KunstNet uses Cookies. Details.
  • Ölbilder auf Karton malen?

  • VBAL
    VBAL
    Hättest Du mal beidseitig machen sollen.
  • Patrick
  • siku

    ich fand die idee mit der faserplatte jetzt nicht so schlecht. ich glaube ein paar mögen dich einfach nicht.


    ach was, die wollen sich nur verbal beweisen. Die meisten malen doch mit Acryl, man merkt's an den Beiträgen. Sperrholz ist nicht besser als Hartfaserplatte, eher schwerer zu handhaben.
    Es gibt aber auch Maler, die können nicht auf Holz jeglicher Art malen, andere tun sich schwer auf Leinwand.

  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • siku

    @ Siku bei Ölbildern erst nach einem Jahr Firnissen, und ja Helligkeit brauchts. Also die Bilder Umdrehen wenn sie mit der Bildseite zur Wand gelehnt lagern. Auch wenn ihr sie gerne vor fremden Blicken verstecken wollt. ;)))


    was? wenn die Bilder Helligkeit brauchen, was hat das mit dem Firnis nach einem Jahr zu tun?
    Das waren deine Aussagen nicht meine - und die sind irgendwie verworren.

  • siku



    @Patrick, es gibt im Handel spezielle Malpappen, die sind einseitig mit einer Struktur der Leinwand vergleichbar versehen und vorgrundiert. Die lassen sich echt gut verarbeiten ohne die negativen Eigenschaften von normaler Pappe. Auch gut für Plein Air Malerei da sie nicht so viel Platz wegnehmen im Gepäck.
    @ Jiri wenn du die nimmst, hast du den Hobbyeffekt sicher auf deiner Seite.

  • Patrick
    Patrick
    haha siku :D
  • efwe
    efwe



    ach was, die wollen sich nur verbal beweisen. Die meisten malen doch mit Acryl, man merkt's an den Beiträgen. ...


    aha an den beitraegen lol
    also deine beitraege finde eigentlich immer sehr versiert -aber wenn es um materialfragen geht erzaehlst du echt viel scheisse :)
    Signature
  • GeorgJiri
    GeorgJiri
    @siku, wenn du Angst vor dem Hobbyeffekt hast, gut.
    Ich hab da keine Berührungsängste.
    @efwe Sperrholz? Schlimmer geht´s nimmer. Bei diesen Tipps wundert mich auch nicht mehr das "Mit dem Leinölfirnis" vor paar Tagen. So verdirbt man jedem den Spass am Malen.
  • efwe
    efwe
    ich find weder hf-platten noch sperrholz super -i habs' getan.
    wenn ich mal auf holz male dann auf schichtverleimten platten -das ist sicher kein verbrechen -
    und hoer auf zu raunzen- du gibst doch eh jeweils deinen senf dazu ;)


    Signature
  • GeorgJiri
    GeorgJiri
    @ efwe, ich bin nicht an Streit interessiert Falls du den Eindruck hattest.

    Und Ja. Ich gebe mein Wissen gerne weiter. Da ich immer noch weis wie mühselig es für mich war als ich begann.
    Gerade was die technischen Aspekte betrifft.
  • ubiraM
    Wenn holz, dann nehme ich eine ca. 3mm dicke Fichten Holzplatte oder ähnliches. Da verzieht sich nichts. Kann man sich im Baumarkt zuschneiden lassen, ist halt nicht ganz so billig und etwas schwer. Sperrholz taugt meiner Meinung nach nichts, weil es sich wellt. Alternativ zu der ho!zplatte kann man eine fertig grundierte mdf p!atte nehmen. Aber ich finde Holz toll zum Malen. Muss man natürlich gut grundieren.

    Grundierte malpappe ist auch gut. Hat den Vorteil, dass sie nicht schwer ist und man kann sie in einem Objektrahmen rahmen, was gut aussieht. Oder einfach so aufhängen.
  • GeorgJiri
    GeorgJiri
    @Maribu. meintest du 3 cm?
  • oeli
    oeli
    Sperrholz ist nur ein Überbegriff. Es gibt mehrere Arten von Sperrholz. Vielleicht liegt da euer Problem. .Die dünnen Sperrholzplatten meistens aus Pappel taugen nichts. Die 7fach wasserfestverleimten Furniersperrholzplatten sind teuer aber da verzieht sich auch nach einer Stunde wässern nichts. Die Stabsperrholzplatten auch Tischlerplatte genannt eignen sich auch sehr gut. Jeder Fachmann wird auch dazu raten die Holzplatten zu grundieren, beidseitig. Es ist zwar angenehmer auf einem saugenden Untergrund zu malen und es geht auch meistens gut, aber pastöse Farben brauchen ein Bindemittel und da das Bindemittel kleiner ist als ein Pigment wird es tiefer ins Holz eingezogen und es kann , muss aber nicht, zu Haftschäden führen. Meine ersten großen Bilder habe ich auf Spanplatte und mehrfachverleimte Sperrholzplatte gemalt. Auch nach 30 Jahren sind nirgens Risse oder andere Schäden zu sehen. Heute male ich nur noch auf Glatt oder Renoviervlies da diese ich besser verstauen oder mit der Post verschicken kann.
    Ein wenig gilben diese Bilder , da ich sie übereinander lager, aber es sind nur die hellen Töne bei denen man es wahrnimmt. Ölfarben gilben immer bei Dunkelheit , kann man sehr gut bei weiß lackierten (mit Ölfarbe) Türen erkennen . Wer es nicht glaubt braucht nur mal das Türschild abschrauben. Gilben tut die Linolensäure im Bindemittel Leinöl. Umso mehr Pigmente umso weniger gilbend. Firnissen tut man deswegen erst nach einem Jahr weil die Ölfarbe sich noch anlösen kann( ca 1- 2Monate) aber hauptsächlich weil der Firnis sehr hart ist und wenn die Ölfarbe noch nicht durchgetrocknet ist sich Risse bilden können. Aber Ölbilder würde ich generell nicht firnissen.
  • Patrick
    Patrick
    Vielen Dank für den interessanten Beitrag, oeli!
    Signature
  • ubiraM
    @Georg, vielleicht waren es 5 mm, du kannst auch 1 cm nehmen, das ist dann aber sehr schwer. Das kann man ja vor Ort entscheiden.
  • buatsnenrets @maribu

    Wenn holz, dann nehme ich eine ca. 3mm dicke Fichten Holzplatte oder ähnliches. Da verzieht sich nichts. Kann man sich im Baumarkt zuschneiden lassen, ist halt nicht ganz so billig und etwas schwer. Sperrholz taugt meiner Meinung nach nichts, weil es sich wellt. Alternativ zu der ho!zplatte kann man eine fertig grundierte mdf p!atte nehmen. Aber ich finde Holz toll zum Malen. Muss man natürlich gut grundieren.


    Grundierte malpappe ist auch gut. Hat den Vorteil, dass sie nicht schwer ist und man kann sie in einem Objektrahmen rahmen, was gut aussieht. Oder einfach so aufhängen.


    3mm fichtenholz , maribu ??
    bist du sicher?


  • ubiraM
    war ich eigentlich. Aber wenn ich mich täusche, korrigiere mich bitte. Vielleicht war es auch 0,5 oder 1 cm. Ich bin nicht so gut damit, mir Maße zu merken.




    3mm fichtenholz , maribu ??
    bist du sicher?




  • buatsnenrets
    also 1cm ist meiner meinung nach das dünnste, das ich kenne, eher 1,5 -2cm, aber ich kann mich auch irren :-))
  • Patrick
    Patrick
    Ich nehme Birke 9mm. klappt gut
    Signature
  • Page 2 of 2 [ 39 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures