KunstNet uses Cookies. Details.
  • Analyse der gestalterischen Mittel

  • JoJoF Analyse der gestalterischen Mittel
    Hallo, ich muss eine Analyse der gestalterischen Mittel zu diesem Bild machen:
    http://www.painting-palace.com/files/362/36136_Morning_Sun_f.jpg

    Kann mir da jemand helfen? Wie soll ich am besten vorgehen usw.?


    Mein Ansatz:
    Das Bild Morgensonne von Edward Hopper stellt eine nachdenkiche Frau dar, die mit angewinkelten Beinen auf einem leeren Bett vor einem Fenster sitzt.
    Das Werk ist in Vorder-, Mittel- und Hintergrund eingeteilt.
    Durch das in die Länge gezogene Querformat, strahlt das Bild Ruhe und Weite aus und ist inaktiv.
    Die Betonung der Waagrechten und Senkrechten sugiert eine gewisse Ruhe und strahlt eine Standhaftigkeit aus.
    Ausserhalb des Fensters, am Gebäudekomplex findet eine Formwiederholung der Fenster und der Formen auf dem Dach statt.
  • doowderflivE
    ich glaub da gibs möglichkeiten im internet nach zu recherchieren, wie man da rangehen kann. mach dir selbst ne platte.
  • dica ...eine Analyse des guten alten Hoppers...
    ...kannst du dir überall zusammenkratzen...
    z.B:
    http://farbwahn.blogspot.de/2011/08/bildbeschreibung-edward-hopper-morning.html

    oder
    http://www.tagesspiegel.de/kultur/einsam-fuer-alle/524778.html

    usw...

    durfte vor kurzem ein Original in der Londoner Tate bewundern hatte aber keine Lust es zu analysieren...
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • oeli
    oeli
    Deine Hausaufgaben muss du schon alleine machen
  • Gris 030
    Gris 030
    in welchem fach bekommt man denn die gute note, wenn man so "schlau" ist, sich so hilfe zu suchen?
    Signature
  • doowderflivE
    daran erkennt man das das internet ein rückschritt ist
  • doowderflivE
    "Ausserhalb des Fensters, am Gebäudekomplex findet eine Formwiederholung der Fenster und der Formen auf dem Dach statt. " Ist das nicht bei fast jeden Gebäude so !?
  • JoJoF
    kannst mir ja ein tipp geben wie ich das verbessern kann und nicht so dumme Kommentare von dir geben mein lieber
  • doowderflivE
    den besten tipp hat dir acid gegeben. kopiers einfach. mehr willst du ja nich
  • siku
    kannst mir ja ein tipp geben wie ich das verbessern kann und nicht so dumme Kommentare von dir geben mein lieber


    ich bin zwar nicht Freedy_Wood ;-), gebe dir aber trotzdem mal einen Tipp:
    beschäftige dich etwas länger mit dem Bild. Deine Bildanalyse geht so nicht!

    Wo sind im Außenbereich Formwiederholungen (in dem verlinkten Bild) spielen sie, wenn du welche siehst, keine erwähnenswerte Rolle.
    Dass das Bild einen Vorder-, Mittel- und Hintergrund hat, ist hier in der Bildanalyse banal.oder einfach nur die Basis.
    Farbe: warum hat H. das helle (wegrutschende?) Quadrat im Hintergrund auf der Wand plaziert? Normalerweise ist die Wand einfarbig gestrichen und es hängt ein Bild ordentlich gerichtet an derselbigen.
    Schau dir die Fensterrahmung an: (4 Farbstreifen grün bis geld) ist das üblich?
    Auf jeden Fall hat H. sich über seine Komposition mehr Gedanken gemacht als du dir über deine Bildanlayse.
    In vielen seiner Kompositionen drückt H. die Einsamkeit bzw. das isolierte Dasein der dargestellten Personen aus? Ist das hier auch so? Wenn nicht, durch welche Mittel wird die Bildaussage positiver gestaltet?
    Warum sitzt die Frau knapp vor senkrechten Mittellinie (zufällig?) Warum hat H. soviel "Leerraum" drumherum gestaltet? Er hätte ja gleich ein kleineres Bildformat wählen können, oder bringen größere Bilder mehr Geld ein? die linke, hinter der Person liegende Bildhälfte wird lichtdurchflutet, die rechte, vor der Frau liegende Fläche zeigt einen geöffneten Bildraum (Fensterausblicke haben seit der Frühromantik eine bildnerische Tradition), vielleicht ist die Zukunft der Person noch unklar?
    Wann ist die Komposition entstanden, war das vielleicht zufällig in der Zeit der Farbfeldmalerei (z.B.Alberts, Rothko, Newmann)?
    Bei einer formalen Bildanalyse sollte man auch mal schauen, was andere Künstler damals machten, wie H. sich von ihnen unterscheidet und wo er sich vielleicht Anregungen holte)

    Es kommt natürlich darauf an, in welcher Klasse du bist und in welcher Schulform. Bis 8. Kasse Hauptschule ginge dein Text vielleicht noch durch, darüber hinaus: neu anfangen - probier es noch mal!

  • JoJoF
    Erstmal danke.
    Aber viele deiner "Tipps" gehören einfach zur Interpretation
  • doowderflivE
    sei froh das sie dir überhaupt tipps gibt...
  • JoJoF
    Du bist ja echt ne Nervensäge, Freedy.
    Ich sag ja nicht umsonst danke... mein gott
  • doowderflivE
    "ok"
  • siku

    Aber viele deiner "Tipps" gehören einfach zur Interpretation

    Die Komposition von H. wurde nicht angelegt, um die Mittel (Form, Farbe usw.) zu thematisieren. Hier wird ein psychischer Aspekt eines Menschen in den Mittelpunkt gerückt, dafür hat H. sich genau überlegt, welche formalen Mittel (Farbe, Licht/Schatten, Raumgestaltung), er einsetzt. Zentrales Motiv ist die dargestellte Person, deshalb kannst du alles, was auf Interpretation hinweist nicht einfach weglassen. Der Einsatz der bildnerischen Mittel hat hier eine dem Motiv dienende Funktion! Das ist überhaupt der Hauptaspekt der formalen Bildanalyse. Zentrales Motiv ist die dargestellte Person.
    Mit welchen bildnerischen Mitteln wurde der Bildausdruck erzielt?

  • Daxt3r
    Daxt3r
    danke siku! von dir kann man noch was lernen!
    Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben. - A. EinsteinKunst = "Das, was übrigbleibt, nachdem alles an ihr bis ins letzte analysiert worden ist.“Martin KesselKunst = "Das Bemühen, neben der wirklichen Welt eine menschlichere Welt zu schaffen.“André MauroisKunst = "Eine Lüge, die uns die Wahrheit erkennen läßt.“Pablo Picasso
  • otto_incognito
    otto_incognito
    Erstmal danke.
    Aber viele deiner "Tipps" gehören einfach zur Interpretation

    Immerhin hast du dir ein schulterzuckendes Dankeschön abgerungen - naja.
    Ein Hinweis - "Kunst" besetzt eine spezielle geistige Sphäre, in der die Wahl
    der formalen Mittel untrennbar einhergeht mit dem,was es zu "interpretieren"
    gilt Diese Verschränkungen zu beschreiben, gibt einem sehr viele Möglichkeiten
    an die Hand, und die Möglichkeit, damit tendenziell nie zum Ende zu kommen.
    Bitteschön.
    Und jetzt mach mal!
    (:

    Signature
  • Phrae
    Phrae
    @JoJoF
    im gegensatz zu einigen o.a. meinungen fnde ich deinen ansatz schon recht vielversprechend. für eine gut bewertete hausarbeit wird dies jedoch leider nicht ausreichen. ich bin gern bereit dir kompetent und erfolgsorientiert zu helfen, benötige aber dafür noch angaben über den umfang der arbeit (min./max. seitenanzahl in din A4). schreib mir bitte eine nachricht über das postfach. du erhältst dann eine kostenaufstellung und die bankverbindung (nur vorkasse möglich).
    also, jetzt nicht sauer oder schockiert über die vorauskasse sein. du weißt doch in welchem staat du lebst oder?
    Signature
  • Roderich
    Roderich

    @JoJoF
    im gegensatz zu einigen o.a. meinungen fnde ich deinen ansatz schon recht vielversprechend. für eine gut bewertete hausarbeit wird dies jedoch leider nicht ausreichen. ich bin gern bereit dir kompetent und erfolgsorientiert zu helfen, benötige aber dafür noch angaben über den umfang der arbeit (min./max. seitenanzahl in din A4). schreib mir bitte eine nachricht über das postfach. du erhältst dann eine kostenaufstellung und die bankverbindung (nur vorkasse möglich).
    also, jetzt nicht sauer oder schockiert über die vorauskasse sein. du weißt doch in welchem staat du lebst oder?


    was soll denn das bitte werden? setzen, 6!
    Signature
  • Page 1 of 2 [ 35 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures