KunstNet uses Cookies. Details.
  • Warum gehst du oder gehst du nicht ins Museum?

  • Vermittlerin Warum gehst du oder gehst du nicht ins Museum?
    Ich beschäftige mich aus der kunstvermittlerischen Sicht mit Museen und möchte gerne Beweggründe für oder gegen den Besuch eines Kunstmuseums erfahren. Hilf mir doch dabei.

    Gehst du ins Museum?
    Warum? Warum nicht?
    Wie oft gehst du ins Museum?
    Was erwartest du von einem Museum?
    Mit wem gehst du?
    Was und wann besprichst du mit dieser Person?
    Was magst du nicht in einem Museum?

    Vielen Dank für die Informationen.
    Liebe Grüsse
    die Vermittlerin

  • Vermittlerin Reaktion
    Hey Judith
    Danke für die Antworten.
    Nimmst du auch mal an Führungen oder Workshops teil? Würdest du dich auch mal gerne über ein Bild äussern sodass andere das mitkriegen. Z.B. ein Zettel neben dem Bild wo du was darauf schreiben könntest?

    Mit den Sitzgelegenheiten kämpfe ich auch immer! Wenn es dann mal eine hat, dann ist die auch immer so unbequem! Vielleicht kann man da auch mal was verändern.

    Liebe Grüsse
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • siku
    Ich beschäftige mich aus der kunstvermittlerischen Sicht mit Museen und möchte gerne Beweggründe für oder gegen den Besuch eines Kunstmuseums erfahren. Hilf mir doch dabei.


    Gehst du ins Museum?
    ja

    Warum? Warum nicht?
    Wer sich mit Bildener Kunst beschäftigt, der wird um die Betrachtung der Originale nicht herumkommen.
    Wie oft gehst du ins Museum?
    gelegentlich, es gibt ja die kn Galerie, da kann man schon vor der PC-Glotze im Freizeitlook "Kunst betrachten".

    Was erwartest du von einem Museum?
    ...das dort Exponate ausgestellt sind.
    Mit wem gehst du?
    allein oder mit anderen Kunstinteressierten

    Was und wann besprichst du mit dieser Person?
    dass ich jetzt aber mal einen Kaffee gebrauchen könnte, denn langes Stehen ermüdet.
    Anmerkung: du gehst also davon aus, dass man nur zu zweit ins Museum geht, die anderen Personen bleiben draußen vor der Tür?
    Was magst du nicht in einem Museum?
    den Flüstermodus, und den Eindruck,. dass man sich in einer "Heiligen Halle" im Kreis von kulturell Gebildeten aufhält.

    Vielen Dank für die Informationen.
    Liebe Grüsse
    die Vermittlerin


    gern geschehen, aber wirkliche Aufschlüsse bieten diese Antworten nicht.
    Sind die Fragen nicht etwas oberflächlich? Für welche Klasse ist denn die Facharbeit?


    Nimmst du auch mal an Führungen oder Workshops teil? Würdest du dich auch mal gerne über ein Bild äussern sodass andere das mitkriegen. Z.B. ein Zettel neben dem Bild wo du was
    darauf schreiben könntest?

    diese Frage finde ich gut:
    ja, ich nehme gern an Führungen teil, weil sich einzelne Kunstexponate besser in ihrem Entstehungskontext erschließen lassen, dieser Aspekt gehört für mich zur Kunstbetrachtung einfach dazu.
    ich vergaß "den Zettel". Was soll der denn bewirken? Kunstwerke, die in einem Museum hängen sind autark, die ficht Kritik oder Lob nicht mehr an. Den Kuratoren hilft es auch nicht weiter, wenn 20 Betrachter das Kunstwerk gut finden, 12 andere aber nicht usw. Aufschluss bieten könnten höchstens Antworten zur Präsentation der Kunstwerke.
    Oder hast du an einen Dialog zwischen bereits abwesenden Besuchern und gerade anwesenden gedacht. So in etwa: 5 Besucher vor mir fanden das Bild auch gelungen, - Naja, die früheren Besucher könnten ja die Kuratoren ersetzen und die nachfolgenden Besucher auf Details z.B. in einem Bild aufmerksam machen.
  • egaawressaW

    Ich gehe nicht mehr ins Museum,
    seitdem mich die panische Angst davor beschleicht,
    dass mich ein KN-Mitglied irgendwo
    erkennen und ansprechen könnte.
    Bitte vergebt mir, ihr lieben Kunstnetter!
  • orez ...was...
    ... ist ein Museum ???
  • El-Meky
    El-Meky


    Ich gehe ins Museum, wenn ich in einem anderen Land/Stadt bin, weil ich die Museen in Berlin kenne.
    Ich gehe ins Museum, wenn eine spezial Austellung eines berühmten Künstlers läuft.
    Ich hasse lange Schlangen zum Anstellen an der Kasse!
    Ich mag diese 'flüsterne Kirchenstimmung' in Museen nicht.

    Ich bin nach kurzer Zeit schon so voll mit Bildern und Eindrücken, dass ich nix mehr aufnehmen kann.
    Ich gehe meist in Begleitung und rede hin und wieder über ein Ausstellungsstück und wann wir endlich wieder gehen.
    Ich erwarte, dass das Museum extra für mich menschenfrei gemacht wird.


    Signature
  • Vermittlerin Zettel
    Den Zettel habe ich als Möglichkeit zum Dialog oder eher Austausch und Möglichkeit zur Äusserung gemeint. Vielleict braucht es dazu aber gezielte Fragen, denn es nützt echt nichts wenn alle nur "schönes Bild" hinschreiben.
  • siku
    Vielleict braucht es dazu aber gezielte Fragen, denn es nützt echt nichts wenn alle nur "schönes Bild" hinschreiben.

    ja, Fragen, auf die du bereits die Antwort in etwa weißt, stilspezifisch: dominiert hier die Farbe, die Form, finden Sie das Bild hinsichtlich der Komposition gelungen, was ist Ihnen zuerst im Bild aufgefallen, Rückenbildperspektive, gibt es Blickkontakt mit Portrais usw.. Das sind jetzt keine möglichen Fragen, ich will damit nur zum Ausdruck bringen wie ich mir die Fragestellung vorstellen könnte - sie sollte die Besucher zum Verweilen vor den Kunstwerken anregen, - Und dann noch einen freien Teil, indem die Besucher untereinander, zeitversetzt in Kontakt kommen könnten, vielleicht motiviert die Neugier auf Antworten anderer zu eigenen, gestellten Fragen Besucher zu einem weiteren Besuch.
    So könnte man immer weiter fantasieren. ;-)
    Vielleicht noch einen Kunstwitz zum Abschluss


  • GeorgJiri
    GeorgJiri
    Immer wieder und gerne. Weil ich es inspirierend finde. Heimatmuseum Film- und Spielzeugmuseum ebenso wie Naturkundlich, Ethnologisch oder Technisch. Aber vor allem die Kunst aller Epochen.
    Ich mag Zeitgenössisches genauso wie Ikonen und Religiöse Kunst.
    Am liebsten gehe ich alleine oder mit Jemanden dem es nichts ausmacht seine eigenen Wege zu gehen.
    Maximal 1-2 Besuche an einem Tag das muss ja auch alles verarbeitet werden.
    Habe selbst schon Besuche mit Kindern in Ferienspielen gemacht. Das muss einfach gut vorbereitet sein dann wirds für alle toll.
    Mehr Sitzgelegenheiten, ja unbedingt und bitte näher an die Werke.
    Und danach einen starken Espresso und einen anregenden Museumsshop bitte.
    Signature
  • VBAL
    VBAL
    Sitzgelegenheiten finde ich relativ überflüssig.
    Ich möchte vor ein Exponat stehenund nicht von unten auf blicken. Zum ausruhen ist was zu setzen ok, aber um sich auf ein Arbeit einzulassen finde ich sitzen völlig ungeeignet. Ich muß auf gleicher "Augenhöhe" sein.

    Ein Museumsbesuch ist u.U. wie ein Kuraufenthalt, man geht hinaus und ist innerlich gestärkt.
    Was mich in Museen stört sind meist die anderen Besucher.
  • Page 1 of 1 [ 12 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures