KunstNet uses Cookies. Details.
  • Alphatier

  • nighthawk
    nighthawk

    und eben das weißt du nicht, solange man es nicht probiert hat. im laufe des lebens ändert ein mensch seine einstellung, seine persönlichkeit und das ist eigentlich bei jedem so. vll sagst du dir in 10-20 jahren, dass deine malerei doch nicht die erfüllung war. vll weil sie keinen nutzen hat. auf einmal merkst du, huch ich will doch etwas mit menschen zu tun haben. das sind halt so sachen die kann man nicht beantworten. immer das gleiche machen wäre widerrum nicht meine erfüllung.

    glaube ich nicht, nicht für mich zumindest. was ich von mir weiss ist, dass ich immer ziemlich ressistent gegen einflüsse von außen war und immer mein ding durchziehen wollte. welches ding das ist, kann sich ändern, aber es muss immer mein ding sein. das mit der malerei läuft schon seit meinem 5 lebensjahr so, und ich weiß nicht, warum sich das ändern sollte. das ist die einzige große konstante in meinem leben. und ich stelle mir solche fragen gar nicht. in 10 jahren existiert dieser planet vielleicht gar nicht mehr, weil er von einem meteoriten getroffen wurde. warum soll ich jetzt schon gedanken darüber machen? das find ich immer höchst seltsam wenn die leute daran denken, was mit ihnen in 20 jahren sein wird. ich sehe keinen sinn darin.

    .
  • Gurus
    Gurus
    das wirst du dann sehen, wenn du vll nurmoch an die decke guckst und an schläuchen angeschlossen bist, weil du dir um nichts einen plan gemacht hast z.b. eine patientenverfügung...das war ein beispiel. also planung kann nicht schaden. damit macht man nichts anderes als schadensbegrenzung
  • nighthawk
    nighthawk
    das wirst du dann sehen, wenn du vll nurmoch an die decke guckst und an schläuchen angeschlossen bist, weil du dir um nichts einen plan gemacht hast z.b. eine patientenverfügung...das war ein beispiel. also planung kann nicht schaden. damit macht man nichts anderes als schadensbegrenzung

    man muss ja nicht unbedingt immer vom schlimmsten ausgehen. ich gehe ja davon aus, dass ich 90 jahre alt werde und an meinem letzten lebenstag noch ein neues bild anfange, wie picasso. oder, dass mir ein meteorit auf den kopf fällt. überhaupt plane ich im alltag höchstens 3 stunden im voraus. aber der große plan steht: malen bis zum umfallen, oder bis der kaiser kommt, wie es otto dix mal so schön sagte.

    ..
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • Gurus
    Gurus
    man muss nicht mit dem schlimmsten rechnen aber auch nicht mit dem besten. ne gesunde mitte halt.
  • Page 4 of 4 [ 64 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures