KunstNet uses Cookies. Details.
  • Wann kann man nun Revision einlegen?

  • tiktamas Wann kann man nun Revision einlegen?
    hat jemand schon damit erfahrung gemacht? z.b. in 15 jahren 5 mal mappe abgegeben, bewerbung für begabten prüfung in bereich bildende kunst, alter mittlerweile 50....(sollte dies aber nicht der grund meines hinderniss sein oder?) ...würde gerne kunst studieren weil es mein leben ist reicht das als simple antwort? dennoch können sich professoren immer wieder falsche entscheiden, die frage ist falls nochmal auf das beschissenen blatt "nicht bestanden" steht? wie gehe ich vor? und gibt es jemand unter euch der dies schon erfolgreich abgeschlossen hat...also mit eine letzendlich aufnahme zur kunststudium? hoffe jemand versteht hier die ausdrucks-art meine formulierung wie ich die deutsche sprache gelernt habe zu benützen.....und mir enrsthaft antwortet ...in vorraus vielen dank...gruß
  • herzknochen
    herzknochen
    Nur 5 Bewerbungen in 15 Jahren?
    Signature
  • tiktamas
    :-) ja du hast recht 5 mal in 15 jahr ist wahrhaftig zu wenig..:-) das hat aber immer sein grund gehabt.....das wäre aber auch eine andere geschichte........ ..übrigens dein arbeit gefällt mir sehr gut....
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • yekalF
    Ob Deine Arbeiten gut genug sind für eine Aufnahme, kann Dir bestimmt jemand anders sagen. Das kann ich nicht beurteilen. Was Du hier zeigst, ist nicht so mein Fall, aber das will nichts heißen. Ich weiß nicht, was da erwartet wird um eine Prüfung zu bestehen. Bei mir lösen Deine Bilder nichts aus. Aber ich bin auch kein Gremium :-).

    Doch wenn Du jetzt schon 50 bist, warum malst Du dann nicht einfach und versuchst auf anderen Wegen, an Dein Ziel zu kommen, was auch immer das ist? Es gibt immer Möglichkeiten, sich künstlerisch weiterzuentwickeln und was zu machen, auch ohne Studium. Dir sollte ja klar sein, dass man mit Mitte 50 keine Karriere mehr macht in dem Sinn, von daher könntest Du einfach tun, was Dir Spaß macht. Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, seit ich male, habe ich so viele Möglichkeiten für mich entdeckt, dass ich gar nicht alles wahrnehmen kann. Allerdings geht es mir dabei nicht ums Geld verdienen oder irgendeinen Titel zu haben. Vielleicht ist das ja Deine Motivation.
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian

    Wieso kann man mit Mitte 50 keine Karriere mehr machen in dem Sinn?
    Was ist denn das für eine scheiß Gängelgesellschaft?
    Mal abgesehen von der Antwort auf die prinzipielle Frage, ob man überhaupt Karriere machen will und was Karriere in dem Sinn überhaupt ist.
    Blowing the Job completed to Fail SuCCessfuLLy

    ΞEine Art Blööö Ken Zeit Waise
    Text, Fotografie, Video, Graphitmalerei

    ∃Λ∀ Auf diese Art von Raum Zeit willig Block Ende
    Textlich Bildlich Klanglich Denklich
  • otto_incognito
    otto_incognito Ach, nur einer von Flakey´s ausladenden Redeströmen...
    ...sie plätschern in differenten Bächlein auseinander und fließen dann wieder in einem Strom der Allgemeingültigkeit zusammen und der Rest ist Gemurmel.
    Signature
  • yekalF
    Richtig, wenn MAN das überhaupt will. Ich rede ganz allgemein davon, wie es in unserer Gesellschaft aussieht und Du musst zugeben, dass ich da recht habe. Ich rede von einer "Karriere" im konventionellen Sinn. Auch Künstler sollen möglichst "jung und dynamisch" sein in dieser Gesellschaft. Kein Mensch würde in einen Mittfünfziger investieren um seine "Künstlerkarriere" zu pushen, wenn es darum geht, was man an dieser Person verdienen kann. Da heißt nicht, dass ich das gut finde, sondern es ist einfach die Realität hier.

    Nun gut, ich war noch nie in meinem Leben in irgendeinem Bereich auf eine bürgerliche Karriere aus, weil ich keine Lust habe, mich so zu verbiegen, mir ist sowas ziemlich schnuppe. Ich finde einfach, in dem Alter sollte man sich nicht auf ein Studium festbeißen, außer man studiert tatsächlich nur um des Studierens willen. Aber man kann auch soviel andere Sachen machen, ohne sich so einem Betrieb unterzuordnen.
  • tiktamas
    hallo flakey, danke für deine antwort nur es geht hier darum nicht um spass zu haben, ich male nicht aus spass, ich male auch nicht mit der vordergrund karriere machen zu wollen oder reich zu werden oder die welt verändern oder was auch immer du darunter verstehst....mir reicht das alles nicht, ich möchte tiefer gehen und die antwort liegt schlicht allein in der begleitung die einem erhält in einem studium...verstehst du das? ich möchte endlich mein meister begegnen ich kann doch nicht mein leben lang malen mit tausend fragen im kopf....wenn kunst zu studieren nicht relevant wäre warum gibt es dann professoren? ich war 25 jahre alt als ich meine ersten öl farbe in die hände bekam seit dem habe ich ca. 280 öl tempera acryl bilder gemalt meist großformatig und ca.1000 zeichnungen angefertigt.....verstehst du das? ich möchte allein für mich schlicht einfach die gleiche chance haben, ich hab eben eine andere vegangenheit auf dem buckeln ich musste ganze andere wege gehen, jetzt habe ich zeit und jetzt möchte ich wissen mit was... und die betonung liegt im was....ich zu tun habe........habe ich mich klar ausgedruckt?? ....
  • Vollmondgalerie
    Vollmondgalerie
    Hallo Samatkit,

    nur so eine Idee: Eine Alternative wäre, dass Du Dir Künstler aussuchst deren arbeiten und Techniken DIch beindrucken und versuchst dort als Kurse zu machen. Ich habe auch schon super Künstler gesehen die Kurse anbieten und auch nicht jeden nehmen. Wie gesagt ist nur eine Idee, In früheren Zeiten gab es auch solche Lehrlinge bei großen Meistern. Wie gesagt ich will Dir nichts ausreden, nur noch einen weiteren Weg aufzeigen Dich fortzubilden.

    Gruss Salja
    Signature
  • efwe
    efwe
    es gibt und gab herausragende kuenstler die haben nie eine staatliche kunstschule von innen gesehen -ruhig blut ...
  • tiktamas
    also ich versuchs so zu erklären...ich bin selbst ein super künstler das bei VHS mal kurse anbietet und ich hab selber schüler von 6 bis 70 alles dabei, und in den kleinen dorf (nenne ich sie mal so) wo ich lebe habe ich schon ausgestellt und blablabla alles dabei.... bin so ein art pirat und besitze ein eigenen schiff nun habe ich es satt im offenen meer zu sein und möchte mal auch die gunst des verweilen für eine weile am hafer....also verstehts jemand was ich meine? hat es wirklich mit dem alter zu tun? ich meine das kann doch nicht wahr sein das kunst allein von 20 oder 30 jährige gemacht wird? gemacht wird? wie soll ich das verstehen flaky ist das wirklich deinen ernst`? mit jung und dynamisch? .......
  • otto_incognito
    otto_incognito
    .. bin so ein art pirat und besitze ein eigenen schiff nun habe ich es satt im offenen meer zu sein und möchte mal auch die gunst des verweilen für eine weile am hafer...........

    Na. trotz der verständlichen Sehnsucht nach einem sicheren Hafer dürfte es für einen Piraten doch schwierig werden, dort per Revisionsurteil einen festen Platz einzufordern. In diesem Fall empfehle ich ersatzweise die Freibeuterei :D

    Signature
  • Roderich
    Roderich
    ü 30 ohne außergewöhnliche begabung aussichtslos.
    gruß
    Signature
  • oeli
    oeli
    Stimme ich Roderich bei. Warum sollte eine Kunstschule noch einen 50jährigen aufnehmen, wenn er die Wahl hat. Es gibt genügend in der Warteschleife die jünger sind.Schau der Realität mal ins Auge. Bei einem 20 jährigen liegt das Leben noch vor ihm.
    P:S: Ich meine damit nicht das man mit 50 kein Künstler mehr werden kann. Aber Kunsthochschule die man nicht selber bezahlt , bei durchschnittlicher Begabung, no way
  • sokinollihP
    Ist denn eine Kunsthochschule so wichtig? Wenn du an den "hafer" willst liegt das vor allem an den Verbindungen, die du knüpfst. Ob du dafür unbedingt eine Uni brauchst bezweifle ich. Ich persönlich würde es auch nicht wollen der Schüler von irgendjemandem genannt zu werden. Versuche es doch einfach weiter auf eigenen Wegen. Ansonsten probiere es eben auf vielen Unis gleichzeitig. Lg Phil
  • yekalF
    So hab ich das auch gemeint wie oeli. die Anführungszeichen standen da nicht umsonst :-)
  • tiktamas
    das ist mir alles schön und klar in jungen menschen zu unvestieren ist realistischer und vorraussitlich bringt dem jenige auch in seinem leben was...aber wieviele ghen doch nach dem studium dem bach herunter...ihr wollt mir nicht erklären das all die kunst studenten die jährlich aus den akademien heraus gespuckt werden durch die bank alle weltberühmt werden? weil es so einfach ist? Und was ist das bitteschön für eine Kunst wenns um produktions geht? so gesehen sind wir alle hier durchschnittlich....und ich bin nur überdurschnittlich alt und das soll mein nachteil sein?? 1 ist gewiss ich werds solang versuchen bis ich dieses unterdurschnittliches schubladendenken gebrochen habe.....auf dem pass steht zwar 1964 aber ich bin noch jung dynamisch und noch nicht fertig!........:-)))
  • tiktamas
    ahhh übrigens ich wollt noch sagen das ich euch alle liebe und ich möchte niemanden sein platz wegnehmen...ich möchte gerne nur noch weiter lernen...paar semester wären nicht schlecht ein bisschen mitmischen, mitgucken, zuhören, aufnehmen und dann weiter gehen ....das würde mir schon reichen...es ist so ein ungeheueren zwang....und ich werde es nicht aufgeben solang ich lebe....und ich mach was daraus ...vielleich ist das mein weg...keine ahnung.. ... es tut verdammt weh wenn man immer weder abgelehnt wird trotz die hersittliche hingabe, ein gewisses talent und ausdauer und und und ......es ist so als würde mann ein gott beten die es garnicht gibt........( meine gedanken eben)
  • yekalF
    hat doch keiner gesagt, dass er das so gut findet. es ging nur darum, warum die Chancen für eine Aufnahme eher schlecht sind. und das es auch andere Möglichkeiten gibt.
  • heinrich
    Vielleicht ist es eben DEIN WEG ..:

    Probieren und scheitern...probieren ...und scheitern...

    Lass dich nicht aufhalten!
    Mach deinen nächsten Versuch!


    :-}
    Signature
  • Page 1 of 3 [ 48 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures