KunstNet uses Cookies. Details.
  • Gleichmässige Flächen mit Lascaux Studio

  • bellheim Gleichmässige Flächen mit Lascaux Studio
    Hallo,

    ich bin absoluter Newbie, und brache unbedingt fachlichen Rat. Ich möchte eine grosse Fläche gleichmässig Deckend mit Lascaux Permanenrot decken. Welche vorgehensweise wäre empfehlenswert? Mit wievielen Anstrichen sollte ein gleichmässiges Ergebnis erzielt sein? Ist es ratsam die Farbe zu verdünnen, sollte ein Verzögerer eingesetzt werden? Weiss zuvällig noch jemand wieviel qm2 man ungefähr aus einer 500ml Flasche herausbekommt?

    Danke für die Hilfe.
  • reteP
    Hallo, Bellheim,

    um welche Farbe geht es denn? Aquarell? Gouache? Acryl? Öl?

    Gleichmäßige Flächen mit Acrylfarben kriege ich mit verdünnter Acrylfarbe (ca. 5 Teile Farbe, 1 Teil Wasser) und einer Maler-Rolle aus Schaumstoff (!) hin. So eine ganz simple, die auch Anstreicher verwenden, gibt's für paar Euro im Baumarkt, auch in verschiedenen Größen.

    Schönen Gruss

    Peter
  • bellheim
    Hallo,

    danke für die schnelle Antwort. Ja es geht um Lascaux Studio Acryl.

    Reicht denn für das Ganze ein Anstrich?

    Wie ergiebig ist die Farbe dann ungefähr (ca. qm2)?
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • reteP
    Hallo, Bellmann,

    malst Du auf Papier oder Leinwand oder Malpappe?

    Auf Leinwand und baumwollbezogener Malpappe würde ich mit einer leichten Dispersionsfarbe oder Gesso grundieren. Dann müßte ein einmaliger Aufstrich reichen, zumindest bei einer so guten und hochpigmentierten Farbe wie die von Lascaux. Und mit 500ml müßtest Du meiner Erfahrung nach auskommen. Ich bin bei meinen Großformatigen (ich habe aber nur wenig größere Bilder gemalt) von ca. 150 ml pro Quadratmeter ausgegangen, allerdings mit Lukas Acryl fluid, die etwas "flüssiger" ist als Lascaux.

    Schönen Gruss

    Peter
  • bellheim
    als malgrund benutze ich eine baumwoll leinwand.

    ich habe schon versuche auf acrylpapier mit einer grundierung mit der ziemlich preiswerten goja trion acrylfarbe gemacht.

    jetzt überlege ich halt' wie stark eine verdünnung der lascaux farbe aus kostengründen sinnvoll ist. 100ml pro qm2 von der, doch recht kostspieligen, lascaux farbe wären so ein wunschziel von mir. gerade bei rot ist es ja nicht so einfach mit verdünnter farbe eine schöne gleichmässige deckung hinzubekommen.
  • reteP
    Hallo, Bellmann,

    bevor ich gleich erst mal für einige zeit offline gehe, noch schnell eine Antwort:

    Goja Trion kannst Du durchaus als Grundierung auch auf Leinwand nehmen.

    Allerdings: Mit 100 ml 2 qm zu füllen, und das auch noch schön, deckend... Puhhh, ich weiß nicht, ob das möglich ist. Und bedenke bitte: Wenn das schief geht, und Du das Mißlungene wieder abwaschen mußt (was Wasser, Farbe und Lösungsmittel kostet), wird es viel teuerer, als wenn Du von Anfang an ordentlich gefärbt hättest.

    Eine Alternative wäre natürlich, Lascaux und Goja zu mischen, aber auch das kann gründlich schief gehen. Man weiß NIE, wie gemischte Farben im Laufe der Trocknung reagieren. Habe mal Blau von Lukas und Blau von Gerst***** gemischt, nach zwei Tagen war alles grünlich :-((((((((((((((((((((((((((((((

    Viele Grüße

    Peter
  • Page 1 of 1 [ 6 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures