KunstNet uses Cookies. Details.
Tiger, Gelb, Malerei, Tiere,

TigerUnfertigeGelbMalerei

TitleTrockentiger... mit Gelbgehalt
Material, TechniqueÖl / Leinwand
Dimension 100 x 120 cm
Year, LocationWien 2005
Price Möglicherweise fast fertig *g*
Tags
Categories
Info2102 38 7 6 4.9 by 6 - 7 Votes
  • 38 Comments Sign in to leave a comment.
  • WERWIN
    WERWIN
    ...........^^.......schieb x nach mo......gw
  • WERWIN
    WERWIN
    ...........^^.........wahrlich grandios mo................*gw
  • Olaf Plantener
    Olaf Plantener
    Interessante herangehensweise. Super
  • noraB-riahC
    Sehr gut
  • sueabaraks
    Die letztere Version hier habe ich gesehen.
    Und hatte ich beim Betrachten und Vergleichen mit diesem hier das leise Gefühl, der gelbe Bursche würde für dich wieder zur letzteren werden, dass die Reise von hier in diesen Farbtönen weitergeht.

    Und ja! Vielleicht gehst du den giftigen anderen Burschen auch an, und zeigst ihn hier in seinem Wachsen und Ändern. Und Giftspritzen.
    Bittschön!
    :)
    Und seh ich jetzt grad ein saftiges Orange
  • Mo Häusler
    Mo Häusler
    skarabaeus, eine "letztere" Version gibts hier im Kunstnet ja eh noch... weißer und dunkelschattiger als diese hier.
    Aus heutiger Sicht: Ich hätt vielleicht doch den Waran wieder drübermalen sollen, der mir ganz zu Anfang als Grundskizze in die Quere kam. :)
    Stell dir vor, über dieses gelbliche bzw später weißliche Ding ganz spitzpinselig mit giftgrüner Farbe ein Reptil gesetzt, das wär ein Spaß!
  • sueabaraks
    Liebe Mo,
    heute abend habe ich mir - wieder einmal - viel Mozeit gegönnt.
    Bilder, Kommentare, Austausch... Feinst!

    Vielleicht schaust du ja wieder einmal vorbei und beantwortest meine brennende Frage hier, wohin denn die Reise deines Tigers noch führte.
    :)
  • NIWREW
    Vollfett stark!*****
  • eifachfilm
    eifachfilm
    wow dieser gelbgehaltige tiger fetzt ja gewaltig...
  • euqip
    wunderbarer trockentiger!
  • nielK_H
    * * * * *
  • Mo Häusler
    Mo Häusler
    Christine *gg* is schon passiert!
    ... jetzt bin ich auch wieder gespannt, wohin es geht...
    Mo
  • Christine Heugenhauser
    Christine Heugenhauser
    oooh! shreddertiger! bin spät dran ... aber ...
    FUMMEL BLOSS NICHT MEHR DRAN RUM !!!
    lg
    Christine
  • Mo Häusler
    Mo Häusler
    *schmunzel*
    ... spätnächtliches Lösungsmittelsuchen unter Tigersuchbild.
    Welche Freude!
    Mo
  • Mausopardia
    Mausopardia
    wat so ein tiger doch auslösen kann ;-O
  • rep
    immer werde ich missverstanden.
    :)))
  • rep
    ich hätte da nicht sofort ein lösungsmittel parat.
    wissenschaftler arbeiten aber dran.
    :)))
  • lisa
    lisa
    per..ich bin nicht grundsätzlich männerfeindlich, nur mit manchen hab ich manchmal Probleme *sfg*
  • rep
    ein tigersuchgedicht:

    wie fern
    mag sein
    der kern
    des tigers
    in dessen innern nun
    ne frau n bisschen kramt
    nun denn
    abstraktes fellfarbdenken
    kann man sich hier nicht wirklich
    schenken.

    :)))
  • Mo Häusler
    Mo Häusler
    In Anlehnung an das BonMot: Gib dem Affen Zucker... werde ich hier abwandeln:
    Gib dem Tiger........... den Rest *lol*

    @ kern: Tiger zum Frühstück *g* nö, ich suche was an dem Tiger, in dem Bild. Keinen Realismus, keine mitleidheischigen Expressionen. Sondern................. (maschine qualmt)
    Mo
    Mo
  • rep
    ja.
    ihm.
    genau.
    :)))
  • lisa
    lisa
    was hab ich denn hier verpaßt..gib ihm den Rest, Mo :)
  • Martin Kerntke
    Martin Kerntke
    Moin Mo,
    gabs bei Dir Tiger zum Frühstück? oder wer hat den so abgenagt?
    Oben gefällt es mir der Hintergrund jetzt besser. Entspricht dem Gras der Steppe. Könnte sich auch unten nochmal wiederholen. Der Übergang an der (offenen?) Wirbelsäule ist noch nicht stimmig. Im Gelb ist mir zu viel Weiß drin, daher erscheint es mir zu dicht und kalt. Tiger sind orange. Die Rippen im Oberschenkel halte ich für übertrieben. Immerhin hat er hier seine dicksten Knochen. Auch bei den Vorderläufen und beim Unterkiefer fehlt durch die schwarze Übermalung jetzt etwas die Kontur. Hier fand ich es früher besser.
    In jedem Fall ein spannender Kampf.
  • Mo Häusler
    Mo Häusler
    *smile* danke euch für eure Meinungen - wie ich lese, entpuppt sich für euch die Version drei (der halbskelettierte entfärbte Tiger) als Favorit.
    Ja, der ist mit Sicherheit der eindeutigste, sag ich mal salopp - zumindest, was seine plakativ vorgetragenen Nöte betrifft. Ich war durchaus versucht, ihn zuerst schon als Fast-Endversion vorzustellen - doch glich er mir zu sehr den von mir bereits begangenen Wegen.
    Dieser hier ist nun in seinen brachialen Kontrasten und in den übertrieben abgedunkelten Schatten sicher übers Ziel geschossen. Aber er hat was (für mich).

    @Piroska, du hast recht damit, dass der Trockentiger in dieser Version ziemlich feuchtelt :)) Womit du garantiert recht hast, ist die "revitalisierende" Wirkung des heftigen Kontrasts. Ganz so grossflächig und belebend wollte ich ihn ja nicht belassen, so erschiene er mir vereinfacht und unsensibel - nur das Gelb passt mir irgendwie. Das kreischt und zirpt. Und um das mal reinzubringen, hab ich dicht gemalt.
    Ich werde da wohl noch einige angleichende Lasursegnungen über die Leinwandfläche verteilen. Grade in den dunklen Bereichen wirds ein paar zarte bläulichweisse Akzente geben...(Ob der Titel bleibt, stelle ich durchaus auch wieder in Frage... )

    @ MaGie, ausgestopft? Ich sehe, ich bin auf dem richtigen Weg - jezz geht es an die Reanimation *g*

    @ cornelius, ja, der Knülch wird mich noch eine Weile begleiten... Bilder, mit denen man wüste Kämpfe ausficht, werden vielleicht nicht besser als die hingeworfenen... aber sie werden mit Sicherheit nähere Begleiter, für einen Zeitraum wenigstens... *g*

    ...vielen Dank für eure Worte.
    Ich freu mich, hier meine Tiger loszulassen...

    Mo
  • arteP
    die dritte Version fand ich von der Wirkung am besten, da es war ein wunderbares Zusammenspiel vom Tiger und Hintergrund, in dieser Version gefällt mir beides nicht mehr. Dies ist jedoch nur meine persöhnliche Meinung.
  • Eve Prädelt
    Eve Prädelt
    Hallo Mo,
    mein Favourit bleibt

    Trockentiger... unfer-tiger denn je?
    er spricht mich am meisten an.
    Lieben Gruß
    Eve
  • hateehc
    hallo mo, die dritte fassung hat mir auch am besten gefallen bzw. ich meine, dass du den tiger, so wie du es wolltest, wohl am besten rübergebracht hast. ja,ja, ich weiss natürlich nicht, was du am ende mit dem bild aussagen willst. bei diesem bild gefällt mir der *leidende* ausdruck des kopfes sehr gut. war es das, was du zeigen wolltest? aber

    dazu passt das gelb nicht. auch das hinterteil des tigers ist zu schräg nach rechts geraten. das war vorher besser. bin gespannt auf die endfasung. trotzdem tut mir das arme viechle leid. liebe grüsse cheetah
  • osas
    *fauch röchel kotz*
    (wo zur hölle ist der dschungel ?!)
    starkes bild, herzberührend!
  • Margit Gieszer
    Margit Gieszer
    Hi, auf mich wirkt jetzt dieser gelbe Hintergrund eher fröhlich und der Tiger wie ein ausgestopfter Bettvorleger, wo die Motten reingekommen sind.
    Es bewegen sich nicht so viele Gefühle wie in der letzten bläulichen Fassung, da hat es mich echt gepackt und die Verzweiflung war sehr spürbar, der Tiger am ärgsten verletzt bis in die äußersten Existenzwinkel, trotzdem aber voll lebendig, die leidende Kreatur schlechthin, (noch) gefangen in fraglicher Körperhaftigkeit, unendlich gepeinigt, mit dem Tode ringend. Jetzt ist er tot und ausgestopft.
  • trebeM
    *seuftz****
  • suilenroc
    Hallo Mo, ich bewundere Deinen Kampf mit dem Tiger, der Vorhergehende war der Verletzteste, der Erschreckenste, der Erste der Spontanste, sein kopf gefiel mir am Besten, mit wenigen Schlägen hingeworfen, die Gesamthaltung war sehr gut, nur der Hintergrund rechts und der Rücken-Bauch hätte etwas mehr Bearbeitung bedurft, die diagonale Schwanzhaltung fand ich auch ganz gut.Der Schwanz nah unten, wirkt wie ein Rückzug (Angst) und nimmt formal etwas Spannung raus. In der letzten Fassung ist einiges an der Form (im Schwarz) verloren gegangen, er wirkt mager, in die Enge getrieben - am Anfang war er noch auf Pirschgang, irgendwie kippt jetzt das Hinterteil ein bißchen nach vorne. Manchmal wäre es gut an unsicheren Stellen, das Bild nochmal neu zu beginnen und dort zu probieren, andererseits muß man was wagen, mit dem Risiko auch Gelungenes zu zerstören. Hast Du ihn vielleicht zu fertig gemacht, ich kenne das gut, auch wenn ich ganz anders vorgehe, daß ich zu viel mache, zu wenig offen lasse und damit etwas von Luft und Mystik vernichte. Aber nochmal, ich finde es bewundernswert, wie Du Dich mit einem Thema auseinander setzt, ich nehme an, daß der Kampf noch ein bißchen weiter geht, ich würde mir wünschen, daß Du ihm wieder etwas mehr Selbstbewußtsein gibst. HG Cornelius
  • Kati
    Kati
    Hm, hier fehlt mir etwas beim "Gesicht" des Tigers, fand ich bei Version 3 besser. Dann noch am Rücken ein bissl überarbeitet ... Bin gepannt, ob und wie es weitergeht. Gruß kati
  • aksorip
    Mo, ich habe den Tiger beobachtet, und mich überzeugt die 3. Version in ihrer "Stimmigkeit" am meisten. Ich fühle die Trockenheit...der hier feuchtelt ja fast schon wieder, wächst beinahe wieder zum Sprung heran, kräftigt sich gegen den nie abgeschlossenen Verfall und will nicht mehr "Trockentiger" sein. Verstehst du, was ich sagen will? Das Gelb strotzt und der Kontrast "belebt". Er könnte dir im nächsten Moment "von der Schippe springen", dann ist es ein "Trotzen-tiger" :o) (hö,hö)
    Aber von dem Schicksal der "permanenten,wirbelnden Transformation" ausgehend, gibt es für ihn kein Ende, da kann er ruhig zwischendurch auch mal inkarnieren.
  • El-Meky
    El-Meky
    Sehr gerippig sieht er nun aus. die pirschende Koerperhaltung ist nachwievor gut .
    lg Ella
  • oediF
    ja, schöne version! die vorversion war intensiver in der aussage, hier spür ich aber jetzt das verlangen grün/blautöne einzufügen.
    glg
  • Mausopardia
    Mausopardia
    hi mo, ich glaube dem da oben reicht es jetzt auch, seine krallen kratzen vor innerem zorn den boden, obwohl er am ende zu seinen scheint -
    aber der schein trügt oft!? lg moni "gg"
  • tuhsediwhtuom
    Nö, gefällt mir nicht mehr:(
  • Rockfern
    Soll er Dir nur genügen, oder willst Du diesen rotierenden Ball
    der Dir Befriedigung gegen die Magenwände schlägt?

    Ist Dein Magensäurespiegel abgesackt? ;-o
    Birte