KunstNet uses Cookies. Details.
  • Rechnung für Bilder

  • mirror Rechnung für Bilder
    Eine Ausstellung.
    Verkaufte Bilder.
    An Ort und Stelle.

    Wie macht ihr das mit der Rechnung?
    Rechnungsblock? Gibt es bestimmte Klauseln?

    Für Rat bin ich dankbar!
  • emarap
    Erstmal Glückwunsch zum Verkauf!

    Soweit ich weiß, könntest Du sogar auf einem Bierdeckel schreiben, solange die Mehrwertsteuer mit aufgeführt wird, wenn Du ein Gewerbe ausübst.

    Wenn nicht, brauchst Du auch keine Mehrwertsteuer zu berechnen.
    Dann ists aber ratsam, sämtliche Quittungen aufzubewaren, falls mal das Finanzamt kommt und Fragen stellt.
    LG Antje
  • Mausopardia
    Mausopardia
    wenn sie keine rechnung wollen/brauchen, reicht auch ne quittung, kannst es dann als bareinnahmen verbuchen!
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • mirror
    Danke Euch zwei!
  • Sabine Minten
    Sabine Minten
    und denk dran: falls mehrwertsteuer - dann 7 prozent statt 16 prozent...
    Signature
  • ambi_valenzia
    ambi_valenzia Mehrwertsteuer: wann darf/muss man diese ausweisen!

    Soweit ich weiß, könntest Du sogar auf einem Bierdeckel schreiben, solange die Mehrwertsteuer mit aufgeführt wird, wenn Du ein Gewerbe ausübst.

    Wenn nicht, brauchst Du auch keine Mehrwertsteuer zu berechnen.
    Dann ists aber ratsam, sämtliche Quittungen aufzubewaren, falls mal das Finanzamt kommt und Fragen stellt.
    LG Antje

    Stop, korrektur:
    Die Ausweisung der Mehrwertsteuer hat nichts damit zu tun, ob man ein Gewerbe hat oder Freischaffender ist. Bei Gewerbe ist die Mehrwertsteuerausweisung klar. Bei Freischaffenden gibt es verschiedene Regelungen. Entweder, man hat sich bei der Anmeldung für die Kleinunternehmerregelung entschieden, dann darf man keine Mehrwertsteuer einnehmen. Auf der anderen Seite kann man diese aber auch bei Einkäufen nicht absetzen. Wenn man sich gegen diese Kleinunternehmer-Regelung entscheidet, bzw. man über einen bestimmten Betrag im Jahr kommt, den man einnimmt, weist man 7% (für Gemälde und Zeichnungen, die vollständig mit der Hand geschaffen sind, Collagen und ähnliche dekorative Bildwerke; Originalstiche, -schnitte und -steindrucke; Originalerzeugnisse der Bildhauerkunst aus Stoffen aller Art) oder 16% (beispielsweise für Fotografien) aus, die man hier einnimmt und an das Finanzamt weiterleiten muss. Hier ist es dann auch erlaubt, die 16% Mehrwertsteuer gegenzurechnen, die man duch Materialeinkäufe, Betriebskosten und dergleichen ausgegeben hat. Das Finanzamt erhält dann den Differenzbetrag, bzw. überweist diesen an den Künstler, wenn dieser mehr ausgegeben statt eingenommen hat.
    Signature
  • Page 1 of 1 [ 6 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures