KunstNet uses Cookies. Details.
  • vorher,nachher,dahinter Kunstausstellung

  • Daniel Nipshagen vorher,nachher,dahinter Kunstausstellung
    [no-budget-arts]
    präsentiert

    davor.danach.dahinter.
    Ein Versuch über die Weltformel


    Eine Gruppenausstellung mit Werken
    von Veronika Bouffier, Torsten Renner
    und Miu

    Vom 30. Dezember 2005 bis zum 08. Januar 2006 zeigt [no-budget-arts] in der BASTION im Rahmen einer Gruppenausstellung Werke der Künstler Veronika Bouffier, Torsten Renner und Miu.

    Warum rühren uns traurige Filme zu Tränen, wieso freuen wir uns an anderer Stelle über das Unglück anderer Menschen? Was lässt uns kämpfen, gegen verschlossene Türen laufen, verzweifeln, aufgeben und neu beginnen? Wieso singen wir im Fußballstadion Hymnen und schweigen auf Beerdigungen? Wer treibt die Vögel dazu, in den Süden zu ziehen, warum implodieren Sterne, wann kommt die nächste Eiszeit oder die „Apocalypse Now“? Und weshalb ist eigentlich dieser Sack Reis in China umgefallen?
    Die Geschichte der Wissenschaften ist die Geschichte einer langen, mühsamen Suche nach der allumfassenden Weltformel. Die Antworten auf die Rätsel der Welt werden auch Veronika Bouffier, Torsten Renner und Miu nicht geben, aber sie werden in ihren Arbeiten die alten Fragen in neue Gewänder kleiden…

    Veronika Bouffier:
    Veronika Bouffier, Jahrgang 1969, zeigt in der BASTION Arbeiten, die in den vergangenen Monaten mit Tusche auf Papier entstanden sind: Vom filigranen Tuscheauftrag bis hin zur Zerstörung des benutzten Materials, z.B. durch Feuer, reichen die vielfältigen Produktionsweisen der ausgestellten Werke, die eine fiktive Biographie erzählen und dabei als Blaupausen, als Universalbiographie aller Individuen, gelesen werden können: Bouffiers Bilder erzählen von einer unentwegten Suche, die immer wieder an ihren Ausgangspunkt zurückführt.

    Torsten Renner:
    Torsten Renner, geboren 1977 in Coburg und zurzeit Student der freien Kunstakademie Essen, verarbeitet in seinen Bildern die Farb- und Formfülle, die er in der ihn umgebenden Natur wahrnimmt. Archaische, von Erosion und Vulkanismus geschaffene Landschaften inspirieren ihn zu teils raumgreifenden Werken, in denen er Entstehungsprozesse und Verfall thematisiert. Renners Arbeitsweise stellt eine Imitation dieser natürlichen Prozesse dar: Schichten werden aufgetragen, durch neue Schichten überlagert und durchdrungen, zerstört und neu aufgetragen. Zugleich agiert Renner wie ein Paläontologe, indem er einmal aufgetragene Materialschichten wieder freilegt, um das unter der Oberfläche Verborgene sichtbar zu machen.

    Miu:
    Der 1976 in Japan geborene Miu arbeitet als Komponist, Improvisations-/Performance-Künstler und Tänzer. Nach einem Studium der Sonologie am Kunitachi College of Music (Tokyo, Japan) und am Koninklijk Conservatorium (Den Haag, Niederlande) lebte er zwischen 2001 und 2004 in London, wo er mehr als 40 Performances realisierte. Mit Hilfe des von ihm entwickelten Computerprogramms Jane, das als eine Art „Mastermind“ die Performances steuert, zeigt Miu Zusammenhänge zwischen parallel, scheinbar unabhängig voneinander ablaufenden Ereignissen auf. Er versucht die Codes zu „entcodieren“, die unsichtbaren Fäden, die verschiedene Handlungen miteinander verknüpfen, sichtbar werden zu lassen. Im Verlauf der achttägigen Ausstellung wird Miu in Interaktion mit den anderen Künstlern täglich eine neue Performance in der BASTION vorstellen.

    Termine Ausstellung davor.danach.dahinter. Ein Versuch über die Weltformel

    Ausstellungseröffnung: Freitag, 30. Dezember, 19h
    Im Anschluss an die Eröffnung DJ krill.minima in der Bar der BASTION.
    Öffnungszeiten: Montag, 02. Januar 2006 bis Sonntag, 08. Januar 2006, täglich geöffnet von 16h – 21h.
    Eintritt: frei
    Achtung: aktuelle Hinweise zur Ausstellung unter .
    http://www.no-budget-arts.de
  • Page 1 of 1 [ 1 Post ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures