KunstNet uses Cookies. Details.
  • Schellack verwenden

  • yekalF Schellack verwenden
    Ich hab mein Wochenende hauptsächlich damit verbracht zu lernen, Farben aus Pigmenten herzustellen mit verschiedenen Bindemitteln.

    Was mich fasziniert hat, war Schellack, weil das durch die Eigenfarbe und den Glanz sehr schöne Ergebnisse bringt. Es stinkt halt brutal wegen dem Spiritus :-). Falls hier jemand Schellackbilder gemalt hat, bitte mal einen Link einstellen. Die Suchfunktion hat nicht so viel gebracht, ist vielleicht zu speziell.

    Für Tipps zu dem Thema wäre ich auch sehr dankbar.
  • Roderich
    Roderich
    kenn ich ja eher als primer oder zum fixieren.
    auch lustig für vegitarier als "wax" bei obst. ;)
    Signature
  • yekalF
    Ja, ich hab das auch nicht gewusst. Aber es macht sehr schöne und eigene Farbtöne und lässt sich auch recht gut vermalen. Trocknet wohl sehr schnell. Vielleicht kann man es kombiniert mit Acrylfarben verwenden. Ich will das jedenfalls ausprobieren.
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • oeli
    oeli
    Die antiken chinesischischen Schränke wurden mit Schellack bemalt. Schellack ist aber reversibel.
    Kannst das ja mal googlen.
  • yekalF
    Bin schon dabei. Aber zu Schellack als Bindemittel für Farbe findet man nicht so viel. Die Herstellung von den Farben ist einfach und ich hab auch ein bisschen damit experimentiert. Man kann das auf Leinwand und allem möglichen verwenden. Die Farbwirkung gefällt mir einfach so gut. Bis gestern hab ich auch noch nie was davon gehört. Ich dachte, vielleicht hat jemand hier damit schon gearbeitet.

    Ein paar Bilder hab ich hier auch unter dem Stichwort jetzt gefunden. Ich weiß nur nicht. ob dafür Schellackfarben benutzt wurde oder Schellack als Firnis. Leider kann man das auf Fotos schlecht erkennen.
  • efwe
    efwe
    schellack, eine sproede sache-
    Signature
  • siku
    eigentlich nicht mein Gebiet: aber dennoch:
    Schellack als Untermalung nur an einigen Stellen, dann übermalen und den Untergrund entweder stehen lassen oder durchschimmern lassen. Das gibt ein warmen goldbrauene Ton. Sonst kenne ich Schellack als Untergrund für Bilderrahmen Anstriche.
  • yekalF
    Dass ist auch eine gute Idee mit der Übermalung.

    Aber wir haben Farbe aus Farbpigmenten mit Schellack und Spiritus hergestellt und dann vermalt. Da das offensichtlich nicht sehr bekannt ist, findet man auch wenig darüber. Ich denke, die meisten verwenden es so, wie Du beschreibst.
  • Gris 030
  • yekalF
    Da gibt es leider nichts zu zeigen, nur Versuche. Wenn ich das Blatt jetzt fotografieren würde, würdest Du gar keinen Unterschied sehen.

    Die Farben bekommen durch die Orangefärbung des Schellacks ihren eigenen Charakter und glänzen sehr schön.

    Du kannst es höchstens selbst probieren, wenn Du Farbpigmente hast. Schellack 24 Stunden in Spiritus auflösen, Pigmente mit Spiritus einsumpfen und dann die Schellacklösung als Verdickungsmittel dazu. So ca. halb/halb, aber das muss man wohl besser selbst ausprobieren. Die Farbe trocknet sehr schnell, bzw. der Alkohol verdunstet. Man kann aber wieder mit Spiritus auffüllen.

    Es gibt auch fertige Schellacklösungen zu kaufen, habe ich gesehen. Nur kann man dann nicht die Konsistenz selbst bestimmen.

    Ich muss das erstmal selbst alles ausprobieren. Sikus Tipp finde ich interessant, wenn man keine Farben selbst mischen will. Und ne Pulle Spiritus und Schellack sollte schnell besorgt sein :-).
  • Page 1 of 1 [ 10 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures