KunstNet uses Cookies. Details.
  • Farbkomposition

  • El-Meky
    El-Meky oddo

    Gut. es ist in echt gemalt. aber es erinnert an Nicole Loup,
    deren " Erotik" zwar davon abgezogen ,aber der Farbschmelz
    doch in ähnlich überdeutlicher Absicht draufgelegt



    Es ist diese 'saubere' immer wiederkehrende Malweise , die dich stört OtTo?

    manchmal denke ich , es ist ungerecht.
    viele, die ein Malhandwerk perfektioniert haben , malen nix 'Eigenes'-
    und viele, die nicht malen können (sowieich) versuchen was 'Eigenes' zu malen und verkacken, weils Handwerk mangelhaft ist.
    Signature
  • otto_incognito
    otto_incognito





    Es ist diese 'saubere' immer wiederkehrende Malweise , die dich stört OtTo?

    manchmal denke ich , es ist ungerecht.
    viele, die ein Malhandwerk perfektioniert haben , malen nix 'Eigenes'-
    und viele, die nicht malen können (sowieich) versuchen was 'Eigenes' zu malen und verkacken, weils Handwerk mangelhaft ist.

    Das ist so´ne Sache. Da könnte man viel nachsinnen und hinterherdenken . Natürlich ist es nicht so, das sieht man ja bei Leuten wie z.B. K* oder exISTenz , die schaffen es ja, egal, durch welchen persönlichen Hintergrund filtriert, eine jeweils"klassische" Übereinstimmung ihres Themas mit der technischen Materie herzustellen, wobei ich bei solchen Talenten immer das Gefühl habe, daß ein Lebensthema der Anlaß ist und dazu passend die Redlichkeit, sich dafür die Mittel zu erschließen.
    In einem Punkt hast du recht, bei so Sachen z.B. , (in aller Ehre!), bei Marianas, sehe ich gute Schule, dem Gefühl hinzugefügt wird,aber es wirkt nicht,weil es nachträglich ist. Der umgekehrte Fall, daß jemand sein "mänschliches" Gefühl absolut setzt, ist natürlich auch fatal.Dann hat man Tunnel in die Allgültigkeit und Sonne allenthalben und landet bei Otto-Astral-around the world :)


  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian

    Gib zu Absurd, dat is digital total.
    Sieht man an den Pixeln in den Detail Einstellungen gegen Ende.

    :Absurd - Real: Speedpainting Test II

    Signature
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • xylo
    xylo Letztlich zählt nur das Original
    Eine Datei hält still und ein Bildschrim auch.

    Man kann die Arbeit und die Entstehung nur beurteilen, wenn man vor dem Original stehen würde
    (so man die fachliche Kompetenz besitzt, die Technik von A-Z zu durchschauen)

    Man kann kann heute viel per PC bearbeiten, oder auch nicht....

    Daher funktioniert der Verkauf von Originalen per Homepage in den seltesten Fällen. Der Mensch möchte mit eigenem Auge das Original betrachten und dann den Kauf abnicken

    Signature
  • _sehcaor
    wer sich mal ein bisschen mit der arbeitsweise der digitalen filter befasst hat, und jeder darf das, kennt auch deren -derzeitige- grenzen. und kommt nicht mal eben so auf den gedanken, einem kuenstler versuchten betrug zu unterstellen. freilich, es ist das alte leidige problem der offenen foren, es geht vorrangig ums mitreden, unterstellen, denunzieren. ob man nun eine ahnung hat oder nicht. dass sich auf kn ueberhaupt noch vereinzelt kreative mit ihren arbeiten zu wort melden, mag schon fast verwundern.
    wir sind hier im netz, und dieses ist und bleibt: digital. da mag manche meinetwegen mit den fingern ueber den monitor fahren, bis sie anlaeuft und abfaellt, ein farbauftrag laesst sich dennoch nicht erspueren. zum beispiel. und die analogbilder stinken auch nicht, hier im web. bis auf weiteres jedenfalls.
  • siku



    Allein vom Erscheinungsbild der Malerei, soweit mittels dieser Briefmarken Abbildung auf dem Monitor zu beurteilen, also abgesehen von all den anderen Indizien, bleibt für mich nur die erste Möglichkeit.
    .


