KunstNet uses Cookies. Details.
Körper, Digital, Haut, Zorn, Abstrakt, Digitale kunst

KunstKörperDigitalHaut

Titlemetamorphosis
Material, Techniquefotocollage
Dimension jpg
Year, Location2005 berlin
Tags
Categories
Info828 12 2 3 by 6 - 3 Votes
  • 12 Comments Sign in to leave a comment.
  • eedna
    - sehr cool -
    lg andee
  • lleiret
    sehr geniale arbeit. was ich ganz kleinlaut und höchstens zu bemängeln hätte ist, dass die körnung im torsobereich sich von den anderen bereichen unterscheidet (wenn ich richtig hingesehen habe). das macht aber nicht viel. ein sehr gelungenes bild. übrigens sieht die metamorphose sehr unfreiwillig aus, was ich ganz treffend finde...
  • odnaliW_ocsicnarF
    @piroska. Die Darstellung die hier gewählt wurde finde ich nicht richtig.

    Ich bin ein Gegner grausamer, menschlicher Bilddarstellungen.
    Das sieht jeder anders, das weiß ich schon. Ich würde es anders darstellen, du würdest es anders darstellen, jeder so wie er denkt, mir .... gefällts nicht.LG.Wilando:o))
  • aksorip
    Wilando, was meinst denn du mit die "RICHTIGE" "LÖSUNG" ???
  • odnaliW_ocsicnarF
    Gut, menschliche Entwicklungsstufen darzustellen ist bestimmt eine interessante Aufgabe, sehe ich in dem Bild trotzdem nicht die richtige Lösung. Machs gut.LG.wilando:o))
  • El-Meky
    El-Meky
    Ich mag diese Fotocollage.
    Sie gibt so eindringlich das Gefühl wieder, zu ersticken,
    keine Luft zu bekommen, sich befreien zu müssen.
    Der Oberkörper sieht aus wie eine grosse Lunge.
    und der Gesichtsausdruck, sowie die gesamte Gebärde ist einfach guuut gemacht!
    lg -heliopo-
  • Angelika Reeg
    Angelika Reeg
    na da lag ich ja gar nicht so falsch,
    veränderung,
    ist ein gutes bild übrigens, hab ich dat vorhin vergessen? ooops,sorry
    ;-))
  • tuhsediwhtuom
    jedenfalls ist der Gesichtsausdruck Klasse!
  • sebastian
    sebastian
    an und für sich empfinde ich die metapher des bildes bereits aussagekräftig genug...da muss man nichtmal wirklich zwischen den zeilen lesen!
    kann wie piroska bereits sagte auch selbst nichts ekelhaftes darin entdecken..aufs wesentliche reduziert ohne wirklich ins detail zu gehn, was dann evtl hätte ekelhaft werden können...

    soll vielmehr ne menschliche entwicklungsstufe darstellen..einen zustand der veränderung, der abstoßung des alten..fluktuation und dem damit natürlich verbundenem schmerzempfinden.
    nullpunkt...eine neue haut...eine neue entwicklung..ein neues individuum vielleicht auch!?!

    das alles sollte aber im auge des "interessierten" betrachters liegen...
  • aksorip
    Ich habe das hier gerade entdeckt und schreib' jetzt ohne zu denken, sehr spontan und mir fällt nur ein unheimlich "solidarisches" Gefühl auf, dass sich in mir breit macht...genauso ist es. Genau so. Ich kann da auch nix ekelhaftes dran finden...denn mich spricht die Metapher viel mehr an, sie springt mir förmlich in die Eingeweide.
    Wilando...ich weiß nicht, was Hopfenzitz ist, aber Sebastian, was metamorphosis bedeutet...gut nä?! So, ich muss jetzt mal ein bisschen am Cocon reißen gehen...bis zum nächsten Stadium, ciao.
  • Angelika Reeg
    Angelika Reeg
    da ist wohl einem die haut zu eng geworden?
    hmmm?!! wenn ich es unter diesem aspekt betrachte, kann ich was mit anfangen,
    nur die frage, ob es ihm selbst zu eng geworden ist,
    oder ob es eine macht von außen dazu kommen läßt
    es ist zwar irgendwo schon ekelig,
    aber ich sehe da einen tiefen grundgedanken, nur der erfreut mich nicht wirklich
    lg angy ;-))
  • odnaliW_ocsicnarF
    Was möchtest du mit dieser Darstellung genau ausdrücken. Kannst du dazu etwas sagen? Das Bild selbst finde ich ekelhaft.Machs gut.LG.Wilando:o))