KunstNet uses Cookies. Details.
  • Schadet/Nützt Wettbewerb der Kunst?

  • elezzuw Schadet/Nützt Wettbewerb der Kunst?
    Im Lauf unserer Mitgliedschaft beim KN haben sich uns immer wieder Fragen nach den Wettbewerbsmechanismen in der Kunst in den Weg begeben, d.h. die Fragen wurden uns immer bewusster, bzw ihre Existenz offenbar.

    Es ist ja theoretisch vorstellbar, dass eine Gesellschaft, die nicht auf Wettbewerb gedrillt wäre, ganz andere Formen sozialer Kunst-Zusammenarbeit (z.B kreativ helfend statt wettbewerblich) hervorbrächte.

    Hat Wettbewerb schädliche Auswirkungen auf die Meatphysik (falls vorhanden) der Kunst, bzw. verdrängt sie die Metaphysik in den Hintergrund?

    Ist Wettbewerb adäquate Kreationsform einer in unserer Zeit möglicherweise leer gelaufenen Kunst? Ist heutige Kunst Abfall, um den der Wettbewerb besteht, ihn möglichst dekorativ oder sinnhaft herzurichten.

    Sind Kunstpreise Unsinn? (Denn, da keiner genau weiß, was Kunst eigentlich ist, woher sollten es augerechnet Juroren wissen?)

    Falls ihr, liebe KNetter, weitere Fragen zu dem Thema habt, dann stellt sie bitte hier. Und eure Antworten sind natürlich nicht minder interessant.

    Liebe Grüße
    -Heidi-
  • elezzuw
    Neunundfünfzig Views und keine Stellungnahme? Ist das Thema denn so unwichtig? Naja...anscheinend.
  • El-Meky
    El-Meky
    Im Lauf unserer Mitgliedschaft beim KN haben sich uns immer wieder Fragen nach den Wettbewerbsmechanismen in der Kunst in den Weg begeben, d.h. die Fragen wurden uns immer bewusster, bzw ihre Existenz offenbar.

    Es ist ja theoretisch vorstellbar, dass eine Gesellschaft, die nicht auf Wettbewerb gedrillt wäre, ganz andere Formen sozialer Kunst-Zusammenarbeit (z.B kreativ helfend statt wettbewerblich) hervorbrächte.

    Ja , es wäre vorstellbar, dass es vielleicht dadurch mehr gemeinsam erschaffene Werke gäbe,
    es wäre möglich, dass auch mal die kontaktscheuen Künstler mehr Beachtung bekämen.


    Hat Wettbewerb schädliche Auswirkungen auf die Meatphysik (falls vorhanden) der Kunst, bzw. verdrängt sie die Metaphysik in den Hintergrund?

    Wettbewerb heisst doch auch Regeln und Vorgaben einhalten.
    dadurch hat es gewiss auch Auswirkungen auf die Metaphysik. Sie wird anders genutzt. nicht frei sondern den Vorgaben entsprechend angepasst.


    Ist Wettbewerb adäquate Kreationsform einer in unserer Zeit möglicherweise leer gelaufenen Kunst?

    hmm ..leergelaufen? es wird soviel 'kunst in allenmöglichen Arten und Weisen gemacht, wie nie zuvor ..

    Ist heutige Kunst Abfall, um den der Wettbewerb besteht, ihn möglichst dekorativ oder sinnhaft herzurichten.


    Ja diese Dekokonsumvorliebe ist tatsächlich vorhanden, aber eher, weil sich die breite Ottonormalverbraucher Gesellschaft 'Kunst' leisten und hinhängen möchte.


    Sind Kunstpreise Unsinn? (Denn, da keiner genau weiß, was Kunst eigentlich ist, woher sollten es augerechnet Juroren wissen?)

    dererlei Geheimnisse erhalten den Mythos für eine lohnende Kapitalsanlage Kunst :o))

    Falls ihr, liebe KNetter, weitere Fragen zu dem Thema habt, dann stellt sie bitte hier. Und eure Antworten sind natürlich nicht minder interessant.


    Ja dann frag ich doch mal in die Runde, wann ist ein Wettbewerb für euch spannend und anspornend und ab wann nicht mehr?


    lg Ella
    Signature
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • elezzuw
    Heidi meinte auch den Wettbewerb, den wir unbemerkt in uns tragen, weil z.B. schon ganz früh Schule/Notengebung uns seit je in die Richtung gedrillt haben. Also sowas wie innerer Wettbewerb, den anderen Künstler als Kollegen und Konkurrenten sehen, und nicht unbedingt als jemand, der mich durch seine Arbeiten wieder inspiriert (ursprünglich schrieb ich an dieser Stelle statt inspiriert: weiterbringt!!!!) und ich ihn. Wir alle kennen Fragen wie: War Picasso ein besserer Maler als Dalí? usw. Hält angedrillte Konkurrenz nicht nur einen äußerlichen "Wer malt besser?"-Kreislauf am Laufen?
    Liebe Grüße von Sammy
  • El-Meky
    El-Meky
    achso Sammy,
    na dann kann ich nicht mitreden.
    habe mich schon von Kindesbeinen an immer renitent
    gegenüber Zwängen und Erwartungen verhalten.
    ist ein Reflex von mir.

    lg Ella
    Signature
  • elezzuw
    Ach Quacka, liebe Heliopo,
    damit wollten wir doch deine Äußerungen nicht in Abrede stellen, sondern nur das Thema um eine Frage und einen Hinweis erweitern.
    LG -Heidi-
  • trance-x
    trance-x
    wuzzele ...

    Es ist ja theoretisch vorstellbar, dass eine Gesellschaft, die nicht auf Wettbewerb gedrillt wäre, ganz andere Formen sozialer Kunst-Zusammenarbeit (z.B kreativ helfend statt wettbewerblich) hervorbrächte.

    ... oder sie wuerde kreativ helfen, den wettbewerbsgedanken neu zu erfinden :)
  • Horst Fischer
    Horst Fischer
    Also, ich, für meinen Teil, denke
    Wettbewerb schadet der Kunst nicht.
    Solange ich an vorderster Stelle stehe.
    Zitat: Es ist ja theoretisch vorstellbar...
    Zitatende.
    H.
  • analsur
    hi wuzzele,

    bist du heidi, sammy und joachim ?...oder sind es doch mehrere leute, wenn ja, wieso alle unter einem namen...?...wenn nein: was ist denn los?

    grüße von ruslana
  • elezzuw
    Kuhunst!
  • Page 1 of 1 [ 10 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures