KunstNet uses Cookies. Details.
Fotografie, Menschen, Akt, Sepia, See, Portrait

FotografieMenschenaktSepia

  • Uploaded by fred-art

    Anregungen und konstruktive Kritik wie immer herzlich willkommen!

TitleClaudia II
Material, TechniquePhotography
Dimension 50x70, 20x30, 13x18
Year, Location2005 Emmering
Price Purchase
Tags
Categories
Info2481 10 2 5 by 6 - 4 Votes
  • 10 Comments Sign in to leave a comment.
  • trAteV
    @Fred: Perfektion ist nicht immer entscheidend, hilft aber mitunter die Bilder besser zu machen. Z.B. kann der Betrachtungsstandpunkt die Nase des Modells länger oder kürzer, dicker oder dünner, mit oder ohne Schatten erscheinen lassen, was sich dann auch direkt auf Gefallen bzw. Nichtgefallen auswirkt.
    Wichtig ist, dass Du Deinen eigenen Stil! entwickelst und das DIR und dem MODELL!!! die Bilder gefallen und die Arbeit vor und hinter der Kamera Spaß macht. Du bist mit Deinen Bildern auf einem sehr guten Weg, DEINEN Stil zu entwickeln. LG Michael
  • Eve Prädelt
    Eve Prädelt
    das drumherum ist aber stimmig, gefällt mir viel besser als Studioaufnahmen, wirkt natürlich und echt. Einfach schön.
    LG
    Eve
  • fred-art
    Nochmal vielen Dank für die Kritik.
    Ich sehe mich als Amateurfotograf und -Maler und strebe auch ganz bewusst nicht nach Perfektion. Dafür gibt es doch die Profis.
    Trotzdem ist mir jede konstruktive Kritik willkommen, denn wenn ich aufhöre, mich verbessern zu wollen, dann kann ich es auch gleich ganz sein lassen.
    Was ich in meine Bilder reinzupacken versuche, sind Gefühle und Stimmungen meinerseits, oder auch den Charakter des Models. In dem Augenblick, in dem dieses Bild entstanden ist, hat mich in erster Linie der Blick von Claudia berührt. Wie oft spüre ich auch in mir diese Sehnsucht, diese Träume, diese Wünsche, die dieser Blick jedenfalls in meinen Gedanken visualisiert. Um diesen Moment festzuhalten habe ich den Auslöser gedrückt, ohne mich vorher mit dem 'Drumherum' zu beschäftigen.
    Der Claudia gefällt dieses Bild auch sehr, obwohl sie bei ihren eigenen Bildern die schärfste Kritikerin ist.

    Viele Grüße

    Fred

    ... so viel wollte ich eigentlich gar nicht schreiben.
  • trAteV
    Gutes Portrait! Ich schließe mich Rashida an. Die Perfektion der Glamour-Fotografie wirkt auf mich manchmal zu steril und unnatürlich. Geronimo hat mit seinen Anmerkungen recht, aber wie Du sagst, manchmal geht es halt nicht anders, was Ausnahmestandpunkt und Ausrüstung anbetrifft. LG Michael
  • RASHIDA
    ps: -die "abgesoffenen" haare haben auch etwas für sich!-
    sieht dann nämlich nicht wie eine "studioaufnahme" aus!!
    beste grüße
    RASHIDA
  • fred-art
    Erstmal vielen Dank für die vielen Kritiken.
    Das Orginal ist weit weniger Gelbstichig, als ich es jetzt hier im Forum sehe, ich weiß nicht, woran das liegt. Evtl. habe ich dort Farben benutzt, die im Web nicht dargestellt werden können. Das Orginal geht mehr ins Braun.
    Den Horizont konnte ich in diesem Fall nicht viel anders darstellen, da wir an einer Böschung standen, die zum See hin abfiel und von daher nicht viel Raum nach hinten vorhanden war. Hinzu kommt das 50mm-Objektiv, was bei der EOS 20D wie eine 85mm-Brennweite funktioniert.
    Die Farben wurden bewusst so 'flach' gemacht, weil ich mit den Sepia-Bildern versuche, altes Bildmaterial nachzustellen, zumindest bei den echten alten Fotos meiner Sammlung sieht es ähnlich aus. Das die Haare etwas 'abgesoffen' sind, habe ich allerdings nicht bemerkt, und muß Dir recht geben. Wie man am Himmel sieht, es war recht bewölkt, evtl. hätte ich zum Reflektor noch einen Blitz benutzen sollen.
    Danke für die Tipps, werde sie das nächste Mal mit einfließen lassen.

    Viele Grüße

    Fred
  • cobolt
    cobolt
    Zuerst muss ich sagen, dass ich kein Fotograf bin und die fotografische Leistung nur subjektiv beurteilen kann. Das Foto gefällt mir, aber für mich besitzt die Aufnahme zuwenig Lichttöne, so dass es für mich insgesamt ein wenig zu dunkel und leicht vergilbt wirkt. Ein paar weiße Reflex- oder Kontrasttöne hätten das vermieden. Dann würden die Haare auch nicht wie eine schwarze Fläche wirken und so dominant erscheinen.
  • RASHIDA
    Hallo ,
    ich finde den bildausschnitt super- auch des wassers wegen- keine frage!
    die tönung des fotomaterials genial!- drückt intensität aus und ist ein
    bild ganz einfach zum durchatmen!!
    gelungene komposition-
    meint, grüßt, RASHIDA
  • geronimo
    geronimo
    hi, es kommt natürlich darauf an was du aussagen möchtest, aber für mich ist die kameraposition zu niedrig, die nase und die schatten unterhalb des kinns gefallen mir daher nicht so sehr. zudem empfinde ich das foto als etwas zu dunkel. wodurch auch die tonwerte im haar ganz verlorengehen. das halbprofil, mit dem verdeckten, aber doch durch die augenbrauen "sichtbaren" rechten auge, stört mich am meisten. den horizont des wasser hätte ich weiter nach unten gezogen...but as said, as you like it..
  • Mirjam Voigt
    Mirjam Voigt
    dieses zweite gefällt mir besser von claudia.
    wieder feine tönung ;o)
    lg,mivo