KunstNet uses Cookies. Details.
  • für per

  • arik-atikin für per
    neo
    darwin
    on
    line

    tanzt
    ...
    kämpft um die sonne
    ...
    während die letzten mücken
    sinnlos durch die gegend stechen

    ich aber
    erwarte nix mehr
    ...
    das leben
    eine multimediale echtzeit-performance
    überall
    kommunikation
    ...
    mit
    worten
    körpern
    augen
    blicken
    ...
    ich will die normalität
    in ihre bestand.teile zerlegen
    auf die gefahr hin
    sie am näxten tag
    falsch
    zusammen
    zu setzen
    ...
    immanentes design
    ist
    methodischer reduktionismus
    auch im radio
    ...
    tanz +
    ...
    unbefleckte bewegungen
    ...
    tanz +
    ...
    und ich sehe deinen mund mein schatz
    ...
    tanz +
    tanz +
    ...
    ich will mir nachts
    ein leben geben
    eines das früher
    den weisen und göttern vor.be.halten war
    eine bewegung
    von exess und erschöpfung
    ...
    schöne blaue augen
    ...
    die ganze welt
    ist
    himmel
    blau
    so schön
    ...
    ich und
    ich
    ich fühle mich so seltsam
    selt
    sam
    ich und
    ich
    ...
    tanz +
    ...
    verdammt
    ...
    als verdammter
    ertrage ich das mutanten.millieu nicht
    diese darwinistische verklärtheit
    die sich wie ein myzel
    in den städten ausbreitet
    ...
    meine kruppstahlschultern
    tragen
    militante neo-ideologische wahnvorstellungen
    ...
    vom schicksal infiziert
    prügel ich ungebremst
    die hirne butterweich
    ...
    tanzt +++
    ...
    jetzt
    ...
    küss
    mich
    ein
    letztes
    mal
    ...
  • arik-atikin
    na ... per !
    gefunden
    ?
  • rep
    ich finde, ...
    wir sollten alle solange f.i.c.k.e.n, bis uns die erkenntnis heimsucht, dass schizophrener input-output die einzige grandiose wahrheit ist, die es zu entdecken gilt.
    einatmen ausatmen.
    wer nicht richtig atmen kann, wird ersticken. mitten auf dem zauberberg.
    na ja, vielleicht ist auch eine geheime organisation aus dem all anwesend, die mir verrät, welche regierung sich vor künstlern fürchtet.
    mag sein, dass sie nur ertragen werden, um der absurdität ihres denken und handelns einen geschmack vom geschmack auf geschmack zu verleihen. wer? wer? wer? nur dass es nichts von jenen zu verleihen gibt, was in einer solchen form ihren eigen wäre. es wird also etwas vergeben, was nicht vorrätig ist.
    ausserdem können die bestimmt nicht gut küssen. das ist ein unwiderlegbarer beweis für eigentliche sexomorphile handlungsunfähigkeit und dissonanzkompakter irritationspolitik. dafür sollten sie an den ethikpranger dessen emotionaler einfluss nicht zuletzt auf neurologischen korrespondenzen und deren metaphysischen nuancen beruht.
    mir, als sehr einfach strukturiertem erscheint die ganze situation äusserst seltsam interferrierend und leuchtend am geilen special female horizon und grinst mir facettenschwanger und hell glöckchenklingelnd fröhlichst in die fresse.
    übrigens: semantische dummheit kann angeblich mit hilfe einer lezithin- und proteinreichen diät gemildert werden, hab ich irgendwo gelesen.
    sollte also eine geheimagentin nach einer solchen behandlung vom erfolg zur spaceprinzessin gemorpht und so gekrönt meiner fährte folgen, bin ich willens, zu erklären, was längst hätte verkündet werden sollen: __________fickt !__________ es geht um leben und tod.
    und was ich noch zu sagen hätte:
    halleluja ...!

    :)))
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • ratzekatze
    ratzekatze
    per:"wir sollten alle solange f.i.c.k.e.n, bis uns die erkenntnis heimsucht, dass schizophrener input-output die einzige grandiose wahrheit ist, die es zu entdecken gilt.
    einatmen ausatmen........"

    hey per, wenns buch im druck ist, sag bescheid, ich kauf ein exemplar :D
    ganz unbedingt :))))
    Signature
  • Page 1 of 1 [ 4 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures