KunstNet uses Cookies. Details.
  • Was sind Kriterien für Kunst ?

  • doowtteN
    zitronen
  • xiflamsungam Grenzen, Gegensätze, wozu?
    Das meine Fragestellung eher etwas mit fließenden Aspekten und schon gar nicht mit Gegensätzen, geschweige denn Konkretion zu tun hat, hätte ich jetzt schon erwartet, dass du dies hättest antizipieren können ;) - Zumal ich von Abstraktion geschrieben hatte. Gruß, Mister L.


  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • Daniel Cool
    Der Ton macht die Musik
  • ecaep
    ja, für Diabetiker spielt das z.B. keine Rolle: Obst oder Süsses...
  • xylo
    xylo @ Magnus
    Ich weiss was Du meinst. Ein Tüpfelchen zuviel(beim Malen), ein Schnitt zuviel (beim Holzdruck), eine Linie zu kurvig geätzt (Tiefdruck) und aus Kunst, wird süsslicher Kitsch. Manchmal ein Tanz auf einem sehr dünnen Seil.
    Daher innehalten bei der Produktion, weglegen und einige Tage später das grosse Fragezeichen setzen:
    Brauchts das wirklich, oder setzt der Betrachter es gedanklich selbst ein......
    Signature
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian

    @magnus
    Du hast explizit nach einer Abgrenzung von Abstraktion und(?) Dekorativem (von was? ;) gefragt.

    Deine Fragestellung impliziert für mich eine Abgrenzung abstrakter Darstellung von gegenständlicher Darstellung.

    Der Begriff Abstraktion ist mehrdeutig.
    Wenn Du ihn so verwendet hast, wie xylos Antwort impliziert, o.k..

    Allerdings sehe ich keinen unmittelbaren Zusammenhang zwischen Kitsch und Dekoration.
    Meintest Du Kitschiges oder Dekoratives?

    Wie Du fließende Aspekte und Abgrenzung vereinbarst ist interessant. :)
    Semipermeable Membran :D

    Signature
  • alive
    alive
    Keinen Zusammenhang zwischen Kitsch und Dekoration?

    Kitschige-Dekoration

    so, jetzt hängts zusammen..
    gibts doch überall zu sehen :)
  • xiflamsungam
    @Xylo, danke für deine Antwort, es trifft schon diesen hauchdünnen Bereich, der zweifelsohne subjektiv sein muss, von daher war ich gespannt auf die unterschiedlichen Empfindungen hierzu. Du schreibst, dass es über den Punkt getrieben "süsslicher Kitsch" werden könne. Jetzt schätze ich dich so ein, dass dies nicht despektierlich gemeint war, "Kitsch" ist ein weit gefasster Begriff, ich denke es wird nicht so einfach sein, diesen in deinem Sinne zu präzisieren.
    Ich meine herausgelesen zu haben, dass es dir auf "Das Minimum" an Information ankommt, welches nötig ist, um deinen Gedanken, dein Gefühl zu transportieren. Korrigiere mich gerne, wenn ich irre :)

    @Xabu, nein, entschuldige bitte, wenn ich mich missverständlich ausgedrückt hatte, mich interessierte das Gefühl der User, wie sie eine Abstraktion und Dekoratives sehen, und woran sie ganz subjektiv (wobei mir natürlich objektiv noch lieber wäre :) ihre Meinung festmachen.

    PS eine semipermeable Membran im biologischen Sinne lässt passiv eigentlich nur Wasser durch... Bis kein Diffusionsgradient mehr besteht. Das ist eher eine recht langweilige Sache, wohingegen ich die Verteilung der Meinungen zu der, ich will es mal Metamorphose zum Dekorativen hin nennen, durchaus spannend finde..

    Ich hoffe du kannst mir mein "Liebesstacheläquivalent" vergeben, da war ich son bißchen schnippisch ;)

    LG

  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian
    Keinen Zusammenhang zwischen Kitsch und Dekoration?

    Kitschige-Dekoration

    so, jetzt hängts zusammen..
    gibts doch überall zu sehen :)

    Ich schrieb von unmittelbarem Zusammenhang.
    Vielleicht verkehrte Wortwahl.
    Ich meinte, Dekoration ist nicht gleich Kitsch.
    Hättest Du doch antizipieren müssen ;-)
    Signature
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian
    PS eine semipermeable Membran im biologischen Sinne lässt passiv eigentlich nur Wasser durch... Bis kein Diffusionsgradient mehr besteht. Das ist eher eine recht langweilige Sache, wohingegen ich die Verteilung der Meinungen zu der, ich will es mal Metamorphose zum Dekorativen hin nennen, durchaus spannend finde..

    Kurz und knapp, es geht Dir nicht um eine Abgrenzung :D.
    Meine Membran bezog sich auf Deine fließende Abgrenzung.

    Du meinst also die Metarmorphose von der Abstraktion der Elemente einer gegenständlichen oder auch abstrakten Malerei, hin zum Dekorativen?
    Signature
  • xylo
    xylo @ Magnus
    Ich schneide oft Dinge, welche ich sehe, also auch Landschaften, Gebäude, Strassenzüge.
    Da kommt es manchmal auf ein winziges Detail an, obs kitschig wird, oder nicht.
    Ich hinterfrage mich, was wichtig ist, um die Aussage, welche ich treffen will, hinzubekommen.
    Soeben habe ich entschieden, dass ich zwar das blaue Auge einer Dohle, drucken werde, aber darauf verzichte, das Blau auch ins Federkleid einfliessen zu lassen (auch wenn ich das bei einer anderen Dohle schon gemacht habe)
    3 verschiedene Druckvarianten, gleiches Motiv, 3 verschiedene Aussagen und die eine Aussage, mit blau im Federkleid war.... Kitsch.
    Signature
  • alive
    alive
    @Xabu-Iborian
    Ja na klar hätt ich das.. schliesslich sind wir ja alle über den aether verbunden in der multidimensionalen gedankenwelt ;)
    ..sorry.. da hab ich wohl gepennt..

    Ich meinte aber dass dekoration nicht gleich kitsch ist aber sein kann..
  • xiflamsungam




    Ich schrieb von unmittelbarem Zusammenhang.
    Vielleicht verkehrte Wortwahl.
    Ich meinte, Dekoration ist nicht gleich Kitsch.
    Hättest Du doch antizipieren müssen ;-)


    Hab ich kapiert und sehe es nach meinem Gefühl auch so. Hatte aber nicht "Kitsch" geschrieben, war jemand anderes :)
  • xiflamsungam




    Kurz und knapp, es geht Dir nicht um eine Abgrenzung :D.
    Meine Membran bezog sich auf Deine fließende Abgrenzung.

    Du meinst also die Metarmorphose von der Abstraktion der Elemente einer gegenständlichen oder auch abstrakten Malerei, hin zum Dekorativen?


    Nach meinem Gefühl möchte ich Abstraktion und dekorative Kunst nicht gleichsetzen, und versuche mit Hilfe der Leute hier, die davon mehr verstehen, sich mehr damit auseinandergesetzt haben, eine Idee für einen Standpunkt zu bekommen, von dem aus ich meine Meinungsbildung unter die Füße nehmen kann.
    Gegenständliches war nicht in meiner Betrachtung enthalten.

    Ich hoffe mit meiner Erläuterung weitergeholfen zu haben ;)
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian

    Du verwirrst mich :D
    Also hatte ich Deine Frage doch korrekt verstanden.
    Aber warum beschränkst Du Deine Frage auf abstrakte Kunst?
    Steht diese dem Dekorativem prinzipiell näher, als das Gegenständliche?
    Signature
  • xiflamsungam

    Du verwirrst mich :D
    Also hatte ich Deine Frage doch korrekt verstanden.
    Aber warum beschränkst Du Deine Frage auf abstrakte Kunst?
    Steht diese dem Dekorativem prinzipiell näher, als das Gegenständliche?


    "Du verwirrst mich.... " also dass ich das auf meine alten Tage noch erleben durfte.. :D

    Ich beschränke mich, weil mich in erster Linie dieser Bereich interessiert.
    Nein, hinsichtlich gegenständlicher Dekoration habe ich bereits eine Meinung.

    Aber wie ist es denn bei dir jetzt hinsichtlich Abstraktion und tendenzieller Deko?
    Ich würde mich sehr wundern, wenn du dazu nichts Substanzielles beitragen könntest.

    ;)
  • nighthawk
    nighthawk


    Aber wie ist es denn bei dir jetzt hinsichtlich Abstraktion und tendenzieller Deko?

    Ich habe mal in einer bankfiliale in hannover eine arbeit von gotthard graubner gesehen. (das ist ein absoluter guru unter den abstrakten seiner generation.) das bild hat den raum wunderbar dekoriert. ich denke, auch arbeiten von imi knoebel oder gerd richter zb. haben diese "dekorative" qualität. die kannst du in jede moderne hotellobby hinhängen, ohne dass sie dort wie visueller stacheldraht wirken. das eine muss also das andere nicht ausschließen.
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian

    Sicherlich nicht so substantiell wie in xylos Beiträgen, von Fach leut zu Fach leut.

    Mir stellt sich diese Frage nicht.

    Dekoration macht sich für mich auch nicht an visuellen Aspekten eines Dings fest, sondern an dessen Verwendung.

    Als Orden und Abzeichen gehen z.B. größere (abstrakte) Malereien prinzipiell nicht so gut.
    Im Theater top.

    Wenn Du Dekoration als Verschönerung meinst, sind wohl in erster Linie sehr schöne und ästhetische (abstrakte) Malereien gefragt, oder Fotografien, oder, etc..
    Da kommen wir mir nichts, dir nichts, zu weiteren schwierigen Begriffen :D
    Signature
  • xiflamsungam
    @nighthawk - ich glaube ich weiß was du meinst, einen Raum aufzuwerten, geht auch mit einem Kunstwerk ;) nur denke ich das Kunstwerk hat darüber hinaus etwas, was über die reine Deko, sei sie auch von großer Qualität, hinausgeht.

    Wir haben hier ja schon viele Meinungen gehört, u.a. dass der Rezipient sich zunächst Kunstsachverstand aneignet, sich also in die Lage versetzt, zu "erkennen".

    Wäre es aus diesem Aspekt heraus eine Möglichkeit eine "Bezugnahme" auf kunsthistorische Erscheinungsformen für die Beurteilung heranzuziehen? Das erscheint mir irgendwie auch zu wenig....

    Grüße in die Runde!

  • Page 59 of 76 [ 1519 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures