KunstNet uses Cookies. Details.
Malerei, Real, Figural, Zimmer

TitleDas orangene Zimmer (Orgie I)
Material, TechniqueAcryl und Öl auf Mischgewebe
Dimension 100 x 150 cm
Year, Location2009
Price 3000 EUR Purchase
Tags
    Categories
    Info4387 20 74 21 5 by 6 - 39 Votes
    • 20 Comments Sign in to leave a comment.
    • marlene
      marlene
      das ist absolut super.....spricht mich sehr an diese stimmung.....lieber gruß manu 6 und schieb
    • cornelia kunert
      cornelia kunert
      tolles bild, erinnert mich ein bisschen an eric fischl, dessen arbeiten ich liebe.
    • efwe
      efwe
      kunst
    • efwe
      efwe
      nix kunst das -@obstler ha¿
    • efwe
      efwe
      qualitaetsauffrischung jetzt--
    • Franziska Kolbe
      Franziska Kolbe
      Toll!
    • Nadine Schuller
      Nadine Schuller
      Geniales Bild!
    • stiller-art
      stiller-art
      @@@ VOLLE PUNKTZAHL! ABSOLUT BEEINDRUCKEND!@@@
    • U. Ziethen
      U. Ziethen
      Fünf sterne von mir für das bild!
      Die welt auf dem kopf ist ....
    • art_ep
      Ja, das ist wirklich gut, danke für's schieben! Von mir *****

      Liebe Grüße von Petra
    • efwe
      efwe
      push---
    • efwe
      efwe
      absolut ....i like it--
    • DeP
      Kann jetzt endlich bewerten. *****
    • simulacra
      simulacra
      Wunderschön...
    • DeP
      Sehr gute Ausführung ...
      die Spannung liegt bei mir eher im kleid der Dame oder in dem Deckenbehang bzw. dem Bodenbelag.
      Die agierenden sind schon sehr abgehoben. Toller Malstil.
    • reiaMniraK
      Kopflosigkeiten - auf mehreren Ebenen. Tolle Sache!
    • Sarah
      Sarah
      prüde kunst ist langweilig.
    • Annemarie Siber
      Annemarie Siber
      .. und mal wieder steht alles ein wenig Kopf ;-)) Technik, Ausführung, etc. großes Kino.... Thema.... da muß ich leider passen - halte mehr von Liebe machen, als von Orgien ;-))
    • Sarah
      Sarah
      bin sehr begeistert!
    • Jörg Wiedemann
      Jörg Wiedemann
      Das ist ja klasse! Wow!!
      Gruß Jörg