KunstNet uses Cookies. Details.
  • Wie kann ich ein Ölgemälde reinigen?

  • uemel Wie kann ich ein Ölgemälde reinigen?
    Wir haben ein Ölgemälde gekauft, das Bild hing lange Zeit in einem Raucherhaushalt und hat einen Nikotinfilm und ist leicht verschmutzt. Habt ihr Erfahrungen wie ich das Gemälde von Schmutz oder Nikotin reinigen kann? Einen Fachmann zu beauftragen lohnt sich meiner Meinung finanziell nicht.

    Danke :)
    uemel
  • efwe
    efwe
    sicher dass es nichnt nur oxydiert ist? kein wasser! versuchs mit methanol, aber vorsicht! daempfe--
    Signature
  • xylo
    xylo
    Eine Freundin von mir hat einmal auf dem Flohmarkt ein super Tulpenbild in Oel erstanden für 10 Euro.
    Es war total vergilbt durch Nikotin. Sie hat sich erkundigt, was eine Reinigung kosten würde und hat die Idee sofort verworfen. Dann hat sie sich Orangenöl gekauft, dies aufgesprüht und dann mit einem Microfasertuch abgewischt.
    Der Vorher - Nachhereffekt war der Hammer. (würde ich allerdings mit einem wertvollen Bild nicht machen und dieses Tulpenbild war mehr als 50 Jahre alt, also ausgehärtet) Wahrscheinlich rollen sich jetzt einem Restaurator die Fussnägel hoch, aber es hat funktioniert
    Signature
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • ognoM_ynnhoJ Reinigen
    Zunächst mal ist Nikotin farblos und flüchtig, das wird also nicht der Grund für die Verunreinigung sein.Tabakrauch entwickelt aber Teer, der sich als Niederschlag auf Oberflächen ablagern kann. Man könnte in diesem Fall vorsichtig mit kleinen Wattebäuschchen und einer alkoholischen Lösung versuchen, ob sich dieser Film wieder ablösen lässt. Wohlgemerkt würden sich einem Restaurator dabei wohl die Nackenhaare aufstellen. Ebenfalls in Betracht kommen leicht basische Reinigungssubstanzen, wie z.B. eine milde Seife. Es gibt speziell für empfindliche Personen fast PH- Wert- neutrale. Man muss bedenken, dass der Firnis höchstwahrscheinlich leinölhaltig ist und darum Fettsäuren enthält, die durch Basen, also Seifen, angegriffen werden können. Das kann unschöne gräuliche Wischspuren zur Folge haben. Sollte sich kein Schmutzfilm ablösen lassen, sind entweder der Firnis oder die Farbenbinder des Gemäldes vergilbt. Ein Fachmann müsste dann normalerweise den Firnis abnehmen! Wenn es sich nicht lohnt, wie du schreibst, kann man das Bild eine Zeit lang hellem Tageslicht aussetzen ( nicht praller Sonne!). Die vergilbten Öle werden dadurch gebleicht, die Farbpigmente gewinnen wieder an Leuchtkraft. Einige Pigmente regenerieren sich sogar, falls die Belichtung zu stark gewesen ist. Ölgemälde, die Jahrhunderte lang in dunklen Schlössern hingen, behandelt man von Zeit zu Zeit mit Lichtbädern. Das ist schonend, kostengünstig und verbessert den Zustand vergilbter Bilder.
  • Page 1 of 1 [ 4 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures