KunstNet uses Cookies. Details.
  • kunst und humor und toleranz und 'coolness'?

  • towe2005
    towe2005 kunst und humor und toleranz und 'coolness'?
    mein eindruck von KN: ein spiegel der gesellschaft: neid, intoleranz, egoismus, anonyme und offene aggression, cliquenwirtschaft, lobhudelei, klassengesellschaft, narzistische selbstdarstellungen, konservativität.....und jetzt würd ich mich freuen wenn....>diese passage wurde auf anraten von dr menert gestrichen<! ps ich erkenne Qualität, wenn ich sie seh'- aber altmeisterlich ist eben altmeisterlich- beeindruckend von der Technik- aber eine akademische ausbildung sagt noch nichts über talent! und wir schreiben anno 2005! .und eigentlich bin ich barman...aber wahrscheinlich liebe ich die kunst mehr als irgendjemand...und da gibt es nicht nur malerei....und jetzt trink ich noch'n glas schampus!
  • trebeM
    und jetzt würd ich mich freuen wenn ihr mir das gegenteil beweist!


    riech ich da eine grandiose selbstüberschätzung der eigenen relevanz für andere?
    sowas passiert z.b. oft pädagogen und pubertierenden (pädis & pubis)...und anderen wurstgesichtern.

    towe2005, du solltest beim onanieren nicht immer mit allmachtsfantasien arbeiten ...

    doc toc toc
  • towe2005
    towe2005
    hab ich dich geweckt- sorry- 100 points für die spätnächtliche reaktion!! f.d.k.....
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • iksvolsaK
    Towe1820:

    Deine Frage ist absurd (misstönend)
    und
    es beschreibt:

    dein außergewöhnliches,
    abstruses,
    der Logik widersprechendes,
    wahrscheinlich auf eine
    in deiner Kindheit geschehenes
    elementares
    und
    nachhaltiges Vorkommnis oder Phänomen,
    dem dein menschlicher Verstand entgegen
    normaler Gewohnheiten,
    die unsereins keine Mühe macht,
    keinen Sinn
    und
    keine Bedeutung zu verleihen mag:-).

    Deine Frage ist dumm.
  • cobolt
    cobolt
    "mein eindruck von KN: ein spiegel der gesellschaft"
    Wer das so sieht, hat ne schlimme soziale Prägung hinter sich. 50 Wortmelder als Spiegel einer ganzen Gesellschaft .... ohhauerha. Das hier ist n Guckloch mit verzerrter Linse und wer zulange durchglotzt kriegt ne Augenstarre. Geh mal vor die Tür und wechsel das Umfeld ...
    Signature
  • Egon Miklavcic
    Egon Miklavcic
    Towe 2005 - Du hast die Sache richtig erkannt

    - "sie " werden Dich jetzt niedermachen wollen ignoriere sie -
    Die Zeit tut es auch - in 10 Jahren wirst Du von
    99,9 % von ihnen weder hier posten sehen ,noch irgendwelche ihrer Werke wo hängen sehen - sie werden dort sein wo sie hingehören
  • iksvolsaK
    Manchmal genügt es auch, nur einen Schritt weiter zu denken!....:-)))
  • cobolt
    cobolt
    "Niedermachen" ist was für Leute mit Beschäftigungsmangel. Der Platz an der Staffelei is ne bessere Alternative.
    Signature
  • Herr Lehmann
    Herr Lehmann
    behauptung:

    "eindruck von KN: ein spiegel der gesellschaft"

    beweis:

    "der eigenen relevanz für andere"
    "100 points für die spätnächtliche reaktion"
    "Deine Frage ist absurd"
    "Deine Frage ist dumm."
    __________________________
    neue bedingung:
    "50 Wortmelder als Spiegel"
    __________________________

    " Du hast die Sache richtig erkannt"
    " einen Schritt weiter zu denken"
    ""Niedermachen" ist was für Leute mit Beschäftigungsmangel. Der Platz an der Staffelei is ne bessere Alternative."

    quad erat demonstrandum
    Signature
  • suilenroc
    ps ich erkenne Qualität, wenn ich sie seh'- aber altmeisterlich ist eben altmeisterlich- beeindruckend von der Technik- aber eine akademische ausbildung sagt noch nichts über talent! und wir schreiben anno 2005!
    Zitat

    Irrtum, eine altmeisterliche Technik wird mindestens seit 20 Jahren nirgens mehr gelehrt, ist total unakademisch und jede Akademie fühlte sich beleidigt, durch solch eine Aussage. Wer altmeisterlich arbeiten will, muß es sich selbst beibringen und muß einiges aushalten können. Auch wenn ich an einer Akademie war, bin ich Autodidakt, dort ist nicht mal das Wort Pinsel gefallen, HG cornelius
  • Egon Miklavcic
    Egon Miklavcic
    und wir schreiben anno 2005!

    Irrtum, eine altmeisterliche Technik wird mindestens seit 20 Jahren nirgens mehr gelehrt, ist total unakademisch und jede Akademie fühlte sich beleidigt, durch solch eine Aussage. Wer altmeisterlich arbeiten will, muß es sich selbst beibringen und muß einiges aushalten können. Auch wenn ich an einer Akademie war, bin ich Autodidakt, dort ist nicht mal das Wort Pinsel gefallen, HG cornelius
    ---------

    Und da liegt das große Problem :-)
    Ob es den Akademikern passt oder nicht -
    Kunst unterliegt auch der Mode wie alles Andere auch .
    Der große Pendelauschlag zurück zur altmeisterlichen Qualität ist bereits im Gange.
    Die letzten Preisträger Watercolor in der USA waren etwa zu 90% klassisch , altmeisterlich
    sich beleidigt und unverstanden zu Fühlen ist ein Zeichen von Armut - nur wer Qualität bringt wird überleben - die Zeit wird unbarmherzig Richten ohne nach Titel zu fragen

    Außerdem -
    Die Zeiten sind vorbei wo jemand nur deshalb etwas bewundert weils von einem Akademiker stammt -
    die Leute wollen einem Bezug zu etwas haben und lassen (die Meisten) sich nicht mehr so einfach was einreden
  • suilenroc
    "und wir schreiben anno 2005" - deshalb weise ich darauf hin, daß der "Akademismus" wie er hier verstanden wird, den Akademismus des letzten Jahrhunderts meint, der Heutige sieht total anders aus. Der lehnt schon das Mittel der Malerei meistens ab.

    Die Zeiten sind vorbei wo jemand nur deshalb etwas bewundert weils von einem Akademiker stammt -
    ....., natürlich sind die superlange schon vorbei und falls du mich meinst ich sehe mich nicht als Solchen.
    Zur Beleidigung: Wenn jemand nichts damit anfangen kann und es auch begründet oder nicht habe ich nichts dagegen. Wenn aber Sätze fallen wie: Die versuchung des Hl.... könnte übrigens darin bestehen, dass er immer wieder zu seinem Pinsel greift und ihn fest mit Terpentin rubbelt, solange bis das Kremserweiß harzig raustropft. Da setzt die Beleidigung an und die diskussion hört auf. Ist das Forum dazu da, nur politisch, ideologisch richtig zu handeln, oder darf man vielleicht auch Fehler und Irrwege einstellen. Brauchen wir eine Gedankenpolizei? Blocktasten und Blockwarte, manche führen sich so auf.
  • elezzuw
    Das eigentlich Komische ist doch, dass gerade neumeisterliche Kunst eine Disziplin ist, die von den sogenannten altmeisterlichen Künstlern in gar keinster Weise beherrscht wird. Die Lehre, die aus der Phase zwischen etwa Renoir und Liechtenstein gezogen werden kann, ist doch die, dass man jegliche Technik voller Verachtung beiseite schieben und sie daher wahllos verwenden kann. Indes ist bereits dies wieder eine überkommene Angelegenheit, und der heutige Künstler tut gut daran alle Technik zu verachten als auch nicht zu verachten. Unsere Vorabeiter haben uns durch ihre Vernichtung der Kunst (indem sie die neue Kunst schufen und uns als "alten Hut" hinterließen) die schwierige Aufgabe gestellt, eine Kunst zu schaffen, die momentan noch gar nicht sichtbar sein kann, weil sie noch nicht ist oder nur in Techniken ist, in der sie noch nicht sein kann.

    THE ZOXXIES
  • Pierre Menard
    Pierre Menard
    "und wir schreiben anno 2005" - deshalb weise ich darauf hin, daß der "Akademismus" wie er hier verstanden wird, den Akademismus des letzten Jahrhunderts meint, der Heutige sieht total anders aus. Der lehnt schon das Mittel der Malerei meistens ab.

    Irrtum, eine altmeisterliche Technik wird mindestens seit 20 Jahren nirgens mehr gelehrt, ist total unakademisch und jede Akademie fühlte sich beleidigt, durch solch eine Aussage. Wer altmeisterlich arbeiten will, muß es sich selbst beibringen und muß einiges aushalten können.


    ich will nur kurz was zu den beiden zitaten sagen, da sie mir doch reichlich schwarz weiß vorkommen. das mittel der malerei wird im moment nicht abgelehnt, sondern gehypt. besonders wenn sie aus deutschland kommt und dann am besten noch aus dem ostteil der republik, namentlich leipzig. und gerade dort, in leipzig wird wohl auch noch eine altmeisterliche technik gelehrt. als prominentester vertreter kann im moment wohl neo rauch gelten. seine werke sind nun wirklich altmeisterlich gemalt würde ich sagen.

    jedenfalls im zuge des hypes um das "new german painting" wird wieder gemalt, auch an den akademien. das dies gerade vom osten der republik ausgeht, hat meines erachtens auch etwas mit der historischen entwicklung und situation desselben zu tun. man kann dazu stehen wie man will, man sollte sich nur bemühen, die dinge nicht ganz so pauschal zu sehen.
    Signature
  • suilenroc
    Ja Hanni, da hast recht. Es ist eine relativ neue Entwicklung, aber im Großen Ganzen war es jetzt lange so, kann sein, daß es sich gerade ändert. Kann auch sein, daß sich an den Akademien sich was ändert. War aber nur eine Antwort auf eine relativ schwarz-weiße Feststellung.
  • xer
    spiegel der gesellschaft hin oder her, aber dem hier
    "neid, intoleranz, egoismus, anonyme und offene aggression, cliquenwirtschaft, lobhudelei, klassengesellschaft, narzistische selbstdarstellungen, konservativität"
    kann ich nicht wiedersprechen und wer das tut, der kennt entweder das kn nicht, oder er ist blind, oder ... was weiß ich noch
  • Herr Lehmann
    Herr Lehmann
    "Die Zeiten wo jemand was bewundert das von einem Akadem. stammt....., natürlich sind die superlange schon vorbei"

    naja das kam auch von einer akademie und wie wurde es "bewundert", seht selbst ;)
    XXL

    'gerade die deutschen die mehr schein als sein im tiefsten ihres selnst bevorzugen'

    mfg
    Herr Ps
    Signature
  • cobolt
    cobolt
    Warum sollte es der Malerei anders ergehen, als der Mode, der Musik oder der Schriftstellerei? History repeats itself.
    Signature
  • towe2005
    towe2005
    vielen dank für eure beiträge- und ein kleines sorry für die etwas überzogene formulierung des themas-war ein late-(bad) night alk-schnellschuss, nachdem ich ne std aus langeweile in euren comment-chats gestöbert hatte- und gleichzeitig verabschiede ich mich hiermit aus KN- muss mich dringend um andere, für mich wichtigere sachen kümmern bye-bye torsten
  • Herr Lehmann
    Herr Lehmann
    das roch ich doch bis hier her torsten :)))))

    mfg
    Herr Ps
    Signature
  • Page 1 of 2 [ 25 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures