KunstNet uses cookies and displays interest-based ads. details.
  • Suche ECHTE Acrylstifte

  • velix
    velix Suche ECHTE Acrylstifte
    Wollte mal fragen, ob jemand schonmal Erfahrung mit einem echten Acrylstift gemacht hat. Mit "echt" meine ich, dass er nicht verläuft, wenn man z.B. Klarlack bzw. Glanzfirnis aufträgt. Habe gerade 1 Monat an einem Acryl-Bild gearbeitet und bei der Versiegelung ist es dann passiert: Ich hatte einige Stellen mit schwarzem Acrylstift bearbeitet und dann ist alles verwischt. Dabei hatte ich den Stift extra gekauft, damit nichts verwischt. Auf dem Stift steht "MOLOTOW 127HS ACRYLIC PREMIUM PAINT". Allerdings ist im Text auf dem Stift "Hybrid-Farbe auf Acrylbasis" zu lesen. Daher muss ich mir wohl selbst die Schuld geben.

    Kennt jemand einen echten Acrylstift? Acryl verläuft ja nicht, wenn man eine Versiegelung aufträgt. Gibt es überhaupt das, was ich suche? Wie sieht es mit den "Solo Triton Goya"-Stiften aus?
  • efwe
    efwe
    warum willst du dein acrylbild "versiegeln"?
    Signature
  • Andreas Oeldemann
    Andreas Oeldemann
    Ich nehme bei kleinen Akzenten (eine Linie z.B.) Tuschestifte mit wasserfester Tusche.
  • Roderich
    Roderich
    kauf dir doch einfach von jeder marke die du findest einen probestift, mach ein paar linien auf eine kleine testleinwand, trocknen lassen - "versiegeln", und dann siehst du schon ob einer dabei ist der den ansprüchen genügt.

    ich habe einen triton acrelic paint marker von goya, hab ich mir mal um outlines einfach und schnell machen zu können zugelegt (auch wenn ich mich bisher nur an drei bildern in acryl versucht habe) und laut hersteller ist das die ganz normale acryl farbe nur in extrem dünnflüssig (könnte mir aber vorstellen das genau da der hase im pfeffer begraben ist!). ........allerdings kann ich zu deinem problem nicht wirklich etwas sagen da ich bilder nicht firnise.
    Signature
  • velix
    velix
    Ich versiegele die aus mehreren Gründen. U.a., damit man die abwischen kann, falls doch mal etwas gegenspritzt oder die einstauben. Aber auch, damit sie nicht ausbleichen.
  • velix
    velix
    An Tuschestifte habe ich auch schon gedacht und die wurden mir bzgl. der Versiegelung vom Verkäufer nicht geraten, da gerade diese verschwimmen würden. Werde ich aber wohl doch nochmal probieren, denn Tusche verwischt ja auch nicht, wenn ich Firnis drübergebe.
  • velix
    velix
    Ja, guter Tipp. So hatte ich das früher auch mal mit Edding etc. probiert. Das könnte sein, dass es wirklich so ist, dass das Acryl durch die Verflüssigung nicht mehr wischfest ist.
  • Page 1 of 1 [ 7 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures