KunstNet uses Cookies. Details.
Fotografie, Architektur, Regenbogen

TitleNochmal ein Regenbogen
Material, TechniqueDigital
Year, Location2005 München
Price Purchase
Tags
    Categories
    Info901 12 6 by 6 - 2 Votes
    • 12 Comments Sign in to leave a comment.
    • Christian Hönig
      Christian Hönig
      Dein Regenbogen gefällt mir sehr gut!
      Technik, Industrie und natürliche Erscheinungen im Gegensatz und etwas schief ( wie im Leben). Und hier dominieren die kalten Farben, was den technischen Eindruck noch verstärkt.
      lg siesei
    • hcodej
      *!*
    • club45
      club45
      sieht aus wie billig und stümperhaft zusammenmontiert - aber wenn man bedenkt, dass es original ist: echt schön!
    • Kleckser
      Kleckser
      hey wuzzele, danke,
      ich werd' ja ganz verlegen hier.
      lg, wolfgang
    • elezzuw
      Kleckser hat einen bewundernswerten Blick für das Schöne im Klaren, Ruhigen, Reinen! Barer Wahnsinn, das Bild!
      Viele Grüße von Sammy
    • Olena
      Olena
      KLASSE!!! Ich könnte mir den Werk auf die Wand hängen und stundenlang anschauen - ich finde die Stimmung irrsinnig schön, fast tut sie weh.
    • Mirjam Voigt
      Mirjam Voigt
      klasse gemacht ;o)
      lg,mivo
    • Kleckser
      Kleckser
      vielen Dank für eure Kommentare, lg, wolfgang
    • Erwin Moser
      Erwin Moser
      hast den regenbogen aber wiklich schön versteckt.. ;)))
    • Mausopardia
      Mausopardia
      kann ich hochklettern? schöner hintergrund! :-))) lg moni
    • odnaliW_ocsicnarF
      Großes Kompliment sür diese Aufnahme Wolfgang. Ein Regenbogen sieht für mich immer so unwirklich aus. Kommt wahrscheinlich daher, dass man so selten einen sieht, die Farben zwar da sind aber nicht greifbar.Einfach schön.LG.wilando:o))
    • GEK
      GEK
      Find ich gut!
      Du hast Dich nicht dazu hinreissen
      lassen, den Regenbogen 'aufzudrehen'.

      Die Position, die Du f.d. Schornstein oder
      Turm (egal was) gewählt hast, find ich
      interessant - gerade nicht mittig, löst
      das eine gewisse - nicht unangenehme - Unruhe
      beim Betrachten aus, und belebt das Bild zusätlich.
      lG, GEK