KunstNet uses cookies and displays interest-based ads. details. ablehen
Malerei, Freiheit

  • Avatar
    Uploaded by absurd-real on 03/13/2011

    SamsasTraumTeilIVAuszug: "...Kannst du dich in die Haut eines Menschen versetzen, der die einzigen zwanzig Schritte Freiheit seines Lebens in Richtung seines Todes geht? Das kannst du doch, oder? Auch wenn du’s nicht in vollem Umfang begreifen kannst, so hast du doch zumindest den Hauch einer Ahnung davon, wie sich das anfühlen muss, nicht wahr? Versuch mir nicht zu erzählen, dass du es nicht kannst, du hast lange genug gelebt, um zumindest ein, zwei Ereignisse verkraftet zu haben, die mit großen körperlichen oder seelischen Schmerzen verbunden waren. Und selbst wenn du noch jung bist und diese Erfahrungen erst vor dir liegen, so hast du dir immerhin deine Gedanken darüber gemacht was der Tod eigentlich bedeutet oder bedeuten könnte. Ich bin mir ziemlich sicher, dass du über die Fähigkeit des Reflektierens verfügst, und ich weiß, dass du die Gefühle anderer Menschen nachempfinden kannst, du musst es können. Kannst du aber auch nachempfinden, wie es ist, als Gefangener in einer Zelle zu leben, vielleicht sogar in ihr geboren worden zu sein, in der man weder stehen, sitzen, liegen, sich aufrichten oder überhaupt richtig bewegen kann? Über was denkst du eigentlich nach, wenn du dein ganzes Leben lang eingesperrt bist und nie etwas anderes gesehen, gehört oder empfunden hast als die beschränkten Eindrücke die dein beschränktes Dasein mit sich bringen? Entwickelst du überhaupt ein Bewusstsein? Als was empfindest du dich dann? Von was träumst du? Von Radioberichten, Wärtern, Anstaltsdirektoren, Patienten, Birken, Feldern, Panzerfahrzeugen und einem strahlenden blauen Himmel? Wie mag sich das für einen Menschen anfühlen, wenn er zwanzig Schritte auf seinen Tod zu stolpert und dabei ein lächerliches und erbärmliches Bild abgibt, weil er noch nie zuvor in seinem Leben gelaufen ist? Wenn die Knochen in seinen Gliedmaßen brechen, weil man ihn in seiner eigenen Zelle so fett und schwer gemacht hat, dass er sein eigenes Körpergewicht nicht mehr tragen kann. Ich denke dass du das nicht nachempfinden kannst, auch wenn du es wolltest. Selbst wenn du dir vorstellst, dass alles was dein Leben ausmacht einfach weg wäre, selbst wenn du das schlimmste Leid, das du jemals emfpunden hast, mit 1000 potenzierst, so würde diese Vorstellung nicht annähernd an das heranreichen wovon ich rede, denn am Ende bist und bleibst du ein...!"

Title 20 Schritte Freiheit
Tags
    Categories
    Info 1328 16 3.9 by 6 - 9 Votes
    • 16 Comments Sign in to leave a comment.
    • tescha
      Ist doch toll, oder?
      Es lebe der Freiraum, wenn es doch Keinen einengt!
    • absurd-real
      absurd-real
      hier scheinst du wohl schon eher deinen ´Freiraum´ zu haben,wie?!;)
      apropo wecken; verdammte Uhrzeit!:)
    • tescha

      Ich finde es toll wenn Bilder in mir eine Idee wecken, und gerade dieses Wecken war es auch!
    • absurd-real
      absurd-real
      ..wie immer schön und ´wahrhaftig´ gesprochen ;)
    • tescha
      Das Schöne an unserem Interesse ist die Freiheit der Subjektivität.
      Und ich liebe diesen Freiraum Gefühl zu äußern. :-)
    • absurd-real
      absurd-real
      :) danke für deine Erläuterung tescha!
      ja, den Text habe ich erst später,nach deinen Kommentaren hinzu gefügt!;)
      Lg
    • tescha
      Als ich meinen ^^!^ Kommentar brachte sah ich noch keinen Zusammenhang mit dem "Buchleser", und der Kommentar stand auch noch nicht darunter; meine Bemerkung war also nur aus dem Bauch heraus geschrieben.
      ;-)
    • tescha
      "Aber was ist eine (Darstellende) Urempfindung eines bzw allgemeiner Gedanken?!"

      Ich denke Gedanken entstehen durch die Verarbeitung von Eindrücken, d. h. Bildern, Geräuschen, Gerüchen und körperlichem Empfinden.
      Dein Bild zeigt eine Mischung von Symbolen, Farben und eine Bewegung, die man nicht zuordnen kann. So ähnlich stelle ich mir das unbewußte Denken vor.
    • absurd-real
      absurd-real
      ..der Urempfindung...von Gedanken..hmmhmm..ich komme irgendwie nicht ganz dahinter..Gedanken darstellen:Ok!:)
      Aber was ist eine (Darstellende) Urempfindung eines bzw allgemeiner Gedanken?!
      Ich glaub ich hab mich da ganz schön selbst verheddert =)
    • tescha
      :-)
      Erstaunen,
      über die Darstellung der Urempfindungen von Gedanken.
    • absurd-real
      absurd-real
      ..oder Entsetzen..!?
    • tescha
      Ja, Erstaunen...
    • absurd-real
      absurd-real
      ich tippe mal das bei dir diese ^^ Zeichen nicht bedeuten das du was zum lachen hast..sondern sie sollen lediglich das ! hervorheben? ^^;)
    • tescha
      ^^ ! ^^
    • absurd-real
      absurd-real
      klaro, aber da gibt es auch gar nichts zu verzeihen!
      Die Titel fallen mir erst während oder nach dem Bild ein..ich frage mich dann meist selbst wieso weshalb warum..Fakt ist das die Titel untereinander austauschbar sind; ähnlich wie die Bilder selbst!

      falls es interessiert.das ist ein **verdunkelter-180grad-umdreh-ausschnitt** hiervon:

      der Buchleser! oder wie ich einen Gedanken sichtbar machte..
    • reichklein
      reichklein
      oft fällt mir es schwer, deine betitelungen in deinen werken wieder zu finden und hoffe , du verzeihst, aber ich finde sie von der machart genial, so auch dieses

    Bisher: 540.976 Kunstwerke,  1.990.020 Kommentare,  373.026.135 Bilder-Aufrufe
    Schreib einen Kommentar zum Bild: ‚‚20 Schritte Freiheit‘‘! KunstNet ist eine Online Galerie für Kunstinteressierte und Künstler. Kunstwerke kannst du hier präsentieren, kommentieren und dich mit anderen Künstlern austauschen.