KunstNet uses cookies and displays interest-based ads. details.
  • Was motiviert euch zu malen?

  • AnjaBusch
    AnjaBusch
    @Thomas Lenz Thomas, diese Neugier empfinden zu können, wohin dein Bild dich führt, das ist wunderbar! Besser kann's beim Malen doch eigentlich gar nicht laufen.
    Wenn ich ein (zu) konkretes Bild vor Augen habe, wie das Ergebnis werden soll, das hemmt mich dann allerdings eher. Denn dann kommt dieser Perfektionismus ins Spiel, der sagt, es muss aber exakt so werden, wie ich es mir vorgestellt habe. Das ist ja auch das, was @katrin C und @Bee schon festgestellt haben: Wenn man zu sehr auf das gewünschte Ergebnis schaut, wird's meistens nichts.

    Vielen Dank für euren Input! Ich nehme mir auf jeden Fall mal vor, mich mehr "treiben" zu lassen beim Malen, einfach zu schauen, wohin mich der Prozess führt, und was am Ende dabei herauskommt.
  • Alle Beiträge anzeigen
  • actiongirl
    mich motivieren mikachael, absurd real und maik geister.
  • absurd-real
    Du hast bis heute noch nicht kapiert, dass wir drei ein und die selbe Person sind.
  • actiongirl
    @absurd-real ja und die vierte ist Risk, stimmt's milchgesicht?
  • absurd-real
    Elvis Presley - Can't Help Falling In Love (Audio)
    Signature
  • Roderich
    Roderich
    seit split auf prime ist glaube ich - 3 reicht noch lange nicht aus!
    mit perücke könntet ihr auch noch äction gürl sein, aber das weiss ich nicht, vielleicht seid ihr sogar ich?!
    aber das weiss ich auch nicht......aber ich hoffe das ist nicht so.
    falls doch putze ich mir nie wieder die zähne, ich mach uns fertig!
    Signature
  • heinrich
    Die Leute putzen morgens ihre Zähne nicht...
    Verneige dich vor innen,
    Sonst baden sie sich sauber in deiner Abneigung...

    :-}
  • El-Meky
    El-Meky mein lustiges Drama pinseln
    Mich hat es immer gereizt, zu versuchen Gefühle zu malen. Am liebsten auch noch die, welche lachen und weinen beim längeren Betrachten gleichermaßen auslösen. manchmal ist mir das gelungen.
    Signature
  • Jens_N_H_Erdmann
    Jens_N_H_Erdmann
    Mit der Motivation habe ich so meine Probleme, besonders bei der gegenwärtig sehr knappen Zeit. Also muss die Motivation durch Selbstdisziplin gestützt werden, dass gelingt aber nur mit geringem Erfolg. Dabei kommt immer auch die Frage ins Denkenswesen geräuchert, warum überhaupt malen, also eine der schwersten Fragen überhaupt, weil zur schwierigen Familie der Sinnfragen gehörend. Genau, wozu der ganze Aufwand, für etwas, dass vielleicht die Reichweite von einigen Zimmern bei Familie und Freunden erreicht?; immerhin, das ist doch schon viel mehr, als sich auf dem Dachboden ins staubige Eckchen zu verdrücken, hin zu den anderen Bildern, denen keine Hängerlaubnis erteilt wurde. Die weiße Leinwand und die angefangene Leinwand, bei der irgend ein schier unlösbares Problem entstanden ist, das sind die Augenblicke der Verzweiflung, wo der Frust aufkommt und die Sinnfrage ihr Zweifel-Gift ausdünstet. Vielleicht sind es die wenigen Augenblicke wahrer Freude und berauschenden Glückes, Augenblicke der Erfüllung und der Genugtuung, Augenblicke des Fühlens von Verbindung und Synchronizität, Augenblicke der Versenkung und des inneren Friedens, des Erkennens und Verstehens, wie die Dinge scheinen oder wirklich hinter dem Schein sind, die mich dann bestätigen: es hat doch Sinn für mich, vielleicht auch noch einige weitere Menschen, die Bilder von mir geschenkt bekommen haben. Ich habe gelernt, diese Augenblicke, nicht nur in der Malerei, ins Herz zu schließen und im Bewusstsein (wo immer dessen Sitz ist) zu verankern. Trotz der vielen Zweifel und Enttäuschungen und Infragestellungen ist da doch etwas, dass alles wieder gut macht und mich nicht aufgeben lässt. Ist nicht die einzige wahre Aufgabe im Leben, mich zu erkennen, zu entdecken und danach zu leben; ein waches wachsendes verfeinerndes Bewusstsein, Denkenswesen und Fühlen zu entwickeln, die wahren Dinge hinter dem Schein zu entdecken? Dafür ist die Kunst doch grandios und mein Zugang gelingt am Leichtesten über Malen und Zeichnen. Vielleicht gefällt mir deshalb die Prägung von Friedrich Nietzsche "Kunst ist die große Ermöglicherin des Lebens" so gut.
  • Page 2 of 2 [ 30 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures