KunstNet uses Cookies. Details.
  • Keilrahmen selbst bespannt

  • Wolfgang Weber Keilrahmen selbst bespannt
    Hallo @all,
    ich bin begeisterter Acrylmaler und will nun einmal versuchen die Keilrahmenleisten selbst zu bespannen und das Gewebe zu grundieren. Kennt sich damit jemand aus?? Wie funktioniert das mit den Ecken?? Wie gehe ich vor und was muß ich beachten??
    Wäre schön, wenn mir jemand Rat geben könnte.
    Wolle
  • El-Meky
    El-Meky
    hallo Wolle,

    hier ist ein Link für dich :

    hier draufklicken bitte :


    Gruss Ella
    Signature
  • angelika tillmann
    angelika tillmann
    ich bin gelernte dekorateurin und bespanne selbst im moment rahmen für eine ag, die ich in der schule mit acht kindern mache.

    das bespannen selbst macht mir keine schwierigkeiten, jedoch wäre es klasse, wenn ich einen tipp bekomme, mit welcher farbe ich das gespannte tuch grundieren kann.

    gruß, asachara
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • mdcologne
    das wichtigste ist zu beachten, dass das tuch sich durch die grundierung erst richtig spannt.

    also wenn du ein zb 50x70 tuch auf den keilrahmen tackerst, brauch das tuch nach dem tackern noch nicht voll gespannt sein. es kann ruhig einen halben cm in der mitte nach unten schlabbern.

    die grundierung spannt das dann richtig.

    als grundierung nehme ich guardi grundierweiss von boesner, trage ich zweimal dünn auf... jeweils verdünnt mit wasser...

    das mit den ecken friemel ich immer so dass es passt...

    ich bespanne alle keilrahmen selbst, weil ich das gewebe der fertigen keilrahmen oft als zu künstlich empfinde... so hab ich immerhin die möglichkeit, das tuch selber auszusuchen...

    vg m
  • angelika tillmann
    angelika tillmann
    herzlichen dank für die antwort. das hilft mir weiter :o)

    gruß, asachara
  • trio
    hallo,
    ich grundiere immer mit verdünnten holzleim. das macht den untergrund fester, spannt gut nach und man kann mit bleistift vorzeichnen ohne das es schmiert.
    beim spannen drauf achten, das man an einer seite in der mitte anfängt und dann die gegenüberliegende seite und dann die die ecken. das dann an den anderen seiten wiederholen. so ist mir noch nie ein rahmen verzogen...

    lg
  • couleur
    @ mdcologne

    hi, deine Bilder find ich sehr schön, besonders die Afrikanerin mit dem bunten Kleid gefällt mir. Aber was ist mit den Skulls los bei den Ruderern?...hihihihi...
  • Thomas Mayr
    Thomas Mayr
    verdünnter Holzleim...benutze ich ja auch oft...aber zum Grundieren?

    Glibbert da nicht die Farbe ab?

    Grundierweiss scheint mir da sicherer. Der Untergrund sollte ja noch ein wenig saugen und die Farbe augnehemen/binden..

    Grüsse
    Thomas
    Signature
  • Mo Häusler
    Mo Häusler
    Ob mir die eher ungewisse "Inhaltsangabe Holzleim" behagt... kommt auf das malerische Vorhaben an. Manche Holzleime trocknen kristallin-bröselig, andere schmieren sich beim Auftrag... hier scheint es doch mehrere Rezepte zu geben. Acrylfarbe ist gutmütig und pappt willig auf allem möglichen... ich schau mir das gerne ein bisschen näher an, ehe ich drauf (los) male :o)

    ... klassische Grundleimung wäre 60 g Knochen-/Hasenleim auf 1l Wasser (über Nacht stehen lassen, der quillt auf. Am nächsten Tag sachte erwärmen (event. Wasserbad) - nicht zu heiss werden lassen! Zweimal über kreuz auftragen, mit schleifendem Pinsel, nicht allzu satt).
    Diese Leimung spannt das Textil gut und trocknet nicht allzu spröde. Da Leim wasserlöslich, aber nicht öllöslich ist, bietet dieser Leim die Trennschicht zwischen Öl auf dem textilen Verbund unterm Leim.
    Eine Zugabe von Alaun (ca. 5 %) setzt die Wasserlöslichkeit der Leimung herab. Ganz gute Idee bei der Ölmalerei. Noch eine bessere Idee bei wässrigen Techniken wie der Acrylmalerei *g*

    Über die Grundleimung wird dann üblicherweise die eigentliche Grundierung (meist weiss, um die Leuchtkraft der Farben zu stärken) gestrichen. Mehrfach, über kreuz aufgetragen und möglichst dünn.
    Gesso, Acrylgründe... oder für den nicht allzu klassisch ge(ver)bildeten User tuts auch eine gute Aussendisperion...

    Mo
  • Wolfgang Weber
    Vielen Dank für Eure Antworten.
    Ich habe nun meine ersten Keilrahmen selbst bespannt und es hat ganz gut geklappt. Womit ich noch nicht so zufrieden bin ist der Umstand, dass die optimale Spannung die sich nach dem Grundieren ergibt beim bemalen wieder etwas nachlässt. Aber ich denke, auch dieses Problem werde ich noch beheben können.
    Liebe Grüße
    Wolle
  • Thomas Mayr
    Thomas Mayr
    Das kannst du mit den Keilen ja nachspannen...
    Aber warte bis es trocken ist.

    Grüsse
    Signature
  • Page 1 of 1 [ 11 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures