KunstNet uses Cookies. Details.
  • Ist ein heterosexueller Kunstbutton nötig?

  • elezzuw Ist ein heterosexueller Kunstbutton nötig?
    Wir möchten eine Qualitätsoffensive im KN starten.

    Bei dieser Umfrage möchten wir z.B. gerne wissen, ob im KN nicht die Werke der Heterosexuellen von diesen mit einem besonderen Qualitätsbutton versehen werden dürfen sollten, genannt etwa "Qualitätskunst von Heterosexuellen" oder "1-A Hetero-Art".

    Hierzu ist natürlich in erster Linie die Meinung der Heteros gefragt. Schwule und Lesben sollten sich - wenn, dann - nur mit der üblichen gebotenen Zurückhaltung äußern. Was hättet ihr zu einem solchen Thema auch beizutragen?

    Heteros dagegen, meldet euch nur recht zahlreich und tragt eure ureigensten Interessen vor!!!

    Wahltag ist Zahltag!

    Liebe Grüße
    -Heidi-
  • Pierre Menard
    Pierre Menard
    absolut gute idee, die ich nur begrüßen kann.
    Signature
  • Angelika Reeg
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • Horst Fischer
    Horst Fischer
    Natürlich sollen auch nur die Abstimmen die Fisch essen und keinesfalls diejenigen die kein Schweinefleisch zu sich nehmen. Auch diejenigen die sich nur von Körnern ernähren sind nicht erwünscht. Joghurtesser sind auch nicht erwünscht, ebenso diejenigen die beim essen denken, fernsehen oder, welch Graus, sich unterhalten. Und vor allem sollen nicht diejenigen Antworten die statt zu fressen lieber, irgendetwas, bumsen.
    Ne, nich?
    Nich wirklich? Oder?
    Ich liebe solche Beiträge. H.
    Edit = Schreibfehler.
  • elezzuw
    Lieber HoFi,
    es wurde weniger nach erwünscht oder unerwünscht gefragt, sondern nur nach einem möglichem Qualitätsbutton zur Herrausstreichung besonderer künstlerischer Qualitäten!
    Liebe Grüße
    -Heidi-
  • rep
    hi wuzzoxxies...
    ich hab grade spinat gegessen. vielleicht hat das den ausschlag gegeben, dass ich abstimmungsknöpfchen 2 ganz feste gedrückt habe.
    nun ist es aber so, dass manche/r gar nicht weiss, ob er/sie heterosexuell veranlagt ist. wie könnte das also definitiv herausgefunden werden?
    das ist eine der grossen fragen, welche dieser artikel aufwirft. die nächste wäre die frage: was ist qualitätskunst?
    ich war mal ne zeitlang mitglied bei einem formationsableger von la düsseldorf namens 1a düsseldorf, was mit einem dauergerichtsprozess einherging. hier wurde von der bürokratie nie geklärt, wer qualitativ besser war. wir von 1 a düsseldorf fanden, das wir schon alleine wegen der namensgebung vorne lagen. es kam hinzu, dass wir so chaotisch spielten, dass wir bei einem wettbewerb spielend (höhö) truppen überrundeten, die wie die blöden geübt hatten, bis sie endgültig langweilig waren.
    wir wurden aufgrund unserer frische glatt erster und durften auf dem jährlichen kö-fest spielen. (eine geschichte für sich :)))
    fakt war, dass es einen sänger (besser vocalist) gab, der schlitzäugig dahertönte und keine befriedigende antwort parat hatte, wenn man ihn nach sinn und bedeutung seines dada-textgestöhnes fragte. sein name war übrigens damo suzuki, falls das wem was sagt. ich habe ihn nie mit einer frau gesehn. es war ein maler dabei, der überhaupt nicht im sinne diverser bekannter tongesetze spielen konnte und als draufgabe seine gitarre der länge nach halbiert hatte und dieselbige an ein subversives effektgerät angeschlossen hatte. da schrammelte er wie wild drauf rum. er lebte mit einer frau zusammen. der andere war ein mitglied einer einst bekannten elektronic-group der ersten deutschen stunde. sein name war thomas. er lief sehr gerne rum wie ein transvestit und war ziemlich exaltiert. zumindest erfüllte er diverse klichées. er war immer mit frauen zusammen. von mir will ich nicht reden. ich glaube, ich bin das, was man allgemein als super-hetero bezeichnet, was mich aber im moment aufgrund eures aufrufs eher seltsam stimmt.
    :)))
    hetero hört sich irgendwie diskriminierend an !!!
    na egal... ich schweife doch sehr aus. also bin ich auf jeden fall ausschweifend.

    was wollte ich eigentlich nun noch wesentliches sagen...?
    :)))
    ahhh ja.
    also wir machten im sinne der ordentlichkeit schlimme spektakelsachen betreffs der kunst, waren aber trotzdem" vorne".
    wir waren sehr seltsame "hybride" ohne es zu verstecken und äusserst interessant.
    wir mochten uns sehr und hatten aber auch frauen. ja, wir lebten mit ihnen und manchmal auch sogar mit kindern, die schon mal aus ihnen herausplumpsten. das ganze mutet verworren an.

    ich geh jetzt wieder spinat essen. mir wird das thema zuviel.
  • angelika tillmann
    angelika tillmann
    heidi, gehts dir noch ganz gut? *besorgt schaut*
  • Horst Fischer
    Horst Fischer
    wuzzele, hast Recht, ich wollte nur diejenigen, die antworten sollen, ungefragt und völlig daneben, mehr eingrenzen. Ihr habt Heteros und Schwule benannt. Doch wo bleiben die, die sich nicht entscheiden können? Die Zwitter und, falls es die gibt, sonstige? H.
    Ps. Und wo bleiben Kinder und Kinderinnen?
  • anroL
    Hmmm..*Amkopfrkatzt*
    Ist denn dann 1-A- Hetero- Kunst, Qualitativ wertvoller als die aller Anderen?
    Sind dann wieder mal alle gleich nur andere sind gleicher?
    Wie ist das zu verstehen...ich fürchte mich vor einem Konsens...


    Mel (weil mich alle so nennen)
  • nietsnekloW
    Was ist mit mir, ich weiss nicht, was ich bin, ich habs irgendwo aufgeschrieben gehabt, aber ich finde den Zettel nicht mehr. Wo kann ich mich da näher erkundigen, Hiiilfe
  • elezzuw
    @asachara
    Natürlich gehts Heidi (f) gut, sie hat doch ihren Ziegenpetr (m)!
    Liebe Grüße

    @per
    Wir fragen uns, ob du nicht einen Psychedelic-Roman schreiben solltest. Wir lesen deine Schreibe immer unheimlich gerne und wir finden, du hast mal wieder viel zu früh (Text)-Schluss gemacht. Bei deinem Getön fallen uns die guten alten Geschichten wie "Naked Lunch" oder "Wo die Markise flattert" usw. ein. Andererseits, du weißt, heutzutage liegen B.s. Romane wie Blei bzw. gar ungedruckt herum! Naja, ein paar Leser (uns zumindest) hättest du!
    Viele Grüße


    @Hofi
    Hast die Toten vergessen, sollen ja auch irre gut malen (ähnlich wie die KinderInnen)!
    Liebe Grüße

    -Heidi-
  • Horst Fischer
    Horst Fischer
    Tja, Lorna, die einen sind gleicher als die anderen, oder umgekehrt.
    Ich frag mich immer noch wie Wuzzele überhaupt auf diese Frage gekommen ist.
    Vielleicht seh ich das ja auch alles verkehrt und kann keinen Unterschied und überhaupt erkennen.
    Man könnte ja auch einen Button für jede n Beruf erfinden: Großhandelskaufleute = 1+, Makler = 1-, Einzelhändler = 2 -. Medieenschaffende ohne Studium = 5-?. Ich weiß nicht weiter.
    H.
  • rep
    @wuzz...
    beruht auf gegenseitigkeit.



    .
  • Matthias Lotz
    Matthias Lotz
    Klasse Idee-baut Schubladen ins KunstNet.
    Wie wäre es denn mit Galerietrennung in Homo und Heterokunst?
    Wenn ihr mich fragt-absoluter Schwachsinn!!!
    Signature
  • lisa
    lisa
    ich bin dafür, daß jedem Mitglied hier ein Button zugeordnet wird. Und die mit dem gleichen Button dürfen keinen Kontakt zueinander haben ;))
    Signature
  • elezzuw
    Oje, Knuffi, bitte nicht gleich platzen!

    Es ist doch nun so: Hetero-Kunst ist von Grund auf nun einmal so hochwertig, dass man sie schon speziell kennzeichnen dürfen sollte, damit der Suchende sie auch gleich findet, wenn er Hetero-Qualität sucht. Es ist völlig wertfrei gemeint und zusätzlich eine Grüne Idee. Frau Künast ist ja auch für die genaue Deklarierung von Inhaltsstoffen in Lebensmitteln. Eine Suchhilfe also.

    Für Lesb/Homos könnten im KN dann ja auch - wie im richtigen Leben - spezielle Nischen eingerichtet werden, wo sie sich wohlfühlen können, so sie tatsächlich einmal heterogleich echtes Interesse an Kunst haben sollten. Beispielsweise könnten in Anlehnung an gewisse historische Gewohnheiten Lesb/Homo-Werke rosa eingerahmt und ihre Texte rosa eingefärbt werden. Dann bräuchten wir auch keinen Hetero-Button.

    Viele Grüße
    Helga
  • Matthias Lotz
    Matthias Lotz
    Nur zum besseren Verständniss:
    Du Redest nicht von einer bestimmten Kunstrichtung(bin Laie)sondern von der Sexualität des Künstlers?
    Signature
  • elezzuw
    Von seiner sexuellen Kunstausrichtung ist nur die Rede!
  • angelika tillmann
    angelika tillmann
    ist das hier alles noch spaß oder darf ich anfangen, es ernst zu nehmen?
  • ratzekatze
    ratzekatze
    na und was machen wir, wenn sich jemand zu den tieren zählt und darum nicht über seine sexualität nachdenkt, sondern sie einfach praktiziert ? homosexualität gibts im tierreich ja zur genüge, aber ich hab noch nie nen hund/katze gesehen , der/die sich bewußt outet

    sowas gehört doch überwacht

    also die einordnung, nicht das praktizieren ...
    oder wie ?

    toller fred :))))
    Signature
  • Page 1 of 3 [ 52 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures