KunstNet uses cookies and displays interest-based ads. details. ablehen
Malerei

  • Avatar
    Uploaded by morzi on 11/02/2010

Titleot
Material, TechniqueOil
Dimension 90x100
Year, Location2010
Tags
    Categories
    Info2141 40 43 14 3.9 by 6 - 60 Votes
    • 40 Comments Sign in to leave a comment.
    • morzi
      morzi
      Lieber Hermann,
      wie wunderbar!
      Es wird eine lange Nacht.

      Vielen Dank
      Liebe Grüße G
    • Gast , 24
      Für morzi (schon mal an dich gepostet, nur daran denkend, dass du dich hier nicht durch diesen kn-brei wühlen wollend dieses vielleicht übersehen könntest):

      🔗


      verbunden: Hermann

    • schroedinger
      schroedinger
      das ambiente!
      für den eisregen.
      raum.
    • lelek
      ... auch wenn jetzt jemand (rein) käme, ist es zu spät. Die Alten,Undigitalen haben ihre Lebensräume verlassen. Und uns die sich gerne in (N)Ostalgie hüllen ihr Mobiliar überlassen.
    • Hanne Neß
      Hanne Neß
      Herrlich!
    • ixX
      ixX
      schiebenswert + liebenswert
    • synafae
      synafae
      *schieb*
    • Gast , 15
      auch dieses werk ist eine feine umgegend
      für königliche pudelmützenhalter. :)

      mfg kg i.

      o
    • Gast , 19
      Erinnert mich immer an Van Gogh´s Zimmer, vielleicht wegen dem Bild an der Wand und der Perspektive auf die Stühle...
    • Gretel
      Gretel
      sieht gemütlich aus. War vor ein paar Tagen bei einem Antiquitätenhändler, erinnert mich. Sehr schön dargestellt!
    • ja ja nee nee
      ja ja nee nee
      das ist ein sehr langweiliges düsteres bild....trifft überhaupt nicht meinen geschmack....*gähn*


      weder langweilig noch düster wie ich finde! vielmehr ... intensiv!
    • Katja Puanecki
      Katja Puanecki
      das ist ein sehr langweiliges düsteres bild....trifft überhaupt nicht meinen geschmack....*gähn*
    • Gast , 15
      Dear Mr. Synafae, Ihre story ist
      die perfekte ergänzung zum
      geilen bild, eine ideale symbiose.

      ö
    • Gast , 14
      Das find ich toll :-)

      LG Susi ❀
    • synafae
      synafae
      Es waren drei

      Dann kamen die Winter.
      Frau M mochte Winterliches, denn Kälte war ihr einziger Kontakt. Im Haus war Wärme, also Leere. Kontakt hatte sie nur draussen, das war ihr klar. Aber auf keinen Fall mit Menschen, denn das waren einfach zu viele. Ein Schauer, pfeifender Wind, manchmal mit einer Hand über die kalte Hauswand streichend, Stufen, das reichte.
      So puhlte sie, wie jeden Morgen im Winter, nach dem Aufstehen die Sitzfläche aus ihrem Küchenstuhl, ging nach draussen, wohl wissend, dass die beiden anderen sich nicht ohne den nackten Stuhl einfach unbeobachtet davonmachten, solange sie dessen Sitzfläche dabei hatte, und zählte die Treppenstufen vor dem Haus nach. Ja, auf die Bälger musste sie Acht geben.
      Die Stufen mussten immer öfter gezählt werden, das war ihr klar, denn mitunter verschwanden während des Tages ein bis drei Stück davon, doch aus irgendeinem Grund kamen sie immer wieder, wenn man sie nur oft genug und gründlich durchzählte.
      So stand sie während ihres morgendlichen Treppenapells, mit der linken Hand fest die Sitzfläche umklammernd, vor der Tür und begann die Stufen zu zählen. Währenddessen wurde ihr etwas unwohl. Langsam sank sie auf die Stufen und bemerkte, dass ein Fremder sie im Vorbeigehen ansprach: "Einen Moment. Ich helfe ihnen! Wo ist denn ihre Familie? Und warum sitzen sie hier auf den Stufen?"
      "Es waren drei!" sprach sie, schloss die Augen und wurde endlich abgeholt.
    • Gast , 7
      Schewupp!
    • Manja
      Manja
      mag ich sehr
      erinnert mich an meine großeltern
      lg manja
    • Chris
      Chris
      @gaby: es wäre fein, wenn du in der ichform tippen könntest. du kannst doch sicher für dich alleine reden/schreiben/denken?
    • Gast , 11
      Na besser nicht. Sonst müssen wir uns den Mist auch noch ansehen.
    • lisa
      lisa
      Hey morzi, sieh bloß zu, daß bald Dein nächstes Bild fertig wird ;)
      Ich wünsch Dir einen himmlischen Rutsch ins Neue Jahr :)))))
    • Gast , 11
      Ist das hier neuerdings die Plattform für unfertige "Werke"?
    • Gast , 10
      Diese art Malerei kannst du nicht beherrschen.

      So soll es sein.
    • kiluga
      kiluga
      hier habe ich gerne vorbei geschaut.. es war mir ein freude..:-)
    • morzi
      morzi
      :)
    • JoernBudesheim
      JoernBudesheim
      :-) thx!
    • Gast , 7
      Kommentare wie dieser sind für mich stets Highligts. Sie rücken so manches, was mein Laienauge übersehen hat ins rechte Licht und ich lerne dabei. Ich wünschte mir, dass unsere wirklichen Experten mehr Kommentare schreiben würden.
    • JoernBudesheim
      JoernBudesheim
      Ich find es zuallererst schön.

      Stimmt, man kann auch sagen, dass vielleicht eine gewisse Tristesse zum Ausdruck gebracht wurde, aber mir fallen andere Sache zuerst auf: Natürlich die Farben! Delikat aber nicht im geringsten geschmäcklerisch. Die seltsamen perspektivischen Verzeichnungen und Verzerrungen - wie der vordere Stuhl zwischen die Tischbeine "gestellt" ist! Noch schöner: der rechte Stuhl, warum steht er neben dem Tisch? und wie seltsam er da hingerückt ist ... eine Einladung? Was wenn sich einer drauf setzt? ... ungewöhnliche Vorstellung --- Irgendwie ein verrückter Stuhl in einem verrückten Bild.
    • Gast , 7
      Mensch morzi, wie machste das nur? Dies scheinbar hingerotzte Bild, stellt für mich die Essenz aller langweiligen Großtanten-Besuche dar, welche ich jemals das zweifelahfte Vergnügen hatte, über mich ergehen lassen zu müssen. Kalt und langweilig wie das Leben das hier geführt wurde.
      Super!
    • Tagedieb
      Tagedieb
      Ein trauriges Bild. Das Draußen scheint nicht zu existieren, das Innere ist karg und trist. Der Protagonist hat sich selbst als Erinnerung an die Wand gehängt.
      Wunderbar gemacht! :-)
    • Gast , 5
      sitzt nun schon eine Weile davor und kann nicht loslassen.... :-)
    • morzi
      morzi
      Vielen Dank fürs Vorbeischaun und fürs Kommentieren
    • lisa
      lisa
      Bei dem Bild hier mag ich am meisten das Foto an der Wand, die Frau scheint die Szene zu betrachten :)
      Was bleibt ihr anderes übrig.
      tja, solange sie keiner umdreht :DD
    • Gast , 2
      Bei dem Bild hier mag ich am meisten das Foto an der Wand, die Frau scheint die Szene zu betrachten :)
      Was bleibt ihr anderes übrig.
    • lisa
      lisa
      ach so, und auch hier wieder, die Komposition, die Flächen, die dunklen, die hellen, die ausgefüllten, die leeren, die ganzen Rechtecke, so ganz unabhängig von den Geschichten, die man sich wieder zu Deinem Bild spinnen kann, ich steh auf Deine Kompositionen :)
    • lisa
      lisa
      Bei dem Bild hier mag ich am meisten das Foto an der Wand, die Frau scheint die Szene zu betrachten :)
    • Chris
      Chris
      Zarte Farben oder dreckiger Pinsel, das ist hier die Frage. Aber die Geschmäcker sind halt verschieden.


      genau ;-) und nix gegen dreckige pinsel, die sind auch manchmal hilfreich...
    • Gast , 2
      Zarte Farben oder dreckiger Pinsel, das ist hier die Frage. Aber die Geschmäcker sind halt verschieden.
    • Chris
      Chris
      für mich wirkt es wie altes dunkles schweres holz und ich finde gerade im kontrast dazu die gestaltung der lampen/fenster etc. gut. dort zarte farben und nur angedeutet... genau dieses spiel gefällt mir ;-)
    • Gast , 2
      So richtig schwer kommt das für mich nicht rüber. Der Schrank sieht aus, als wäre er etwas dünn und das Fenster ist auch etwas platt.
    • Chris
      Chris
      mag ich. mir gefällt wie das "schwere" der alten möbel rüberkommt und die fehlende sitzfläche sowiesoooo...

    Bisher: 500.745 Kunstwerke,  1.944.149 Kommentare,  265.368.023 Bilder-Aufrufe
    Schreib einen Kommentar zum Bild: ‚‚ot‘‘! KunstNet ist eine Online Galerie für Kunstinteressierte und Künstler. Kunstwerke kannst du hier präsentieren, kommentieren und dich mit anderen Künstlern austauschen.