    die Sache mit dem Monitor ist interessant. Ich sehe das Chopin Video im "Kino Modus", d.h. bei mir in ca. 50 x 35 cm. Nun habe ich mir das Video nochmal angeschaut und eine weitere interessante Beobachtung gemacht: Man kann ja auch einzelne Bilder aus dem Video aussuchen.
    Der Heizkörper im Raum, so wie die Wand dahinter und die Raumdecke sind in den mit Pinsel gemalten Hintergrund einbezogen, auf einem Bild sind sie differenziert beige, auf dem darauffolgenden rein weiß.
    Übrigens die Malmaterialien sind überzeugend, aber das heißt noch lange nicht, dass sie allein zum Gesamteindruck der Bilder beigetragen haben: die Endprodkute wirken nicht überzeugend analog, dazu sind ist die Bildfläche zu gleich und zu exakt in den einzelnen Teilen.
    Es ist nicht einfach, auf einem Monitor abzuschätzen, was da da analog gemalt wurde und was digital dazugetan wurde. Ich habe schon viele Bilder zu erst über den Monitor eingeschätzt - und das Original hat dann auch so in etwa ausgesehen.
    Hier bleibe ich bei meinem Eindruck: was wir hier sehen wurde digital bearbeitet. Für die Digiprogramme bin ich nicht zuständig. Aber ich lasse mich technisch gern belehren, wie die Effekte erzielt werden.
    Gruß siku
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian

    In diese Richtung zeigen auch meine folgenden Anmerkungen.
    Danke Bob.

    Es ist eine Sache, ein digitales Bild dieser Größenordnung zu erstellen, dergestalt, dass es im anschließenden Druck in diesem Format auch noch ein sauberes Ergebnis liefert, farblich und strukturell. Allein der dafür zu betreibende Aufwand, sowohl an technischer Ausrüstung, als auch zeitlich und handwerklich, wird hier komplett falsch eingeschätzt.
    Ihr könnt ja mal versuchen ein Bild in den Dimensionen 5000 px x 5000 px auf einem 30" Monitor 1 : 1 und ohne Vorlage zu bearbeiten (Mit Vorlage? Erstmal finden in diesem Format, und ganz sicherlich nicht in Paint), das wären dann etwas mehr als 150 ppi bei einem 80 cm x 80 cm Druckformat, noch dazu mit dem von siku erwähnten Paint und davon abgesehen, das Paint keinerlei Filterfunktionen enthält und das auf Grund der sehr eingeschränkten Bearbeitungsmöglichkeiten und Unterstützung bei der Bearbeitung, ein handwerklich und motorisch wenig Begabter seine Schwierigkeiten haben wird, damit überhaupt zurecht zu kommen. Und dann druckt dieses 80 cm x 80 cm Bild in anständiger Qualität auf Leinwand, so das es unter gleichen Lichtbedingungen weitestgehend den gleichen Farbeindruck wie am Bildschirm zeigt.
    Ja, sorry, im Bauhaus wirst Du das nicht finden.

    Wohlgemerkt, ich schreibe hier nur von Techniken, nicht von Kunst.
    Kunst ist mit jeder Technik machbar. Und es ist der Kunst egal, um welche Technik es sich handelt.

    Ein Video in diesem Sinne zu bearbeiten ist noch mal ein ganz anderes Ding.

    Mach mal so ein Video siku, wie von Dir angedacht, aber bitte in Full HD, so wie die Videos von Herrn Rox.


    Ah, grad noch ein schönes Video von ihm entdeckt:

    Portrait painting with palette knife on canvas
    Und dann wären da natürlich noch unzählige, wundervolle, rein digital und ausschließlich für die digitale Domain erstellte Werke, die in ihrer Aussagekraft analogen Werken in anderen Techniken in nichts nachstehen, eher sogar neue Perspektiven eröffnen.


    Dieses dumme Bashing digitaler Mittel und Methoden im Allgemeinen und speziell im abwertenden Vergleich zu analogen Techniken ist nur noch erbärmlich und geprägt von Unsicherheit aus Unwissenheit.


    O.k., siku malt nicht.
    Aber xylo, die Ansage in Deinem Profil:

    „Kunst schon ewig.
    Malerei von Jugend an.“

    Das Universum existiert wohl auch schon ewig.
    Da muss es doch einen außerordentlichen Fundus an Werken geben.
    Warum zeigst Du das hier nicht, xylo?
    Der Kritik nicht gewachsen?
    Ach so, stimmt, ist ja alles digital, irreal und nur Bildschirm hier.
    Mann, Mann, Mann.
    Signature
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian

    Hier bleibe ich bei meinem Eindruck: was wir hier sehen wurde digital bearbeitet.


    Am Anfang war Dein Eindruck noch, die Werke wären vollständig digital geschaffen.

    Natürlich sind die hier gezeigten Bilder digital bearbeitet.
    Du musst die analoge Malerei ja überhaupt erst einmal in die digitale Domain überführen.
    Damit das am Bildschirm dann auch noch in etwa den Eindruck wie analog bringen soll, musst Du selbstverständlich u.U. einen Weißabgleich machen, Kontrast regeln, Schärfe anpassen, da Verkleinerung, etc. etc. etc..

    Inwiefern Herr Rox dabei übertrieben haben mag, lässt sich nur im direkten Vergleich mit dem Original feststellen.

    Aber das war ja nicht der Punkt.
    Der Punkt war Deine Behauptung, diese Werke wären vollständig ohne Pinsel und Spachtel entstanden.

    Signature
  • siku



    Aber das war ja nicht der Punkt.
    Der Punkt war Deine Behauptung, diese Werke wären vollständig ohne Pinsel und Spachtel entstanden.



    die Antwort ist so schnell, weil ich gerade noch einen Nachtrag setzen wollte: jetzt arbeite ich ihn hier in die Antwort ein.
    Ja, ich kann mir vorstellen, dass die Bilder (die hier gezeigten Endprodukte) mit einem Paintprogramm entstanden sind. Wieviel letztendlich digital ist und wieviel analog kann ich nicht genau sagen: meine Meinung: sehr viel digital.

    Jetzt noch meine nachträglich Anmerkung zu den Zeichnungen:
    Der Maler setzt den Umriss des Portraits mit einem lockeren Strich auf eine weiße, nicht markierte Leinwand. Keine Anhaltspunkte für den Zeichner: einfach so, Stift in die Hand genommen angesetzt: fertig ist der exakte Umriss von Chopin, Liz Taylor oder sonst wem.in einer Minute.
    Das nenne "Meisterlich".

    PS: mal sehen wer hier mehr zurückrudert, die analoge oder die digitale Seite, die ja auch schon den Rückwärtsgang einlegt.

  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian
    die Sache mit dem Monitor ist interessant. Ich sehe das Chopin Video im "Kino Modus", d.h. bei mir in ca. 50 x 35 cm. Nun habe ich mir das Video nochmal angeschaut und eine weitere interessante Beobachtung gemacht: Man kann ja auch einzelne Bilder aus dem Video aussuchen.
    Der Heizkörper im Raum, so wie die Wand dahinter und die Raumdecke sind in den mit Pinsel gemalten Hintergrund einbezogen, auf einem Bild sind sie differenziert beige, auf dem darauffolgenden rein weiß.

    Muhahaha. Das ist nur noch lächerlich.
    Eigentlich überflüssig zu fragen. aber kannst Du, um der Nachvollziehbarkeit halber, mal eine Angabe machen zum Timecode.
    Was Du da siehst, sind übrigens keine einzelnen Frames, sondern Einzelbilder im Sekundenabstand.
    Signature
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian
    PS: mal sehen wer hier mehr zurückrudert, die analoge oder die digitale Seite, die ja auch schon den Rückwärtsgang einlegt.

    Welcher Rückwärtsgang?

    Du wirst kein analog entstandenes Bild in die digitale Domain überführen, ohne jegliche "Bearbeitung".
    Allein schon die digitale Aufnahme ist eine "Bearbeitung" durch die Hardware der Kamera. Meist wirst Du das Bild verkleinern, auch dabei erfolgt automatisch eine "Bearbeitung".

    Das hat rein gar nichts mit der Unterstellung zu tun, die Werke von Herrn Rox wären rein digital entstanden oder überwiegend digital manipuliert.
    Signature
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian

    Das Nachgeben der Leinwand beim Aufreffen des Spachtels, ist natürlich geschickte Tricktechnik.

    Portrait painting with palette knife on canvas
    Herr Rox, Sie sollten ihr Geld mit Videobearbeitung verdienen ;)
    Signature
  • xylo
    xylo Es geht ja auch anders:

    Hier wird ein Bild gezeigt, welches digital bearbeitet wurde. Der Künstler beschreibt es als "Städtchen im Elsass"

    Gezeigt wird wahrscheinlich Colmar im Hintergrund das Martinsmünster. Der Standort des Fotografens vielleicht "Klein Venedig".
    Städtchen im Elsass

    Er schreibt nicht: Aquarell, oder Buntstifte... er benennt die Technik.
    Das ist es, was ich hier häufig vermisse, egal ob mir etwas gefällt oder nicht.
    Warum kann man nicht zur Technik stehen?
    Warum werden sehr häufig, die Werke offensichtlich in der falschen Sparte hochgeladen?
    Das würde Missverständnisse oft vermeiden.

    Signature
  • siku
    braucht Herr Rox Sprachrohe, oder könnte er seine Malweise hier selbst beschreiben?



    Allein schon die digitale Aufnahme ist eine "Bearbeitung" durch die Hardware der Kamera. Meist wirst Du das Bild verkleinern, auch dabei erfolgt automatisch eine "Bearbeitung".

    Das hat rein gar nichts mit der Unterstellung zu tun, die Werke von Herrn Rox wären rein digital entstanden oder überwiegend digital manipuliert.

    @ xabu iborian bist du der Presssesprecher von Herrn Rox?
    Die, die hier den Maler verteidigen, malen! offensichtlich nicht analog: Hier verteidigen digitalkünstler, aus einer anderen Kunstgattung einen angeblich analog malenden: xabu iborian, BobSchroeder. Wo her wisst Ihr eigentlich, wie analoge Malerei geht?
    Hilfsmittel zum digitalen Malen gibt es hier: mit eingestelltem Duktus - und eben so gleichmäßig sehen die Protraits aus. Wenn RR so toll malen kann, warum coloriert er dann nur Fotos von Prominenten? Ich sehe in der Galerie kein selbst entworfenes Bild. Mit viel Talent hat man diesen digitalen Aufwand, der hier auch mit den Videos betrieben wird nicht nötig. Die Arbeiten gehen, so wie hier vorgeführt an der zeitgenössischen Kunst vorbei. Da könnte der geneigte Kunstfreund gleich einen Siebdruck von Andy Warhol an die Wand hängen.

    Hier mal eine Anregung: "Das pixelbasierte Malprogramm Corel Painter simuliert das Zeichnen mit Pinseln und herkömmlichen Malutensilien wie etwa Öl auf dem PC..."





  • Roderich
    Roderich
    ich bin zwar nicht der pressesprecher von xabu, aber dieser hatte hier auch schon selbstgemaltes eingestellt (zumindest früher hat er wohl analog gemalt).
    ....dann noch zur beurteilund eines bildes, wenn man nur fotos aus dem netz, oder yt videos gesehen hat - den duktus kann man da häufig ja ohnehin nur noch erahnen und yt ist noch ein ganz anderes thema......die von yt verwendeten komprimierungsverfahren gehen ja mit so einigen nebenwirkungen einher...ob mit oder ohne hd (eh nur marketinggerassel....)
    Signature
  • otto_incognito
    otto_incognito Wahnsinn, der Bilderstreit läuft immer noch...

    braucht Herr Rox Sprachrohe, oder könnte er seine Malweise hier selbst beschreiben?

    Die Frage wundert mich jetzt aber :D .
    Herr Rox hat seine Malweise doch mehr als ausführlich dargestellt in Video und Wort und Bild.
    Das Problem, daß ihn teilweise nicht oder gar nicht oder doch geglaubt wird, läßt sich doch nicht
    dadurch lösen, daß man ihn auffordert, sich zu wiederholen oder hier im Forum die haptische
    Qualität seiner Bilder zu beteuern
    O:


    Signature
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian

    Was schreibst Du für einen Kokolores, siku?
    Was sollen diese Sätze mit Sprachrohr und Pressesprecher etc. bewirken?
    Was sollen weitere Spekulationen und Unterstellungen bewirken?
    Was sollen weitere Mutmaßungen darüber bewirken, warum wer was macht?

    Vollständig klären kannst Du das nur, wenn Du Herrn Rox besuchst, so wie von xylo angedeutet.
    Bis zu einer Überführung gilt, im Zweifel für den Angeklagten ;D und Deine Unterstellungen sind nichts weiter als Unterstellungen.


    Ich verteidige niemanden.
    Schon weiter oben schreib ich, dass mir sowohl Herr Rox, als auch seine Malerei, was Person und Sujet betrifft, am Hut vorbeigehen.

    Mir geht es um Deine plumpe(n) Unterstellung(en), siku, à la Boesner hat kein Geschäft gemacht und so ...
    Hat Boesner ja vielleicht tatsächlich nicht :D

    gar keine Pinsel, hier hat Boe sner kein Geschäft gemacht.


    Davon abgesehen, aus Deiner Logik heraus dürftest Du an Hand einer digitalen Wiedergabe nicht in der Lage sein zu erkennen, ob es sich um digitalisiertes analoges Material handelt oder rein digital erstellte Werke, da die digitale Domain ja offensichtlich nicht Deine Welt ist, sondern die analoge Malerei.
    Da fällt mir ein, Du hast vorhin geschrieben, Du kannst nicht malen.
    Hast Du überhaupt Praxis Erfahrung in der Acrylmalerei?

    Wenn ich mich mit dem Spachtel im Zeitraffer vor die Leinwand stelle, wird das wohl auch ganz gut aussehen, obwohl ich nicht mal malen kann.


    Auch dies hier hat rein analogen Ursprung:
    http://www.zeitwaise.de/bob-schroeder/zaichnung/kommick/faulundstinken/viertel/48.html

    Signature
  • siku

    Davon abgesehen, aus Deiner Logik heraus dürftest Du an Hand einer digitalen Wiedergabe nicht in der Lage sein zu erkennen, ob es sich um digitalisiertes analoges Material handelt oder rein digital erstellte Werke, da die digitale Domain ja offensichtlich nicht Deine Welt ist, sondern die analoge Malerei.
    @ Xabu Iborian: so ein Quatsch. Darüber diskutieren wir doch die ganze Zeit, ob man am PC erkennen kann, ob ein Bild analog oder digital entstanden ist.
    Man kann es in vielen Fällen, die Kriterien beschrieb ich hier gerade in diesem Thread in den letzten Posts zu genüge: jetzt kommt du damit an, nachzufrgen ob man den Unterschied erkennen könne. Man kann, aber nicht immer zweifelsfrei, vorallem dann nicht, wenn der Hersteller das Gegenteil von der eigenen Wahrnehmung behauptet.
    I

    Da fällt mir ein, Du hast vorhin geschrieben, Du kannst nicht malen.
    Hast Du überhaupt Praxis Erfahrung in der Acrylmalerei?


    Frage zurück: und du??
    Eigentlich kann man an den Beiträgen schon erkennen, ob jemand Erfahrung mit Malerei (analog oder digital) hat oder nicht, da du das aber anscheinend nicht erkennen kannst, nehme ich an, Malerei ist nicht dein Ding. Hier melden sich auch am meisten die WebDesigner zu Wort, die tatsächlichen Maler aber nicht, viele von denen haben auch keinen guten Bezug zur digitalen Medien, die sind meist nicht mal in der Lage, ihre eigenen Arbeiten ins Netz zu stellen: und wenn die das doch machen, dann benutzen sie keine Filter und andere digitalen HilfsWerkzeuge.

    PS: dein Beispiel von B S sind Zeichnungen, hier ging es aber um Malerei. Es gibt erheblich mehr gute Zeichner als gute Maler.
  • efwe
    efwe


    Hier mal eine Anregung: "Das pixelbasierte Malprogramm Corel Painter simuliert das Zeichnen mit Pinseln und herkömmlichen Malutensilien wie etwa Öl auf dem PC..."


    Hallo siku.
    Ich bin ziemlich fit mit Photoshop und Co.aber was die Programme versprechen ist bullshit denn selbst wenn man diese Filter einsetzt,ist die Manipulation leicht zu erkennen.
    Es bedarf also einen ungeheuren Aufwand sowas in etwa hinzubekommen. Ronx schetz ich nicht so ein als wuerdest er sich das antun.
    Noch dazu ist Corel Painter um vieles schwächer als PS.
    Lg.
    Signature
  • AAA---------
    Siku: " Hier melden sich auch am meisten die WebDesigner zu Wort, ..."

    Hergottnochmal, wie konnte das denn passieren? Und ich dachte schon, dass ich hier fachfremd bin, da ich eigentlich Wurstfackkraft bin.

    Gruss aus Bullerbüh, einer der grössten Welterklärungsstädte links neben der Kuhweide,
    Gertrud
  • Page 4 of 7 [ 129 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures