KunstNet uses cookies and displays interest-based ads. details. ablehen
  • Was braucht Kunst damit sie gekauft wird?

  • Enny
    Enny Was braucht Kunst damit sie gekauft wird?
    Vielleicht können wir hier mal ein kurzes Brainstorming machen :).
    Über die Frage: Was muss ein Kunstobjekt haben, damit es gekauft wird, also so interessant wird, dass man es nicht nur betrachten will, sondern auch kaufen möchte.
  • siku
    @Enny
    Vielleicht können wir hier mal ein kurzes Brainstorming machen :).
    Über die Frage: Was muss ein Kunstobjekt haben, damit es gekauft wird, also so interessant wird, dass man es nicht nur betrachten will, sondern auch kaufen möchte.

    zuerst einmal sollte ein "Kunstwerk" den Eindruck erwecken, das kann der Betrachter selbst so nicht darstellen. Es sollte also nicht aussehen wie selbstgestrickte Socken, oder wie weiterdelegiert an eines der Paintprogramme für Plagiatskunst.

  • Enny
    Enny ...
    Den ersten Satz kann ich ja noch nachvollziehen. Ein Kunstwerk/Objekt kann im besten Fall etwas darstellen, was der eigene Geist noch nicht realisiert hat. Aber heißt nicht zwingend, dass man das nicht selber darstellen könnte.
    "Selbstgestrickte Socken" naja, das find ich noch bissl lustig, und drängt sich die Frage auf, ob du selbst welche stricken kannst, haha.
    Und bei der dritten Aussage nehme ich an, dass du mich irgendwie beleidigen willst, was ich weniger verstehe.
    Kunst kann mal jeder machen, egal wie viel "Talent" man hat. Und welche Mittel er dazu verwendet ist seine Sache, so wie es ihm halt Freude bereitet und er den Output bekommt, den er sich vorher vorgestellt hat.
    Was das Verwenden von Programmen angeht, das kann manche Leute nerven, aber muss es nicht. Aber ich nehme deine Meinung zur Kenntnis, dass solche Programme irgendwas mit Plagiatskunst zu tun haben oder so ähnlich :).
    Und um zurückzukommen zu meiner ursprünglichen Frage: Was braucht es damit Kunst gekauft wird? Ich glaube das ist ein komplexeres Thema, als nur, ob man es selbst so darstellen könnte(!). Weil natürlich kann man danach etwas nachmachen, aber hat man es als erster kreiert?!
    Also mein Fazit zu deinem Posting: Schön dass wer antwortet, aber warum zum Kuckuck kann man sich nicht konstruktiv austauschen, sitzen hier ja alle im selben Boot, oder versteh ich da was falsch????
  • Gast, 3
    Kunst braucht in erster Linie aufgeschlossene Geister und gute Künstler dann wird sie auch erworben.
  • absurd-real
    ... Primär keine Filter. Dafür Inhalt.
  • Enny
    Enny spannend
    Wirklich spannend. 155 Klicks auf meinen Beitrag, 3 Antworten, und zwei davon mit direkten oder indirekten Beleidigungen.
    Anscheinend hat auch niemand meine ursprüngliche Nachricht aufmerksam gelesen. Ich habe nicht gefragt: Was an meinen Bildern scheiße ist oder euch stört, sondern ich habe eine allgemeine Frage gestellt. Wann wird Kunst gekauft? Dazu müsste man sich überlegen, was ist Kunst für mich, was hat wann einen Wert und wie ticken Menschen.
    So dieses Vorhaben ein Brainstorming zu machen, geschweigedenn eine konstruktive Diskussion zu starten ist anscheinend komplett fehlgeschlagen.
  • siku
    @Enny

    Und bei der dritten Aussage nehme ich an, dass du mich irgendwie beleidigen willst, was ich weniger verstehe.
    Kunst kann mal jeder machen, egal wie viel "Talent" man hat. Und welche Mittel er dazu verwendet ist seine Sache, so wie es ihm halt Freude bereitet und er den Output bekommt, den er sich vorher vorgestellt hat.

    Also mein Fazit zu deinem Posting: Schön dass wer antwortet, aber warum zum Kuckuck kann man sich nicht konstruktiv austauschen, sitzen hier ja alle im selben Boot, oder versteh ich da was falsch????

    Offenbar siehst du dich hier angegriffen. Ich meinte deine Arbeiten gar nicht, da du ja allgemein gefragt hast, antwortete ich auch allgemein.
    Miit deinem oben zitierten Satz "Kunst kann jeder machen...." hast du das Thema durch grobe Verallgemeinerung selbst erledigt.

    Du kannst für dich priivat deine Kunst machen, nur der Begriff "Kunst" ist m.E. ein sozialer Begriff. Kunst wird durch allgemeine Anerkennung erst zum Leben erweckt, solange diese nicht vorhanden ist, bleibt deine Kunst eben deine Kunst. Wenn dir das genügt ergibt sich auch keine Diskusision,, die du hier ja vermisst.
    Der gern genutzte Ansatz: der Kreative hat aus "innerer Wahrheit" sein Werk erschaffen, ist wie 1 cm dickes Eis, auf dem sich 100 Schlittschuhläufer tummeln möchten.

    und zu deiner Ausgangsfrage: was Kunst haben müsse, um verkauft zu werden - zur Erinnerung nochmal meine erste Antwort: "zuerst einmal sollte ein "Kunstwerk" den Eindruck erwecken, das kann der Betrachter selbst so nicht darstellen." Aus dem schlichten Grunde, dass er dafür sein "hart" verdientes Geld investieren müsste. Hier wird es wohl eine Kosten Nutzen Abwägung geben. Könnte der Interessent ein Bild selbst so oder ähnlich darstellen, kann das eigene Geld gut wo anders investiert werden.
  • Enny
    Enny hallo siku
    Das stimmt, meine Aussage "Kunst kann jeder machen", ist eine Verallgemeinerung. Ich meine ja auch nicht, dass jeder alles kann. Ich meine eher die Tatsache, dass jeder Mensch eine kreative Seite hat und somit sich künstlerisch betätigen kann. Was für mich bedeutet, dass man sich selbst ausdrückt. Und sehe das ganz ungezwungen, da muss keiner ein Spezialist sein. Jeder hat ein Recht darauf sich selbst auszudrücken.
    Zu deiner Erwähnung, dass Kunst erst durch die allgemeine Anerkennung zum Leben erweckt wird, hmm. Das würde ich nicht unterschreiben. Der Schaffensprozess an sich ist schon die Geburt. Frage ist nur, wie lange sie weiterlebt, ob sie also externe Betrachter dafür braucht.
    Ich hab mich ja zum Beispiel gefragt, ob die Anerkennung in der Kunstwelt vielleicht viel mit dem Thema Innovation zu tun hat? Ich meine, der erste der ein schwarzes Viereck malt ist der King, der zweite ein Idiot, haha.
    Außerdem kommt es anscheinend auch nicht auf die Qualität des Bildes an, soweit ich das beobachten kann. Viele Künstler sind für mich kleine Genies, aber heißt nicht unbedingt, dass sie die "angebrachte" Wertschätzung bekommen. Was mich zu der Frage gebracht hat, wann Kunst gekauft wird?
    Ein Ansatz von dir war, dass der Betrachter das Gefühl haben muss, dass er das selbst nicht so hinbekommen kann. Das kann in vielen Fällen möglich sein. Bin mir da aber nicht so sicher.
    Nur weil ich das so nicht kann, entwickele ich nicht automatisch den Wunsch etwas haben zu wollen.
    Dann kam von Strupi: Aufgeschlossene Geister und gute Künstler....
    "Aufgeschlossene Geister", das ist glaub ich tatsächlich wahr, denn gäbe es die nicht, dann würden die Käufer noch immer nur Werke aus den vergangenen Jahrhunderten kaufen. Aber Kunst ist nix Statisches, und ist ständig in einem Prozess.
    Was jetzt aber ein "guter" Künstler ist, das finde ich schon ne schwierigere Aussage. Aber vielleicht erklärt uns dass ja noch Strupi :).
    Dann kam der nächste Input von AbsurdReal: Inhalt...
    Ich versteh das jetzt so, dass Kunst nicht leer sein darf, sondern mit irgendwas gefüllt sein sollte. Mit dem Begriff "Inhalt" kann ich aber weniger was anfangen. Ich meine ein schwarzer Punkt auf einem Papier ist ja auch irgendwas, wenn man es aus unterschiedlichen Perspektiven betrachtet mit Sicherheit sogar Inhalt, oder eben das Ende von einem Inhalt :).
    Guter Schlusssatz....
  • Laura Mars
    Laura Mars
    Es braucht nur den Namen eines approbierten Künstlers dazu! Wenn Otto Normalo ein Porno-Foto bekritzelt, ist das Schweinkram, wenn Arnulf Rainer das gleiche getan hat, sauteure Kunst. Es gibt gerade in Wien einen Prozess darum, ob dieser Meisterübermaler die gutgläubig erworbenen Bilder selbst beschmiert hat oder nicht...
  • Gast, 3
    Wer sich mit a Rainer beschäftigt hat, wird erkennen dass dessen uebermalungsdrang ja weit zurückreicht . ...
    Ein schwarzes Quadrat kann auch jeder erzeugen und doch tat es nicht Otto sondern kasimir.
    Otto Normalo "kanns" erst wenn es ihm vorgemacht .wurde :)
  • Lydia van Fondern
    Lydia van Fondern
    Ein Kunstwerk muss zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein. Es muss das richtige Publikum vor Ort sein. Und es ist zum VorteIl, wenn sich der Erschaffer schon irgendwie einen Namen gemacht hat, sei es durch positive oder negative Schlagzeilen. Aber was sicherlich nicht so eine große Rolle spielt, ist dass man es selbst nicht einfach nachmachen kann. Wie lässt sich sonst in diesem Zusammenhang die für 120.000 Dollar verkaufte angeklebte Banane erklären?
    Ein weiterer Punkt ist auch, dass Menschen eher ein Kunstwerk kaufen, wenn sie persönlichen Kontakt zum Künstler bekommen und ihm z.B. bei der Arbeit über die Schulter schauen dürfen.

  • Roderich
    Roderich
    Eigentlich ganz simpel. So wie beim Feuer. Es braucht einen Stoff der sich mit Sauerstoff verbinden lässt, den Sauerstoff selbst natürlich, und die Entzündungstemperatur muss erreicht werden.

    -Kunstwerk
    -willigen Käufer
    -das mindestvolumen an Geld
    Signature
  • Roderich
    Roderich
    Und zum Thema "Kunst kann jeder". Natürlich kann das jeder.
    Das ist wie Menschsein. Man ist es einfach.
    Und ich nehme mal das Geschöpf "Frau" als Beispiel.
    Keine Frau kann so hässlich und abstoßend sein dass du da draußen nicht irgendwo einen idiotischen Kerl finden könntest der sie für das schönste Wesen der Welt hält.
    Wenn das mal nicht eine Kunst ist!?
    Signature
  • Roderich
    Roderich
    ...denn in der Unendlichkeit sind Wahrscheinlichkeiten ohne Bedeutung. Jedes Buch das du nicht gelesen hast, kann und wird auch dennoch existieren. Licht braucht keine Augen.
    Signature
  • mutabor
    [[Wie lässt sich sonst in diesem Zusammenhang die für 120.000 Dollar verkaufte angeklebte Banane erklären? ]]

    Weil er das noch nicht mal “denken“ konnte und die Kohle über hatte. Weil es ihm geschmeichelt hat für eine im Grunde unsinnige Idee so viel Geld auszugeben... Wir bewundern Menschen die Dinge (denken) können, die wir nicht beherrschen, vermögen. Und er schafft sich einige Bewunderer unter denen, die sich sowas nicht leisten können. Jeder möchte bedeutend sein.

    Deshalb hat Siku auch Recht wenn er sagt, dass man Nichts kauft, was man selber herstellen könnte.
    Mit Kunst hat das aber nichts zu tun, es gilt auch für Handwerk, Konsumgüter usw.
  • Page 1 of 1 [ 15 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures


Bisher: 518.684 Kunstwerke,  1.963.645 Kommentare,  305.736.770 Bilder-Aufrufe
Stelle eine Frage oder antworte in dieser Diskussion. KunstNet ist eine Online Galerie und ein Diskussionsforum für Kunstinteressierte und Künstler. Kunstwerke kannst du hier präsentieren, kommentieren und dich mit anderen Künstlern austauschen und über Kunst diskutieren.