KunstNet uses cookies and displays interest-based ads. details.
  • Artbook vs. Künstlerbuch

  • Ostkind
    Ostkind Artbook vs. Künstlerbuch
    Hallo Ihr,

    ich hab mal ne Frage.

    Es gibt ja Künstlerbücher. Da sind meist Bücher, in die der Künstler reinzeichnet. Artbooks werden z.B. bei Instagram als "Fotobücher" der eigenen Kunst gehandelt, also NICHT mit den Originalzeichnungen.

    Ist das denn so korrekt? Kann man ein "Fotobuch" als Artbook bezeichnen? Wie wäre der deutsche Begriff dafür, da das Künstlerbuch ja nur mit Originalen gefüllt ist?

    Hintergrund ist, dass ich selbst ein "Fotobuch" mit eigener Kunst erstellen möchte, aber nicht weiß, unter welchem Begriff ich es "veröffentlichen" kann.

    Vielleicht wisst Ihr ja was.

    Danke,
    Ostkind
  • bob schroeder
    bob schroeder
    wenn du was ins web hochlaedst, landest du ja automatisch bei der moeglichkeit der verlustfreien, beliebig oft vervielfachbaren kopie - das mit den 'originalen' laesst sich im virtuellen also nicht einfach wie im physischen denken. analog erstellte arbeiten muessen nunmal abfotografiert oder gescannt werden, und im web sieht man dann das bild vom bild (vom bild, je nachdem). wuerde ich also ueber die inhalte definieren: wenn die inhalte kuenstlerisch sind und von den kuenstlern selbst zusammengestellt wurden, ist es ein kuenstlerbuch, oder ein artbook. oder wie auch immer du es nennen moechtest, die freiheit beim jonglieren mit den begriffen gehoert ja durchaus auch zur kunst.
    Signature
  • Ostkind
    Ostkind
    Da haste wohl recht....danke auch für den letzten Satz.
    Damit kann ich arbeiten :.)...lg Ostkind
  • Nennt man das nicht idR einen "Katalog", wenn aktuelle Werke eines lebenden Künstlers in einem Buch zusammengestellt werden, ohne dass das Buch selbst ein Kunstwerk (Künstlerbuch) ist?

    z.B.
    http://www.whoisverlag.de/artistcatalogue-de.htm


  • Ostkind
    Ostkind
    Danke...auf Katalog wäre ich jetzt nicht gekommen....lg
  • annette_r
    annette_r
    Das Buch an sich ist das Kunstobjekt im Künstlerbuch, das heißt es kann durchaus auch den Rahmen dessen verlassen was landläufig als Buch verstanden wird und z. B. sich als Installation oder Skulptur präsentieren. Es müssen dabei nicht immer Unikate entstehen, wenn Auflagen dann kleine und immer von und mit dem Künstler produziert. sie können aber durchaus aus Fotografien entstanden sein. Häufig ist die Augangsbasis ein Konzept. Kataloge sind sie nicht.
    Die englische Übersetzung dafür ist nicht wie man meinen könnte artbook sondern artist book.
    Unter Artbook findet sich auf Wiki folgendes (ansonsten ist mir der Begriff noch nicht begegnet): Artbooks sind Merchandising-Produkte zu Animes, Mangas oder auch Videospielen, in denen farbig gestaltete Motive oder zuvor unveröffentlichte Zeichnungen zu den jeweiligen Serien veröffentlicht werden.
    Artbooks werden im Regelfall in einem größeren Format, häufig 24 cm × 30 cm, hergestellt und enthalten häufig Hochglanz-Farbseiten, die in hoher Qualität gedruckt werden. Die in Artbooks verwendeten Bilder werden teilweise extra für diese gezeichnet. Meist enthält ein Artbook auch einen schwarz-weißen Teil, in dem Entwürfe von Figuren, Hintergründe, Storyboards und Ähnliches enthalten sind, die einen Gesamteindruck von der künstlerischen Arbeit, die hinter einem Anime oder Manga steckt, vermitteln sollen.

    Weit verbreitet sind auch Fotobooks und Filmcomics, in denen Bilder des Animes wiedergegeben werden, in letzteren werden die Abbildungen mit Sprechblasen ergänzt. Fotobooks werden oft im Taschenbuchformat gedruckt.


    ..
  • Ostkind
    Ostkind
    Vielen Dank für die Ausführungen. Artistbook hört sich gut an, fänd ich jetzt aber für den Vertrieb in Deutschland unpassend. Aber ich muss sagen, dass sich in englisch fast alles besser anhört.

    Ich weiß nun aber immer noch nicht, wie ich es in deutsch betiteln könnte. Künstlerbuch trifft es nicht, denn es sind ja keine Originale enthalten.

    Buch mit Arbeiten von...
    Bilderbuch ??? ;.)))





    Ich muss an dieser Stelle auch zugeben, dass mir das Wort Künstler zuwider ist, da ich es irgendwie mit künstlich verbinde und Typen, die ihren roten Schal über die Schulter werfen...;.))

    Na ja, da schränke ich mich grad selbst ein wenig ein.

    LG
  • nighthawk
    nighthawk

    Ich muss an dieser Stelle auch zugeben, dass mir das Wort Künstler zuwider ist, da ich es irgendwie mit künstlich verbinde und Typen, die ihren roten Schal über die Schulter werfen...;.))

    tja alter, nichts behindert einen vermutlich mehr als die macht des vorurteils.

    ps. apropos, wo ist mein roter schal eigentlich? hoffenlich hat meine frau ihn nicht weggeworfen, nur weil da brandflecken von zigaretten drauf waren. muss ich sie mal fragen.

    .
  • Ostkind
    Ostkind
    Tja Alter....kann schon sein, aber die Vorurteile, werden auch sehr häufig bedient. Vergiss Deine Frau nicht zu fragen, wo der passende Hut dazu ist...
  • nighthawk
    nighthawk
    aber die Vorurteile, werden auch sehr häufig bedient. Vergiss Deine Frau nicht zu fragen, wo der passende Hut dazu ist...

    wo denn? so lange ich mich schon in der kunstszene bewege, habe ich noch niemanden gesehen, der sowas trägt. ober bist du schon ü65 und verkehrst nur mit kunstlehrern im ruhestand? meine baskenmütze hängt natürlich immer einsatzbereit am kleiderhaken im atelier. nur der schal ist mir leider abhanden gekommen.

    .
  • Ostkind
    Ostkind
    Na ok, da muss ich Dir recht geben. Es sind die älteren Herren die dieses Klischee bedienen. Ja ich geb es zu, die machen mich aggressiv mit ihrer selbstverliebten Herrlichkeit und wie sie sich gerne feiern lassen.

    Da sind mir einige Zeichner und Maler, die ich z.B. bei Insta sehe, lieber. Sie sind authentischer, rebellischer und unangepasster. Das Wort Künstler mag ich trotzdem nicht. Ich find es einfach hässlich....Schublade auf und zu ;.). Hat ja jeder seinen eigenen Knall. Ich weiß nicht, ob ich mich je mit diesen Wörtern anfreunden kann bzw. muss ich das ja nicht. Dann sind wir halt Zeichner, Maler, Visionäre und Macher...

    Und Herzlichen Glückwunsch, dass Du ein Atelier hast. Da kann man neidisch sein, aber nicht missgünstig :.)

    Ach so, in der sog. Kunstszene bewege ich mich gar nicht. Bin Einzelgängerin und wurschtel alleine vor mich hin. Das ist natürlich total kontraproduktiv, wenn man mehr Bilder verkaufen will. Ich fühle mich da einfach nicht wohl, komme mit den so oft pseudointellektuellen Gelaber nicht zurecht (Vorurteilschubladen knallen auf und zu, hörstes?). Ich habe langsam den Verdacht, dass ich da die Falschen getroffen habe. Ach so, den roteSchalTräger habe ich mal persönlich getroffen. Bei einer kleinen Ausstellung. Sagt der doch zu mir, dass ich die falschen Farben gewählt hätte? Alter, echt...geht gar nicht...

    So, genug geblubbert....

    Liebe Grüße, Ostkind

  • nighthawk
    nighthawk
    ach so. na dann. ich bewege mich ja eigentlich auch am liebsten nur in meinem atelier und laufe manchmal hin und her. hilft beim nachdenken. aber das ding kostet miete. die muss bezahlt werden. also muss ich ab und zu mal raus und rein ins haifischbecken, wo die rotbeschalten und furchtbar eingebildeten "kollegen" einem was von falschen farben erzählen wollen. denen höre ich sogar ganz genau zu. könnten ja unter umständen recht haben.

    .....
  • Ostkind
    Ostkind
    Ist mir egal, was die Anderen sagen. Es ist MEINE ART zu zeichnen und da lass ich mir auch nicht reinreden. Wo kommen wir denn da hin? Dann isses ja nicht mehr MEINS !!! Falsche Farben :.(, nee die sind genau richtig, so wie sie sind. Ich kann mich gerne über Techniken austauschen, aber nicht über die Art und Weise, warum ich etwas male, WIE ich halt male....
  • nighthawk
    nighthawk

    Wo kommen wir denn da hin?

    eventuell zu einer besseren qualität? man gewinn vielleicht nen anderen blickwinkel auf die ganze sache oder so. sonst bleibt man ja für immer bei instagram hängen, zählt die follower und kocht in der eigenen suppe vor sich hin.

  • Ostkind
    Ostkind
    na ja, bin kein Followerjunkie und folge nicht, nur um gefolgt zu werden. Ich folge nur Leuten, deren Werke ich mir gerne anschaue. Diese F4F ist echt nervend....

    Hm, bessere Qualität der Bilder? Ich weiß nicht, ob man das bei Anderen findet.

    Ich habe für mich gelernt, dass es der Blick in sich selbst ist, das was ich mitbringe und auf meine Bilder verewige, was sie für mich einzigartig macht und mich zufrieden. Und nur das zählt. Ich möchte meine Bilder gut finden. Und wenn es dann tatsächlich Menschen gibt, die sich in meinen Bildern wieder finden, sie mögen, ist das doch das größte Geschenk.

    Und nur so funktioniert das für mich...
  • nighthawk
    nighthawk

    Ich habe für mich gelernt, dass es der Blick in sich selbst ist, das was ich mitbringe und auf meine Bilder verewige, was sie für mich einzigartig macht und mich zufrieden. Und nur das zählt. Ich möchte meine Bilder gut finden. Und wenn es dann tatsächlich Menschen gibt, die sich in meinen Bildern wieder finden, sie mögen, ist das doch das größte Geschenk.

    ja, das ist ja einerseits richtig. aber, es kommt irgendwann mal sicher der moment, wo auch diese leute sagen werden: ja, das ist ja alles schön und gut, aber auch irgendwie langweilig. seit 10 jahren immer das gleiche. der künstler hat sich überhaupt nicht weiterentwickelt. deswegen ist es manchmal nicht verkehrt mal zu gucken, wie sehen das die anderen denn so, auch die leute, die eher kritisch einem gegenüber stehen. kunst ist ja immer ein dialog, kein monolog. monologe sind langweilig. man hört so einem vielleicht ne zeitlang zu, und dann geht man einfach weiter und lässt ihn stehen.

    ..
  • Ostkind
    Ostkind
    Aber wer sagt denn, dass ich mich nicht weiter entwickle? Meine Bilder verändern sich ständig, benutze immer wieder andere Techniken, lerne dazu...im Vergleich zu vor 10 Jahren, haben sich meine Bilder sehr verändert. Leben ist Veränderung und meines ist eh sehr bewegt und nicht gerade von Stillstand geprägt.

    Und es ist ja auch nicht so, dass ich Kritik nicht stehen lassen kann. Es darf kritisiert werden, weil ja jeder seine eigenen Meinung hat. Aber meins bleibt meins und anderes hat da nichts zu suchen. Meine Werke sind sehr persönlich, nenne es einen therapeutischen Veränderungsprozess, ein Weiterkommen, sich selbst näher kommen, da haben andere Menschen drinnen nichts zu suchen. Vielleicht bin ich ein Dickschädel, aber das macht mir nichts. Dann isses so...
  • Ostkind, es ist an der Zeit, ein paar Werke hochzuladen, wenn's nu um die geht und nicht mehr um den Katalog der Werke.
  • Ostkind
    Ostkind
    Es ging hier, um die Wörter Kunst und Künstler, dass ich sie nicht mag. Es ging um Kataloge, Artbooks und Künstlerbücher. Und es ging um meinen Dickschädel, der sich von Anderen wenig in die eigene Arbeit reinreden lässt...ja, du hast recht, hier geht es nicht mehr um Kataloge etc. Hier geht es jetzt um andere Dinge, die nicht mehr zum Ausgangspost passen. Liebe Grüße, Ostkind
  • nighthawk
    nighthawk
    Und es ist ja auch nicht so, dass ich Kritik nicht stehen lassen kann. Es darf kritisiert werden, weil ja jeder seine eigenen Meinung hat. Aber meins bleibt meins und anderes hat da nichts zu suchen.

    aber interessiert es dich denn gar nicht, warum jemand meint, dass du zb. falsche farben benutzt hast? in so einem moment würde ich mir denjenigen schnappen und von ihm das ganz genau wissen wollen. na, oft genug ist das tatsächlich reine provokation, und derjenige hat nichts weiter zu sagen. aber manchmal ist das sehr aufschlussreich.
    und natürlich sobald es um artbücher, kataloge oder sonstige veröffentlichungen geht, verlässt du sofort diesen privaten hobbybereich, in dem du machen kannst was du willst, und wo es auch nichts kostet ausser ein paar mehr oder weniger likes in den sozalen netzwerken. artbücher drucken kostet geld. wenn du kein geld hast, was du zur not auch sinnlos verbraten kannst, musst du einen verlag finden, der dich finanziert. und was ist, wenn die dann auch anfangen kritische fragen zu stellen?

    ..
  • Page 1 of 2 [ 25 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures