KunstNet uses Cookies. Details.
  • Wer macht Deine Homepage?

  • Constantin
    Constantin Wer macht Deine Homepage?
    Hallo,

    überlege ein Forum zum Thema "Homepagegestaltung, XHTML, HTML, CSS und Software" zu machen. Mich würde das interessieren nun möchte ich erstmal wissen, ob es dafür genügend Resonanz gibt...
    Signature
  • reteP
    Hallo, Constantin,

    das ist eine gute Sache. Vor allem, wenn auch die Möglichkeit besteht, um eine Kritik der eigenen HP zu bitten. Wäre klasse.

    Schönen Gruss

    Peter
  • Bernhard
    Hallo Constatin,

    gute Idee, mich würde die Frage dabei interessieren, wie man speziell Kunst wirkungsvoll rüberbringen und dabei die Möglichkeiten des Webs voll ausschöpfen kann (z.B. Foto-Animationen von dreidimensionalen Werken etc.)
    Wäre gespannt.


    Gruß
    Bermhard
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • Sabine Minten
    Sabine Minten
    Das ist ein derart komplexes Thema, dass ich bezweifle, dass hier ausreichend Know-how zu allen damit verbundenen Fragen übersichtlich dargestellt werden könnte. Vor allem, wenn es um technische Details zu CSS oder Scripten o.ä. geht.

    Es gibt reichlich Ressourcen (z.B. https://www.drweb.de/magazin/), die man nach Infos abgrasen kann und die sowohl Basic- als auch Spezialwissen vermitteln.

    Als sinnvoll könnte ich mir jedoch vorstellen, Links und Tipps gerade zu diesen Ressourcen oder zu Hostingmöglichkeiten oder Homepagetools zu geben.
    Signature
  • Irmgard Heckner
    Irmgard Heckner
    Als sinnvoll könnte ich mir jedoch vorstellen, Links und Tipps gerade zu diesen Ressourcen oder zu Hostingmöglichkeiten oder Homepagetools zu geben.


    Eine fast unerschöpfliche Quelle für Homepagetools und alles rund um eine Homepage gibt es bei https://www.meine-erste-homepage.com/

    Lieber Gruß
    Irma
    Signature
  • imihsas
    hello...
    grundsätzlich eine gute idee... sehe nur das problem des verstaändnisses... bin kein studierter edv profi... kann mit den begriffen so gut wie nix anfangen, selbst beim gestalten meiner homepage, hab ich immer noch nicht kapiert wie das eigentlich funktioniert...
    denke mal, das jedes programm seine eigenen tücken hat, das über einen allgemeinen kamm zu scheren wird sicherlich schwer verständlich für mich...

    vielleicht kann man dieses fachchinesisch ja sashisicher rüberbringen... das wär dann natürlich toll.... nur ob das geht, ohne bei adam und eva beginnen zu müssen? :wink:

    freu mich aber trotzdem über input... und kann ja fragen, wenn nötig... hehe..

    lg
    sashimi
  • netiasserhaj
    Hallo allerseits,
    also ich gestalte meine homepage auch selbst - so als Hobby quasi, hab ein gutes Programm, dass mir dabei hilft.
    Irgendwie ist das Ganze immer im Wandel und man sieht es der homepage auch an, dass sie nicht von einem Profi stammt, aber ich hoffe dafür steckt viel von meiner Persönlichkeit drin :D

    schönen Gruß
    bybeat
  • peter2
    peter2
    Also, ich habe meine Seite von einem Programmierer machen lassen. Womit ich auch sehr zufrieden bin.

    ---------------------------------------------------------------
    Gästebuch mit Admin – Funktion

    Kontaktformular mit Spam – Schutz

    News - System ( derzeit keine News sichtbar, da keine News zur Zeit vorhanden sind )

    Galerie mit Admin – Funktion
    ---------------------------------------------------------------

    Was will man mehr :mrgreen:
    Signature
  • Helga Christine Leohold
    Helga Christine Leohold
    Also:

    Meine Homepage hat mein Webmaster gemacht, aber er hat nicht allzuviel Zeit, sie dauernd zu aktualisieren, und also habe ich mir ein Handbuch gekauft, wo ich mich jetzt reinarbeiten muß :roll: .

    Es ist sehr aufwändig, aber ich will Geschichten von meiner Arbeit und Zusammenarbeit mit anderen, auch aus meinem Wohnort schreiben und sie regelmäßig vorstellen, da lohnt sich das wohl.

    Leider weiß ich aber zum Beispiel immer noch nicht, wie ich hier mein Avatar unterkriege, :oops: aber es gibt eben sowieso viel mehr, was ich nicht weiß, als was ich weiß, und also will ich mich nich ärgern, sondern mich freuen, wenn mir einer einen Tipp gibt, und unbeirrt weitermachen, und vor allem dieses Forum studieren! :wink:

    Helga
  • Sabine Minten
    Sabine Minten
    Webdesign ist ja mein Job - klar also, dass ich meine Homepages selbst gemacht habe: http://www.praxishome.de und 🔗

    Was mich immer wieder stört: Es gibt massenweise Tools, die in ihrer Werbeaussage den Eindruck erwecken, es sei kinderleicht, mit ein paar Klicks eine Homepage zusammenzubrasseln. Genauso sehen die Dinger dann auch aus: Unser Hansi kann HTML :-)

    Von übersichtlichem oder gar anspruchsvollem Design sind diese Schnellschuss-Ergebnisse Lichtjahre entfernt. Wer damit anfängt, wird schnell merken, dass es wesentlich zeitaufwendiger und lernintensiver ist, als angenommen.
    Signature
  • paracryl
    paracryl
    Da gebe ich dir Recht Brooklyn. Ich habe auch schon oft die Erfahrung gemacht, dass man die Wendeltreppe zwar von einem Schreiner, die Webseite aber vom Cousin, der das etwas kann machen lässt. Tut der Branche nicht gut und vermittelt kein gutes Image. Aber wieviele haben heutzutage noch das Geld für eine gute Webseite?
    Signature
  • Sabine Minten
    Sabine Minten
    Ich glaube, das Problem ist weniger, WER das Geld für eine gute Website hat.

    Das Problem ist eher, dass soviel "Ganz-einfach-und-billig-und-kann-jeder"-Marktschreierei betrieben wird, dass der Markt und auch die Preisgestaltung komplett unübersichtlich wird.

    Meine Kunden glauben auch erstmal grösstenteils, dass es sich um eine Art Broschüre hinter Glas handelt - und Nachbars Katz´ macht das schliesslich für 15 Euro pro Seite :-) Warum also mehr ausgeben?

    Aber woher soll der Laie auch wissen, wieviel Arbeit und Planungsaufwand in einer Website gesteckt werden muss, wenn man sie wirklich sauber und professionell aufziehen will?
    Signature
  • kcuDemadaM
    Hallo,

    unsere HP hat ein Freund von uns gemacht, der dies beruflich macht. Überarbeiten, also neue Bilder hochladen, könnnen wir dank eines erstellten Tools selbst und es klappt wirklich sehr gut.

    Ich habe mich zwar selber nach einem Kurs daran versucht, aber mit dem Ergebnis nicht wirklich zufrieden - zu grell und zu unübersichtlich.
    Ich finde, gerade als Künstler sollte man seine HP nur dann selbst erstellen, wenn man wirklich Ahnung davon hat. Jedenfalls dann, wenn man seine Sachen nicht nur "just for fun" ins Netz stellt, sondern damit auch wie mit einer Visitenkarte arbeiten will.

    Wenn Euch meine HP gefällt, schaut auf die Links auf meiner HP, da ist einer zum Webdesigner (freiwerker).

    Liebe Grüße

    Madame Duck
  • lisa
    lisa
    Ich habe mir auch eine HP "gebastelt". Gebastelt ist wirklich der richtige Ausdruck dafür. Für so ein bißchen habe ich ziemlich lange herumgefummelt. 3 x inzwischen schon die Aufmachung geändert, und jetzt gefällt es mir immer noch nicht. Außerdem habe ich im Moment Probleme mit einigen Bildern, und komme nicht hinter den Fehler.
    Das Tüfteln hat mir zwar auch Spaß bereitet, aber unterm Strich säße ich lieber neben einem Fachmann, dem ich sagen könnte, "jetzt möchte ich noch das und das, und mach mal hier dies und jenes".
    Lisa
    Signature
  • iracsa
    Eigentlich war geplant, dass eine Bekannte von mir meine Webseite manchen soll, eine prof. Webdesignerin die mir einen sehr guten Preis gemacht hätte, weil ihr meine Arbeiten gefallen. Aber sie hatte dann erstmal keine Zeit, daher hab ich "schon mal angefangen". Inzwischen hab ich meine Seite alleine auf einem Stand, der mir ganz gut gefällt und ich werde das auf jeden Fall weiter selber machen. Hat etwas gedauert, bis ich mit HTML, PHP, MySQL und JavaScript (hab ich was vergessen :-) ?) klar gekommen bin, aber macht mir inzwischen Spaß meine eigene Seite zu machen. Übrigens findet man per google fast immer was, wenn man ein Problem hat, manchmal dauert es etwas bis man was hilfreiches gefunden hat. Und Tutorials gibts auch eine Menge. Gut find ich z.B. http://www.selfhtml.org (geht da nicht nur HTML, sondern Web-technologien allgemein).
  • marcdebont
    marcdebont
    Da ich auch wie brooklyn den halben Tag websites baue (den anderen halben sind es Broschüren, Propekte, Flyer etc.) hab auch ich meine Websites selbstgebaut.

    Ich bin der Ansicht das wenn man die Zeit und Geduld dazu hat sich in die div. Programme einzuarbeiten und es einem Spaß macht sollte man es ruhig selbst machen. Das dabei kein Designpreis verdächtiges- und Programmiertechnisches-Meisterwerk rauskommt ist nicht so wichtig. Spass mus es machen. Wenn man dann noch wie hier ja schon oft geschehen seine Seite vorstellt und die Kritik umsetzt denk ich kann man ganz zufrieden mit seinem Ergebniss sein.

    Jemanden professionelles zu Beauftragen ist halt teuer und für Seiten die "nur" für Freunde und Bekannte gemacht werden halt auch unsinnig. Das macht Sinn wenn man seine Kunst auch im grossen Stil an breites Publikum vermakrten will!

    Ein neues Forum für Homepaggestaltung find ich auch nicht so prikelnd. Ein anderes Thema denk ich würd uns alle hier mehr interessieren. Hierzu mach ich aber ein neues Thema auf!

    gruss marc
  • Ilona
    Ilona
    oh je, ich gehöre zu den armen 8% die noch keine Hp haben!
    Vhs- Kurs, wie mache ich ne Hp?

    *gesenkten Hauptes gehe ich mal in die Ecke :-D*
    Mosaik
  • iracsa
    oh je, ich gehöre zu den armen 8% die noch keine Hp haben!
    Vhs- Kurs, wie mache ich ne Hp?

    *gesenkten Hauptes gehe ich mal in die Ecke :-D*
    Mosaik



    na jetzt aber sowas von in die Ecke und schämen!!! :D

    OK, im ersnt, für halbwegs gutes Webdesign muss man, zurecht natürlich, einiges an Geld ausgeben. Wenn man das nicht will / kann / was-auch-immer, dann bleibt entweder 1) man kennt jemanden, der das für umsonst oder wenig Geld machen kann und will oder 2) man lernt es selber. Erstere Variante hat den grossen Nachteil, dass man dann ein echtes Problem kriegt, wenn derjenige irgendwann die Lust verliert und man dann vor einem Haufen HTML et al. Code steht den man nicht verstehet und daher nicht verändern kann wenn man eine neue Idee hat. Zweite Variante hat den Nachteil, dass man doch einiges an Zeit investieren muss (wieviel hängt von einer ganze Reihe von Faktoren ab), was OK ist, wenn man Spa8 daran hat aber sehr nerven kann wenn nicht. Mir machts Spaß, insofern ist das für mich kein Problem aber es ist halt nicht jedermanns Sache. Für Variante zwei empfehle ich Anfängern die learning-by-doing Methode: Erstmal einfach mit tatischem HTML anfange. Nicht unbedingt VHS, sondern eher ein Buch kaufen und / oder (besser und) nach einem Tutorial googlen, ein grosses Paket Kaffee kaufen, den Rechner anmachen und einfach loslegen- Dann Schritt für Schritt die Seite immer besser machen. Wenn ich helfen kann bei technischen Fragen, dann helfe ich übrigens gerne. Jedenfalls wenn es um eine private, nicht-kommerzielle Kunstseiten geht. Also ruhig fragen. Ich bin allerdings kein Profi und wenn es wirklich kompliziert wird, weiss ich vermutlich selber auch nicht weiter :-)
  • Sabine Minten
    Sabine Minten
    Dem Anfänger und enthusiastischen Do-it-yourself-Anhänger kann ich 2 Programme empfehlen:

    1. Web-to-Date von Data Becker (Designbeispiele siehe meine http://www.praxishome.de in der Rubrik Leistungen/Beispiele)
    2. City Desk von FogCreek (Testversion erhältlich auf http://www.fogcreek.com)


    Beide Programme kann sich auch der Anfänger mit Geduld und Lernwilligkeit erschliessen - allerdings nicht in 2 Stunden. Der Vorteil beider Programme ist - trotz ihrer Unterschiedlichkeit - ein umfangreiches Spektrum an Funktionalitäten, durch die über Eingabemasken geführt wird.

    Und: Für beide Programme gibt es sehr ansprechende Design-Templates. Damit sollten dann Internetseiten gelingen, die nicht diesen prolligen Blinki-blinki-klicki-klicki-Ramschcharakter haben, der so häufig entsteht, wenn Nachbar´s Hansi sich mit Frontpage-Templates austobt.

    Zum Thema Künstlerhomepage:
    Ich verstehe die Homepage als Präsentation. Ist diese unprofessionell und geschmacklos, so wirft sie ein ebensolches Licht auf das Präsentierte.
    Signature
  • Dana
    Dana
    Hallo,
    ich fiende es als etwas gutes, eine verständliche Anleitung zu HP aufbau und Gestalltung, für die, die dafür interessiert sind,und es lernen möchten.
    Für mich selber:
    ich habe eine HP im Paket bestellt, weil ich die Zeit dafür nicht habe mich mit dem html, oder Java, oder mit dem Sonstigen zu beschäftigen. Manche können malen, Andere sind in dem PC-Gebit Genies, andere backen Brötchen und so alle leben wir in einer Symbiose. Ich muß nicht alles können.Die HP ist für mich nicht das Wesentliche, deswegen werde mich damit nicht beschäftigen wollen. Sie ist nur einer von Werbemittel, die mir zu verfügung steht, damit ich in die Öffentlichkeit meine Bilder presentieren kann. Ich stehe immer unter zeitdruck und meine freie Stunden nutze ich lieber für`s Malen. Aber wenn hier ein große Interesse und Nachfrage entsteht bezüglich HP-Gestalltung, fiende ich die Idee mit der Anleitung nicht schlecht.
    Dana
    Signature
  • Page 1 of 2 [ 22 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures