KunstNet uses Cookies. Details.
  • Welche Uni?

  • ZiehDenHans Welche Uni?
    Keine Ahnung ob das in diesen Bereich des Forums gehört, aber welche Uni für ein Studium "Freie Kunst" würdet ihr empfehlen? Oder welches ist vermutlich lockerer in der Aufnahme und wird nicht so mit Mappen überhäuft. Also Berlin kann man doch eigentlich sowieso schon fast vergessen...

    Oder?
  • dirgiSpoT
    keine. meine meinung. selbst ist der mann..
  • ZiehDenHans
    Das kann ich dann ja immernoch sagen, wenn man mich nicht nehmen will.

    Oder ich sage es jetzt schon... oder nicht.... oder doch...
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • dirgiSpoT
    ist doch auch egal... ich geh da nicht hin... die ärgern einen da nur, und man muss sachen malen, die man nicht will.
  • osas
    versuch mal kassel, da gibt es keine vorauswahl anhand von mappen. du meldest dich zum aufnahmetest an, gehst hin und fertig oder auch nicht. ob das studium da zu empfehlen ist weiss ich allerdings nicht.

    🔗
  • ZiehDenHans
    versuch mal kassel, da gibt es keine vorauswahl anhand von mappen. du meldest dich zum aufnahmetest an, gehst hin und fertig oder auch nicht. ob das studium da zu empfehlen ist weiss ich allerdings nicht.

    🔗


    Warum steht dann das da?
    "Im Idealfall ist Ihre Mappe so zusammengestellt, dass sie Aufschluss über Persönlichkeit, Entwicklung und Kenntnisse des Bewerbers gibt. Über das Format und die Arbeitsweise können Sie grundsätzlich frei entscheiden. Die Mappe kann aus einer Auswahl von zwei- und dreidimensionalen Arbeiten, Skizzen, Zeichnungen, Aquarellen, Fotos, Entwürfen und ähnlichem bestehen. Bei der Zusammenstellung Ihrer Arbeiten sollten Sie jedoch bedenken, dass Vorentwürfe, Skizzen und Vorzeichnungen zu einem Werk häufig mehr Rückschlüsse auf ihre Denk- und Herangehensweisen erlauben, als dies ein Abbild der fertigen Arbeit zu vermitteln vermag. Der Umfang der Mappe sollte etwa 15 bis 20 Arbeiten betragen."
  • ZiehDenHans
    ist doch auch egal... ich geh da nicht hin... die ärgern einen da nur, und man muss sachen malen, die man nicht will.


    Stimmt ja irgendwo schon...
  • mirror
    Machen die es in Kassel nicht genauso wie in Darmstadt für Visuelle Kommunikation >>> erst ein Test (der in meinen Augen nicht viel verrät) und danach eine Mappenbesprechung.
  • osas
    da gibt es keine vorauswahl anhand von mappen

    der schlüssel zum verständnis meines beitrages ist irgendwo im obigen selbstzitat versteckt ,)
    der rest, also aufnahme oder nicht, ist glückssache bzw eine frage der performance während der mappenbesprechung.
  • Aleksandra Prudlik
    Aleksandra Prudlik
    zum tema kassel
    also als ich dort praktikum gemacht habe in der Hochschule für Kunst ( la zuzugeen es waren paar Jährchen heer) war ich auch bei der Aufnahmeprüfung auch dabei als Assistentin der Sekräterin, un ich muss schon sagen, dass man schon seine Arbeiten (Mappe) mitbringen soll, weil es werden die Kandidaten aufgerufen und jeder zeigt die Arbeiten vor, dann gehen die Professoren rum und fragen dich über deine Arbeiten aus und du mußt erzählen was der Zeug hält, es wird sogar gefrgt warum du studieren möchtest. Dann und erst dann wirden die Rosinen von Kandidaten rausgepikt, und die müssen dan eine Zeichnung nach Tehma anfertigen. Dann gehst du raus und die Kommission schaut sich die Bilder an und werden verschiedene Punkte verteilt. Ohne Erklärung wird dann gesagt ob du Aufgenommen bist. Also auf 40 Kandidaten waren nur 7 die mann aufgenommen hat. Das war ie esagt vor paar jahren wie es jetzt ist muß du dich informieren.

    Grüße Ola
    Signature
  • dirgiSpoT
    alex: da wird man gefragt, warum man studieren möchte: uuuuiii, die trauen sich was...

    und 40 berwerber is ja nicht so wild,... is zu schaffen, musst dich halt gut verkaufen.
  • mirror
    hehe… :D
  • David Christian Maas
    David Christian Maas
    Hallo, also meiner Meinung nach ist die beste Uni für Frei Kunst die Kuak in Düsseldorf. Alle großen mehr o. weniger aktuellen Künstler haben dort min. 1 Sem. studiert, oder haben dort einen Lehrstuhl. Die Aufnahmebedibngungen sind aber auch sehr hart. Die in Münster ist auch nicht schlecht, ist ne Tochteruni von der in D-dorf.
  • ZiehDenHans
    Hallo, also meiner Meinung nach ist die beste Uni für Frei Kunst die Kuak in Düsseldorf. Alle großen mehr o. weniger aktuellen Künstler haben dort min. 1 Sem. studiert, oder haben dort einen Lehrstuhl. Die Aufnahmebedibngungen sind aber auch sehr hart. Die in Münster ist auch nicht schlecht, ist ne Tochteruni von der in D-dorf.


    Was genau meinst du mit "sehr hart". Hast du dich darüber informiert? Wird starkes technisches können, und/oder besonders viel Kreativität verlangt?
  • David Christian Maas
    David Christian Maas
    Hab mit Leuten dort gesprochen, die angenommen wurden, und mit welchen, die es nicht gepackt haben. Mein ehemaliger Kunstlehrer hat bei Lüpertz studiert, der weiß, was da verlangt wird. Die Aufnahmenbedingungen, was Originalität, Qualität und künstlerischen Anspruch der Arbeiten angeht sind sehr hoch. Ein großer Teil der Studenten kommen aus dem asiatischen Raum, und sind absolute Cracks auf ihrem Gebiet. Konkurrenz ist groß und und rücksichtslos. Mann muss ein dickes Fell haben, als Student dort.
  • Page 1 of 1 [ 15 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures