KunstNet uses Cookies. Details.
  • Nie wieder Sch...../Kunst?

  • sirhC Nie wieder Sch...../Kunst ?
    Sie erfüllt keinen Zweck, sondern kostet Zeit, Geld und nimmt verstaubenderweise auch noch Platz weg; sie will sicht nicht mit Eiche rustikal anfreunden und verheert sündhaft teure Auslegwaren in Wohnzimmerateliers; denen, die glauben sie hervorzubringen (und sich nicht Künstler nennen wollen/dürfen) wird nachgesagt, sie hätten nichts anständiges gelernt und nie richtig gearbeitet,

    und was hinten rauskommt stinkt (und zwar nicht immer nur nach frischer Farbe).*naserümpf*

    Warum geben wir uns also noch mit ihr ab und suchen uns nicht endlich ein anständiges Hobby? *aufgrund vorangegangener Diskussion (Aziz ich grüße dich) mal provokativ an den Pranger stell*

    Chris
  • Aziz
    Hallo Chris,

    keine Scheisse ist auch nicht unbedingt Kunst!

    Irgendwann kommt der Zeitpunkt, wo man schlechte Arbeiten nicht mehr sehen kann. Bis dahin muß man wohl viel Scheisse ansehen und vielleicht auch "riechen".
    Nur mir ist es mittlerweile übel und ich lasse nur noch gute Sachen an mich ran. Sonst tut es im Hirn weh!

    Das liegt wohl daran, daß diese Scheiß Tendenz der Kunst mit der Scheiß Tendenz der Meschheit zu tun hat. Die Menschen sind Scheisse geworden - damit auch deren Kunst. Alles traurig.

    ;-)

    Aziz

    PS: Nichts gegen Hobbymaler. Bin ja selbst einer mal gewesen. Jetzt kann ich nicht mehr malen.
  • flow_thgin
    Hobbymalerei? Gut, für meine Malerkollegen und Ex-Komilitonen bin ich eine Sonntagsmalerin, aber dafür kann ich meine Rechnungen bezahlen.
    Na ja, wenn ich nur malen würde, um mein Heim zu schmücken und einigen Freunden damit zum Geburtstag das Fürchten zu lehren, könnte ich dem Einwand von Chris zustimmen. Da für mich aber die Malerei der Weg ist, z. B. Erlebtes zu verarbeiten, zu thematisieren (nicht immer, aber immer öfter), sehe ich das nicht so. Vielleicht würde ich ohne Malerei schon längst am Rad drehen.
    Ich habe mich früher auch als Kunstschaffende bezeichnet. Davon will ich nichts mehr wissen. Auch nicht mehr von meinem Diplom. Ich bin ganz einfach Theatermalerin, dieses Handwerk habe ich gelernt und Punkt. zurück zu den Wurzeln. Mit der Studien-Arroganz kann ich mich nicht identifizieren. Dieses "Hach, als was arbeitest Duuuuuu denn...?" nervt mich an. Arbeit ist Arbeit, fertig.
    @Aziz
    Die Menschheit verfällt im gleichen Maße wie die Kunst. Hatten wir ja schon mal.

    night wolf
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • tylin
    tylin
    hi
    also das wort scheisse ist ja oft gefallen hier im forum aber wozu? ja genau scheissdrauf, wenn aziz, dass was er als scheisse betrachtet nicht mehr sehen möchte dann soll er das auch nicht machen oder andere aber kunst ist eine individuelle sache jedem das seine von komerziellen sachen spreche ich nicht! das ist doch wohl klar das man manches scheisse findet und andere dinge wiederum wunderbar, das bezieht sich jedoch nicht nur auf kunst, sondern auf alle bereiche im leben. ach das wissen wir doch alle und es ist doch toll das man selber entscheiden kann was für einem scheisse ist und was nicht. FREIHEIT ich weiss ich übertreibe und es ist sinnlos dies hier hinzuklatschen aber blah blah macht ja hier jeder von euch!
    Signature
  • kirbafknedneidem
    ALSO!

    Der Gegensatz zwischen Kunst und Geld Verdienen, den hier manche aufbauen ist falsch und nicht gerade sehr schlau. Mit Kunst kein geld zu verdienen, ist weder ein Verdienst noch liegt es an der schlechten Qualität der Künstlerin.

    Es ist ein Zeichen für schlechtes Marketing. Oder für Faulheit. Oder für Sturheit. Oder auch für schlechte Qualität. Für letzteres wäre es aber eine Frage, was Kunst oder gute Kunst überhaupt ist. Aber beim Geld verdienen geht es um verkäufliche Kunst. Und was verkäuflich ist, bestimmen nicht nur die Kunstmakler ;-))

    So long
    Christian

    So long
  • adreG
    N`abend    >:(
    Ist es nicht egal ,welchen Namen die kreativen Produkte, welcher " Art " auch immer ,haben ,
    oder auch nicht   ???
    und wenn man dann auch noch Geld damit verdienen kann ?, ob man nun gelernt , studiert ,
    oder es sich selbst angeeignet hat   :P
    ....und ich ziehe mir keine Sch.... rein die ich nicht sehen bzw. riechen will , dafür ist mir die Zeit zu schade , alleine das ich hier sitze und darauf reagiere ist eigentlich schon Zeitverschwendung  :-[
    Ok..... ;) bin wieder Sch...... ;D  produzieren..........
    nein . ich gehe jetzt wieder MALEN  !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Hauptsache man hat drüber gesprochen  ;D ;D ;D
    Schönen Abend   !!!!!!!!
    Gruß Gerda ...............regsichwiederab............
  • stanko
    stanko
    Hallolo
    Auch mal wieder melden muss :-)
    Warum dieses unsäglich Wort im Bezug auf Kunst so überstrapaziert wird, kann ich mir auch nicht erklären.

    Es gibt schöne Malerei, auch wilde, es gibt schöne Medienkunst und auch schreckliche, es gibt schöne Plastiken, schöne Musik und auch schreckliches Zeugs.
    Wer sich damit nicht befassen will, soll es lassen.

    Dumm rumbrüllen können viele, aber eine fundierte, gute Kritik abgeben, da wird es dann schon dünn und eine gute Argumentation abgeben,...

    Tja, auch Kommunikation ist eine Kunst

    in diesem Sinne freue ich mich auf die nächste Wendung

    lg stanko
    Signature
  • sirhC
    Hallole

    Viele Worte wurden in diesem Forum verwendet, um Kunst ein Etikett zu verpassen, damit alles was nicht dieses Anhängsel trägt als S...... entlarvt werden kann. Oder um S...... einen Stempel aufzudrücken und allem was nicht als solche gebrandmarkt ist als Kunst zu huldigen.

    Wenn Kunst aber individuell ist und das Meisterwerk im Auge des Betrachters liegt, dann gibt es (mindestens) so viele Betrachtungsweisen der Kunst und Sichtweisen von S......, wie Menschen auf diesem Planeten. Jede Diskussion darüber kann nur zu einem unechten und falschen Kompromiss führen oder das Ausbleiben eines Kompromisses zum Ergebnis haben. Eine Diskussion aber, die kein Ergebnis oder ein falsches Ergebnis liefert ist insgesamt nutzlos (abgesehen von dem netten Feierabendplausch über die S...... in der Kunst *g*).
    Vielleicht ist es uns mit der Diskussion über Kunst und S......, gelungen in einer auf Sinnhaftigkeit und Zweckerfüllung ausgerichteten Welt, etwas wahrhaftig widersinniges und unnützes zu vollbringen.

    Verzapften wir nur Scheiß?
    Oder perfektionierten wir die Kunst des absurden?

    Diese Frage bedarf keiner Diskussion, sondern kann nur individuell entschieden werden.

    *** DAS MEISTERWERK LIEGT IM AUGE DES BETRACHTERS ***

    Jetzt muss ich mir aber gründlich die Hände waschen bevor ich wieder an die Staffelei gehe.
    Chris
  • jessy
    ich verstehe auf den ersten blick leider nicht genau was jetzt los bei dir ist was du willst aber ich muss doch schon sagen scheiss kunst na ich weiss nicht weil du alles gerade unter ein hut steckst ne du beschimpfst keine bestimmte richtung damit sondern alles
    und was für den einen nur staubfänger sind sind für den anderen das wertvolste der welt auch ohne berühmter hinter nase die das gemalt oder erichtet hat lach^^ naja wie auch immer verstehe mehr oder auch nur weniger was du damit sagen willst
  • spmet-rus-spmet
    Aziz hat´s begriffen, und das schon vor Jahren.

    Wer folgt seinem Beispiel?
  • lleiret
    mich interessiert die diskussion im gros nicht. nur der kommentar der "mediendenkfabrik" (was das nun auch heissen mag) ist mir zu einseitig aufgebaut. insofern ein veto, weil... natürlich stimmt es, geldverdienen und "kunst" machen ist kein widerspruch, insofern - stimmt. die restliche argumentation ist allerdings grobe sinnfreiheit. nichts für ungut, christian. aber die motivation zum schaffen wird hier auf rein nix reduziert, ob der marketingdoktrin dieses jahrhunderts.
  • Page 1 of 1 [ 11 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures