KunstNet uses Cookies. Details.
  • .......An alle Spatzen hier..:.......

  • trance-x
    trance-x
    ruslana ...

    der wahrscheinlichkeit nach war zuerst das Ei da, weil auf dem weg von den einzellern zum urHuhn a) das Ei bereits allgemein frueher als das Huhn auftauchte sowie b) konkret das wesen, das gerade noch kein urHuhn war, dieses per Ei erzeugt haben duerfte ...


    >das rumkusieren fördert sogar noch...
    >doch erst dann ist es zu begreifen, wer was macht, wenn der künstler bekannt wurde,

    du hast es nicht geschnallt. nochmal:

    verbreiten von inhalt und kuenstler = bekannt
    verbreiten von inhalt ohne benennung des kuenstlers = vielleicht
    nix verbreiten von inhalt und kuenstlername = nix

    daraus folgt: "bekannt + nix" = weniger als "bekannt und vielleicht"

    wie du kunst siehst, ob als gebrauchsgegenstand oder nicht, ist fuer diesen kommunikativen effekt so relevant wie ein in china stehenbleibender sack reis ... :)
  • analsur
    neeee, trance-x,

    eine sache hast du ausgelassen, sehr geschickt von dir:

    verbreiten von den machern, nicht einer ist der künstler (ein wirkich erfolgreicher mensch hatt einen ganzen stab im schlepptau).....

    und diese maschinerie sorgt für den erfolg, das bedeutet wiederum abhängigkeit, daraus folgt, wer das erkannt hat verweigert sich....

    nach dem motto:

    PUNK MUSS MAN LEBEN !!!!!!

    grü.v.rü.
  • trance-x
    trance-x
    du wanderst thematisch ... es ging um verbreitung und erhoehung des bekanntheitsgrades an sich.
    aber bitte ...


    neeee, trance-x,
    verbreiten von den machern, nicht einer ist der künstler (ein wirkich erfolgreicher mensch hatt einen ganzen stab im schlepptau).....

    ein erfolgreicher mensch naehert sich seiner eigenen zielvorgabe an. mit anderen hat das zunaechst mal wenig zu tun. moechte er gesellschaftlichen erfolg, tendiert er schon mal dazu, fuer ihn unwesentlicheres weiterzudelegieren, vorhandenes zu nutzen - um freiraum fuer seine eigentlichen ideen, vorstellungen zu erhalten. es entsteht also bestaendig beides: neue freiraeume, neue abhaengigkeiten. daher machts die abwaegung der gesamtmischung.


    und diese maschinerie sorgt für den erfolg, das bedeutet wiederum abhängigkeit, daraus folgt, wer das erkannt hat verweigert sich....nach dem motto: PUNK MUSS MAN LEBEN !!!!!!

    verweigerung ist oefter mal eher der einstieg in neue abhaengigkeiten. achte mal mehr auf den eigentlichen mechanismus, den dir die realitaet vorn latz knallt. wenn du ins kino gehst, bist du von dieser 'freien' entscheidung auch gleichzeitig abhaengig und eingeschraenkt, denn du kannst damit beispielsweise nicht gleichzeitig ins theater gehen ...
    aber freiheiten und einschraenkungen beginnen bereits vorher, naemlich in der eigenen vorstellungswelt und den abhaengigkeiten davon ...
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • Herr Lehmann
  • analsur
    ratzekater:
    rechnen und zeichnen..

    du hast es aber drauf ! ! ! ! !
    ;)
    ;)
  • Page 3 of 3 [ 45 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures