KunstNet uses Cookies. Details.
  • Tips und Tricks

  • El-Meky
    El-Meky Tips und Tricks

    Hallo ihr Lieben,

    wie kann ich jemanden dazu zwingen, mir ein Bild teuer abzukaufen, ohne mich dabei strafbar zu machen.

    Bitte nur ernstgemeinte und seriöse Antworten, am Besten von jemanden mit Erfahrung.

    Danke
    Signature
  • K_nav_nnamreH
    Wichtig ist, mit Schuld zu arbeiten. Nicht umsonst heisst es beim Geld "Schuld-en" - Schuld und Schulden verbinden vollzüglich eine moralische Kategorie mit dem Schotter, den du hast und ist so gesellschaftsstabilisierend.

    Da du deinen Käufern nicht direkt in die Hosentasche greifen kannst, ohne eine reinzukriegen oder gesellschaftlich festgelegte Sanktionen zu erleiden (wie Du ja richtig festgestellt hast), musst du also zunächst über die Schuld arbeiten (da er/sie ja keine Schuld-en bei dir hat).

    Schuld muss allerdings erst einmal produziert werden. Dies gelingt meist recht einfach, wenn du dem potentiellen Käufer klar machst, dass du Künstlerin bist und insofern nicht zwischen Person und Werk unterscheidest, ja damit völlig logisch ist, dass mit seinem möglichen Missfallen deines Werkes gegenüber auch immer deine gesamte Person mitgemeint ist und dass diese Ablehnung genau deswegen im grunde purer Faschismus ist.

    Du als sensibler Mensch hast selbstverständlich die moralische Pflicht, diesem Nazi seine Vernichtungsgedanken deiner Person gegenüber klar zu machen. Wenn es ihm leid tut und er kauft um anzunehmen (dich, sich selbst, das Leben - also das Bild - also Dich - also das Leben - also sich - ...), dann lege den Preis fest. Spontan und voller Leben - so wie du eben bist.

    Wer sich - das Leben- verschenkt, um einem Nazi ins Leben zu verhelfen, sollte jeden Preis verlangen können.
    Aber akzeptiere, wenn er preislich drunter bleibt. Viele Menschen brauchen Zeit.



    LG, Hermann
  • El-Meky
    El-Meky

    Wir könnten ja auch einen Verein gründen, der erzwungene Bilderankäufe fördert.
    Die anderen haben dann Schuld, wenns nicht klappt.
    Signature
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • 7akx3tx
    die mitleidsnummer:
    deine kleine tochter leidet an einer unheilbaren Krankheit und du sammelst mit deinen Bildern Geld für ihre Operation. ihr kleiner bruder wird es bei gelingen sicher freuen
  • El-Meky
    El-Meky

    Micha, glaubst du die Mitleidstour zieht noch heutzutage?



    Signature
  • 7akx3tx
    du musst das mit trauriger musik untermalen. dann kullert dir ne träne von der wange und du drehst dich kurz nochmal um und winkst ganz traurig vor nem krankenhaus
  • K_nav_nnamreH
    die mitleidsnummer:
    deine kleine tochter leidet an einer unheilbaren Krankheit und du sammelst mit deinen Bildern Geld für ihre Operation. ihr kleiner bruder wird es bei gelingen sicher freuen


    Hallo Mikachel,

    Ich finde auch du bist zu sehr gefangen in den aktuellen Glücksversprechen der als Individualität verkauften Arschkriecherei.

    LG, Hermann

  • El-Meky
    El-Meky
    *grübel


    Ich überlege, ob ich einfach die Bildzeitung anrufe und behaupte , ich wär die uneheliche Tochter von,
    sagen wir mal Helmut Kohl.
    ich würde dann von einem Interview zum nächsten eilen und könnte meine Bilder gleich direkt,
    natürlich unter Blitzlichtgewitter, aufm Roten Teppich verkaufen... ?
    Signature
  • otto_incognito
    otto_incognito


    Hallo ihr Lieben,

    wie kann ich jemanden dazu zwingen, mir ein Bild teuer abzukaufen, ohne mich dabei strafbar zu machen.

    Bitte nur ernstgemeinte und seriöse Antworten, am Besten von jemanden mit Erfahrung.

    Danke


    Ohne eine gewisse kriminelle Energie dürfte dieses, zugegebenermaßen innovative Konzept
    des Zwangverkaufes von Kunst leider nicht durchzuführen sein. Aber das Problem ist lösbar.
    Am Besten macht man sich die Notsituation prekärer Diebesbanden zunutze und verteilt
    Bildwerke an sie, die sie dann mit geübter Fingerfertigkeit in den Brief- und Handtaschen
    argloser Touristen und gut betuchter Stadtbummler unterbringen, in selteneren Glücksfällen
    können so großformatige Bilder auch mal in einer nicht abgeschossenen Luxuslimousine
    untergebracht werden. Jedenfalls erhält der ahnungslos Beglückte kurz darauf einen Droh-
    brief mit Rechnung, die über eine Briefkastenfirma zu begleichen ist.
    Dieses Geschäftsmodell ist vollig gefahrlos, mögliche Konsequenzen haben lediglich
    die zu diesem Behufe angestellten Kleindealer zu tragen. Und die sind austauschbar!

    Signature
  • Guru
    Guru
    ...versuch es mal im darknet
    Signature
  • El-Meky
    El-Meky wer die Wahl hat, hat die Qual
    Ein Beamter riet mir, die Käufer zu bestechen
    unser Pastor sagt, ich brauche nur zu beten
    meine Nachbarin schlägt mir vor, mir ein heißes Negligé zuzulegen
    mein Arzt schwört auf Hypnose
    Ein Autonomer meint, ich soll drauf scheißen
    Ein Kommunist ist fürs Teilen
    Der Türsteher rät mir, klare Ansagen zu machen
    Ein Krimineller fügte noch hinzu, dass ich mich gut organisieren soll.
    Ein Trickbetrüger findet den Enkeltrick am sichersten.
    Der Weihnachtsmann sagt ich soll die Bilder verschenken
    und der Osterhase ist überzeugt, dass ich meine Bilder anmalen soll.


    Signature
  • buatsnenrets @ella
    ich hätte ja ne idee für nen neuen thread, wenn ich ein paar worte ändern dürfte ............lol
  • Page 1 of 1 [ 12 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures