KunstNet uses Cookies. Details.
  • Inwiefern zeigt sich Talent

  • nighthawk
    nighthawk


    Einmal abgesehen von der Frage ob Begeisterung gelehrt werden kann, oder doch geweckt, frage ich mich ob das überhaupt Unterrichtsziel an staatlichen Schulen ist.

    mein ältester hasst seine kunstlehrerin. Ist ne olle zippe, die ihn wegen jeder kleinigkeit blöd anmacht. dabei hat er sie erst seit 6 wochen. er ist aber sowieso eher ein technikfreak. legobauen geht über alles. wenn das jetzt seinen wunsch bekräftigt später maschinenbau zu studieren, wäre das nicht das schlimmste, was ihm passieren könnte.

  • VBAL
    VBAL
    Siehst du, Staatsschulen schauen auf das, was später "hinten" rauskommen soll.
  • nighthawk
    nighthawk
    Siehst du, Staatsschulen schauen auf das, was später "hinten" rauskommen soll.

    genau, wir hatten einen platz auf der montessori sicher. auf der infoveranstaltung saßen lauter ältere akademikerpaare, die ich zuerst für die großeltern der kinder gehalten habe, bis meine frau mir ins gedächtnis rief, dass die durchschnittliche akademisch gebildete frau ihr erstes kind heute mit 39 bekommt und nicht wie wir gut 10 jahre früher und mitten im studium. alle saßen da und hörten ganz gebannt zu, wie der schuldirektor (ein sporticher und dynamischer glatzkopf) uns stolz berichtet hat, dass die unternehmen heutzutage total scharf sind auf ihre kinder, weil sie angeblich so frei und kreativ sind. sie üben auch ganz fleißig bewebungsschreiben schon ab der 7ten klasse, hm. gleichzeitig hörten wir horrorgeschichten aus dem bekanntenkreis von eltern, die ihre kinder da rausnehmen mussten, weil sie in der 4ten klasse immer noch nicht ordentlich lesen und schreiben konnten. ganz besoders hart hat es den sohn einer germanistikdozentin getroffen, der in der 8 klasse noch "spatzirrgang" schrieb zum bleistift. (weißt du, was ein "spatzirrgang" ist?) sie hat es einfach nicht mitgekriegt, weil sie dem unterrichtskonzept blind vertraut hatte.

    auf der waldorfschule war alles so verschlafen und verstaubt, genau wie die computer, die noch röhrenbildschirme aus den 90ern hatten. dafür hatten sie einen schönen spielplatz mit einem piratenschiff auf dem hof.

    die dritte freie schule in der stadt, eine integrative, die ihr mischmasch-konzept von den beiden anderen geklaut hatte, kam für uns von vorn herein nicht in frage. ein guter freund von mir hatte dort seine tochter eingeschult und musste sie jeden tag unter dem bett hervorholen, wo sie sich immer verkrochen hat, kurz vor dem rausgehen. nach ein paar monaten hat er sie entnervt da rausgenommen und auf eine staatliche schule gesteckt in einem sozalen brennpunkt im plattenbau. was besseres hat er auf die schnelle nicht gefunden. seitdem geht sie gern zur schule und ist glücklich. unser nachbarsjunge geht auch auf diese privatschule. sein fazit: einige von den behinderten kindern sind ganz schön agressiv, er musste sich schon mehrfach mit ihnen prügeln auf dem hof, und den lehrern war es egal. (klasse, dafür zahlen die eltern 260€ im monat!) neulich kam ne sms von ihm: "hir xaver, darv ich hoite mit ettkar spilen." 10 jahre, vierte klasse, alles klar! deswegen geht mein junge auf eine "staatsschule".

    ............
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • Patrick
    Patrick
    Nur weil du schlechte Erfahrungen gemacht hast, heisst das nicht, dass das Konzept dieser Schulen per se schlecht ist. Vielleicht sind die Betriebe in Deutschland abgefuckter. Ich persönlich finde Staatsschulen zum kotzen. Die lernen erst sehr viel später selbstständig zu denken. Ich ging in die Rudolf Steiner Schule und bin sehr froh darüber. Als ich später den Vorkurs besuchte (mit 15, Durchschnitt war 20-25) hatte ich schon einen sattelfesten Zeichnungsstil. Die Lehrerin meinte, dass Steiner-Schüler gestalterisch allgemein mehr drauf haben als Staatsschüler, wenn sie den Vorkurs antreten.

    Jedenfalls kann sich dort der Geist eines Kindes viel stärker entfalten als auf einer Staatsschule. Von meiner Klasse, und auch die unter und über mir, ist bis auf 2-3 aus allen etwas geworden.

    Ich denke vielmehr, dass Eltern heutzutage glauben alles auf die Schule abschieben zu können. Lehrer sind ja heute beinahe auch noch Sozialarbeiter. Und wenn dieser Germanistikdozentin nicht mal auffiel, dass ihr Sohn in der 8. noch "Spazirrgang" schreibt, dann ist sie bestimmt auch nicht die aufmerksamste Mama.


    genau, wir hatten einen platz auf der montessori sicher. auf der infoveranstaltung saßen lauter ältere akademikerpaare, die ich zuerst für die großeltern der kinder gehalten habe, bis meine frau mir ins gedächtnis rief, dass die durchschnittliche akademisch gebildete frau ihr erstes kind heute mit 39 bekommt und nicht wie wir gut 10 jahre früher und mitten im studium. alle saßen da und hörten ganz gebannt zu, wie der schuldirektor (ein sporticher und dynamischer glatzkopf) uns stolz berichtet hat, dass die unternehmen heutzutage total scharf sind auf ihre kinder, weil sie angeblich so frei und kreativ sind. sie üben auch ganz fleißig bewebungsschreiben schon ab der 7ten klasse, hm. gleichzeitig hörten wir horrorgeschichten aus dem bekanntenkreis von eltern, die ihre kinder da rausnehmen mussten, weil sie in der 4ten klasse immer noch nicht ordentlich lesen und schreiben konnten. ganz besoders hart hat es den sohn einer germanistikdozentin getroffen, der in der 8 klasse noch "spatzirrgang" schrieb zum bleistift. (weißt du, was ein "spatzirrgang" ist?) sie hat es einfach nicht mitgekriegt, weil sie dem unterrichtskonzept blind vertraut hatte.

    auf der waldorfschule war alles so verschlafen und verstaubt, genau wie die computer, die noch röhrenbildschirme aus den 90ern hatten. dafür hatten sie einen schönen spielplatz mit einem piratenschiff auf dem hof.

    die dritte freie schule in der stadt, eine integrative, die ihr mischmasch-konzept von den beiden anderen geklaut hatte, kam für uns von vorn herein nicht in frage. ein guter freund von mir hatte dort seine tochter eingeschult und musste sie jeden tag unter dem bett hervorholen, wo sie sich immer verkrochen hat, kurz vor dem rausgehen. nach ein paar monaten hat er sie entnervt da rausgenommen und auf eine staatliche schule gesteckt in einem sozalen brennpunkt im plattenbau. was besseres hat er auf die schnelle nicht gefunden. seitdem geht sie gern zur schule und ist glücklich. unser nachbarsjunge geht auch auf diese privatschule. sein fazit: einige von den behinderten kindern sind ganz schön agressiv, er musste sich schon mehrfach mit ihnen prügeln auf dem hof, und den lehrern war es egal. (klasse, dafür zahlen die eltern 260€ im monat!) neulich kam ne sms von ihm: "hir xaver, darv ich hoite mit ettkar spilen." 10 jahre, vierte klasse, alles klar! deswegen geht mein junge auf eine "Staatsschule".

    ...........


    Signature
  • absurd-real
    Ich les dauernd Schuhe.
    So leite ich vom Absurden drei Schlussfolgerungen ab:Meine Auflehnung,meine Freiheit und meine Leidenschaft.
  • nighthawk
    nighthawk

    Nur weil du schlechte Erfahrungen gemacht hast, heisst das nicht, dass das Konzept dieser Schulen per se schlecht ist.

    keine ahnung, ich find's halt per se schlecht.
    Ich persönlich finde Staatsschulen zum kotzen. Die lernen erst sehr viel später selbstständig zu denken.
    ich habe noch lange vor der schule gelernt selbstständig zu denken. meine mutter hat uns alleine großgezogen und hat im dreischichtensystem und auch am wochenende gearbeitet. vielleicht war das der grund?

    Jedenfalls kann sich dort der Geist eines Kindes viel stärker entfalten als auf einer Staatsschule. Von meiner Klasse, und auch die unter und über mir, ist bis auf 2-3 aus allen etwas geworden.

    aus mir ist nicht "etwas" geworden, sondern genau das, was ich wollte. ich frage mich gerade, ob es an einer staatlichen, sowjetischen schule hinter dem ural lag, die noch tels nach konzepten unterrichtete, die in der stalinzeit entwickelt wurden, oder ob ich jetzt total geistesgestört bin, und es völlig wurscht wäre, welche schule das pech gehabt hätte, sich 10 jahre mit mir rumschlagen zu müssen?

  • 7akx3tx
    ich mach ne austellung über mützen und deren geschichten dazu. dank meines sattelfesten zeichenstils wirds auch nicht langweilig. ich zeichne grüne, gelbe, schwarze mützen und viele mehr. jeder besucher meiner vernisage bekommt am eingang eine mütze geschenkt oder eins auf die mütze.
  • nighthawk
    nighthawk

    Ich les dauernd Schuhe.

    rudolf steiner einfluss?

  • absurd-real
    @Mikachel Und sollte sie nicht gut laufen, kannst du alles Patrick in die Schuhe schieben.
    So leite ich vom Absurden drei Schlussfolgerungen ab:Meine Auflehnung,meine Freiheit und meine Leidenschaft.
  • Patrick
    Patrick

    Ich les dauernd Schuhe.


    hahaha :D


    "aus mir ist nicht "etwas" geworden, sondern genau das, was ich wollte."
    Das ist der Punkt, in Steiner-Schulen wird viel mehr auf die persönliche Entfaltung des Kindes Wert gelegt.

    Was das Denken angeht: Ausnahmen gibt es immer. Auf dein solitudes Aufwachsen würde ich das jetzt nicht ganz schieben. Du bist eh ein Spezieller, so was ich aus deinen Beiträgen entnehme ;)
    Signature
  • Patrick
    Patrick
    Inzwischen bin ich solche Sprüche gewohnt. Sie kommen oft von solchen, die sich selber nichts trauen.
    Darüber zu lachen ist einfach, aber den Mut, zu seiner sexuellen Vorliebe zu stehen und dies vor 30 Leuten zu sagen oder überhaupt publik zu machen, haben wenige.

    Deine Beiträge hier in diesem Thema sind übrigens die schwächsten. Irgendwie versuchst du das Bild eines zynischen Skeptikers aufrecht zu erhalten, aber dafür sind deine Beiträge nicht bissig genug. My 2 cents.

    ich mach ne austellung über mützen und deren geschichten dazu. dank meines sattelfesten zeichenstils wirds auch nicht langweilig. ich zeichne grüne, gelbe, schwarze mützen und viele mehr. jeder besucher meiner vernisage bekommt am eingang eine mütze geschenkt oder eins auf die mütze.


    Signature
  • 7akx3tx
    "Darüber zu lachen ist einfach, aber den Mut, zu seiner sexuellen Vorliebe zu stehen und dies vor 30 Leuten zu sagen oder überhaupt publik zu machen, haben wenige. " irgendwie ergeben deine geschichten jetzt in bezug auf schuhe einen ganz anderen sinn...:D. ist übrigens dein problem wenn du vor 30 leuten deinen fetisch ansprichst, hat nichts mit mut zu tun. musst halt mit gegenwehr rechnen, weils nicht jeder wissen will.
  • Patrick
    Patrick
    Bis jetzt wusstest du nichts davon und jetzt rechtfertigst du deine Kommentare plötzlich damit, dass nicht jeder von meinem Fetisch wissen möchte? Die Logik deiner Beiträge biegt sich wie ein Grashalm im Wind.

    Na, die meisten Sprüche sind kumpelhaft gemeint. Du und dieser absurde IT-Typ sind jedoch die einzigen, die meine Arbeit regelmässig angreifen, also habt ihr doch ein Problem mit euch selbst.

    "Darüber zu lachen ist einfach, aber den Mut, zu seiner sexuellen Vorliebe zu stehen und dies vor 30 Leuten zu sagen oder überhaupt publik zu machen, haben wenige. " irgendwie ergeben deine geschichten jetzt in bezug auf schuhe einen ganz anderen sinn...:D. ist übrigens dein problem wenn du vor 30 leuten deinen fetisch ansprichst, hat nichts mit mut zu tun. musst halt mit gegenwehr rechnen, weils nicht jeder wissen will.


    .
  • Alle Beiträge anzeigen
  • absurd-real
    Absurd ist das neue IT-Girl am Schuhhimmel.
  • Alle Beiträge anzeigen
  • absurd-real

    Bildideen für Hintergrund
    Regelmäßig? Wovon träumst du Nachts? (höhö)
    Aber wenn du schon so indirekt direkt nach fragst, ich finde hier gar keine Version gut. Fetisch, Obsession, neurotische Dauerschleife ist das eine, die Umsetzung eben eine andere.
    Also wenn du magst versuche ich halt in Zukunft mehr auf dich und deine kumpelhafte Kunst einzugehen. Dann wirst du den Unterschied zu jetzt womöglich doch feststellen. .
  • Patrick
    Patrick
    Danke, dass du meine Bildidee pushst. Vielleicht kommt ja doch noch etwas taugliches von miki.
    Signature
  • buatsnenrets patrick schreibt............
    Du und dieser absurde IT-Typ sind jedoch die einzigen, die meine Arbeit regelmässig angreifen, also habt ihr doch ein Problem mit euch selbst.

    nicht nur dich, patrick...............nimms nicht so tragisch, hohle fässer tönen laut..........sie können nichts
    dafür, die armen gestalten ........
  • absurd-real
    Die ist doch eh gleich wieder ausgeblendet weil zu viele nicht ihre Ansichten teilen. Dabei bewerte ich nicht einmal mit. Patrick, du malst ja nur Schuhe, sehe ich ja jetzt erst. Wieso das?
    Signature
  • Page 5 of 10 [ 183 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures