KunstNet uses Cookies. Details.
  • Die Willkür der sogenannten nachtraditionellen Gesellschaft

  • exam Die Willkür der sogenannten nachtraditionellen Gesellschaft
    .. geht mir auf die Eier.

    Ist der Nachlaß der Mindbreaker des vergangenen Jahrhunderts so wenig wert, daß jetzt alles in sanft virtuellem Sein, gleichsam wie in rosa Watte erstickt?

    Selbst Menschen wie ratzekater schwelgen in Reproduktionen, heliopo geruht zu Umgarnen und Mebert nicket stumm auf dem ganzen Tisch herum.

    Manchmal könnte ich einfach kotzen.

    Dieser eierlose Subjektivismus ist es nicht wert, als eigene Stilrichtung in die Kunstgeschichte einzugehen!
  • Herr Lehmann
    Herr Lehmann
    lol zeig mir mal eine reproduktion von mir - cool was nimmst du? tut das weh? :D
    und warum nimmst du das wort so in den mund als ob du ihn dir danach mit seife auswäschst?
    hast du ne winterdepression?
    finde es cool das du aus dem was dich beschäftigt einen ismus machst. und vielleicht ist das die geburtstunden des eierlosen subjektivismus. du schlingel :)

    mfg
    -1/0-
    Signature
  • dirgiSpoT
    genau alles scheisse. gute scheisse.
    drauf geschissen. geht um den moment mit spass an der scheisse.
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • exam
    Pardon, ich habe natürlich vergessen Herrn kümstlichbegabt explizit zu erwähnen. Aber er ist ja mit/in obigem Statement ohnehin implizit. *g*
  • dirgiSpoT
    Schwerer satz
  • iracsa
    Dank an die "Mission Maxe zur Rettung des Eis im Subjektivismus" für den enagierten Einsatz im Dienste einer gute Sache.
  • repsaJ_E
    Herr Maxe Ihre Sorgen möcht ich haben.
    Sie sind wohl ein Aufrüttler?

    Sie zeigen ja auch gerne Ihr Spazerl
    da kann es schon sein das Ihnen schnell was auf die Eier geht.

    Übrigens hätt ich da ein gutes Rezept für gefüllte Eier
  • elleovdemrd
    Das Wort zum Donnerstag:

    Ist der Klodeckel noch so sauber,
    findet man doch Bakterien dort, ohhh Zauber!
    Keimen auszuweichen,
    ist nicht ohnegleichen!
    Fällt der Deckel erst aufs Hirn,
    ohhhh ...sollte man was dagegen tun!
    Kommt der Brechreiz erst zu Tage
    gibt es Renni... für alle Tage!
    Lieber Magen, warum bist Du nur so gereizt,
    Renni..., das Fördermittel, folgt doch gleich!

    Will man Renni... doch nicht nehmen,
    liegt man völlig flach daneben!
    Völlig rezeptfrei...
  • elleovdemrd
    Vergessen: Copyright by drmedvoelle
  • exam
    Tja ratzekater, das hier ist z.B. eine Reproduktion:

    War ich gut, Schatz? (Reihe Weihnachtsüberraschungen)
    wie Du recht gut weißt.

    Und dieser elende Subjektivismus ist nicht nur etwas, was nur mich beschäftigt, sondern auch noch eine ganze Reihe anderer Menschen, und außerdem leider eben ein Symptom der aktuellen Kunstszene.
  • ratzekatze
    ratzekatze
    herr maxe klären sie mich bitte auf :

    https://de.wikipedia.org/wiki/Subjektivismus

    damit ich auch mitreden kann :D
    merci
    Signature
  • Egon Miklavcic
    Egon Miklavcic
    Liebe Freunde wenn Ihr mehr arbeiten würdet - statt Euch gegenseitig anzuflegeln -

    würdet Ihr besser werden - mehr verkaufen
    und es nicht nötig haben hier Euch so erbärmlich über andere aufzuquargeln -

    Kehrt zuerst vor der eigenen Tür und haltet so etwas ähnliches wie einen Weihnachtsfrieden
  • lleiret
    da ich nix verkaufen möchte und den weihnachtsfrieden für eine gutbürgerliche illusion halte, mich ich mich doch mal ein, allerdings dies ohne flegeleien

    mich würde mal ne halbwegs ausgefeilte - soll heissen - präzisere, detailliertere und nicht kontextlose ausführung von der eingangs erklärten maxe-position interessieren. jedoch dazu, um die positionen dieser durchaus legitimen diskussion (nennen wir's vorerst "kurzen anprangerung ohne ausführung") besser einordnen zu können.

    es mag allerdings durchaus sein, dass ich sporadisch maxe beipflichten würde, wofür allerdings noch wie gesagt eine erstzunehmendere ausführung fehlt. den grund für die diskussion könnte ich mir interessanter vorstellen, als es die weiterführung derselben hier preisgeben möchte...
  • Herr Lehmann
    Herr Lehmann
    wischiwaschi
    maxe warum empfindest du dies als reproduktion?

    mfg
    Herr Ps
    Signature
  • iracsa
    naja, jemand der, ey wild, "kotzen" in Kunstforen schreibt und nen Foto von seinem Schwanz in der Galerie hochläd (voll innovativ mit Link auf irgendeinen Sch.eiß - wir hatten es alle noch nicht bemerkt aber jetzt wissen wir, dass das Web voll von Müll ist (also dank für die Erbaung schaffende Erkenntniserweiterung an dieser Stelle, maxe) - der läßt doch sich durch Kleinigkeiten wie der Definition von Begriffen nicht in seiner Mission aufhalten, ratzekater.

    Dank übringens auch an EgonM für die wahrhaft friedensstiftenden Worte aus der hart arbeiten Hasenaquarellmalerecke.
  • trebeM
    :-))))))))))))))))
  • spmet-rus-spmet
    Innovationen auf Hausfrauenniveau. Gräusliges Zeug allenorten.
  • Egon Miklavcic
    Egon Miklavcic
    naja, jemand der, ey wild, "kotzen" in Kunstforen schreibt und nen Foto von seinem Schwanz in der Galerie hochläd (voll innovativ mit Link auf irgendeinen Sch.eiß -
    Dank übringens auch an EgonM für die wahrhaft friedensstiftenden Worte aus der hart arbeiten Hasenaquarellmalerecke.


    ----
    Weißt Du wie hoch das "Haseaquarell" von Kunstexperten
    geschätzt wird - ich hab mir voriges Jahr das Original in London angesehen :-)
    Wenn Du nur 1/2% davon pro Jahr verdienen würdest - könntst ,würdest auch Du Dich hier sicher gepflegter Ausdrücken :-)
  • iracsa
    Nein, weiß ich nicht. Aber ich bin neugierig, verräts du es uns? Ich würde nämlich gerne wissen, wie viel man pro Jahr verdienen muss, um sich gepflegt ausdrücken zu können. Und wo wir grade dabei sind, falls du zufälligerweise auch belastbare Informationen zu Hand hast, wie viel man pro Jahr verdienen muss, um seine gepflegt formulierten Gedanken dann auch in grammatikalisch und orthographisch korrekter Form schriftlich niederlegen zu können, dann wäre für diese Information ebenfalls dankbar. ;-)
  • Egon Miklavcic
    Egon Miklavcic
    um sich gepflegt ausdrücken zu können. Und wo wir grade dabei sind, falls du zufälligerweise auch belastbare Informationen zu Hand hast, wie viel man pro Jahr verdienen muss, um seine gepflegt formulierten Gedanken dann auch in grammatikalisch und orthographisch korrekter Form schriftlich niederlegen zu können, dann wäre für diese Information ebenfalls dankbar. ;-)


    :-) Das ist äußerst variabel -
    aber wer mit guter Arbeit auffällt hat es nicht nötig auffallend vulgär zu reden nur um von der Umwelt bemerkt zu werden
  • Page 1 of 3 [ 53 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures