KunstNet uses cookies and displays interest-based ads. details. ablehen
  • ist das etwa kunst???

  • per
    per ist das etwa kunst???
    ist das kunst?
    Signature
  • absurd-real
    Die Proportionen stimmen nicht.
    :o))))
    Signature
  • per
  • absurd-real
    Ja, auch etwas seltsam im Original, der HammerArm vor allem. Aber man sieht halt wieder, dass die kleinen aber feinen Details relevant sind. Wenn man hier und dort etwas vom Original abweicht, wirkt's schon nicht mehr ansehnlich ästhetisch. Deiner Tochter ist das natürlich wurscht.
    Signature
  • per
    per
    ar.
    "Wenn man hier und dort etwas vom Original abweicht, wirkt's schon nicht mehr ansehnlich ästhetisch"

    der hammerarm ist auf dem foto tatsächlich unnatürlich und ich hatte überlegt, davon abzuweichen. (habs aber einfach aus unlust gelassen)

    eine meiner ersten illustrationen für eine werbeagentur ging insofern bisschen daneben, weil ich eine vorlage sklavisch umgesetzt hatte. es sollte ja "realistisch" wirken. (was ich dann ´n bisschen zu genau nahm)
    der "ad" ( sog. art-director) meinte: boah... mach diese nacht noch mal schnell was dran. das kann ich nicht ins meeting bringen.
    guter rat mit auf den weg: in der werbung musst du als erstes ... gut lügen lernen !
    :-)))

    ach so:
    es handelte sich bei der vorlage um das triste foto eines kaufhauses unter deutschem himmel in seiner hausfarbenen hässlichkeit.
    ich hatte es fast 1zu1 umgesetzt. wie auch immer... das "berichtigte" ding erstrahlte dann in wundervollem buntglanz unter quasi kalifornischer sonne. (das thor-gerödel oben hab ich ja ähnlich verbuntet).
    da waren dann alle glücklich.
    und ich war bisschen schlauer.
    :-)
    Signature
  • magnusmalfix
    magnusmalfix
    Ich glaube bei der Replikation einer Illustration stellt sich die Frage nach Kunst gar nicht so recht. In so fern bin ich über diesen Thread von Dir als Kunstkenner etwas überrascht.
    Die Frage mit/an einem eigenen Bild zu stellen gefällt mir gut, vielleicht ergibt sich ja daraus die Chance auf eine unvergiftete Diskussion und Meinungsfindung. Interessant wäre es allemal. Besten Gruß Magnus
    Signature
  • Alle Beiträge anzeigen
  • Bee
    Das ist einfach Schrott. Würde ich nicht mal sagen, aber nach dem ganzen Müll, den er hier so von sich lässt und dem Vorführen von angeblich so schlechten Bildern ist das hier lächerlich. Ich glaube ich kaum, dass jemand diskutieren will. Außer seine KN-Buddies, aber ich schätze mal, für die ist er auch nur der Klassenclown.
  • El-Meky
    El-Meky
    Nein Per, das ist keine Kunst. aber ein tolles Geschenk für deine Tochter. Ich male auch nach Wunsch Bilder ab, als Geschenk für Mutti, Brüder und Enkelsöhne . Eines ist so gut kopiert, dass ich es leider nicht veröffentlichen darf, wegen dem copyright. :-)
    Signature
  • absurd-real
    @per Auch wenn du sagst, dass du aus Faulheit nix am Arm verändert hast, obwohl es der Ästhetik zu Gute gekommen wäre, glaube ich so nicht dass du es überhaupt 1:1 hättest kopieren können. Der Ausdruck, auch im Gesicht wirkt einfach blöde und hat nix mit dem des Original zu tun. Wenn du wenigstens eine eigene Interpretation dieses Gesamtthemas/ Motives hättest hinbekommen bzw umgesetzt, wäre es künstlerischer, für mich. Aber so isses halt bloß abgemalt und wirkt so gut es geht nahe am Original. Das wirkt dilettantisch. Auch solchen Motiven kann man einen eigenen Ausdruck und Leben einhauchen, ohne vom eigentlichen Thema abzukommen und dennoch so etwas wie Kunst einflößen.
    Ansonsten ist auch Realität oft relativ, ja. Und bei manchen Dingen die man abzeichnet überlegt man sich, ob man nicht von dem was man sieht abweicht, eben weil es besser und vorteilhafter ausschaut. Jetzt sabbel ich schon fast so wie ..... :o))))
    Signature
  • nighthawk
    nighthawk
    das ist tatsächlich so, dass weitwinkelverzerrungen bei körperproportionen, die auf einem foto "natürlich" wirken, weil wir gewohnt sind einem foto auf's wort zu glauben, abgemalt als erstes auffallen. gerade dann, wenn man sich exakt an der vorlage gehalten hat, wirkt es am monströsesten. ich weiß wovon ich rede. sämtliche fehler schon mal gemacht.
  • magnusmalfix
    magnusmalfix
    @Bee - na ja Schrott hört wirklich schroff an, so schlecht ist es nun auch nicht.

    Aber ich verstehe was du meinst, ich hätte mir da auch mehr gewünscht. Vielleicht kommt ja noch etwas Epochales im Verlauf der Diskussion.

    Die Frage die sich mir stellt ist, in wie weit eine „Auftragsarbeit“ überhaupt Kunst sein kann, also wenn die Freiheitsgrade eingeschränkt sind?

    Besten Gruß Magnus

  • per
    per
    :-)))
    meine frage „ist das etwa kunst ?“ ist doch völlig offensichtlich nur rhetorisch.
    ich setzt sowas doch hier nicht rein, weil ich das für kunst halte.
    und dieses upload ist auch nicht an leute adressiert, die das ding -berechtigt- kacke finden, also beliebig, langweilig, naiv, sinnlos usw.
    hm… da stellt sich die frage: an wen denn dann und warum?
    weiter.
    @absurdius: mal ehrlich… das, was du ohne töchterleins vorlage zu kennen, moniert hast, war diese unnatürlich wirkende optik des rechten arms. soweit ok. seh ich ja auch so. aber der kopf könnte völlig beliebig sein. irgendein wikingerkopp oder so. dass du den jetzt doof findest das ist kein argument. das ist dein persönliches rumrotzen durch den vergleich bedingt und wirkt, als hättest du dir selbst ne 1 in durchblick verpasst und tanzt dabei kichernd im kreis.
    :-)
    also… dein sabbeln könnte man als berechtigt gelten lassen, wenn ich das pict -tatsächlich- mit dem anspruch gepinselt hätte, das 1 zu 1 zu erledigen. war aber gar nicht meine intension. hab ich doch schon gesagt. ich habs knallig verbuntet und ich sprach ja auch von marvel comics, die sie so toll findet.
    und die haben auch nichts mit diesem filmplakat gemein. (genaugenommen handelt es sich ja ein foto bei der vorlage).
    die kleene hat ihr zimmer so bunt zugepflastert wie google das da zeigt —>
    https://www.google.com/search?q=marvel+comics&tbm=isch&source=univ&client=firefox-b-d&sa=X&ved=2ahUKEwjK1O_i6friAhWLbFAKHWgVAUMQsAR6BAgEEAE&biw=1105&bih=923

    also nochmal zum „mitschreib-lesen“ … unter dem pict steht in der beschreibung:
    „ich finds eigentlich furchtbar. na ja, geht so.
    der grund, warum ich mich dazu hab hinreissen lassen... ist, dass sich meine 17jährige tochter genau das scheissding zum geburtstag gewünscht hat. „

    ok? - ich habs also eher ziemlich lustlos und läppsch hingepinselt und wollte nicht ewig dran rumbasteln. abgesehen davon leg ich keinen gesteigerten wert drauf, sowas fotorealistisch zu replizieren. das kann mir keiner bezahlen. ist ja ziemlich aufwändig und nicht mal eben hingekloppt.
    ausserdem kann man sich dann auch gleich das plakat besorgen. ich seh keinen sinn darin etwas fotorealistisch wiederzugeben. es sei denn, das erfüllt einen zweck oder bringt richtig kohle.
    fotorealismus in der malerei hat tradition. so seit…? ich würd jedenfalls einfach ne kamera nehmen und zack fertig. wir leben im 21. jahrhundert. zumindest ich.

    @nighthawk
    „das ist tatsächlich so, dass weitwinkelverzerrungen bei körperproportionen, die auf einem foto "natürlich" wirken, weil wir gewohnt sind einem foto auf's wort zu glauben, abgemalt als erstes auffallen. gerade dann, wenn man sich exakt an der vorlage gehalten hat, wirkt es am monströsesten. ich weiß wovon ich rede. sämtliche fehler schon mal gemacht.“

    — das unterschreibe ich. aber du stimmst mir sicher zu, dass ich dann den typ ziemlich hätte umbauen müssen.
    dadrauf hatte ich aber keinen bock, weil ich das wirklich nur aus lauter liebe „kopiert“ habe und möglichst schnell hinter mich bringen wollte. (ich böser, böser dad :-))))
    ich habs zum zeitpunkt des pinselns selbst vorm spiegel ausprobiert. das sieht nun mal so scheisse aus in dieser perspektive, um mit möglichst grosser wucht so nen hammer oder axt etc. auf´s arme opfer niederdonnern zu lassen.
    so. laber, laber…
    also nochmal von vorne.
    :
    meine frage „ist das kunst ?“ ist ... rhetorisch.
    das ist bestenfalls nette deko und hat meinerseits nen anspruch als kunst deklariert zu werden gleich null.
    warum also hab ich sowas hier hingehaun?
    Signature
  • Bee
    @magnusmalfix
    @Bee - na ja Schrott hört wirklich schroff an, so schlecht ist es nun auch nicht.

    Aber ich verstehe was du meinst, ich hätte mir da auch mehr gewünscht. Vielleicht kommt ja noch etwas Epochales im Verlauf der Diskussion.

    Die Frage die sich mir stellt ist, in wie weit eine „Auftragsarbeit“ überhaupt Kunst sein kann, also wenn die Freiheitsgrade eingeschränkt sind?

    Besten Gruß Magnus



    Würde ich auch niemals zu jemand anders sagen mit dem Schrott. Aber das Hobby des Erstellers dieses Threats ist es, andere Leute hier für ihre Arbeiten schlecht oder lächerlich machen. Wahrscheinlich mit wenig Erfolg, aber trotzdem.

    Zum Thema. Das kommt wohl auf den Auftrag an, wie er spezifiziert ist. Sagt jemand z.B. ich möchte ein abstraktes Bild, das in mein Wohnzimmer passt, dann hat man ein paar Beschränkungen was den Rahmen der Arbeit angeht, aber kann sich trotzdem entfalten. Sagt jemand, ich möchte meinen Dackel naturgetreu gemalt haben, bleibt eher kein Spielraum.
    Doch auch wenn ich jetzt Hundebilder eher weniger mag, gibt es sicher auch da ein paar Freiräume. So einen echten "Dackelblick" z.B. muss man ja auch erstmal hinbekommen, die Körperhaltung des Hundes, etc.

    Ist es wichtig? Wenn man jemand eine Freude machen kann, in seinen Augen es Kunst ist, dann ist es das, Ich hab mal für jemand ein Herz auf 80x80 cm gemalt in einem tiefen Keilrahmen, weil er das von innen beleuchten wollte. Leider hab ich das nie gesehen, aber ich stelle es mir ganz schön kitschig vor :-). Mir hat es Spaß gemacht das Herz zu malen, ich hab mein bestes gegeben und der Empfänger fand es toll. Über Kunst oder NIchtkunst hab ich mir keinen Kopf gemacht, eingeschränkt habe ich mich auch nicht gefühlt. Natürlich weiß ich nicht wie es ist, wenn man nur Auftragsarbeiten macht. Ich nehme an, es gibt Leute, die machen das gern und warum nicht.

    Es gibt objektive Kriterien für Kunst, das interessiert wahrscheinlich die wenigsten Normalbürger. Und die subjektive Kunst, die sagt, Kunst ist was ich als Kunst verstehe. In dem Sinn ist eine Auftragsarbeit auf jeden Fall so was wie Kunst.
  • magnusmalfix
    magnusmalfix
    @Bee - ich versehe was du meinst, und kann auch deine Emotion nach vollziehen. Wenn ich mich von der Person in der Betrachtung trenne kann es eine interessante Diskussion werden.... das macht mir eigentlich mehr Spaß.

    Du schreibst von objektiven Kriterien, da bin ich eher skeptisch. Aus meiner Sicht gibt es keine allgemeingültig Definition. Ich bin also neugierig :)
    Versuche spasshalber die Kriterien auf andere Gegenstände zu übertragen, als ein Denkmodell mal.
    Lieben Gruß Magnus
    Signature
  • siku unnötiger Kommentar?
    möglich, dann aber so ähnlich unnötig wie die Fragestellung.
    "warum also hab ich sowas hier hingehaun?" (ins KN gestellt und gefragt, ob das Kunst sei)
    sag's uns doch!

    meine Interpretation: weil du uns indirekt mitteilen wolltest, dass man die Grafik erstmal so hinkriegen muss, dem würde ich zustimmen.
    Ich finde ehrlich geschrieben das Original etwas intensiver, auch in der Farbgebung (das mag aber an der Wiedergabe auf dem Bildschirm liegen), außerdem schaut der Typ im Original mehr nach unten und verleiht somit der Abwärtsbewegung des Hammers mehr Kraft. Ich stimme dir auch zu, dass der Ausdruck des Zuschlagens hier wichtiger ist als die ganz korrekten Proportionen.

    Zu Thema "ist das Kunst?"
    Vorweg, knallharte Abgrenzungen zu Kunst und Illustrationen gibt es sowieso nicht.
    Hier geht es um das Original-Design für einen Film, somit dient die Illustration einer anderen Sache, "Reine Kunst" sollte ohne irgendeine "dienende Funktion" ausgestaltet sein.
    Ich denke da an das Beispiel H.R. Giger, der wurde vorallem für sein Design für ScFi-Filme bekannt - das sollte dann zur Illustration gehören (auch da wird ja Kreativität vorausgesetzt).
    Daneben hat Giger Platten Cover für Celtic-Frost gestaltet, darunter eine Arbeit, die unabhängig enstanden dann als Plattencover verwendet wurde. Ist Giger jetzt Künstler oder Illustrator, bzw. wieviel Prozent über die illustratorische Basis (die ja gegeben sein muss) hinaus ist "reine Kunst".
    Das wird wohl von der Perspektive des Rezipienten abhängen: Illustratoren werden vielleicht eher dazu neigen hier von "reiner Kunst" zu sprechen, freie Künstler dagegen weniger, weil sie auf die Zweckungebundenheit von Kunst bestehen könnten.
    Dazu gibt es übrigens eine wissenschaftliche Untersuchung (noch in Arbeit), die man unter den Stichworten Giger, Celtic Frost auch im Netz finden kann, wen das näher interessieren sollte.


  • magnusmalfix
    magnusmalfix Dilemma
    Siku, du machst es nicht einfacher... Fast alle Begriffe die man so für „Kunst“ ins Feld führen kann, können wahrscheinlich ebenso für „Nichtkunst“ in Anspruch genommen werden. Wenn noch verschiedene „Autoren“ und Rezipienten im Spiel sind kann man es wohl vergessen. Sicher ist nicht jeder kreative Prozess Kunst, oder? Subjektiv habe ich natürlich meine Kriterien, nur würden diese vermutlich einer „objektiven“ Prüfung nicht standhalten können.
    Also bleibt es am Ende bei einer individuellen Bewertung. Diese irgendwelchen Galeristen zu überlassen ist auch eine Bankrotterklärung... ich glaube da wird einiges verhökert, was mit Kunst am Ende nicht viel zu tun hat. Gruß Magnus
  • siku
    @magnusmalfix
    Siku, du machst es nicht einfacher... Fast alle Begriffe die man so für „Kunst“ ins Feld führen kann, können wahrscheinlich ebenso für „Nichtkunst“ in Anspruch genommen werden. Wenn noch verschiedene „Autoren“ und Rezipienten im Spiel sind kann man es wohl vergessen. Sicher ist nicht jeder kreative Prozess Kunst, oder? Subjektiv habe ich
    natürlich meine Kriterien, nur würden diese vermutlich einer „objektiven“ Prüfung nicht standhalten können.
    Also bleibt es am Ende bei einer individuellen Bewertung. Diese irgendwelchen Galeristen zu überlassen ist auch eine Bankrotterklärung... ich glaube da wird einiges verhökert, was mit Kunst am Ende nicht viel zu tun hat. Gruß Magnus


    Kunst ist keine Kraftfahrzeug, diese objektive Prüfung, die du zu meinen scheinst, kann es bei Kunst nicht geben, dennoch ist der Begriff auch nicht so vogelfrei wie du ihn darstellst. Ich denke jedoch, weiterführende Erklärungen gehen hier vom Thema ab. "Sonst gibt's gleich wieder Kloppe" ;-)
    Die Frage in diesem Thread bezog sich auf eine spezielle Arbeit, das macht auch Sinn, allgemeine Festlegungen, was Kunst ist und was nicht, laufen aus dem Ruder.

    Das Beispiel Giger sollte ja nur einen Grenzbereich aufzeigen. Eine Trennung zwischen angewandter und freier Fotografie gibt es ja auch, da käme doch keiner auf die Idee diese trennung als Bankrotterklärung zu bezeichnen.
  • magnusmalfix
    magnusmalfix
    @siku - schade eigentlich :) vielleicht stellt Per ja noch ein Bild ein von dem er überzeugt ist, dass es Kunst sei. Das wäre spannender als diese Rhetorik.
    “The problem with the world is that the intelligent people are full of doubts, while the stupid ones are full of confidence.” Charles Bukowski
  • Bee
    @magnusmalfix das sind die sogenannten objektiven Kriterien:

    Welche Idee liegt einem Kunstwerk zugrunde (originell, originär, genial)?
    Welche Technik und Materialien setzt der Künstler ein (professionelle Ver- und Bearbeitung)?
    Welche ästetischen und kompositorischen Prinzipien werden eingesetzt?
    Welche thematische Einordnung im Werk lässt sich ablesen (Gesamtwerk, Kunsthistorie, Aktualität)?

    Das habe ich aus einem Artikel kopiert, aber so habe ich es auch gelernt.

    Die Kriterien gelten für den Betrachter, vielleicht ist das auf dem Kunstmarkt für Belang.

    Man kann das auch auf andere Objekte anwenden, z.b. Maschinen. Idee, Material, Komposition ist gleich Konstruktion, Technik gleich Einsatz von Materialien. Die Physik und das Resultat ist gleich das Zusammenwirken der Komponenten und die Wirkung des Bildes auf den Betrachter, so in etwa. Wir haben mal so eine Analyse anhand eines Sterlingmotors gemacht, deshalb komm ich darauf ☺.
  • per
    per
    siku hatte den thread schon fast wieder (ansatzweise) ins thema gerückt, da kommt die transe maggie-nuss schon wieder mit ihrer dummsüffisanz oder was immer das sein soll.
    du vorgartendekoschwuchtel erinnerst mich bisschen an einen afghanischen arzt, (ehemals hier im kunstnet) der versuchte, irgendwie altmeisterlich zu pinseln und unter anderem ein bild hierhin beam-te, auf dem ein alter, durch wasserpfeife kiffender afghane in alter landestracht an ein pittoreskes gemäuer gelehnt, zu sehen war.
    nun war das barocke riesending technisch gar nicht mal so schlecht gemalt. (im gegensatz zu dem kleinbürgermagnus-kack) der punkt war jetzt, dass der malende onkel doktor ...(damals wohnhaft in berlin aber auf dem sprung in die heimat um selbige als mujahedin zu retten) ... damit zeigen wollte (so schrieb er als begleittext), dass das böse kiffen sein volk ganz kaputt mache, wie schlecht dass sei, usw. usw. …. aber gleichzeitig ganz stolz drauf war, dass sein kunstwerk vom bulldog in amsterdam gekauft worden war und jetzt dort in ihrem coffeeshop baumelte.
    als ich ihn drauf hinwies, dass er ja sein edles werk quasi an den shaitan (zu deutsch: satan) verhökert hatte und wie er das nun mit seiner verurteilung des drogenkonsums vereinbaren würde, ( er war in seinem text nebenbei für drastische strafen bei drogenkonsum und handel) wurde er umgehend zickig und aggressiv.
    das ging dann so weiter und er steigerte sich so, dass ich dachte, der erstickt irgendwann an dem eigenen schaum vor der fresse.

    ist immer wieder dasselbe hier. also, lass deine hand ruhig weiter an deiner prostata rumspielen, du spiessige, verquaste maggie-tuss oder lass es dir von der selten dummen bee-bratze besorgen. ihr passt auffallend gut zusammen. das wär doch mal ein schönes thema für´s nächste maggietunten-machwerk: rollenspiele im hobbykeller.
    :-)))
    mit dieser verquasten kleinbürgervision hast du doch schon quasi deine stilrichtung erarbeitet ——>

    La Visite
    ja, genau ... das ist´s doch:
    bildtitel:
    schatz, mach hinne... der kegelverein wartet schon im hobbykeller auf uns.
    Signature
  • per
    per hahahahahahahaaaaaaa..... ---->

    Bee
    @Magnus das sind die sogenannten objektiven Kriterien:

    Welche Idee liegt einem Kunstwerk zugrunde (originell, originär, genial)?
    Welche Technik und Materialien setzt der Künstler ein (professionelle Ver- und Bearbeitung)?
    Welche ästetischen und kompositorischen Prinzipien werden eingesetzt?
    Welche thematische Einordnung im Werk lässt sich ablesen (Gesamtwerk, Kunsthistorie, Aktualität)?

    Das habe ich aus einem Artikel kopiert, aber so habe ich es auch gelernt.

    Die Kriterien gelten für den Betrachter, vielleicht ist das auf dem Kunstmarkt für Belang.

    Man kann das auch auf andere Objekte anwenden, z.b. Maschinen. Idee, Material, Komposition ist gleich Konstruktion, Technik gleich Einsatz von Materialien. Die Physik und das Resultat ist gleich das Zusammenwirken der Komponenten und die Wirkung des Bildes auf den Betrachter, so in etwa. Wir haben mal so eine Analyse anhand eines Sterlingmotors gemacht, deshalb komm ich darauf ☺.

    k.T.
    Signature
  • magnusmalfix
    magnusmalfix
    Per ich fände es nun wirklich angebracht etwas Butter bei die Fische zu geben.

    Anstatt hier ein Beispielbild von Dir zur Diskussion zu stellen verfällst du wieder auf dieses kindhafte Vorführen Anderer.
    Du bist Vater einer Tochter und ziehst hier eine Teenienummer ab, irgendwie schwer vorstellbar, dass du als gestandener Mann das brauchst.
    Also komm jetzt mal zur Sache bevor es wirklich albern wird.
    Signature
  • per
    per 2007 vom vatikan in auftrag gegeben, um dem louvre zu beweisen, dass der moderne katholizismus über mona lisa bescheid weiss und durchaus zu einer zeitgemässen interpretation fähig ist.
    echte kunst! ausnahmsweise als demo hier im kunst-obi
  • siku
    @per
    ... da kommt die transe maggie-nuss schon wieder mit ihrer dummsüffisanz oder was immer das
    sein soll.
    du vorgartendekoschwuchtel erinnerst mich bisschen an einen afghanischen arzt, (ehemals hier im kunstnet) der versuchte, irgendwie altmeisterlich zu pinseln und unter anderem ein bild hierhin beam-te, auf dem ein alter, durch wasserpfeife kiffender afghane in alter landestracht an ein pittoreskes gemäuer gelehnt, zu sehen war.
    .


    was willst du den Lesern hier damit beweisen, dass du ein Kunstexperte bist, der seine Bewertung nur abgeben kann, in dem er bewußt alle Konversationsregeln bricht, aber keine sachlichen Argumente vorbringen kann?
    Ich verspeise jetzt gleich ein "billiges Würstchen".

    Ich liebe die Kunstexperten im Netz, die in threads rauschen, das Thema mit dem Argument vom Tisch wischen, das "sei doch alles ganz anders", sich somit zu Experten küren, andere versuchen bloßzustellen und dann egogestärkt davon rauschen. Geht's heute Nachmittag damit besser - wahrscheinlich hält dieser Type nicht lange an :-(
    Denk mal an Herkules: der wahre Tugendheld geht hinter seinem Volk!

    @absurd-real
    @magnusmalfix Das sagst gerade duhuuuhaha

    Trittbrettfahrer
  • per
    per
    oooch siku, ... jo, BESTIMMTE regeln links liegen lassen, ok. mach ich schonmal. und weiter?
    was ist eigentlich los mit euch ???
    :-)
    wieso wollt ihr mich unbedingt als "kunstexperten" abstempeln. das ist ja schon fast beleidigend wenn ich im sinne der vorstellung von "kunst" des versammelten, braven bürgertums hier ... und anderswo ... als "kunstexperte" projeziert werde,

    GUCK DOCH MAL GENAU HIN, ... wo ich themen aufmache.
    nämlich??? bei........ "ich hab da mal ne frage" !
    ja. genau. ich stelle eigentlich nur fragen.
    und dann gehts los mit euch bagage...
    :-)
    vielleicht male ich ja mal ne gravitätische projektorenprozession. so 10 x 5 m. (siehe auch kunst-quadratmeter-schnellrechner)
    du vorne weg mit häkelstandarte ... ähm ja... entweder du ... (oder ich würfel mir ne/n kunstnetter/in als tambourmajor(ette) aus. ist eh wurscht).
    das wird dann ein schönes wimmelbild und kommt in die beate uhse art collection.
  • per
    per hey siku. wie findse des, host mi inspiriad
    skizze projektor prozess ion
  • absurd-real
    @siku Bist du eigentlich behindert?!
  • magnusmalfix
    magnusmalfix
    @per - also nüchtern betrachtet bist du eigentlich der Einzige, der „dich“ für einen Experten hält.
    Du machst ein Bohei als käme Dali himself daher und müsste der Welt was erklären. Auf der anderen Seite druckst du herum wie ein Pennäler vor dem ersten Sex.
    Also die Klappe aufreißen und nichts dahinter, sorry und du bist echt ein Mann, der im Berufsleben steht, mit Kunden zu tun hat etc.?
    Ich habe „leider“ jetzt auch nicht wirklich irgendetwas Bewegendes von dir gesehen. Schon gar nicht etwas was mir Hobbymaler wie Kunst vorkommen würde.
    Das du zeichnen kannst freut mich, bei der Berufserfahrung die du hast, sollte es auch nicht anders zu erwarten sein. Busfahrer können nach zwanzig Jahren auch gut Bus fahren. Also dein Entwurf zu Siku ist schwach, etwa so unbesonnen wie du schreibst.

    Also das bleibt hinter den hohen Erwartungen deutlich zurück, die du durch deine Prahlerei hier erzeugt hast.

    Wie ich das so sehe bist du also Grafiker, ein schöner Beruf eigentlich, stressig zuweilen. Primär hat Grafik weniger mit Kunst zu tun, denke ich mal, also du bist kein Maler im analogen Sinne.

    Auf der anderen Seite fasziniert mich z.B. das Schaffen von Toni, da spürt man allerdings auch sein Gehirn, was mir bei Dir komplett fehlt.
    Du wirkst irgendwie völlig verpeilt, unsortiert. Vielleicht ist das eine Chance für dich mal künstlerisch zu agieren.

    Aber kompensier doch bitte nicht deine Panne auf Kosten von Unbeteiligten.

    Lieben Gruß Magnus






    Signature
  • per
    per
    sag mal… liest du was und kapierst du das auch …bevor du schreibst?
    du wiederholst deine litanei wie ne schallplatte, von der du die patschhändchen nicht lassen kannst.
    hast du nix anderes zum auflegen?
    das einzige, was du sagen könntest, "oh… du hast ja nen flotten lockren strich drauf". sonst nix.
    ich hab schon mal gesagt - hier... was weisst du schon von mir... hm? nix. du projezierst halt in der combo von siku schön mit.

    zitat maggie-nuss:
    „Ich habe „leider“ jetzt auch nicht wirklich irgendetwas Bewegendes von dir gesehen. Schon gar nicht etwas was mir Hobbymaler wie Kunst vorkommen würde.“

    ich bin nicht dazu da, um dich zu bewegen, alter !
    ausserdem ist mir doch voll schnurz, was dir wie kunst vorkommen könnte.
    bin ich dein personal weihnachtsmann, dein christkind? wähnst du dich bei „wünsch dir was???
    :-)))))

    finde doch gut was du willst. ich schmeiss hier rein was ich für richtig halte und sonst nix.
    wenn dir vergleiche helfen … bitte. sie nutzen aber null.

    das find ich übrigens bemerkenswert: du spürst toni´s gehirn ?
    wow.
    :-))))))))

    ps.
    eins kann ich dir versprechen. ich habe eine sehr eigene handschrift. beim zeichnen und auch beim pinseln.
    und:
    hätte ich hier noch 2 oder 3 andere alias-accounts und würde da was hochladen... du würdest nie merken, dass da was von mir ist. ich bin shitty-vielseitig.
    von mir aus kannst du weiterlabern soviel du willst.
    Signature
  • Hermann van Klöten
    Hermann van Klöten
    @magnusmalfix
    @per - also nüchtern betrachtet bist du eigentlich der Einzige, der „dich“ für einen Experten hält.
    Du machst ein Bohei als käme Dali himself daher und müsste der Welt was erklären. Auf der anderen Seite druckst du herum wie ein Pennäler vor dem ersten Sex.
    Also die Klappe aufreißen und nichts dahinter, sorry und du bist echt ein Mann, der im Berufsleben steht, mit Kunden zu
    tun hat etc.?
    Ich habe „leider“ jetzt auch nicht wirklich irgendetwas Bewegendes von dir gesehen. Schon gar nicht etwas was mir Hobbymaler wie Kunst vorkommen würde.
    Das du zeichnen kannst freut mich, bei der Berufserfahrung die du hast, sollte es auch nicht anders zu erwarten sein. Busfahrer können nach zwanzig Jahren auch gut Bus fahren. Also dein Entwurf zu Siku ist schwach, etwa so unbesonnen wie du schreibst.

    Also das bleibt hinter den hohen Erwartungen deutlich zurück, die du durch deine Prahlerei hier erzeugt hast.

    Wie ich das so sehe bist du also Grafiker, ein schöner Beruf eigentlich, stressig zuweilen. Primär hat Grafik weniger mit Kunst zu tun, denke ich mal, also du bist kein Maler im analogen Sinne.

    Auf der anderen Seite fasziniert mich z.B. das Schaffen von Toni, da spürt man allerdings auch sein Gehirn, was mir bei Dir komplett fehlt.
    Du wirkst irgendwie völlig verpeilt, unsortiert. Vielleicht ist das eine Chance für dich mal künstlerisch zu agieren.

    Aber kompensier doch bitte nicht deine Panne auf Kosten von Unbeteiligten.

    Lieben Gruß Magnus








    Hallo Magnusmalfix,

    du hast recht. was da per vom stapel lässt, GEHT GAR NICHT!!!!

    liebe grüße, auch an bee.

    Hermann

    Signature
  • Bee
    @per

    Bee
    @Magnus das sind die sogenannten objektiven Kriterien:

    Welche Idee liegt einem Kunstwerk zugrunde (originell, originär, genial)?
    Welche Technik und Materialien setzt der Künstler ein (professionelle Ver- und Bearbeitung)?
    Welche ästetischen und kompositorischen Prinzipien werden eingesetzt?
    Welche thematische Einordnung im Werk lässt sich ablesen (Gesamtwerk, Kunsthistorie, Aktualität)?

    Das habe ich aus einem Artikel kopiert, aber so habe ich es auch gelernt.

    Die Kriterien gelten für den Betrachter, vielleicht ist das auf dem Kunstmarkt für Belang.

    Man kann das auch auf andere Objekte anwenden, z.b. Maschinen. Idee, Material, Komposition ist gleich Konstruktion, Technik gleich Einsatz von Materialien. Die Physik und das Resultat ist gleich das Zusammenwirken der Komponenten und die Wirkung des Bildes auf den Betrachter, so in etwa. Wir haben mal so eine Analyse anhand eines Sterlingmotors gemacht, deshalb komm ich darauf ☺.

    k.T.


    Du hast nichtmal gelesen was ich geschrieben habe, denn dann wäre klar, dass ich überhaupt nicht von mir geredet habe oder meinem Bild. Hauptsache druff, so bist wirklich arm. Na ja, meine Vorredner haben es schon gesagt.

  • per
    per
    @Bee
    du redest nie von dir, das erledigt dein polar-ich.

    ich muss es wohl gelesen haben. sonst hätte ich diesen wundervollen lachflash danach nicht gehabt.
    :-)
    Signature
  • magnusmalfix
    magnusmalfix
    @per - es ist mir im Grunde recht egal was du machst oder kannst, zu Hause haben alle Buben dicke Klicker...

    Das du deine genialen Werke hinter dem Berg hältst spricht Bände. Ich finde du solltest es gut sein lassen, du kannst doch was, wenn du es nicht zeigen möchtest ist es deine Entscheidung - akzeptiert!

    Lass nur die Leute zufrieden, die haben Dir nichts getan. Bring dich doch ein, ich bin sicher du kannst etwas weitergeben.
    Mich darfst du gerne weiter vorführen, ich nehm’s Dir nicht übel... hatte noch nie soviel PR :)*
    Signature
  • per
    per
    mir ist ziemlich klar, warum du so klebst.
    dein beliebiger rödel wird dadurch allerdings nicht besser.


  • otto_incognito
    otto_incognito
    Es wird Zeit, daß ich mich jetzt auch mal kurz "einbringe". Ich bin
    prädistiniert dafür, denn ich habe absolut nichts weiterzugeben.

    http://www.zwaenge.de/selbsthilfe/selbstheilung.htm
  • magnusmalfix
    magnusmalfix
    @per - und deinen Duktus zu nutzen - brauch ich auch nicht,.... „ich bin schon gut“ muhahaha - bist ein lustiger Typ, ich mag dich :)*
  • magnusmalfix
    magnusmalfix
    @otto_incognito

    Das machst du unvergleichlich gut
    Signature
  • per
    per
    @otto
    hier ist maggie-nuss gleich mal wieder mit seiner hölzernen eleganz übers unbemerkte oxymoron weggestolpert.
    das macht ihn ganz und gar nicht... unvergleichlich.
    what a mess.
  • magnusmalfix
    magnusmalfix
    @per - och, jetzt isset sauer, dat Perchen, warum kommt mir der „lustige Glückshase“ gerade jetzt in den Sinn....
    Signature
  • Page 1 of 3 [ 102 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures


Bisher: 500.716 Kunstwerke,  1.944.104 Kommentare,  265.255.860 Bilder-Aufrufe
Stelle eine Frage oder antworte in dieser Diskussion. KunstNet ist eine Online Galerie und ein Diskussionsforum für Kunstinteressierte und Künstler. Kunstwerke kannst du hier präsentieren, kommentieren und dich mit anderen Künstlern austauschen und über Kunst diskutieren.