KunstNet uses Cookies. Details.
  • Freischwimmende Kunstausstellung

  • Irina
    Irina Freischwimmende Kunstausstellung
    Wir haben von der Gemeinde Nauheim sowie der Unteren Wasserbehörde Groß-Gerau die Genehmigung für die erste freischwimmende Kunstausstellung auf dem Hegbachsee erhalten.

    Aus 12 Styroporblöcken wird eine 1,8 m hohe Ausstellungsfläche geschaffen, an der 24 Gemälde in Öl oder Acryl auf Leinwand befestigt werden. Die Arbeiten dürfen eine Größe bis zu 50 x 50 cm haben. Es besteht freie Motivwahl. Die Motive sollten zur besseren Erkennbarkeit jedoch nicht zu klein gewählt werden.

    Die Aktion läuft unter dem Titel/Motto „Blickpunkt“
    Die Ausstellungsfläche ist freischwimmend und wird nicht befestigt. Je nach Windrichtung ändert sich Position und sichtbare Fläche zum Betrachter.

    Warum so eine ungewöhnliche Ausstellung?
    Wenn die Bevölkerung nicht zur Kunst kommt, dann kommt die Kunst eben zur Bevölkerung.

    Ziel ist, ein Interesse an Kunst und Künstler zu wecken bzw. zu vertiefen. Hierzu sind ungewöhnliche „Ausstellungen“ ein interessantes Mittel.

    Warum der Hegbachsee?
    Der Hegbachsee liegt zwischen den Orten Nauheim und Groß-Gerau. Er ist Erholungsschwerpunkt für die umliegenden Gemeinden. Campingplätze, eine Wochenendhaussiedlung, Gaststätten, Rasenflächen, ein Spielplatz und Planschbecken für Kinder machen das Gebiet für Erholungssuchende attraktiv.
    🔗

    Auf allen 4 Uferseiten werden Tafeln mit den teilnehmenden Künstlern sowie Abbildungen der dazugehörigen ausgestellten Werke aufgestellt. Ebenfalls ist darauf die Adresse unserer Galerie8 vermerkt. Dies bietet dem Besucher die Möglichkeit, im Web noch einmal alles nachzulesen. Zu den teilnehmenden Künstlern wird ein Link eingerichtet.
    🔗

    Termin und Dauer der Ausstellung: September / 4 Wochen

    Der Styroporlieferant unterstützt diese Aktion und gewährt uns einen großen Preisnachlass den wir an die Künstler weitergeben. Mit einer Kostenbeteiligung in Höhe von nur Euro 35,-- kann man dabei sein.

    Möchte jemand mit einem seiner Werke an der Ausstellung mitwirken? Ich bitte zu bedenken, dass das Bild während der Ausstellung witterungsbedingten Schaden erleiden kann und danach sicherlich nicht mehr zu gebrauchen ist. Es sollte also nicht gerade das wertvollste Werk daran teilnehmen.

    Ich denke jedoch, dass diese freischwimmende Ausstellung ein wirkungsvolles Mittel ist um auf Künstler sowie auf Kunst im allgemeinen aufmerksam zu machen. Auch der Presse wird diese Aktion einen Artikel wert sein.

    Aus Platzgründen ist die Ausstellung auf 24 Teilnehmer begrenzt. Am besten Öl oder Acryl (wegen Wetter).
    Ein paar Anmeldungen liegen schon vor.

    Wir freuen uns auf Sie.
  • ratzekatze
    ratzekatze
    wieso noch bilder von kunstnettern?
    und 35 € für styropor? der lieferant ist aber grosszügig
    müssten doch in der eigenen galerie genug bilder zu finden sein, die man einfach schwimmen lassen möchte

    verzeihung, wenn ich jetzt jemanden auf die füße trete(meine damit die künstler, die sich schon entschieden haben, dies zu unterstützen)
    aber merchandising für die eigene galerie und dann noch kostenumlage ans untere ende der leiter , ist echt arm

    sowas regt mich einfach auf.
    sollte man doch besser wissen, als jemand, der die kunst selbst verkauft ( und daran verdient)

    so gehn wir alle sprichwörtlich baden- da heb ich mir mein geld lieber fürn eintritt ins schwimmbad auf
    glaube nämlich nicht, das der sinn einer ausstellung ist, die bilder danach aufm sperrmüll zu entsorgen
    grüße R-Katze
    Signature
  • Herr Lehmann
    Herr Lehmann
    ähhh???
    35€ für Styropor - holzkreuz besitzt auch auftrieb preis 3.50€ pro kreuz
    desweitern wird bei guter verhandlung so etwas gesponsort - da man sich ja damit schmücken kann - wer verdient sich da ne goldene nase

    "
    Warum so eine ungewöhnliche Ausstellung?
    Wenn die Bevölkerung nicht zur Kunst kommt, dann kommt die Kunst eben zur Bevölkerung.

    Ziel ist, ein Interesse an Kunst und Künstler zu wecken bzw. zu vertiefen. Hierzu sind ungewöhnliche „Ausstellungen“ ein interessantes Mittel. "

    bringt die kunst in die stadt in die einkaufsstrasse aber ein see/teich - naja


    aso und ihr habt doch soviel kunst die nass werden kann - warum braucht ihr da noch andere ...

    in diesem sinne

    viel erfolg
    Signature
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • Irina
    Irina
    12 Künstler haben schon zugesagt!!!

    35 euro!!?? Wenn man ins Baumarkt geht und Preise anschaut wird schon verstehen!!
    Also ich persönlich finde den Preis in Ordnung, alles andere ist eine Sache der Einstellung!

    Jeder entscheidet für sich selbst, ob er ein kleines Bild, welches sowieso in der Ecke verstaubt, weiter verstauben läst oder er damit ein bißchen Werbung für sich macht! Ich habe mich für zweites entschieden!
  • ratzekatze
    ratzekatze
    hey irina

    in zeiten, wo manche mit knapp 350 €/mon. über die runden kommen müssen, sind 35 € trotz inflation ein kleines sümmchen.(man hat ja auch noch ein paar andre kosten)

    und da ich gern und viel im baumarkt stöber, kann ich dir, was die preise dort angeht, nur bedingt recht geben, außerdem gibts ja auch den großhandel.

    und " in der ecke verstauben" mag das eine sein, aber es in ne große badewanne schmeißen, das andere.

    ich find einfach , dass es bessere und günstigere lösungen gibt. und ich denk auch, dass das verhandlungsbasis ist, die region und die lieferanten haben ja auch was davon.

    wenn es nen anderen sinn dahinter geben würde als geld & publicity würd ichs sicher anders sehen.

    wie wärs mit :" rettet die deutsche kunstszene vorm absaufen !"
    dann würd ichs lustig finden.

    aber für mich ist mit dieser veranstaltung einfach keine aussage rübergebracht
    für die ich meine bilder/ideen/meinungen/freizeit/geld/nerven hergeben würde.

    wer nerven hat "nebenbei" sowas mal zu machen, soll das doch gern machen.
    Signature
  • Herr Lehmann
    Herr Lehmann
    frage:
    1. wie groß ist 1block
    2. sein gewicht
    3. werden diese aneinander oder einzeln positioniert
    4. aus was wird der aufbau bestehen (holz/metall...)
    5. wie groß ist der see
    6. ist es am boden des sees befestigt????????????

    danke für antwort

    bd :D
    Signature
  • Karsten
    Hallo ihr lieben Kunstschaffenden, nun zerreist mal die Idee nicht so kleingeistig, sondern lest meine Überlegungen dazu.

    Ich habe in der Vergangenheit lernen müssen, dass unbekannte und/oder Hobby-Künstler kaum eine Chance haben, in renommierten Galerien auszustellen. (Der Begriff „Hobby-Künstler“ ist nicht abwertend gemeint. Hier gibt es regelrechte Meister mit ganz vorzüglichen Arbeiten.) Um aber trotzdem einen gewissen Bekanntheitsgrad zu erreichen muss man also andere Wege gehen. Je ausgefallener, desto besser. Man muss etwas machen, was nicht alltäglich ist - sonst redet keiner darüber. Und hierin sehe ich so ein bisschen meine Aufgabe. Die Aktionen beanspruchen auch nicht, für gut empfunden zu werden. Es gibt keine schlechtere Kritik als „keine Kritik“.

    Zu den Gebühren: Mir wäre es auch lieber ich müsste keine anteilige Gebühr verlangen. Aber ich kann auch keine 1.200,- Euro aus dem Ärmel schütteln. 840,- Euro kommen durch die teilnehmenden Künstler zusammen (hoffentlich). Den Rest muss ich selber tragen. Es sollen auch einige Plakate gedruckt werden. Sicherlich wird sich der ein- oder andere jetzt fragen: Warum macht der das? Hat der ne Macke? Da kann ich nur mit einem ganz klaren JA antworten. Aber es macht SPASS - und die Presse (zumindest regional) wird auch darüber berichten.
    So, nun kennt ihr meine Beweggründe.

    Liebe Grüße
    Karsten

    Um Charles Wilp zu zitieren: NUR DIE ERSTEN BLEIBEN IMMER DIE ERSTEN.
  • Karsten
    @Ratzekater

    1)1 Block hat die Größe 100 x 100 x 60 cm
    2) Egal, Styropor schwimmt
    3) Alle 12 Blöcke werden miteinander verbunden. 4 in jeder Ebene, leicht versetzt.
    4) Aus Styroporblöcken
    5) Siehe den Link "Hegbachsee" 🔗
    6) Nein, freischwimmend

    Weitere Erklärungen findest Du auf 🔗

    LG
    Karsten
  • Herr Lehmann
    Herr Lehmann
    oh sorry das klingt sehr unkonzeptioniert
    1200€ kosten? durchwas entstehen diese? hast du es mal berechnet auftrieb; wind; wellengang; ...

    4m holzbrett kostet 3.50€ baust ein kreuz leigt auf der oberflächenspannung des wassers daher wesentlich stabiler und nicht so anfällig.

    desweitern kenn ich genug leute die gute & für presse interessante Ausstellungen für künstler kostenlos realisiert haben.

    in diesem sinne

    das klingt zu mau:
    "2) Egal, Styropor schwimmt
    3) Alle 12 Blöcke werden miteinander verbunden. 4 in jeder Ebene, leicht versetzt.
    4) Aus Styroporblöcken
    5) Siehe den Link "Hegbachsee" externer 🔗
    6) Nein, freischwimmend "

    "4) Aus Styroporblöcken" ich meine den aufbau nicht den unterbau der schwimmt

    trotzdem
    viel erfolg
    Signature
  • Sabine Minten
    Sabine Minten
    noch heftig unter dem eindruck der auf 🔗 gezeigten kostbarkeiten, hatte ich soeben die vision einer freitauchenden unterwasserausstellung: beton statt styropor...
    Signature
  • Karsten
    @ratzekatzer

    ich verlange doch gar nicht, dass Du dich daran beteiligst. Das Projekt wurde hier vorgestellt, wer mitmachen möchte kann dies gerne tun - und wer keinen Sinn dafür hat, der lässt es eben bleiben. Da muss man doch gar nicht viel rumdiskutieren.

    LG
    Karsten
  • Herr Lehmann
    Herr Lehmann
    moin

    also zum mitschreiben ich bin ratzeKATER nicht KATZER...
    ich hab einfach fragen gestellt auf die ich nur bedingt antwort erhalten habe, das find ich traurig. ich wollte nur wissen wie genau die umsetzung erfolgt und nicht das projekt zerreden.
    nun macht es den anschein das hier nur ne werbetour für deine galerie der anlass ist und der künstler nur schmückendes beiwerk. sonst würdest du ja auf fragen konkret antworten. leider kamen nur ausweichende nicht aussagekräftige antworten, mit dem bitteren beigeschmack von ahnungslosigkeit.
    wie willst du damit jemanden gewinnen?

    :(

    cu
    Signature
  • Karsten
    @Ratzekater
    auch moin,
    einfach den ersten text von irina mal aufmerksam lesen - dann wirst auch du ihn verstehen und deine fragen sollten dann eigentlich beantwortet sein.
  • rep
    ausug aus dem "aufmerksam" zu lesenden schrieb einer irina:

    ..." Ich bitte zu bedenken, dass das Bild während der Ausstellung witterungsbedingten Schaden erleiden kann und danach sicherlich nicht mehr zu gebrauchen ist. Es sollte also nicht gerade das wertvollste Werk daran teilnehmen.

    Ich denke jedoch, dass diese freischwimmende Ausstellung ein wirkungsvolles Mittel ist um auf Künstler sowie auf Kunst im allgemeinen aufmerksam zu machen. "...
    Auch der Presse wird diese Aktion einen Artikel wert sein.


    aha.
    einen bestimmten "artikel" oder einen unbestimmten? vielleicht sogar einen satirischen?

    :)))
  • Angelika Reeg
    Angelika Reeg
    uiuiiiiiii

    jetzt machen schon bilder nen freischwimmer ;-))

    was es nicht alles gibt, tztztz

    staun !!

    ;-))
    Signature
  • _em_ton_sti_

    Warum so eine ungewöhnliche Ausstellung?
    Wenn die Bevölkerung nicht zur Kunst kommt, dann kommt die Kunst eben zur Bevölkerung.

    Ziel ist, ein Interesse an Kunst und Künstler zu wecken bzw. zu vertiefen. Hierzu sind ungewöhnliche „Ausstellungen“ ein interessantes Mittel.


    Hier treffen sich Pädagogik und Eventdenken ... Die Eventisierung der Kunst wird über Kurz oder Lang auch zur Beschneidung der Mittel für Kunst führen, da dann nur noch Events mitfinanziert werden, die wohlmeinende Sponsoren finden und den "Bevölkerungs-"Geschmack treffen.



    Ich bitte zu bedenken, dass das Bild während der Ausstellung witterungsbedingten Schaden erleiden kann und danach sicherlich nicht mehr zu gebrauchen ist. Es sollte also nicht gerade das wertvollste Werk daran teilnehmen.


    Wie seicht gedacht ... Schlimm. Wasch mich, aber mach mich nicht nass.
  • Irina
    Irina
    *ratzekatze
    Die Idee:" rettet die deutsche Kunstszene vorm absaufen!" find ich wirklich klasse!
    Mit deiner Erlaubnis werde ich besser dieses Titel nähmen!

    Dann passt Satirische Artikel bestens dazu! Ich meine es ernst!

    Wenn es günstigere Alternative gäbe!? Mann kann natürlich was erfinden, aber was?
    Was kann schwimmen, dazu groß genug sein für ein Paar Bilder und nichts kosten?
  • Herr Lehmann
    Herr Lehmann
    ein schiff
    vorteil man kann die kunstinteressierten gleich mit "verschiffen" statt sie aus weiter entfernung 50x50cm bilder zuerspähen.

    es gibt hunderte von lösungen die preiswerter sind für alle beteiligten
    es muss eine "winwin" situation entstehen, die ich hier leider nicht erkennen kann.

    trotzdem viel erfolg und den teilnehmern viel spass
    Signature
  • _em_ton_sti_
    Mittelmaß im Main (das klingt besser als Hegbachsee o.ä.)

    Extra fürs geneigte Publikum: zweitklassige Werke, weil die Künstler ihre "erstklassigen" wegen Verletzungsgefahr nicht zur Verfügung gestellt haben ...
  • Irina
    Irina
    Mein Gott, man will doch was zusammen machen, etwas Ungewöhnliches, Eigenartiges und Verrücktes! Ist die Idee so schlimm?
  • Page 1 of 2 [ 32 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures