KunstNet uses Cookies. Details.
  • Autodidakten sind Kretins?

  • adreG
    Hallo zusammen   ;)

    @ Soso , soooo  kriegt man die Leute auch wieder zusammen , war schon länger nicht mehr aktiv hier ,
    aber die Disskusion ist Dir gelungen   :D
    Ich , als " Kretin " ziehe mir nur Schuhe an die mir passen , ich habe lange gebraucht um mir das ,was ich kann  anzueignen und bin glücklich darüber , brauche mich keiner Norm anzupassen , habe halt das Glück
    " Zeit " zu haben um diesen längeren Weg zu gehen , über Nach-oder Vorteile hab`ich mir mein Hirn noch nicht zerbrochen , die "Zeit" nehm ich mir nicht   8)
    Grüße an alle Kreativen !!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Gerda
  • amrri
    "Eigentlich bin ich davon ausgegangen, dass innerhalb dieser virtuellen Räume eine Einigkeit darüber besteht, dass die Art des Weges Künstler (oder Maler) zu werden, egal ist; so er denn stattfindet. "

    ... kann man das werden? ... ich denke man ist oder ist nicht ... und selbst das ... hat doch wohl nur sekundäre Bedeutung, oder irre ich so gänzlich. Wenn wir an den Punkt gelangt sind uns damit schmücken zu müssen Künstler zu sein oder nicht rückt das Schaffen in den Hintergrund - dann aber ist der Künstler nicht mehr Künstler - sondern Geissel der Form oder nicht? Die Kunst aber ist frei und verlangt nicht nach einer  Erklärung und sie rechtfertigt sich nicht, sondern ruht in sich selbst ...

    However ... eine Einigkeit in der Netzwelt vorauszusetzen ist optimistisch mein lieber Soso ... aber wie war es doch gleich, die Hoffnung stirbt zuletzt ... *lacht*

    Gruss aus der UnterWelt
    V.
  • Aziz
    Fakt ist:
    Weder studierte, noch Autodidakten verdienen den Titel "Künstler".
    Niemand verdient den Titel Künstler!

    Was war nochmal Kunst? Und was hat ein Künstler gemacht?
    ;-)
    Aziz
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • nomeaL
    Vor allen Dingen ist es wichtig vor sich selbst zu bestehen. Wenn man nur aufgrund gesellschaftlicher Vor- und Nachteile seine Wege gehen würde, geht man doch zugrunde.
    Das Leben ist doch viel zu kurz und unvorhersehbar um nicht das zu tun, was man wirklich will.

    Ich empfand diese Diskussion als lange vermisst, ohne es zu wissen. Gute Idee Soso! :)
  • osoS
    Na fein, da sind wir ja alle in virtu vereint ;o)

    @ir:ma: Sehe ich für mich ja genauso. Sollte ich mich gegen meinen inneren Widerstand dazu durchringen, dass Wort Künstler auf mich anzuwenden, dann hat es für mich auch eher eine Bedeutung im Sinne von 'Sein' oder Blickwinkel zum Leben... und der kommt immer von innen und kann nicht von aussen gegeben werden.

    Den eigenen Standpunkt zu erkennen, sich selbst in Relation zur Aussenwelt setzen und dieses 'Ich' leben... jau.

    Jetzt müßte sich eigentlich nur noch antib(ri)oche outen.

    Soso
  • amrri
    Künstler an sich und solche die sich nicht für solche halten und sich dennoch hier versammeln scheinen zumindest bis auf wenige Ausnahmen eher zum stillschweigenden Volk zu gehören ... es sei denn, es gibt Streit ...*seufzt*

    ... da ist man mal eine Woche weg und nichts neues ist zu lesen ...


    @Soso ... Du weisst ja ... wir und unsere Ansichten ... liegen nah beieinander ... irgendwie immer wieder ... ;o)



    Gruss ir:ma
  • Yust fishing for complements.
  • osoS
    okay,

    hast du gut gemacht Zorro

    Vor allem das Just hat so eine gewisse Anmut...

    Soso
  • > Henri ROUSSEAU war Autodidakt und Sonntagsmaler
    > Vincent Van GOGH : mit Fleiss, Disziplin und Arbeitslust versuchte der Autodidakt seine Unzulänglichkeiten zu überwinden
    >auch Paul GAUGUIN widmet sich als Autodidakt, inzwischen verheiratet, ganz der Kunst.
    > Henri de Toulouse-LAUTREC, der sich an Bildern von Degas und an japanischen Farbenholzschnitten orientierte, war ebenfalls Autodidakt.
    > auch Paul CEZANNE war in erster Linie Autodiakt, wenn man davon absieht, daß er nebenher im Abendkurs an der école municipale de dessin Zeichenunterricht nahm.

    Kann also nicht so schlecht sein wenn jemand "seine Bildung durch Selbststudium erworben hat" (= Definition "Autodidakt" lt. Stowasser)

    9 von 10 Kunststudierenden schaffen es nicht, nach dem Kunststudium von ihrer Kunst zu leben. Diese Bilanz ist erschütternd und es stellt sich die Frage, woran das wohl liegen mag. Ist das Ausbildungssystem schuld, oder sind Künstler so weltfremd und gefangen in ihrem Elfenbeinturm ??

    So mancher Autodidakt, dem es wirklich Ernst ist mit der Kunst und dessen Weg zumeist steiniger verläuft, als der des "Studierten", kommt schneller zum Ziel und begeht weniger Fehler als seine diplomierten Kollegen, da er einen anderen Weg geht - ohne Netz und doppelten Boden - und sich bei der Verwirklichung seiner beruflichen Zukunft dadurch von vornherein mehr Gedanken machen muß.

    Den "Akademikern" wird vieles leichter gemacht und "in den Schoß" gelegt, was den oft talentierten Autodidakaten grundlos vorbehalten wird. z.B.: Aufnahme in Kunstvereinigungen, Anerkennung vom Bundesland, Teilnahme an Ausschreibungen usw.
  • sevorClaH
    Ein Autodidakt (v. griech. αυτός „selbst“ und διδάσκω „lehren“) ist jemand, der sich autodidaktisch (d.h. im Selbststudium) eine Bildung auf hohem Niveau aneignet. Anders als der Dilettant, der sein dem Autodidakten gegenüber meist geringeres Wissen zwar auch autodidaktisch erworben haben kann, strebt der Autodidakt in der Regel eine professionelle Anwendung seines Wissens an und mitunter auch dessen gesellschaftliche Anerkennung.

    (Quelle: Wikipedia)

    Nein, es snd keine Kretins
  • TENmiEZREUF
    Autodidakten sind Kretins? <<< JAP

    all die beispiele von namen die hier genannt
    wurden wann haben die noch mal (autodidaktisch)
    gewirkt?
    das ist schon ne zeitlang her, heute, aktuell
    gibt es KEINE HOBBY-KRETINS die auch nur im
    ansatz ERFOLG haben

    ihr KLEINEN völlig überheblichen KN-HOBBYKRETINS
    haltet zusammen
    hier in diesem NET seit ihr stark
    aber da draussen seit IHR gar NIX

    WEIL SICH NIEMAND FÜR EUREN DRECK INTERESSIERT
  • efwe
    efwe
    f bacon- du buh--(einer der groessten) :/
    Signature
  • TENmiEZREUF
    ja francis bacon WAR einer der sehr guten
    aber leider ist er schon 1992 gestorben

    ich schrieb ja auch AKTUELL, HIER UND JETZT
    (ART NOW)!!!
  • Gris 030
    Gris 030
    na tolli , dann hast du wohl recht.
    kannst ja feiern gehen.
    alleine.
    Signature
  • Tschij
    Tschij
    hallo,
    erst mal hi! 2 @ll! Bin ganz neu hier.
    Also ich muß sagen, das Wort "Autodidakt" hat mir ein unangenehmes Feeling in der Magengegend verschafft. Klingt irgendwie, als würde sich eine Mutter freuen, wenn ihr "irgendwie nicht ganz "normales" Kind" auch ohne die "normalen anderen Kinder" etwas zustande bringt. Auch wenn es "nicht-so-guuuut-aussieht, wie das der anderen Normalen Kinder\"...ich mein ja nur.
    Ich bin schon immer für Eigenkreationen. Die habens in sich. Was will ich eine Meinung eines "Meisters" vertreten? Bin ich´s? Nö! Ich bin ICH! Ich trage keine Mode und laß mir sonst auch nichts diktieren. Warum dann gerade in MEINER Kunst? Das tötet nur das Wesentliche!
    Wollte ich bloß bemerken.
    Viele Grüße und Raise the Pinsel!
    Tschij
    Signature
  • TENmiEZREUF
    [...]
  • odagleDleirbaG
    [...]
  • TENmiEZREUF
    [...]
  • odagleDleirbaG
    [...]
  • TENmiEZREUF
    [...]
  • Page 2 of 5 [ 82 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures