KunstNet uses cookies and displays interest-based ads. details. ablehen
Ran, Seidenpapier, Tuschmalerei, Ichimonji, Hidetora, Malerei

hidetoraichimonjiranSeidenpapier

  • Avatar
    Uploaded by Manfred Tausch on 01/18/2010

    Fürst Hidetora Ichimonji,
    die tragische Hauptfigur aus dem Film 'Ran'.

    Tusche auf 'nem Stück zerknittertem
    Seidenpapier aus'm Schuhkarton,
    ein wenig digital eingefärbt.

TitleDes Wahnsinns fette Beute
Material, TechniqueTusche auf Seidenpapier
Dimension 27 x 37 cm
Year, Location2010
Price Purchase
Tags
Categories
Info1509 6 2
  • 6 Comments Sign in to leave a comment.
  • simulacra
    simulacra
    Ah, ich verstehe. Ja, das hat natürlich auch seinen Reiz. Was ist bleibt auch so, im Gegensatz zum Bleier.
    LG, S
  • Manfred Tausch
    Manfred Tausch
    Danke für die Kommentare.

    @efwe: Am liebsten präsentiere ich das auf dem Bildschirm,
    weil man nur da die Farben gescheit sehen kann
    (das Original ist ja schwarz-weiß).
    Ansonsten klebe ich das Seidenpapier auf einen Bogen Normalpapier.
    Je nach Lichteinfall sieht man dann mehr oder weniger Knitter,
    bei Durchlicht verschwinden die Knitter sogar völlig.

    @synafae: Ich experimentiere gern mit verschiedenen Malgründen.
    Auch Rauhfasertapete oder braunes Packpapier habe ich schon verwendet.
    Das zerknitterte Seidenpapier kommt dem typischerweise verwendetem
    chinesischen bzw. japanischen Reispapier oder Seidenpapier sehr nahe:
    ultradünn und saugfähig. Da sich ein glatter Bogen Chinapapier auch wellt,
    wenn er mit der Tusche in Berührung kommt, kam ich auf die Idee,
    einfach mal Einwickelpapier zu verwenden, das sowieso verknittert ist.
    Dabei fiel mir auf, daß der Untergrund stark meine Art zu Zeichnen
    beeinflußt: Die Pinselstriche werden schneller, ruppiger und ungenauer,
    Details werden eher angedeutet als ausgearbeitet und weil keine
    nachträglichen Korrekturen möglich sind, bin ich auch viel schneller
    fertig, wie bei einer Bleistiftzeichung (wo immer nochmal radiert wird).

    Viele Grüße
    Manfred
  • Maria Rohrbach
    Maria Rohrbach
    Die Augen klasse!!
  • efwe
    efwe
    interessant-das mit demseidenpapier-- wie praesentierst du diese arbeiten?
  • simulacra
    simulacra
    Warum benutzt du eigentlich öfter "zerknittertes Seidenpapier"(beim letzten Bild stand das auch dabei, wenn ich mich recht erinnere). Ist das gewollt oder die "Resterampe" zum verwerten? Hier passt der Titel aber sowas von gut :)
    Eindringlich irre
  • Gast , 1
    es lässt nicht los

Bisher: 492.071 Kunstwerke,  1.933.048 Kommentare,  248.760.147 Bilder-Aufrufe
Stelle eine Anfrage um das Bild: ‚‚Des Wahnsinns fette Beute‘‘ zu kaufen! KunstNet ist eine Online Galerie für Kunstinteressierte und Künstler. Kunstwerke kannst du hier präsentieren, kommentieren und dich mit anderen Künstlern austauschen.