KunstNet uses Cookies. Details.
  • Verdienste neben der Kunst

  • Kolibri Verdienste neben der Kunst
    Hallo,


    ich lebe seit einem Jahr von der ICH-AG. Wie die meisten verkaufe ich, allerdings nicht ausreichend zum Leben. Abgesehen von der Möglichkeit Stipendien zu beantragen (Kunstfonds etc.) interessiert es mich, wie regelt Ihr diese existenziellen Probleme?
    Ich will kein HarztIV beantragen, da ich dann auch aus der KSK gehen müßte und ich für 1€ vermittelbar wäre. Soweit ich weiß kann man in die KSK nicht laufend hin und her wechseln. Für das zweite Jahr erhalte ich 360,-€ meine Miete beträgt 400,-€ (incl.) Atelier ...
    Ich würde mich freuen über Eure Meinungen und Ratschläge.

    Viele Grüße
  • dirgiSpoT
    dir jetzt zu erzählen, wie man geld verdient ist nicht so das wahre.
    fleiß ist die antwort.
  • renner-vatsug
    Ich hab noch nen Minijob da kann ich je nach Bedarf noch 400 Euros dazuverdienen. Wenn ich keine Lust hab für den Brotkasten zu malen, geh ich eben ein bischen auf dem Bau tuckern. Wenn man den Minichef gut kennt kann man damit ganz gut fahren.Wir haben sone Klausel in dem Arbeitsvertrag das er mich nur nach Bedarf beschäftigt. Heißt also wenn ich was verkauft hab oder ich geh lieber malen dann nix arbeiten, und wenn ich klamm bin und Hunger hab dann meld ich mich bei ihm zum knuffen. Macht zwischendurch auch mal richtig Laune und erdet son bischen :-)
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • iksvolsaK
    Nicht übel, deine Frage und ich kann dir helfen.

    Ratgeber "Tips und Tricks fürs Geldverdienen" - Ein gescheites und hilfreiches Buch für Anfänger und Fortgeschrittene!(Kaslovski)
    Eine Frage und 1000 darauf bezugnehmende Antworten, wie es sich unter der Brücke mit Ikeamöbeln schöner wohnen läßt. Zu beziehen bei XXXXXXXXXXXX!
  • Egon Miklavcic
    Egon Miklavcic
    Ich habe zuerst mal 40 Jahre gearbeitet
    und hab deshalb jetzt die Pension

    Ob ich verkaufe oder nicht ? Ich bin drauf nicht angewiesen und brauche auch kein "Atelier"

    Stehe jeden Tag um 1/2 7 auf - fange mit dem Frühstückkochen für meine Familie an (bin Hausmann - weil meine Frau arbeitet) und gehe meist irgendwann um 11 - 12h ins Bett

    aber ich male zwischen 25 und 35 Bilder pro Monat

    Wie sieht Dein Tag aus ?
  • iksvolsaK
    Lieber EgonM, Toll. Das sind ca. 350 Bilder im Jahr X 100.000 "Künstler" x sagen wir 20 Jahre ist wieviel Wandfläche???:-)
    ..und dann sind wir wieder bei der Anfangsfrage und deren Begründung.:-)
  • Egon Miklavcic
    Egon Miklavcic
    [quote="Kaslovski"] Das sind ca. 350 Bilder im Jahr X 100.000 "Künstler" x sagen wir 20 Jahre ist wieviel Wandfläche???:-)

    Danke Kaslovski - das ist es ja , der Markt ist "fast" voll

    Die Moral ist arbeiten ,arbeiten ,um besser werden als alle "Anderen " :-) dann wird man trotzdem verkaufen :-)
    - den von nichts wird nichts

    Aber um ehrlich zu sein - ich zeige nur das davon her was ich für gut halte ( was natürlich relativ ist)- aber , je mehr man arbeitet um so höher wird die " Trefferquote "
  • Kolibri
    Interessant meine Herren, mit wieviel Bla Bla geantwortet wird - irgendwas klemmt da wohl?!
    Stimmt wenns nicht außerhalb von Magdeburg rockt, ... "isses für´n "Ar***"!" und mit Ratgebern, nach denen niemand fragte verhält es sich ebenso ...
  • dirgiSpoT
    Kolibri: wenn du nicht klar kommst in deiner künstlerwelt, geh arbeiten. wer geld verdienen will mit seiner kunst, muss diese verkaufen. wenn deine sachen keiner, oder nicht genug leute kaufen: pech. watt soll hier wer dir denn erzählen, ne echt, und dann noch beschweren, daß keiner dir weiterhilft, du hast den richtigen rat bekommen junge: arbeiten.
  • El-Meky
    El-Meky offtopic
    offTopic:

    cooler Avatar ! *gg* @ künstlichbegabt
    Signature
  • dirgiSpoT
    danke
  • coka
    hallo Kolibri,
    ich bin zwar keine Ich-AG sondern Freiberuflerin und weiß daher nicht, was man als Ich-AGler darf und was nicht. Neben dem Kunstverkauf (bzw. umgekehrt) verdiene ich mein Geld mit Kunstkursen bei verschiedenen Trägern und im eigenen Atelier. Für eine Kultureinrichtung organisiere ich Ausstellungen und Kunstprojekte. Viele Schulen beschäftigen jetzt auch Künstler, die im Rahmen der Ganztagsschule an den Nachmittagen gestalterischen Unterricht machen.
    Das sind alles Tätigkeiten, die man als KSK-Versicherter machen darf.

    Grüße
    Coka
  • Page 1 of 1 [ 12 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures