuerfüllen ( Vita, Werke, Ziele) auf deren Grundlage wie eine Vorentscheidung treffen. Künstler, Die in Frage kommen, können dann bis zu einem Jahr bei uns mietfrei ( plus Kaffe und Schribben) ihre Werke umsetzen. Darüber hinaus werden einzelne Künstler auch noch finanziell gefördert ( sind ihre Werke von allgemeiner Bedeutung)
    Wir wollen nicht: unzählige Anfragen von Künstlern, die ( auf Kosten Anderer) nur ein produziertes Selbst repräsentieren, ihrem Ich eine Homegalerie schustern und der Welt Nichts hinterlassen als bösartige, unterstellendende Beiträge in Foren aus denen Missgunst, kurz dass Böse sich schon bei der den ersten Zeilen aus den Sätzen heraus schält.
  • xylo
    xylo
    Wie schon zu Beginn des Threads gesagt: Das wäre eine Möglichkeit gewesen, sich einmal aufs wesentliche zu konzentrieren. Es ist sehr schade, dass sich scheinbar niemand bei Euch gemeldet hat, der in der Lage war, sich in eine Win-Win-Situation hineinzubegeben. Das Problem denke ich, ist dass die Leute, die so eine Arbeitssituation zu schätzen wissen, rar bzw. nicht abkömmlich sind. Die, die sofort reisebereit wären, eben noch das Ticket für den ICE gesponsert haben wollen...... Eigentlich kann dies nur ein Freiberufler machen, der seine Einkünfte auch mit wechselndem Standort sichern kann. Wer abhängig arbeitet, dem bleibt bestenfalls der 3-wöchige Urlaub.
    Trotzdem hoffe ich, dass Ihr noch jemanden findet und nochmals danke für das Angebot.
    Signature
  • letsopA
    @friedrich....
    Wenn du Künstler suchst
    Dann sucht und fragt.

    Oder denkst du dass ich zum beispiel dich etwas frage?
    "Ohh bitte bitte nehme mich! Nehme mich!"
    Niemals!!
    Ich bin ein Künstler und kein "Sklave"
  • xylo
    xylo Schöne Worte von Apostel
    Nur hätte Friedrich ihn garnicht fragen können, denn in seinem Beitrag für dieses Forum hat Apostel völlig vergessen, dass er am 03.04 zur jetzigen Zeit um 15.39 der zehntletzte Anmelder auf dieser Seite war und zum Theradstart vor einigen Tagen, hier noch nicht anwesend war, sonst hätte Friedrich ihn bestimmt schon angefragt, bei solch tollen Bildern.
    Soviel zu... Künstler und Sklave

    Aber wer will schon einen unverstandenen Messias in seinem Schloss haben?
    Signature
  • letsopA
    @xylo
    Das ist nicht mein Problem....wer mich haben will oder nicht.
    Bin nur der meinung dass Künstler nicht Schleimer sein dürfen.
    Wir sind wichtig und nicht die Galeristen
  • oeli
    oeli
    @ Apostel. Beide sind wichtig und vor einem guten Galeristen habe ich mehr Respekt als vor einem schlechten Künstler.(Ist nicht auf dich bezogen)
  • nighthawk
    nighthawk
    hallo friedrich, es gibt diverse stipendien und "artist in residence"-programme. auch in schlössern. guckt euch doch mal an, wie sie ihre angebote aufgebaut haben. meist ist da eine homepage, wo alle wichtige infos klar und transparent ersichtlich sind: die höhe des stipendiums, dauer - von wann bis wann, wer finanziert das ganze, wer sitzt in der jury, welches profil die bewerber haben müssen, wie groß sind die räume in denen gewohnt und gearbeitet wird, grundrisse, fotos, ob es eine ausstellung mit katalog am ende des aufenthalts gibt, usw. das sind alles informationen, die man haben muss, bevor man die entscheidung trifft irgendwem, irgendwohin seine bewerbungsunterlagen hinzuschicken. ich kenne das nicht anders. tut mir leid.
  • _sehcaor ich sags bloss
    hallo nachtfalke, es gibt auch noch eine szene, die sich herzlich wenig um kunstbuerokratien schert. aber obacht, diese leute sind am ende vielleicht irgendwie gefaehrlich.
  • Page 3 of 4 [ 76 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures